Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 56 Kommentare

Apple sprachlos: Samsung will Firma hinter Siri kaufen

Nuance Communications ist das Unternehmen hinter Apples Sprachassistent Siri. Es liefert die Software für die Spracherkennung, gehört jedoch selbst nicht zu Apple. Nun berichtet das Wall Street Journal (WSJ), Samsung sei an der US-Firma interessiert und stoße dabei auf Gegenliebe. Offenbar laufen bereits Gespräche. 

samsung siri
© Samsung, Apple, AndroidPIT

Die Sprachtechnologie von Nuance wird vielseitig eingesetzt, neben Apple nutzt ebenfalls Samsung sie bereits in mehreren Geräten, auch in den kommenden Wearables der Koreaner soll sie zum Einsatz kommen. Nuance ist ein unabhängiger Konzern, zu seinen Kunden zählen neben Apple und Samsung derzeit unter anderem Daimler, Nintendo und Panasonic. Im letzten Fiskaljahr verzeichnete Nuance einen Umsatz von fast zwei Milliarden US-Dollar. Jetzt will Samsung das Unternehmen anscheinend aufkaufen. 

Was der Stand der Verhandlungen ist, sei derzeit unklar, wie WSJ schreibt. Ebenso unklar ist, ob sich ein Verkauf auf die gesamte Firma beziehen würde oder lediglich auf einzelne Segmente. Sollte Samsung Kontrolle über Nuance erlangen, könnte dies Auswirkungen auf die Zukunft von Siri haben und Samsung, das bislang im Wettbewerb der Sprachassistenten weit hinter Apple und Google zurückliegt, perspektivisch einen erheblichen Vorteil verschaffen. Doch nicht nur das: Zu Nuance gehört unter anderem die beliebte Tastatur Swype, welche dann möglicherweise zu einem exklusiven Samsung-Feature werden könnte.

Doch solche Vermutungen sind derzeit rein spekulativ. Wir werden über zukünftige Entwicklungen berichten.

Quelle: WSJ

Top-Kommentare der Community

  • Sandro 17.06.2014

    Na ja... Mir hätte es mehr gefallen, wenn Google hier zugeschlagen hätte. Dann würde jedes Android-Gerät davon profitieren. So wird Samsung die Software höchstwahrscheinlich exklusiv auf ihren Galaxy-Modellen zum Einsatz bringen.

    Ich finde Siri genial. Auch, wenn es oft nur als Spielerei abgestempelt wird. Aber gerade im Auto finde ich Siri unheimlich praktisch. Wirklich das einzige, was ich aus meiner einmonatigen iPhone 5-Nutzung, ich bin kurz schwach geworden, vermisse.

  • Daniel K. 17.06.2014

    Als jemand dem diese Patentstreitereien auf den Sack gehen, würde ich mich freuen wenn das passiert und Apple kein Siri mehr benutzten kann.
    Nicht weil ich ein Samsung Fanboy bin, sondern weil ich es einfach unfassbar finde, was Apple sich alles patentieren lässt, dann klagt, und damit auch noch durch kommt.
    Alles nur, weil Apple ein amerikanischer Laden ist, während Samsung der böse Osten ist.
    Denen gehört mal ein ordentlicher Tiefschlag verpasst!

  • Andreas70 17.06.2014

    G E I L !!

    Das ist doch mal was lustiges...

  • Frank K. 17.06.2014

    Ein Unternehmen, welches ein anderes Unternehmen kauft, um erfolgreicher zu sein. Also wirklich unerträglich. Was fällt denen ein.

  • Thomas 17.06.2014

    wieder eine sache mehr die samsung für mich unsympathischer macht,einfach unerträglich der laden

56 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  •   26

    Moinsen
    Das ist nen Witz Apple gibt kohle für den Beats Mist aus Kopfhörer die absolut nix taugen qualitativ gesehen,und lassen sich gegebenen falls Siri vor der Nase wegschnappen, das kann nicht sein. Sollen se mal nen gutes Angebot vorlegen!


  • Es ist immer wieder schön, zu lesen wie hier auf Artikel reagiert wird und wie sich einige Mitmenschen immer wieder gegenseitig angehen. Es ist so als würde jemand einen Artikel darüber schreiben, dass er aus relativ sicherer Quelle erfahren hat, dass die Erde in wenigen Tagen von einem großen Asteoriden getroffen wird und die Erde aufhört zu existieren. Dann bricht eine Diskussion los, wem wohl der Asteorid gehören könnte, ob er vielleicht vom bösen Feind gesteuert sein könnte, was man alles noch machen könnte, um das Endergebnis verhindern zu können. Und dann sind da noch die, die sich über die von einigen vielleicht zu hastig, unüberlegt und emotional übersteigert hingeworfenen Kommentare auslassen. Mensch Leute es geht hier um ganz normale Vorgänge in der heutigen Wirtschaft: Es wird bekannt, dass sich möglicher Weise ein global Player Kaufinteressen an einem Unternehmen geäußert haben könnte. Neben Auswirkungen auf den Aktienmarkt entstehen daraus im Hintergrund, für uns nicht sofort bemerkbar, Strategien und Handlungsabläufe, die Veränderungen schaffen, ob das Unternehmen nun gekauft wird oder nicht, in jedem Fall bewegt sich etwas und das ist meistens (nicht immer) etwas Gutes für uns Nutzer. Denn meistens bedeutet Veränderung Verbesserung oder gar Fortschritt. Und letztlich profitieren wir Nutzer davon, wenn in den Chefetagen der Großen Planspiele laufen. Ich freue mich über jedes Gerücht, denn es bewegt in der Regel etwas. Und wenn nun Samsung mal davon profitiert, ist Apple gefordert, etwas dagegen zu setzen. Umgekehrt ist es ja auch so. Und das alles verändert und in den meisten Fällen verbessert es die Situation für uns Nutzer/Käufer. Ich jedenfalls sehe keinen Grund zur Beunruhigung sondern freue mich über diese Neuigkeit und vor allem über die Art und Weise, wie hier im Forum "sachlich" diskutiert wird. Es macht immer wieder Spaß, manchem hier zu folgen ;-)


  • Jawoll! Richtig so! Und dann riesige Lizensgebühren von Apple verlangen und so den Iphone-Preis noch höher treiben! Obwohl es mir auch eher zu sagt wenn Google das kauft!


  • @Sandro
    Google muss nicht soviel kaufen, die haben für jeden Sparte entsprechende Abteilungen und Entwickler und werden sich in allen Belangen über die nächsten Jahrzente als der Informations und Telekommunikationskonzern herauskristallisieren. Ich warte onehin nur darauf das Google irgendwann mal anfängt, DSL und Netzprovider aufzukaufen oder gar selbst leitungen zu verlgen.


    • Ganz guter Gedanke, das wegen den Providern. Aber eine Sache möchte ich noch anmerken: Sobald Google über alle Provider herrscht, besitzen sie weltweit im schlimmsten Fall ein Monopol und haben so volle Kontrolle über die Nutzer und die Preise. Dennoch finde ich die Idee sehr gut.


  • Ich erkläre mal, wie ich das sehe: Samsung kauft Nuance auf, Apple wird weiterhin Nuance nutzen, vielleicht zu einer erhöten Gebühr. Wird es zu viel, steigt Apple aus. Dies würde eine Umsatzminderung nach sich ziehen. Wenn Samsung jetzt die Technik von Nuance in ihr eigenes Betriebssystem Tizen implementiert, und sich dieses schlecht absetzt, entstände ein sozusagen unnötiger Kauf. Aber Kauf ist nicht gleich besitzen. Je nach dem wie der Vertrag ausgearbeitet wird, kann es auch sein, das Nuance zu einer Art Tochterfirma von Samsung wird, die ein eigenes Einkommen verzeichnen dürfen und so auch über Neukunden entscheiden dürften.

    Ich denke, Samsung wird sich mit Apple einigen, da Apple Samsung den Kauf von Hardwareteilen in ihren iPhones verweigern könnte und sich da eine neue Firma sucht. Da aber Apple zig millionen Geräte pro Jahr ausliefert, würde das für Samsung wiederum eine Umsatzminderung bedeuten.

    Ich bin gerne bereit, mich belehren zu lassen. Ich freue mich auf Konstruktive Kritik ;)

    @Stephan
    Geile Überschrift! Die passt aus meiner Sicht zum Thema ;)

    @alle Patentstreithater
    Ich denke nicht, das Apple Nuance gleich patentiert hat. Lediglich der Client, der auf den Apple-Geräten konstruiert worden ist, könnte ein Patent beinhalten. Dieser Client würde die Kommunikation mit Nuance bereitstellen, mehr nicht, da Nuance ja nicht Apple "gehört".


  • Also meine erste Reaktion als ich die Ueberschrift gelesen habe war :" HAHAHAHAHAHAHAHA WIE GEIL IST DAS DENN!"

    Dann hab ich den Artikel und die Kommentare gelesen und dachte:" hmmmm so schlimm wird das fuer Appel eh nich werden."

    Und dann nach ein bisschen Sacken lassen dachte ich: "Vielleicht kommt jetzt der Punkt wo Apple und Samsung (und hoffentlich alle anderen auch) sich nicht mehr vor Gericht zerren, sondern einfach akzeptieren dass Technologie / Software fuer alle da ist."


  • AIVC ist eh besser als siri


  • Siri ist auch nicht die grausse Sause, beide Sprachsteuerungen ( Samsung & Siri ) funktionieren nur mit web, ob Samsung vielleicht einfällt wie man in Zukunft interne Dateien findet, ich bezweifle es


    •   58

      Wenn Samsung Terabyte-SSDs in seine Geräte einbaut, wird das sicherlich auch was mit einer offline-Sprachsteuerung. Nur was soll das bringen? Sicherlich 80% der Funktionen, die Siri, Google Now und Co. bieten, setzen zwingend eine Recherche im Web voraus.


  • COOOOL *.*
    Das wär doch mal richtig Geil wenn die sich einigen würden xDDD
    Fettes Danke an die Redaktion für die News. bleibt nur zu hoffen dass das kein Gerücht ist :)


  • Wenn Siri so wichtig ist für Apple hätten sie ja die Firma schon längst kaufen können wie die das mit Beats Audio gemacht haben. So muß Apple sich nicht wundern das andere sich an die Beute anpirschen um einen fetten Fang zu machen. :-)


  • Geld regiert? Wäre ja Hammer wenn es Nuance jetzt versteigern würde. Apple, Google und Samsung bieten um Nuance, wohoooo das würde riiiichtig in die Höhe gehen, denn keiner kommt an die Spracherkennung von Nuance ran.


  • Samsung Power.. Der Laden ist so sympathisch.. Ich kaufe mir bald samsung Aktien


  •   30

    Mann muss sich strategisch absichern..finde ich gut

    bzw. strategisches Management


  • wieder eine sache mehr die samsung für mich unsympathischer macht,einfach unerträglich der laden

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!