Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 51 Kommentare

Apple produziert weniger iPhones: Sinkt der Stern des Kult-Handys?

Das iPhone - eine Erfolgsgeschichte sondergleichen, die Apple zum wertvollsten Unternehmen der Welt aufsteigen lies. Doch aktuelle Meldungen aus Asien lassen aufhorchen, denn die Produktion für Apples Kult-Handy wird gedrosselt, und zwar für alle drei aktuellen Modelle.

Die Meldung vor einigen Wochen kam recht unerwartet. Das iPhone XR, Apples "günstiges" Einstiegsmodell, verkauft sich schlechter als gedacht und muss weniger produziert werden, um keine zu hohen Bestände zu fertigen, die man nicht mehr los wird. Nun ereilt dieses Schicksal auch die teuren iPhone XS und iPhone XS Max. Genaue Zahlen sind nicht zu erhalten, der Rückgang in den Stückzahlen soll aber durchaus merklich sein.

Ganz unerwartet kommt das nicht. Apple hatte zuletzt bereits angekündigt, dass die Zahlen im so wichtigen Weihnachtsquartal unter den Erwartungen der Wall-Street-Analysten liegen könnten. Der Kurs der Apple-Aktie ging um 3,7 Prozent zurück.

AndroidPIT xiaomi pocophone f1 9817
Hersteller wie Xiaomi üben auch auf Apple Druck aus. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Auch Apple steht nicht außerhalb des Marktes

Aus der Drosselung der iPhone-Produktion wird deutlich: Auch Apple mit seinen enorm treuen Kunden steht nicht außerhalb des Marktes, und der zeigt nun einmal schon lange nicht mehr besonders starkes Wachstum. Der Trend dazu, Smartphones länger als bisher zu benutzen und seltener ein neues Modell zu kaufen, der vor allem in den USA festzustellen ist, ist ein weiteres Puzzleteil, das zu diesen Zahlen gehört. Zudem ist das iPhone seit Jahren ohnehin das Smartphone mit den höchsten Verkaufszahlen pro Modell, und das wird es - Drosselung hin oder her - auch jetzt noch bleiben.

Dass man aber auch heute noch kräftig die Verkaufszahlen in die Höhe treiben kann, zeigen vor allem die chinesischen Hersteller. Xiaomi macht mächtig Druck auf die großen Hersteller und Huawei schickt sich an, Samsung an der Spitze gefährlich zu werden - und das längst nicht mehr mit niedrigen Preisen. 

Was glaubt Ihr, geht es mit dem iPhone tatsächlich langsam bergab? Oder ist das nur ein Spiegelbild des gesamten Smartphone-Marktes?

Quelle: Reuters

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

51 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich fand den Hype um iPhones von Anfang an bescheuert. Ebenso wie ein Smartphone zum Preis zweier PCs. Ganz zu schweigen vom vorm Apple Store campieren um sich wie ein gehirngewaschener Scientologe über den Tisch ziehen zu lassen, aber mal vom gröbsten. Beispiel? Randlos. Wie blind muss man sein um den fetten Rand nicht zu bemerken?!? Und noch was: als Steve Jobs noch Boss bei Apple war hatten die Mitarbeiter Angst, mit ihm im selben Fahrstuhl zu fahren, so ein feiner Mensch war das. Und bevor ich's vergesse nur ein Wort - Foxconn. Apple sucks.


  • C. F.
    • Blogger
    vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    - Apple hat nicht nur neue iPhones auf den Markt gebracht, sondern auch das Macbook Air und den Mac Mini. Nicht jeder wird sein Budget da für ein iPhone ausgeben.

    - Weihnachten kommt erst noch, die Geschenke dazu werden erst noch gekauft.

    - Warum werden die Geschenke erst noch gekauft? Genau: Weihnachtsgeld und -gratifikationen kommen erst mit der kommenden Lohn-/Gehaltszahlung Ende diesen Monats.

    - Erst wenn o.g. Zahlungen auf den Konten sind, gehen die Weihnachtseinkäufe los.

    - Weihnachten ist noch nicht vorbei

    - Erst wenn Weihnachten vorbei ist und die Geschäfte wieder offen haben, werden von den Beschenkten Gutscheine eingelöst und Umschläge mit Weihnachtsgeld in harte Ware umgesetzt.

    - Und wenn die Geschäfte nach den Feiertagen wieder geöffnet haben, rollt die große Umtauschwelle wieder los. Da tauscht bestimmt der ein oder andere das geschenkt bekommene Samsung Galaxy S9 in ein iPhone X* um (ich konnt's mir nicht verkneifen)

    Ergo: abwarten.


  • Bis auf Apple wissen wohl alle was das Problem ist: Die Leute haben keinen Bock mehr bei Apples willkürlichen Preisgebungen mitzumachen. Das iPhone X war teuer; Allerdings war es auch eine komplette Neuentwicklung. Apple bringen die leicht verbesserten Nachfolger raus, die eigentlich kaum teurer sein dürften aber nein, natürlich werden die Preise nochmals angehoben. Der Preis steht in keiner Relation mehr, es ist mittlerweile komplette Willkür. Dass das iPhone XR als eigentlich günstigere, abgespeckte Variante trotzdem so viel kostet wie voll ausgestattete Flagschiffe bei Android ist halt ein kompletter Flop. Klar sind Android-Smartphones auch z.T. bei 1000€ angekommen, da bekommst du aber dann auch das beste was momentan technisch machbar ist. Beim iPhone XS und XS Max bezahlst du für einen Aufguss des iPhone X mehr als beim eigentlich durch die Entwicklung so teurem "Prototypen". Und nein, iOS ist nicht mehrere hundert Euro Aufpreis wert. Da hat sich seit Jahren softwareseitig auch nix großes getan, zumindest nicht dass ich wüsste.

    TL;DR
    Die Preise für iPhones (eigentlich auch die für alle anderen Apple-Geräte) stehen in keiner Relation mehr. Man bekommt keine besonderen Features wie die 3-fach Kamera des P20 Pro, muss aber trotzdem deutlich mehr bezahlen. Das Gesamtpaket ist gut, preislich aber nicht mehr zu rechtfertigen.

    DAS IST NATÜRLICH NUR MEINE ANSICHT ZU DEM THEMA, IHR MÜSST MIR NICHT ZUSTIMMEN!


  • Das mit dem XR fand ich weniger überraschend, denn Apple machte den gleichen Fehler schon beim 5C!
    "Günstigeres" iPhone mit zu geringem Preisabstand zum Top-iPhone.


    • Max vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Das ist kein Fehler von Apple und das Xr ist nicht mit dem 5c Vergleichbar, es sei denn man hat den Kommentar auf Apit gelesen.


  • weniger stückzahl mag sein, aber die verdienen immer noch mehr als alle anderen zusammen. insofern kein grund zur Annahme das die grad pleite gehen...


  • Ich glaube Apple geht pleite 😂


  • Sorry aber...So ein Blödsinn zu schreiben das es mit Apple bergab geht nur weil die Produktion etwas gemindert wird.🙄👈 vielleicht Steckt da auch eine Vorbereitung dahinter das nächste große Projekt.... das erste faltbare iPhone Pad. Mischung aus iPhone und iPad.


    • sind doch alles alte kamellen aber totgesagte leben länger :-) :-)


    • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Apple wird seit Jahrzehnten JEDES Jahr der baldige Tod nachgesagt und am Ende hat Apple größere Zeiten vorgelegt, als jemals zuvor...

      Auch beim iPhone X hat man ähnliches geschrieben, wie jetzt und was war? Das X hat sich direkt nach dem iPhone 8 besser verkauft, als JEDES andere Smartphone - inklusive 200€-Billig-Geräten.

      Auch wenn die Produktion etwas zurückgeschraubt wird, so wird Apple immer noch so viele iPhones verkaufen, dass alle Hersteller, inkl. Samsung und Huawei, nur davon träumen können, mit ihren Flaggschiffen solche Zahlen zu schaffen...


  • wenn das teuerste I Phone € 900 kostet würden die wahrscheinlich wieder viele Geräte verkaufen


    • Rechnen wir doch mal ...

      900€ abzüglich MwSt ergibt etwa 750€ netto ... macht ungefähr $850
      Herstellungskosten des XS Max liegen bei etwa $450 ... UVP von Apple sind $1449

      Apple müsste also die Marge pro XS Max von etwa $1000 auf $400 reduzieren ... damit sich das bilanztechnisch für Apple ausgeht, müssten sie dadurch ihren Absatz um 150% steigern, also die 2,5-fache Menge an iPhones verkaufen.

      Merkste selber oder? Also warum sollten sie das tun?

      (bei den günstigeren Modellen dürfte es noch schlimmer aussehen und ich befürchte, wenn man den anderen Kram wie Logistik, Händlermarge, Steuern, etc noch mit reinrechnet erst recht)


      • da werden sie in Zukunft wahrscheinlich weniger verkaufen - wieviele zahlen für ein Phone mehr als € 1000?


  • Apple könnte dem Android-Sektor gewaltig viele Kunden abluchsen. Bei der Hardware selbst kann und muss Apple derzeit eigentlich nichts mehr verbessern, aber wenn sie von ihrem arroganten Ross ein wenig heruntersteigen würden, indem sie ihren vorsintflutlichen Launcher etwas personalisierbarer machen und iTunes endlich einstampfen, dann kann sich so mancher Android-Premium-Hersteller in Hinkunft warm anziehen.

    - Also Luft nach oben und damit Zukunft sehe ich da genug!


    • Es ist bei Dir zwar sinnlos, aber iTunes braucht man außer für lokale Backups/Restores nicht mehr bei einem IPhone.


      • und wie bekommst du einen 256 GB Speicher voll - ausser alles download?


      • mit nem usb stick bspw.


      • Naja ich synchronisiere immer noch meine Musik mit iTunes auf mein iPhone. Diese liegt als MP3 oder M4A lokal auf meinem Rechner. Tags und Cover von Alben werden falls nötig auch noch selbst editiert und hinzugefügt. Einen Streaming-Dienst nutze ich nicht. Insofern kann iTunes schon noch wichtig sein.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern