Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Gewinner und Verlierer 2 Min Lesezeit 7 Kommentare

Apple knackt Rekord, Tesla mault: Tops und Flops der Woche

Apple scheint nicht zu bremsen zu sein, denn das Unternehmen aus Cupertino hat als erstes Unternehmen eine Marke erreicht, die die Erzrivalen Google, Amazon und Microsoft noch nicht knacken konnten. Währenddessen spielt Elon Musk mit dem Gedanken Tesla aus der Schusslinie von ungerechten Investoren und Aktionären zu nehmen. Das sind unsere Verlierer und Gewinner der Woche.

Gewinner der Woche: Apple

Apple hat es geschafft und ist seit dieser Woche das erste Unternehmen, das an der Börse die 1-Billion-US-Dollar-Marke geknackt hat. Wenn man diesen Wert mit deutschen börsennotierten Unternehmen erreichen will, dann muss man schon die 15 größten DAX-Unternehmen zusammenfassen. SAP selbst ist im Vergleich zu Apple gerade mal lächerliche 122 Milliarden Euro wert und Siemens sogar nur 100 Millionen. Den Apple-Hype an der Börse haben sicherlich die letzten Quartalszahlen ausgelöst, denn Apple gelang es in einem gesättigten Smartphone-Markt die Einschätzungen der Analysten zu übertreffen. Vor allem die Hohe Marge des iPhone X hat die Börse überrascht. 

Ob Apple auch mit den nächsten Quartalszahlen wieder die Erwartungen übertreffen wird, hängt sicherlich auch von den kommenden 2018er iPhones ab. Die ersten Bilder versprechen kaum radikale Änderungen im Design, aber das ist im Falle von Apple auch nicht zwingend notwendig. Für die Zukunft sorgt Apple auch schon mal vor und luchst dem Verlierer der Woche einen seiner wichtigsten Mitarbeiter ab. 

apple 091217 iphone x3906
Notch-egal: Apples iPhone X verkauft sich gut und beschert Apple satte Gewinne dank hoher Margen. / © Cnet

Verlierer der Woche: Tesla

Mit den Worten "Langweilig" und "nicht cool" speiste erst vor wenigen Wochen Elon Musk Fragen von sich sorgenden Aktionären und Investoren ab. Allem Anschein nach will Elon Musk sich nicht mehr für Verzögerungen in der Produktion oder nicht eingelöste Versprechen vor den Investoren und Aktionären rechtfertigen. Da spielt er auch ganz öffentlich via Twitter mit dem Gedanken Tesla wieder von der Börse zu nehmen. 

Schon wenige Stunden nach seinem Tweet reichten die ersten Investoren Klage gegen Musk ein. Der Vorwurf soll Kursmanipulation auf Grund seiner öffentlichen Tweets lauten. Ob sich Musk jemals wieder mit den Aktionären und Investoren von Tesla versöhnen wird, steht in den Sternen. Vorläufig sieht es danach aus, als ob Teslas Stern weiter sinken würde, oder? 

Was waren für Euch die Themen der Woche im positiven und im negativen Sinn?

Quelle: Techcrunch

6 mal geteilt

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Elon Musk, ein schlauer Schaumschläger. Ich denke, der Mann verschaukelt Tausende von Unterstützern, ohne dass sie das bisher wirklich bemerkt haben. In letzter Zeit scheint sich das allerdings geändert zu haben. Die Aktionäre kommen ihm auf die Schliche, aber was macht der schlaue Fuchs? Er hustet und scheffelt kurzfristig wieder viel Geld.
    Er hat unzweifelhaft gute Ideen, seine Weltraumfliegerei scheint auch ganz gut zu funktionieren, aber er hat wohl noch nicht einen Cent Gewinn mit seinen Firmen gemacht.
    Seine Teslas- übles Blendwerk, das er noch eine Weile hätte testen müssen, bevor er es auf den Markt gebracht hat. Und selbst sein Model 3 ist viel zu teuer. Mit akzeptablem Akku und den gängigen Sicherheitsfeatures moderner Autos muss man für das Ding auch 55 - 60.000.- € auf den Tisch legen. Nichts für Otto Normalverbraucher.
    Mir gefällt der Mann überhaupt nicht.


  • Apple ist nicht die erste Firma, die die Billionen geknackt hat. Das war PetroChina, nachzulesen auf der Wikipedia Seite von PetroChina unter der Rubrik "Geschichte" , aber "wie gewonnen, so zerronnen" ,die sind mittlerweile keine Billionen mehr wert


  • Sarath
    • Staff
    vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Wieder einmal zeigt es sich, das Apple sich auf seine Community verlassen kann. Darum sollte jeder Hersteller mal ernsthaft überlegen, ob die Marketing Investitionen in den POS gerechtfertigt sind. Apple ist das beste Beispiel, dass Fans treuere Käufer sind.


  • #teslaapplepit


  •   18
    Gelöschter Account vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Bei Tesla habe ich manchmal das Gefühl, die werden von Kindergärtner geführt. Wenn ich mir die "Aktionen" Musks anschaue....Einfach peinlich


  • Zu Apple fällt mir nur eine geniale Folge von "Futurama" ein, in welcher das "EyePhone" und dessen Philosophie (und die Hörigkeit der Käuferschaft) abschließend beleuchtet wird. Leider gibt es keinen YouTube-Eintrag in Deutsch....
    https://www.youtube.com/watch?v=ctiSz7CUIgY


    •   18
      Gelöschter Account vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Wer sich solche Serien auf Deutsch anschaut gehört so oder so ausgepeitscht. Da gehen doch alle Witze verloren

Empfohlene Artikel