Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 20 mal geteilt 211 Kommentare

Apple vs. Samsung: Altes iPhone 5s schlägt neues Galaxy S5

Das iPhone 5s ist und bleibt das meistverkaufte Smartphone der Welt und schlägt auch lange nach Marktstart das weitaus neuere Galaxy S5. Doch Samsungs Marktüberschwemmung trägt Früchte. Insgesamt haben beide Hersteller einander nichts entgegenzusetzen.

Eine zweimal 12 Megapixel Dual-Kamera ist bei einem Smartphone für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 101
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 186
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
iphone s5 3
© ANDROIDPIT

Der Smartphone-Markt ist fest in der Hand von zwei bis drei Herstellern. Das ergibt eine Counterpoint-Analyse im Mai. Fünf der zehn in dem Monat meistverkauften Smartphones in 35 Ländern kommen aus dem Hause Samsung. Das ist eine beachtliche Tatsache, so sieht Marktdominanz aus. Drei Modelle verfallen auf Apple und zwei auf den chinesischen Giganten Xiaomi.

Interessant ist, dass das iPhone 5s laut Counterpoint mit großem Abstand da liegt, wo man es traditionell kennt: auf Platz eins. Und das acht Monate nach Markteinführung. Das Galaxy S5, das fünf Monate jünger ist und somit noch den Glanz des Neuen trägt, bleibt trotzdem auf Platz zwei zurück. Das ist ärgerlich aus Samsungs Sicht, sagt es doch etwas über den Status von Apple aus, dem Samsung einfach keine Konkurrenz machen kann. Noch fehlt den Koreanern das Patentrezept gegen Apple. In den letzten Monaten hören wir immer wieder von sinkenden Absatzzahlen bei Samsung, und das unter anderem angesichts wachsender Konkurrenz aus China.

Womit wir zur Nummer drei im Bunde kämen: Xiaomi, das hierzulande noch absoluter Außenseiter ist, genießt auf dem Heimatmarkt China eine derart starke Position, dass es sich trotz limitierter Distribution in die Top 10 im Mai kämpfen konnte.

counterpoint table
Verkäufe (nicht Lieferungen) im Mai 2014. / © Monthly Market Pulse May 2014

Was sagt uns das über die Zukunft?

40 Prozent aller im Mai verkauften Smartphones waren laut Counterpoint Phablets. Nun ist nicht klar, wie die Analysten den Terminus definieren, aber ein Galaxy Grand 2 ist mit 5,25 Zoll ein Phablet für sie. Genau null davon kamen aus dem Hause Apple, hier zeigt sich also enormes, ungenutztes Potenzial. Sollten sich Gerüchte bewahrheiten, dass ein 5,5-Zoll-iPhone im September vorgestellt wird, könnte das für Samsung höchst gefährlich werden, da sein größter Konkurrent über Nacht den Markt aufrollen und aller Wahrscheinlichkeit nach hart in Samsungs “Phablet-Monopol” einschneiden würde.

Auch zum Thema Langlebigkeit und Werterhalt von iPhones sagen uns diese Zahlen etwas, denn ein iPhone 4S aus dem Jahr 2011 schafft es im Mai 2014 noch immer auf Platz Sechs der meistverkauften Smartphones. Und was die Konkurrenz aus China angeht, so deuten die Zahlen an, dass sich die großen hierzulande etablierten Android-Hersteller bald werden warm anziehen müssen. Ich sage Android-Hersteller, da Apple aufgrund seines einzigartigen Status’ offensichtlich fester im Sattel sitzt als jeder andere Hersteller und fortwährend davon zehren kann.

Momentan fehlt Apple die Produktpalette, während Samsung der Status fehlt. Beide Hersteller fahren ihre Politik mit Erfolg, doch das iPhone 6 könnte die Regeln ändern. Wir sind höchst gespannt darauf, wie Samsung reagieren wird. Der Gewinner steht schon fest: der Kunde.

Quelle: Counterpoint

Top-Kommentare der Community

  • Der Carl 18.07.2014

    Dein Profilbild spiegelt meine Reaktion auf seinen Kommentar wieder...

  • asdf ghjk 18.07.2014

    Es ist und bleibt Fallobst. ^^

  • Hans M. 18.07.2014

    Ich finde die beiden Geräte sind ziemlich gleich auf.

    Jedes hat seine Vor- und Nachteile. Und passt eben für die jeweiligen Neigungsgruppen.

    Sich prinzipiell auf einer "Seite" fest zu beißen ist unglaublich infantil und zeugt von wenig Weitblick.

    Denn ehrlich gesagt kaufe ich das Gerät das mir bei meinem Nutzungsverhalten die meisten Vorteile bringt.
    Ich bin mit keinem Hersteller verheiratet oder bekomme Geld für die Nutzung eines Systems.

    Deswegen bin ich auch dankbar für objektive Blicke über den Tellerrand.

  • Seba 18.07.2014

    jetzt kommen sie ganzen Kinder wieder raus und schimpfen, nur weil man Apple sagt ! Kindergarten

  • Thorsten G. 18.07.2014

    Ich kenne fast nur Leute mit iPhone. Und jetzt?

211 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Hier liegen zwei WindowsPhone und zwei Samsung Tab rum, weil wir sie getestet haben bevor wir jetzt, also seit 8 Monaten, iPhone/iPad testen. Ergebnis, die erstgenannten bleiben definitiv im Schrank. Ganz wichtig ist auch das die Apps nicht Beherrscher meiner Geräte sind und alles ungefragt weiter geben.

  •   32

    Beim der Meinungsverschiedenheit IOS vs Android gehts eingendlich primär um zwei Dinge.

    1. - Kostenfaktor

    2. - Angebliche Innovationen die eher Spielereien und pimpen des Gerätes sind. Hier bietet Android natürlich mehr.

    Sprechen wir aber von echten Primär Anwendungen, so ist Apple in der 1sten Liga was ein qualitatives Produkt angeht.
    Und Samsung verkackt bei qualitativ guter Software. Nicht weil Android schlecht ist. Android läuft mittlerweile wie Apple iPhone. Siehe nexus5.

    Und solange Samsung Design nicht kann, was ja keiner Diskussion bedarf, und nicht auf Vanilla Android setzt, solange wird Apple qualitativ das bessere Gerät sein.
    Unabhängig von den gewünschten Möglichkeiten bzw Anforderungen.

    Ich verstehe nicht dass immer noch soo viele aus Antipathie Apple nicht zugestehen, dass sie ein Spitzenprodukt haben.
    Wer launcher und Spielereien ala Android will soll Android kaufen. Wer das nicht braucht, der bekommt mit dem IPhone ein tolles Produkt.

    Mein Bruder hat in Süd Korea damals zu Beginn das ach so Galaktische S5 gekauft. Nach zwei Tagen war er soweit das Ding an Wand zu werfen. Er will den Feature Overkill nicht.
    Er hat weder die Zeit noch Interesse an solchen "Extras" . Folge -
    Gerät verschenkt und iPhone gekauft.

    Wer die Spielereien nicht braucht bekommt beim iPhone das bessere Produkt. Wer sie will muss halt mit qualitativen Einschränkungen leben.

  • @Nils...wusste ich doch, dass so eine Antwort kommt... Brauch ich nicht... Natürlich brauchst du es nicht, weil das Telefon das nicht zulässt.

    Und warum braucht man 2G only? Nun, es fängt damit an, dass bei Störungen im 3G Netz runter auf 2G kann und man immerhin Edge hat. Oder einfach um Akku zu sparen. Aber braucht man ja nicht.

    Natürlich argumentierst du so, sonst wäre es ja ein Eingeständnis dass ios zu nichts zu gebrauchen ist und du somit deinen Kauf bereuen würdest.

    Ich lasse mir nicht vom System sagen, was ich machen darf und was nicht.

    • Hättest weiter oben schreiben müssen, das nächste Mal einfach auf "Antworten" klicken ;)
      Störungen im Netz? Also wenn bei mir mal kein UMTS verfügbar ist schaltet mein iPhone ganz automatisch um, toll oder?
      Haben meine Androids früher aber auch gemacht, glaube nicht dass das inzwischen anders ist ;)
      iOS ist zu nichts zu gebrauchen und ich bereue meinen Kauf? Ja, bereue wirklich dass ich so blöd war und mir ein iPhone gekauft habe, vor allem mache ich diesen Fehler seit 7 Jahren immer wieder...
      Obwohl, das liegt wohl daran dass es sonst ein Eingeständnis wäre dass ich den Kauf bereue und das iPhone Schrott ist?
      Danke für die Erleuchtung :)

      • Also ich weiß ja nicht wo ihr die Informationen her habt das man bei einem iPhone kein 2G only einstellen kann das ist super simple. Man geht auf Einstellungen -> Mobiles Netz -> 3G aktivieren ... Und dann kann man 3G einstellen oder nicht und so hat man ganz simple mit 2-3 touchgesten 2G oder 3G eingestellt. Wenn man über iOS herzieht dann sollte man schon wissen wie es richtig geht. Und Nils du solltest dich schon ein bisschen besser damit auskennen sonst kommen die Androiden wieder und sagen wir haben keine Ahnung von unserem Telefon.

      • Wenn man LTE hat kann man eben nicht selbst auf 2G umstellen, nur auf 3G.
        Sonst wohl auch auf 2G.

  • Ist es nicht so, dass Samsung einfach, Objektiv gesehen, die Funktionen des iPhones immer versucht zu kopieren? Siehe slow motion also generell der Fokus auf die Kamera usw.

  • hatte heute einer freundin geholfen ihr iphone 5c einzurichten hatte probleme mit der apple id wegen icloud usw danach mit der e mail man konnte keine löschen bzw in den papierkorb verschieben danach habe ich nach dem papierkorb gesucht aber vergeblich am liebsten hätte ich sie getröstet ihr ein sony geschenkt und das eierhandy gegen die wand geschmissen ...
    (ach ja ich war 4 stunden damit beschäftigt, bei meinem android dauert das einrichten knappe 2 minuten )

  • Also ich Habe iPhone und Samsung, natürlich läuft ein iphone besser aber hat mehrere Nachteile als Samsung.

  • Wenn man nur ein Gerät im Angebot hat..

  • Man kann soviel Technik in ein android smartphone packen wie man will, das beste android Handy wird nie so gut laufen wie das iphone!!!
    Und deswegen verkauft sich das iphone auch so gut.
    Die Leute die sich ein android scheiß holen haben entweder keine Ahnung oder kein Geld.

Zeige alle Kommentare
20 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!