Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 8 Kommentare

Apple werkelt an Chromecast und Fire TV-Alternative

HDMI-Dongles wie Googles Chromecast und auch Amazons Fire TV Sticks erfreuen sich sehr großer Beliebtheit. Apple will, angestachelt vom Erfolg der Konkurrenz, nun selbst einen günstigen und kompakten Ableger des Apple TV auf den Markt zubringen, schließlich ist nicht der Verkauf eines solchen Sticks wichtig, sondern noch mehr Nutzer für die eigene Streaming-Plattform zu begeistern. 

Das Streamen von Multimedia-Inhalten auf den eigenen Fernseher nicht mehr mit Hardware-Anschaffung von mehreren Hunderten von Euro verbunden sind, beweisen Unternehmen wie Google, Amazon und Roku (um nur die Besten der Branche zu nennen). Alle drei bieten HDMI-Dongle wie Fire TV Stick und Chromecast, zu attraktiven Preisen und mit tollen Features an.

Für die Apple-Fans gibt es nur eine Möglichkeit, um auf die sehr umfangreichen TV Serien, Filme und auch Musik an einem Fernseher zuzugreifen: Apple TV. In der neusten Version inklusive 4K-Ausgabe kostet eine Apple TV mindestens 199 Euro, während ein Amazon Fire TV Stick nur knapp 30 Euro kostet. bei solchen Preisdifferenzen ist es kein Wunder, dass HDMI-Dongles sich so gut verkaufen. 

chromecast
Google ist seit 2013 mit seinem Chromecast einer der führenden Anbieter von HDMI-Dongle / © Google

Berichten zufolge soll Apple nun selbst an einem HDMI-Dongle arbeiten der im Funktionsumfang und höchst wahrscheinlich auch im Preis denen der Konkurrenz entspricht. Über einen Release wird auch schon spekuliert und mit der ersten Hälfte des kommenden Jahres angegeben. Seitens Apple gibt es aktuelle zu diesen Gerüchten keinen Kommentar.

Würdet Ihr Euch einen Apple TV "Stick" kaufen? Wenn ja wie viel würdet Ihr für den Apple HDMI-Dongle zahlen?

Quelle: Slash Gear

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

8 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich besitze den Chrome Cast ultra, da ist die 4k Auflösung erachtenswert und hat sogar statt 70€ nur 40€ gekostet und benutze es sehr oft für YouTube und da brauche ich nicht noch ein Apple TV für hunderte von Euro.


  • Max vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Ich würde mir das mit Sicherheit anschauen, denn auf dem AppleTv, lässt sich z.B. die Amazon Video App besser bedienen und ist übersichtlicher also auf dem FireTV, leider. Der aktuelle AppleTV ist mir allerdings zu teuer und bleibe daher erst einmal beim meine FireTV Gen 1 und einem FireTV Stick Gen 2.


  • Meines Erachtens ist das Google Universum, welches quasi nach fast überall offen ist, momentan konkurrenzlos.
    Der Chromecast kann einfach alles Streamen - außer Prime (was man spiegeln kann).

    Bin mal gespannt was Apple da bringen möchte. Denen fällt sicher was ein


  • 😂😂😂 Da Apple Google und Amazon nicht als
    ernst zu nehmende Konkurrenz sieht, wird sich der Preis an der NVidia Shield orientieren. 50€ günstiger als der Apple TV und die Leute werden es leider kaufen und die Absatzzahlen der Fire Sticks und Chromecasts in dem Schatten stellen.


  • C. F.
    • Blogger
    vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    „In der neusten Version inklusive 4K-Ausgabe kostet eine Apple TV mindestens 199 Euro, während ein Amazon Fire TV Stick nur knapp 30 Euro kostet.“

    Dafür hat Apple auch 32GB Speicher, einen schnellen Prozessor, etc.

    https://www.apple.com/de/apple-tv-4k/


    • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Nur spielt bspw. der schnellere Prozessor beim Anschauen von Filmen und Co. nicht wirklich eine Rolle ^^ und auch 32GB sind eher unwichtig. Außer man nutzt die Kiste zum Spielen, denn zum Speichern von Filmen, Serien und co. sind 32GB viel zu wenig.

      Und wie man hört ist das Siri Remote unter anderem dank der Glasplatte einfach nur ein schreckliches Design...


  • Apple TV als Stick wäre toll. Gibt ja schon PC‘s in einem USB STICK mit Windows 10.

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern