Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Apple iPhone XI: Konzept-Video macht Hoffnung auf Retro-Design
Apple iPhone XS Hardware Apple 3 Min Lesezeit 40 Kommentare

Apple iPhone XI: Konzept-Video macht Hoffnung auf Retro-Design

Das nächste iPhone werden wir erst im September zu Gesicht bekommen, wenn Apple beim bewährten Zeitplan bleibt. Doch die Spannung steigt langsam aber stetig, und die ersten Apple-Fans machen sich an so genannte Renderings.

Spring direkt zu:

Aktuell: Das iPhone XI im Video

Ob Apple-Fan oder nicht, das Design des iPhone 4 hat seine Spuren in der Geschichte der Apple-Smartphones, aber auch in der Smartphone-Industrie hinterlassen. Nicht verwunderlich daher, dass viele Fans noch immer dieses Design zurückbringen wollen.

Gunho Lee hat deshalb das im Herbst erwartete iPhone XI mit dem kantigen Design des iPhone 4 verknüpft. Das Video zeigt ein elegantes Smartphone mit einem Fingerabdrucksensor unter dem Bildschirm und drei Kameras auf dem Rücken. Das würde den vor einigen Wochen gesehenen "Renderings" widersprechen. Das Video, das auch eine Apple-Werbung sein könnte, ist dennoch wirklich gut gelungen.

Würde Euch so ein Look beim neuen Apple iPhone XI gefallen? Oder mögt Ihr es lieber ein wenig rundlicher?


Zu den Kommentaren


Erste Design-Leaks zum Apple iPhone XI

Bei den Smartphone-Kameras geht der Trend hin zum dritten Objektiv, das bei Huawei, LG und Samsung bereits zu sehen ist. Drei Kameras und einen Blitz, die muss man aber erst einmal ansehnlich auf dem Rücken des Smartphones unterbringen. Die aktuellen Renderbilder des iPhone XI zeigen, dass Apple hier vermutlich einen Weg geht, der an das Huawei Mate 20 Pro erinnert.

In einem quadratischen Element, das recht weit aus dem Gehäuse des iPhone XI hervorstehen dürfte, sitzen die drei Objektive und der Blitz. Die Anordnung ist allerdings anders als bei Huawei und nicht symmetrisch. Das sieht zumindest gewöhnungsbedürftig aus und passt nicht unbedingt zu den Designs, die Apple in den vergangenen Jahren realisiert hat.

An diesen Anblick müssen sich die Fans beim iPhone XI wohl gewöhnen:

iPhone XI 5K1
Drei Kameras und ein Blitz in der Ecke des iPhone XI. / © Digit

Bestätigung aus berufenem Munde

Diese Renderbilder sind natürlich nicht offiziell, und von Apple gibt es wie gewohnt auch keinen Kommentar dazu. Jedoch bestätigt der renommierte Leaker IceUniverse auf Twitter die Echtheit der Bilder, die mit seinen Informationen überein zu stimmen scheinen.

Mehr Details zum iPhone XI sind noch nicht bekannt - natürlich nicht, möchte man sagen, schließlich sind es noch neun Monate bis zur Veröffentlichung. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass Apple beim Display nicht weiter wachsen und das iPhone XI in seinen zwei oder drei Varianten nicht noch größer wird. Der Prozessor wird der Apple A13 Bionic sein, der noch stärker auf KI-Methoden setzen dürfte. Ob Touch ID durch einen Sensor im Display zurückkehrt, ist eine der spannendsten Fragen zum neuen iPhone.

Wie gefällt Euch dieses Design des neuen iPhone XI von Apple?


Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert. Kommentare können daher aus dem Zusammenhang gerissen erscheinen.

Quelle: Digit

Facebook Twitter 89 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

40 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • ich kaufe kein eckiges Phone mehr, die runden Dinger fühlen sich besser an - die sollten besser das randlose Display weiter entwickeln - sodas alles Display ausfüllend dargestellt wird


  • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    TouchID im Display schließe ich zu nahezu 100% aus, da ich einfach nicht glaube, dass Apple da zurückrudert.
    Aber heilige, das Video Gunho Lee könnte wirklich ein Werbevideo direkt von Apple sein... Respekt dafür.

    Muss auch sagen, dass ich sehr gern wieder so ein kantigeres Design sehen würde. Die Smartphones der letzten Jahre wurden immer runder und runder. Selbst die ehemals eckigen Sony- und Galaxy Note-Geräte...


  • Finde das Design richtig gelungen, besondern weil es sich vom Einheitsbrei der letzten 1-2 Jahre abhebt.


  • Persönlich fand und finde ich das Design, wie z.b. beim iPhone SE mehr als gelungen. Wäre schon cool, würde es wiederkehren.


  • Schnellstes Wi-Fi, Ich lache immer noch. So schick die iPhones auch immer sein mögen, weiß ein jeder, dass die Intel Chips nicht die schnellsten sind. Und Dank Patentstreit mit Qualcomm wird Apple dieses Jahr, pünktlich zum Start von 5G, nicht nur nicht mit von der Partie sein, sondern auch keinen Zugriff auf die (innerhalb des X50 Modem verbauten) Wi-Fi 6 Antennen haben. Und das auch weil eben kein anderer Zulieferer für 5G Modems gefunden werden konnte, oder unter den durch Apple gesetzten Bedingungen liefern wollte. In den USA dürfte das richtig weh tun, da Verizon dort bereits top ausgebaut ist, in den benötigten Frequenzbereichen. Und das ist nicht nur einer der größten und wichtigsten Mobilfunkmärkte, sondern auch noch das Heimatland der Marke. Die 5G Feature Phones, zu den neuen 5G Verträgen werden daher dieses Jahr wohl andere OEM stellen. Bin gespannt, was das in der zweiten Jahreshälfte für die Verkaufszahlen in Cupertino zur Folge hat, aber es ist zu vermuten, dass diese erneut sinken werden.


    • C. F.
      • Blogger
      vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Und wenn auch der Intel-Chip nicht der schnellste ist - was bringt Dir ultraschnelles Wlan, wenn Dein DSL-Anschluß z.B. nur 20MBit down bietet? Ein System ist nur so schnell wie das schwächste Glied in der Kette. Und das dürfte i.d.R. der Internetanschluss sein. Erst recht in öffentlichen WLANs.


      • Das kann man vielleicht hier in Deutschland sagen.
        Mit 20mbit schlagen sich die meisten Industriestaaten aber seit 5 Jahren nicht mehr herum.


      • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        @Maximilian HE
        Auch in Hightech-Ländern ist sowas mit den normalen Up- und Downloadraten ziemlich uninteressant.
        Selbst wenn man bspw. in den USA direkt an der Quelle sitzt (was nicht viele von sich behaupten können), kriegt man dort vielleicht höchstens 500mbit durch die Leitung und - oh Wunder - das schaffen die iPhones auch problemlos...
        Dieses ganze Gigabit-Gebrabbel ist nichts als hohles Marketing-Gewäsch...


    • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Das ach so schnelle WiFi von anderen Smartphones kann man doch ohnehin nicht nutzen und ich könnte fast wetten, dass du es auch noch nie getan hast ^^
      Um die immer beworbenen Geschwindigkeiten überhaupt nutzen zu können, musst du Daten etc. direkt über den Router senden und nicht mit dem normalen Up- bzw. Download usw. Und wie oft macht man das?

      Ich für meinen Teil nutze zum Streamen von YouTube und Co. immer noch mein Galaxy Note 3 inklusive dessen "ultralangsamen" WiFi und - wer hätte es gedacht - man merkt keinen Unterschied zu neusten Flaggschiffen...

      Und von 5G brauchen wir ernsthaft noch lange nciht anzufangen. 5G in einem Smartphone wird in 2019 und auch 2020 absolut unnötig sein, einfach weil du es eh nicht nutzen kannst, da es quasi keinen Ausbau gibt! Auch außerhalb von Deutschland. Selbst in Hightech-Ländern wie Südkorea dürfte es frühstens Ende 2020 ansatzweise nutzbar sein. Von den USA oder gar Deutschland brauchen wir da gar nicht erst anzufangen.
      Wenn Apple dieses Jahr noch kein 5G in den iPhones verbaut, ist das absolut irrelevant. Ernsthaft.

      PS: Smartphones sind keine Feature Phones.


  • Sowas von überflüssig, der Artikel...


  • Da scheinen Einige den Begriff 'Leak' mit einem 'Konzept' zu verwechseln. Das ist kein Apple-Mitarbeiter, sondern ein x-beliebiger Mediengestalter, der ein bisschen Werbung für sich selber macht, indem er SEINE Idee (Konzept) eines iPhone 11 darstellt. Und mir gefällts z.B. nicht.

    Ein Leak wäre es, wenn z.B. ein Mitarbeiter des Apple-Design-Teams vorab etwas durchsickern lässt. Siehe auch: Als „Leaking“ (vom englischen Wort „leak“ für „Leck“) bezeichnet man das Bekanntwerden eigentlich geheimer oder vertraulicher Informationen in der Öffentlichkeit.


    • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Naja, man muss hier shcon unterscheiden. Der Artikel ist eigentlich schon zwei Wochen alt (siehe vorherige Kommentare) und damals ging es um den LEAK on OnLeaks.
      Das neuste Video hier ist ein Konzept, ja, aber auf das hat sich vor zwei Wochen niemand bezogen, sondern auf den Rest ^^ Das Video ist neu.


  •   24
    Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Das ist doch ein Witz....wer will 9 Monate vor der Veröffentlichung wissen, wie das Teil aussieht? Apple ist zwar auf Abwegen, aber dass die sowas hässliches fabrizieren, glaube selbst ich nicht.


  • in China ist gerade ein Sack Reis umgefallen
    😰💦


  • Falls das wirklich das kommende Kameradesign sein sollte, dann müsste Apple wohl eine Kotztütte beilegen, um der natürlichen Reaktion des Körpers etwas entgegenzusetzen. 🤮😉


    •   37
      Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Selbst Nokia HMD Global bekommt es besser hin, mit seiner Penta-Kamera im kommenden Modell.

      Einfach nur geschmacklos, dieser Anblick vom jetzigen Leak.


  • Was ein Artikel, auf jeder anderen Seite heißt es das der leak einfach zu früh kommt und es mit Sicherheit vom letzten oder vorletzten Jahr ist, es wäre sehr sehr unwahrscheinlich. Weil Apple auch huawei nachmachen würde u die hässliche cam verbaut.
    Zudem war das kein Apple Designer aber egal...

Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern