Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Apple und Qualcomm in Eintracht, Samsung geknickt
Samsung Galaxy Fold Hardware Gewinner und Verlierer 2 Min Lesezeit 4 Kommentare

Apple und Qualcomm in Eintracht, Samsung geknickt

Wie gewonnen, so zerronnen: Vergangene Woche noch war Samsung mit dem Galaxy Fold der Gewinner, nun sind die Koreaner mit genau diesem Gerät auf die Verliererseite gerutscht. Positive Schlagzeilen machten untersessen andere, nämlich Apple und Qualcomm.

Gewinner der Woche: Apple und Qualcomm

Der Rechtsstreit schwelte seit Jahren, nun ist er endlich vorbei. Apple und Qualcomm haben das Kriegsbeil begraben und eine Einigung gefunden, damit die Qualcomm-Chips wieder im iPhone stecken können. Der Streit um Lizenzkosten vor allem für die Modem-Chips von Qualcomm ist tatsächlich ausgestanden.

Der Leidtragende an der Geschichte ist Intel, denn als Konsequenz fliegen deren Modems aus dem iPhone nach kurzer Zeit schon wieder raus. Apple war ohnehin alles andere als zufrieden damit. Kein Wunder also, dass Intel sich aus dem Modem-Geschäft für Smartphones zurückziehen wird. Für Apple und Qualcomm war es trotzdem eine gute Woche.

qtm052 antenna module snapdragon x50 5g modem
Qualcomm-Modems stecken bald wieder im iPhone. / © Qualcomm

Verlierer der Woche: Samsung

Vor einer Woche war Samsung noch der strahlende Gewinner der Woche mit dem Galaxy Fold, nun stehen die Koreaner genau wegen diesem Gerät auf der Verliererseite. Um die Hamburger Band "Die Sterne" zu zitieren: "Was hat Dich bloß so ruiniert?" Im Falle des Galaxy Fold das Display, denn das ist bei zahlreichen Pressevertretern bereits zwei Tage nach Erhalt der Testgeräte kaputt gegangen.

Schuld war in den meisten Fällen eine Folie, die sich vom Display löst und aussieht wie ein Display-Schutz, aber offenbar ein wichtiger Teil des biegsamen Displays ist. Nur ein Fall ist bisher bekannt, bei dem das Falt-Display trotz der Folie Schaden genommen hat. Aber auch ein Fall ist bei den vielleicht fünfzig Galaxy Fold, die derzeit im Umlauf sind, schon einer zu viel.

Kein guter Start für Samsung in die Zukunft der Falt-Smartphones also, auch wenn natürlich noch nicht alles verloren ist. Bis zum Verkaufsstart ist es noch eine Woche hin, und die finalen Geräte können durchaus besser sein als die Testmodelle aus der Vorserienproduktion. Es bleibt spannend in Sachen faltbare Smartphones.

Was waren Eure Tops und Flops der Woche?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

4 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Als ob sich jemand unter den normalen Kunden ein Galaxy Fold leisten könnte. Kann den Konsumenten vollkommen wurst sein. Bezweifle dass außer den Tech Reviewern und Nerds es kaufen werden. Erst recht für 2000$. Da gönn ich mir einen geilen Urlaub fürs Geld


  • Am Ende gewinnt der Apfel wieder...sie wissen einfach, dass man für einen Preis auch Kunden versorgen muss!


  • Schöne 🍭😊🐰 Ostern allen.


    "Aber auch ein Fall ist bei den vielleicht fünfzig Galaxy Fold, die derzeit im Umlauf sind, schon einer zu viel...."

    Nichts ist perfekt. Samsung sah mit seinem Galaxy Fold aus wie der führende Hersteller den es zu bezwingen gilt. Erinnern wir uns an die Formel 1.
    Testfahrten in Barcelona vor der Saison. Ferrari zeigte sich so dominant, daß selbst Mercedes ins schwitzen geriet. Alle sprachen schon von einer Ferrari-Saison.
    Nach 3 Rennen sieht es so aus....
    Australien : Mercedes Platz 1 und 2,
    Ferrari Platz 4 und 5

    Bahrain : Mercedes Platz 1 und 2
    Ferrari Platz 3 und 5

    China : Mercedes Platz 1 und 2,
    Ferrari Platz 3 und 5...

    Mercedes ist das Team momentan welches perfekt funktioniert, auch wenn das Auto noch nicht perfekt ist.

    Ferrari ist der geknickte. Der Auto was auf dem Papier rigoros perfekt aussieht aber in der Praxis eben nicht perfekt funktioniert.

    Samsung steht nach vielen Skandalen wie explodierende Akkus, usw. massiv am meisten unter Druck der Erwartungen, das das Galaxy Fold das perfekte Smartphone wird. Hier geht es einfach um die Spitze am Markt. Trotz jahrelangen tüfteln ist es eben nicht perfekt. Auf die anderen wird nicht soviel Druck ausgeübt. Huawei schiebt von hinten. Ob deren Klappfon perfekt ist, wage ich mal zu bezweifeln. Aber es sieht gut aus für anderen. Samsung will mit aller Macht zeigen, das nichts dem Fold konkurrenz machen kann. Und so ist es mit Ferrari.... Dieses Jahr muss passen und der Druck ist enorm an der Spitze und da passieren die meisten Fehler.

    Sollte das mit dem Galaxy Fold nichts werden, ziehen andere Hersteller an Samsung vorbei.

    Apple kann, muss aber noch nicht. Die spielen ihr eigenes Lied. Wenn das faltbare iPhone kommt ist denen überlassen. Aber wenn es kommt, dann mit großen Augen der Kunden und alle wollen es haben.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern