Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 43 Kommentare

Apple Pay in Deutschland: Banken müssen in den sauren Apfel beißen

Update: Erste Partner bekannt

Vier Jahren nach dem Start in den USA kommt Apple Pay noch dieses Jahr nach Deutschland. Im Gegensatz zu Google Pay könnten den Dienst auch große Banken wie die Sparkasse unterstützen. Eine andere Wahl haben diese nämlich nicht.

Apple Pay soll noch dieses Jahr in Deutschland verfügbar sein. Das hat Tim Cook gestern zusammen mit der Verkündung neuer Rekordumsätze in Aussicht gestellt. Somit steht der Bezahldienst des Unternehmens nun auch hierzulande in Konkurrenz zu Google Pay. Googles Service ist bereits vor einigen Wochen gestartet, wird allerdings von nur wenig Banken unterstützt.

Genau da hat Apple gegenüber Google einen starken Trumpf in der Hand. Auch wenn wohl zum Start nicht von allen großen Geldhäusern unterstützt wird: Große Banken wie die Sparkasse oder Volksbanken/Raiffeisenbank haben keine andere Wahl, als am Ende doch mit Apple zu kooperieren, um bargeldloses Bezahlen auch auf dem iPhone anzubieten. Das Unternehmen gibt NFC nämlich nur für deren eigenen Dienste frei, weshalb unter iOS die Banken nicht ihr eigenes Süppchen kochen können.

Apples Pay nicht zu unterstützen, ist wohl keine Option

Und der Plan dürfte aufgehen, obwohl Apple die Partner zur Kasse bittet und für jede Transaktion eine kleine Provision verlangt. Denn genau dabei wollten Banken hierzulande bislang nicht mitspielen. Wahrscheinlich wird schlussendlich keine der großen Banken ins Hintertreffen geraten wollen. Bereits vor einem Monat hat die Sparkasse mit Apple Pay geliebäugelt, während man Google Pay eine Absage erteilte - auch wenn dann gleich wieder zügig zurückgerudert wurde.

Eine andere Wahl, außer kontaktloses Bezahlen auf dem iPhone dann gar nicht anzubieten, gibt es nicht. Vielleicht lockert Apple dafür ja sogar seine Provisions-Forderungen.

Ab wann genau offiziell Apple Pay hierzulande angeboten wird, hat Cook natürlich noch nicht mitgeteilt. Zu rechnen ist hier mit Oktober oder November. Wahrscheinlich wird der Start in Deutschland und weiteren Ländern zusammen mit der Vorstellung der nächsten iPhone-Generation noch einmal auf großer Bühne abgekündigt.

Erste Banken und Bezahldienste bekennen sich zu Apple Pay

Update: So schnell kann es gehen, denn kurz nach bekanntwerden, dass Apple noch dieses Jahr nach Deutschland kommen wird, melden sich schon die ersten Banken und Bezahldienste zu Wort. Valentin Stalf, Co-Gründer und CEO von N26 verkündete via Twitter, dass die Kunden von N26 zu den ersten zählen werden, die Apple Pay in Deutschland nutzen können werden. 

Auch die Deutsche Bank und das Bezahldienst-Unternehmen Wirecard äusserten sich gegenüber der DPA, dass diese beide zu den Projekt-Partner von Aple zählen und somit auch früh Apple Pay integrieren werden. Sicher werden in den kommenden Tagen und Wochen noch die einen oder anderen Banken und Bezahldienste folgen. Wir werden zur gegebener Zeit einen Übersichtsartikel rund um Apple Pay erstellen und Euch über die zahlreichen Partner informieren.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • rolli.k vor 2 Monaten

    Nicht alles, was über den großen Teich nach Deutschland schwappt, ist automatisch toll. Ich werde jedenfalls nicht auf den Google-Apple Zug aufspringen......

  • C. F.
    • Blogger
    vor 2 Monaten

    Dann solltet Ihr mal über den Tellerrand nach Finnland oder Schweden schauen. Da kann man mittlerweile schon am Getränkeautomat seine Dose Cola bargeldlos bezahlen. Da hat fast niemand mehr Bargeld in der Tasche. So wie ich auch. Ich bin jedoch verheiratet.

43 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Hallo Sophia,
    🙂🌻 erst mal wünsche ich dir einen angenehmen Sonntag und ich hoffe dein Wochenende war erholsam und nicht so warm . Morgen kommt die nächste Hitzewelle 😎💦. Ich hätte gern mal ein Anliegen zum Thema Smartphone Test ... wenn es nicht zu viel Aufwand macht würde es mich mal gerne freuen ob du oder einer deiner netten Kollegen mal einen Test über den 2016/2017 erschienen „Star Trek Bluetooth Communicator“ machen könnt. Ihr habt ja eine Menge Kopfhörer sei es mit Kabel oder Bluetooth Verbindung schon getestet und es gibt ja viel verrücktes Zubehör für Smartphones und auch Kuriositäten die gern draußen auffallen.Dazu gehört auch der Star Trek Bluetooth Communicator mit kabelloser Ladestation für um die 150€. Nach empfunden aus der original Serie der sechziger Jahre mit William Shatner als Captain Kirk und Leonard Nimoy als Mister Spock. Jetzt weiß ich nicht ob du diese Serie auch gern schaust aber selbst wenn nicht wäre es doch mal was einen Test darüber zu schreiben beziehungsweise seine eigenen Erfahrungsberichte mit einzubringen und ich denke mal das dieser Artikel auch zu Androidpit gehören kann da dieser Bluetooth Communicator mit Android Smartphones so wie IPhones kompatibel ist und man kann ihn auch als Bluetooth Lautsprecher benutzen wenn man ein Radio installiert hat beziehungsweise auch Musik . Leider leider finde ich im Internet nur sehr wenig Test berichte darüber .Würde mich freuen von dir eine Antwort zu hören und ich hoffe das du noch lange weiter so schöner Artikel schreibst wie bisher und wünsche dir noch einen schönen Wochenstart .🙂🖖


  •   18
    Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    GIropay will ~1% + 49ct (verifikation) + 33ct pauschale und keinem juckts
    PayPal will ~1,9% + 45ct und keinem juckts

    Apple will „nur“ 0,15% und alle heulen rum?!


    Und solchen Firmen vertrtraue ich mein Geld an?


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Es liegt wohl eher daran, dass die Gebühren für die Banken eine Gewinnminimierung bedeuten. Bei PayPal, Giropay und Kreditkarten darf der Händler die Gebühren übernehmen und die Bank freut sich über diese. :D


  • Tja, das ist eben der Unterschied zwischen Google und Apple. Während Google Rekordbussen wegen (illegaler?) Vorschriften kassiert, kann Apple tun und lassen was sie wollen - ohne auch nur einen müden € an Strafe befürchten zu müssen. Klingt komisch - ist aber so.


  • Solche Dienste sind nichts für mich


  • Ich sehe das zwiespältig. Ich finde es gut, wenn man einen zentralen Bezahldienst nutzt und nicht überlegen muss, welchen ich denn jetzt benutze und welcher wo unterstützt wird. Andererseits sehe ich da auch die Gefahr, dass Apple seine Marktmacht ausnutzt, um die Banken in ihr System zu zwingen. Ich finde es unfair gegenüber Google Pay, welches die Banken nicht unterstützen wollen. Das riecht nach viel Ärger.

    Dabei finde ich die Option, mit dem Handy zu bezahlen, ganz gut. Zumindest für kleine Beträge. Wenn ich mittags zur Kantine gehe und dort nichts finde, was mir schmeckt, gehe ich woanders hin, muss dann aber Geld oder ec-Karte dabei haben - was ich meist nicht habe. Ich müsste nicht mehr ständig meine ec-Karte mit mir herumtragen.


  •   15
    Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    ENDLICH!!! Wurde aber auch wirklich mal Zeit, dass Apple auch im deutschen Markt aktiv wird!!!


  • Stehe ausnahmsweise zu 100% hinter Apple. Gut, dass die Ihr NFC nicht freigeben.
    Sonst würden unsere dämlichen Banken wie bei Android fix eine halbgare App in den Appstore stellen.

    Google/Apple Pay sind von der Umsetzung her 100 mal besser als jeder lächerliche Versuch unserer Banken alleine schon weil die beiden mit Ihren Apps CDCVM unterstützen (auch über 25€ keine PIN Eingabe am Terminal nötig, läuft alles über PIN/Fingerabdruck/FaceID des eigenen Smartphones).

    Sparkasse hat Ihre App freigegeben und was ist? Sieht hässlich aus, ist träge, nicht alle Sparkassen machen mit (man muss selber bei seiner Sparkasse nachfragen um den Termin genannt zu kriegen) und man kann nicht mal Kundenkarten hinzufügen also bräuchte man noch Stocard o.ä.
    Generell hätte diese Funktion in die bestehende App integriert werden müssen statt die 4. oder 5. Sparkassen App daraus zu machen.

    Einfach nur Dilettantisch und das von der größten Bank in Deutschland.

    Google Pay hingegen? Schnell, sauber designed und Kredit/Kundenkarten alles in einer App. Sollen die es richtig machen oder anderen überlassen wenn sie keine Lust haben.


    • Also tut mir leider, aber ich nutze die App der Sparkasse seit Veröffentlichung. Sie ist weder schlecht Designt noch träge, umstàndlich oder sonst was? Display entsperren, Handy ans Terminal, fertig!? Außerdem großer Vorteil: Funktioniert ebenfalls mit der normalen Girocard nicht nur mit Kreditkarten.

      Also für mich ist diese Kritik völlig unverständlich.


  • Fortschritt gut und schön aber richtig brauchen tu ich das nicht, weder von Apple noch von Google.
    Seh da auch keinen Mehrwert, ausser das man langsam gezwungen werden soll bargeldlos zu bezahlen.
    Ich mag dann doch lieber Oldschool.


    • H.E. vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Da bin ich voll auf deiner Seite. Somit habe ich immer den Überblick über mein Geld und lebe auf jeden Fall ruhiger da mir nicht passieren kann das irgend wer meine Karten illegal nutzen könnte. Wie es immer so heißt "Nur bares ist wares".


      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Ich finde beides kann parallel existieren.
        Macht es schon Jahrelang und ich finde es gut, dass es langsam immer mehr Akzeptanzpartner in Deutschland gibt. Ich finde es eher störend, wenn man in einem Restaurant ist und dann nur mit Bargeld zahlen kann. Ich finde die Wahl zu haben viel schöner.


      • C. F.
        • Blogger
        vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Dann solltet Ihr mal über den Tellerrand nach Finnland oder Schweden schauen. Da kann man mittlerweile schon am Getränkeautomat seine Dose Cola bargeldlos bezahlen. Da hat fast niemand mehr Bargeld in der Tasche. So wie ich auch. Ich bin jedoch verheiratet.


      • Was hat das mit Tellerrand zu tun, wenn ich selbst es nicht brauch bzw. will.
        Schön für Finnland, aber ich mag es tatsächlich baren Zaster auszugeben.


      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Darfst du doch auch. Auch in Finnland ist Bares oder Karte möglich. ;)


      • Schön dann kann ich vielleicht doch noch irgendwann einmal im eigenen Geldspeicher baden gehen wie Onkel Dagobert. 😄


  • Nicht alles, was über den großen Teich nach Deutschland schwappt, ist automatisch toll. Ich werde jedenfalls nicht auf den Google-Apple Zug aufspringen......


    • H.E. vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Verstehe ich nicht, die wollen doch nur Dein Bestes "dein Geld und deine Daten".


      • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Die hat man doch sowieso. Sobald du mit Kreditkarte, mit PayPal, bei Amazon oder was auch immer bezahlst bzw. was kaufst, weiß Google das ^^
        Also macht das jetzt keinen Unterschied.
        Außerdem verkauft Apple die Daten nicht ^^ die verdienen damit kein Geld, anders als Google


      • Oh Tim, du kannst doch nicht einfach mit Fakten ankommen und das ganze Apple-Bashing ad absurdum führen. ;(

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern