Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 31 Kommentare

Apple reduziert die Produktion von iPhone XS, XR und XS Max weiter

Nachdem Apple Anfang November nach mehreren Berichten über die schwache Marktnachfrage beschloss, die Produktion der neuen Modelle iPhone XS, XS Max und XR zu reduzieren, reißt der Strom an schlechten Nachrichten aus Cupertino nicht ab. Im jüngsten Bericht heißt es, die Produktion sei nun noch weiter reduziert worden. Zulieferer melden erste Entlassungen.

Der Hype scheint endgültig vorbei zu sein. Die Produktion der neuen iPhones wird weiter reduziert, da die Nachfrage nach wie vor schwächelt. Leider wird in dem Digitimes-Bericht nicht konkret angegeben, wie umfangreich Apple die Produktion verkleinert. Jedoch heißt es, dass die Lieferanten in Taiwan bereits darunter leiden. Largan Precision, ein taiwanesischer Anbieter von optischen Gläsern für das iPhone, musste 110 Mitarbeiter entlassen, um den Umsatzrückgang im November zu verkraften.

AndroidPIT apple iphone xs max vs iphone x 1
Das iPhone X (rechts) stammt aus dem Vorjahr und gilt vor den neuen Modellen unter Kennern als Kauftipp. / © AndroidPIT

Auch TSMC, das für die Herstellung des A12 Bionic Chips verantwortliche Unternehmen, scheint von Apple den Auftrag zur Stückzahlreduzierung erhalten zu haben. Die dort ebenfalls angesiedelte Produktion des neuen Kirin 980-Chips von Huawei für dessen Modelle Mate 20 und Honor Magic 2 sei indes unverändert hoch.

Da Apple seine Verkaufszahlen nicht mehr öffentlich bekannt gibt, richten sich die Blicke auf den Konzernumsatz. Doch dieser wird angesichts der historisch hohen Preise der neuen iPhones und trotz der schwächsten Nachfrage aller Zeiten gewohnt hoch bleiben.

Haben wir endlich Peak-iPhone überschritten? Teilt Eure Meinung in den Kommentaren mit uns.

Via: Phone Arena Quelle: Digitimes

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

31 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich finde zwar auch, dass man die Preisspirale bei Apple nun ausgereizt hat und wieder etwas zurücktreten muss aber von verramschen (Vorredner) kann keine Rede sein. Was ich Apple mehr vorwerfe ist, dass sie mit den hohen Preisen, die von den Anhängern der Marke ja bis zu einer gewissen (zu hohen) Grenze mitgetragen wurden, auch die Android Konkurrenz motivierte, die Flagships deutlich überteuert anzubieten. Um die 1000 Euro für ein Mate 20 Pro, oder Galaxy Note 9 usw. (auch wenn die Preise relativ schnell sinken) sind einfach als größenwahnsinnig zu bezeichnen und imho nicht mit technischen Bauteilen, Softwareentwicklung usw. zu erklären. Hier geht es einfach nur um Gewinnmaximierung und Shareholder Value. Börsenorientierte Unternehmen müssen eben Jahr für Jahr mehr Umsatz generieren um nicht von den Aktionären abgestraft werden. Wennn es dann technisch nicht mehr groß weitergeht, müssen eben Design und Marketing helfen. Apple ist, denke ich an der Grenze des Zumutbaren angekommen, Samsung, Huawei und Konsorten stehen dicht davor. Das es auch vernünftiger geht beweisen (noch jedenfalls) immer mehr Hersteller z. B. Xiaomi! Mal sehen, wann das Kartenhaus zusammenbricht? Ich habe übrigens gerade ein iPhone XR mit 64 GB neu und noch eingeschweisst sowie nicht registriert gekauft. Jemand hatte es aus einer Vertragsverlängerung direkt zum Verkauf angeboten und der freie Markt hat es mir für 670 Euro gegeben! :-) Immer noch saftig aber eben keine 849 Euro! Knapp akzeptabel, mein Ziel war 650 Euro!


  • Naja. Jetzt beginnt der 8-er Ausverkauf, und die Flaggschiffe werden deutlich günstiger. Apple beginnt nun, sich selbst zu verramschen. Oder geht man nun auf objektive, realistische Preise? Egal wie. Die Zukunft gehört technisch besseren und zudem günstigeren Herstellern wie Huawai und Xiaomi/Honor.. Man hat den Bogen überspannt beim Apfel. Samsung zog nach und spürt es noch drastischer. Das Volk ist nicht mehr bereit, unnötig Geld auszugeben und die Spirale immer schneller zu drehen.


  • Es ist klar, dass bei jedem Unternehmen der Umsatz irgendwann fällt. Das wird genauso Amazon passieren


  • Ich wäre vorsichtig mit solchen Meldungen. Wenn der Umsatz deutlich sinkt kann man davon ausgehen, dass der Absatz zurück geht - auch wenn Apple Geld nicht nur mit Hardware verdient. Sollte dies der Fall sein wird früher oder später auch der Diensteumsatz sinken


  • Tja kannste Mal sehen, wer hätte das gedacht das der Hype Mal vorbei sein wird, es geht bergab.


  • Digitimes schon wieder, die haben letztes Jahr das selbe beim X gesagt und was war am Ende....?
    iPhone-Produktion: Bericht zu zweiter Kürzungswelle wohl falsch


  • Die schwächste Nachrage aller Zeiten, sagt noch mal welche fundierte Quelle?
    Ach, gibt ja keine :=)
    Aber Hauptsache aus nichts einen Bericht gemacht.

    Tim


  • Meine Kristallkugel sagt voraus, dass das nächste iOS-Update nicht mehr für ältere Geräte kommt zw. diese dadurch wie von Geisterhand langsamer werden.

    SO kann man dann doch noch ein paar Leute dazu bringen, die neuen Geräte zu kaufen...

    NilsD


  • Der Zenit, sofern man ihn überhaupt so nenne soll, ist schon länger überschritten. Mit Innovationen, mit denen man früher noch die Kunden davon überzeugen konnten, sich permanent neuere Geräte zuzulegen, obwohl die alten noch jahrelang ausreichend gewesen wären, sind im Moment jedenfalls vorbei.

    Tot ist die Smartphonewelt noch lange nicht, aber die Großen in der Branche straucheln zusehends. Ich denke da nicht nur an Apple sondern auch an Samsung. Aufstrebend sind in Europa immerhin Huawei und Xiaomi. Also woran liegt es? Ich denke die Antwort ist weit komplizierter als Behauptungen wie: "Apple hat die in Bezug auf die Preise endgültig den Verstand verloren" , denn auch Huawei verlangt extrem teures Geld für seine Premiumgeräte. Fakt ist, dass sie in diesem Fall eigentlich alle miteinander den Verstand verloren haben, aber das ist sicherlich nicht der alleinige Grund warum weniger Äpfeln gekauft werden.

    NilsD


    • Huawei und Xiaomi sind sicherlich sehr innovativ unterwegs und immernoch günstiger als Apple. Allerdings ist insbesondere Huawei aus Datensicherheitsgründen in einigen Ländern in verruf. Apple ist da zumindest scheinbar besser aufgestellt.


      • inwiefern sind huawei und xiaomi innovativer als andere ?


      • Huawei bei den Kameras P20 Pro Xiaomi waren glaub ich einer der ersten mit dem Reudizierten Edges..... Inwieweit das Echte Innovation ist sei mal dahimgestellt. Aber der die ist com Iphone 6 -8 bzw. X zum XS auch eher inkrementell


  • Hatte auch beide da XS und XS Max ... beim Max wird eifnach das große Display nicht wirklich genutzt und auch beim XS wird nicht optimal genutzt wenn ich da nur an die graue Fläche unter der Tastatur denke. Zumal iOS inzwischen gefühlt die Power der CPU ausbremmst. Mit den ganzen langen Animationen und Ladezeiten kommt man sich vor wie vor 3 Jahren wenn man als Vergleich zb ein Oneplus 6t Mate 20 Pro oder ähnliche nimmt. Nach den XS Modellen ist Apple für mich keine Option mehr weder preislich noch im gesamtpaket. Verarbeitung Leistung und Funktionen können viele gleich gut oder besser zu deutlich besseren Preisen. Apple hat es inzsichen einfach überzogen.


    • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      die graue Fläche unter Tastatur ist genau richtig da... Das hat nichts mit Platzverschwendung zu tun, sondern dient dazu, dass du dir beim Tippen nicht die Finger brichst.
      Wenn die Tastatur ganz unten am Screen beginnen würde, wäre sie VIEL zu weit unten. Bei Android hast du unten ein Kinn und dann noch Onscreen-Buttons. Beides gibt's bei Apple nicht, also muss man den grauen Balken einbauen, damit die Tastatur nicht zu weit unten sitzt.

      Ich für meinen Teil empfinde die Animationen sogar eher als angenehmer und dadurch schneller. Zu schnelle und kurze Animationen wirken auf mich nicht schneller und flüssiger, sondern ruckliger... Bei iOS reagiert das gesamte OS sofort auf jede kleinste Fingerbewegung und nicht wie oftmals bei Android: App abtippen, 1-3sek passiert NICHTS und plötzlich geht die App "von allein" auf. SOWAS empfinde ich als langsam und ausbremsend. Und das gibt's auch heute noch bei Geräten wie dem 6T.


      • Das mit der Tastatur stimmt so nicht ganz auch das mit den Animationen nicht.
        Als Bsp. benutze ich gerade ein OnePlus 6T. Die Onscreentasten sind ausgeblendet ich steuer dort mit gesten wie bei Apple. Da Kinn ist beim 6T fast ähnlich nicht vorhanden wie beim XS oder X vergleichbar wohl mit dem XR. Somit ist die Tastatur ganz unten und ich kann traumhaft damit schreiben ohne die blöde grau Fläche.
        Die Animationen schalte ich bei Android Geräten in den Entwicklereinstellungen sowieso immer aus somit fliegen die Menüs und wechsel nur so über den Bildschirm.
        Mit iPhone zu arbeiten empfinde ich inzwischen als Krampf und verschenkung von Potential.


      • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Bei dir mag das vielleicht so sein.
        Ich empfinde ausgeschaltete Animationen als absolut schrecklich und als reinste Ruckelpartie.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern