Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 163 mal geteilt 39 Kommentare

Apple muss öffentlich eingestehen: Galaxy Tab keine iPad-Kopie

Ist Dir ein Fingerprintsensor wichtig oder egal?

Wähle Fingerprintsensor oder egal.

VS
  • 37566
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprintsensor
  • 31627
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Dass vor Kurzem ein englischer Richter entschieden hat, dass das Samsung Galaxy Tab keine iPad-Kopie ist, dürften wohl viele mitbekommen haben. Ein interessantes Detail des Urteils wurde jedoch jetzt erst bekanntgegeben: Apple muss dies öffentlich - sowohl auf der eigenen Website (6 Monate lang), als auch in mehreren englischen Zeitungen/Magazinen - kundtun.

Ich bin mir nicht sicher, ob das englischer Humor ist, oder Richter Colin Birss einfach - wie wohl viele von uns - von den aktuellen Patentklagen so genervt ist, dass er so etwas wie ein Zeichen setzen wollte.

Wie auch immer, ich glaube auf jeden Fall nicht, dass diese richterliche Anweisung dazu führt, dass Apple zukünftig keine Konkurrenten mehr verklagt. Aber erst einmal bin ich gespannt, ob Apple diesem Teil des Richterspruchs überhaupt folge leisten wird, ich kann es mir nämlich nicht so recht vorstellen.

(Bild: pocketables.com)

Quelle: pocketables.com

163 mal geteilt

39 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Gerade wegen diesem Rechtsstreit (und weil es einfach gut ist), habe ich mir damals das umstrittene Galaxy Tab GT-P7500 gekauft.
    In Sachen Support in Deutschland, hatte man allerdings erst das Nachsehen.
    Das Tab war praktisch hier nicht existent.
    Bezüglich dem Android-Update 4.0 (Danke, Samsung!) musste ich die italienische (-internationale) Version aufspielen.

  • wie siehts aus?? hat apfel schon die werbung für samsung gemacht?? oder wie geht es mit der berufung weiter?

  •   34

    @raul
    Im Gegensatz zu Android finde ich hier keinen Apple Fanboy. Lediglich offene Personen mit ausreichend GMV.

    Wo war es für Samsung schädigend? Auch ohne Verbot stinkt kein Tablet an das iPad heran, müsste ich selber erfahren. Da muss Apple keine konkurrenz fürchten.

  • Dass keiner merkt: Das ist eine Verfügung die Apple nutzt! Vorbild ist die Rede Marc Antons in Shakespeares Julius Caesar. Er hat die Auflage, dass er nichts gegen die Mörder (Brutus) sagen darf. Was macht er: Er sagt also während der Rede, in der er Caesar lobt, immer: "Aber Brutus ist ein ehrenwerter Mann" . Was ankommt, ist das Gegenteil.

    Also "Dies ist keine Apple-Kopie"/Produkt - und darunter ein Pad, das viele auf den ersten Blick für ein iPad halten könnten... Die Richter haben wirklich Humor.

  • Gibt es solche Entscheide öfters? Ist schon irgendwie lustig.
    Auch wenn ich glaube, dass es Apple so einsetzt, dass der Inhalt untergeht.

    Und jetzt dürfte Apple auch eine große Rechnung für die Prozesskosten von Samsung bekommen. Ich bin mal gespannt, wie lange die Anleger sich das gefallen lassen.

  •   18

    hat geschieht dem sauhaufen apple ganz recht, ich hoffe das die immer mehr kunden verlieren werden !!!

  •   19

    meines wissens ist die strafe mit der werbung gefallen weil apple weiterhin von kopien geschwafelt hat obwohl sie bereits vor gericht verloren hatte. da würd ich sagen selber schuld und hab sowas von kein mitleid. geschieht denen recht wenn sie der meinung waren dass sie über das gericht stehen.

  •   15

    ja so ist es

  •   10

    ich weiss bicht was manche haben , natuerlich ist das gerechtfertigt dieses urteil ---- das nennt man image schaden ... wenn mich als unternehmer , jemand z.b anzeigt wegen gewissen sachen , gerichte vollzogen werden , ich am ende gewinne , weil das alles nicht stimmt, dann fordere ich rufwiderherstellung mit dem gleichen einsatz wie mein image beschmutzt wurde...


    also.fuer uebertrieben halt ich das nun mal garnicht

  • Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Da geh ich in Deutschland in ein Geschäft und möchte ein Galaxy Tab 10.1 kaufen. Sagt der Verkäufer: Gibts nicht, da in DE verboten, weil angeblich von Apple geklaut. Und zur selben Zeit liegen an den Kiosken in England die Zeitungen mit den Anzeigen von Apple: Samsung hat das Galaxy Tab 10.1 NICHT vom iPad abgekupfert! - In was für einer Welt leben wir eigentlich? Echt unglaublich das ganze!

  • Noch mehr solcher richterlichen Anordnungen dann kann Apple ein ganzes Magazin raus geben mit this is not a copy of...

  • Die Apple-Fanboys müssen sich ja mal wieder zu Wort melden ;)
    Bloßstellen soll & wird sich Apple nicht. Es geht nur darum, dass sie eingestehen sollen, Samsungs Image beschädigt zu haben & damit Samsung zu rehabilitieren.
    @T.M. : Es kommt immer auf die "Größe" an. Das Verfahren wegen dem Galaxy Tab war für Samsung extrem schädigend, während Geschichten wie mit der Google-Suche eher Randnotizen waren. Ich denke auch, dass der Richter Apple einfach zeigen wollte, wo die Grenzen sind.
    @tobias l. : +1

  • Dem Richter sollten wir ein Denkmal bauen ^^

  • Lächerlich, dann müsste ja auch Samsung oder Google in all den Prozessen die Apple gewonnen hat, öffentlich erklären, das sie von Apple geklaut haben...
    :-))
    Entscheidet dann der nächste Richter im gleichen Fall wieder anders, müssten sie ihre Erklärung das der andere nicht geklaut hat, widerrufen und der andere eingestehen das er doch geklaut hat...lach!!

    Mal davon abgesehen, ist jeder Kläger/Beklagte zwar verpflichtet ein Urteil anzuerkennen, aber nicht verpflichtet auch selber davon überzeugt zu sein....

  •   12

    haha lächerlich. Ein Gericht beschließt also, dass Apple sich selbst online und in Magazinen bloßstellen soll? Das ist kein normales Gerichtsurteil. Ich kann mir nicht vorstellen das es bei diesem Urteil bleibt.

    Genervt oder nicht, der Richter sollte neutral handeln...

  •   14

    @Penguin6: und genau das haben diese laut heise.de auch getan.
    Hoffentlich bekommen die dann nochmal einen saftigen Dämpfer verpasst.

  • ich glaube dass das Apple ganz schön weh tun wird, diese Schmach. Wenn wies denn wirklich tun......

  •   19

    Dazu kommts eh nicht, apple wird in revision gehen, und sollten sie wieder verlieren werden sienanstelle der öffentlichen klarstellung eine strafe zahlen. Ich nehme alle wetten an die was anderes voraussagen.

  • Apple kann aber noch in Revision gehen.

  •   15

    ich finde das Urteil nicht übertrieben. Und die Auflage, dass Apple kundtun muss, dass ein Ipad kein Galaxy Tab ist, finde ich auch in Ordnung.
    Ich denke der Richter dachte sich da bestimmt mhh.. die haben den schädigenden Vorwurf gemacht und nun müssen sie es auch wieder gutmachen. Ob Samsung Schadenersatz zusätzlich verlangt ist noch fraglich, wäre dann aber überzogen. Der Konzern is so riesig und hat so knaller Absatzzahlen bez. Handys...

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!