Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Apple denkt über Preissenkung beim iPhone nach

Apple denkt über Preissenkung beim iPhone nach

Nach der Veröffentlichung des aktuellen Quartalsberichts von Apple gab CEO Tim Cook jetzt bekannt, dass das Unternehmen eine Preisänderung für iPhones plant. Damit will man die bislang eher schleppend laufenden Verkäufe in China und anderen Regionen ankurbeln.

Im Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters und auch im üblichen Earnings-Call gab Tim Cook zu, dass die aktuell hohen Preise durchaus ein Faktor seien, weshalb sich das iPhone in manchen Märkten weniger gut verkauft. Bisher habe man sich für die Preisstruktur nämlich am US-Dollar orientiert. Der sei zuletzt aber recht stark gewesen und hat die Preise entsprechend hoch gehalten.

Künftig möchte man allerdings genauer auf die jeweiligen einzelnen Märkte und deren Makroökonomie gucken, um die Preise für das iPhone entsprechend anzupassen. Als Beispiel nennt Cook hier die Türkei, wo die Lira um 33 Prozent an Wert verloren habe. Entsprechend sei der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um fast 700 Millionen US-Dollar zurück gegangen. Hier müsse man handeln.

AndroidPIT apple iphone xs max vs iphone x
Das iPhone XS Max kostet hierzulande bis zu 1.649 Euro. / © AndroidPIT

Hierzulande bleibt der Preis wohl stabil

Dass die Preise hierzulande sinken, ist allerdings unwahrscheinlich. Immerhin gehört Deutschland, gemessen am Produktionskapital pro Kopf, dem Inclusive Wealth Report zufolge auf Platz 5 der Weltrangliste. Eher im Fokus von Apple stehen Schwellenländer, wo die Diskrepanz zwischen Durchschnittseinkommen und den iPhone-Preisen besteht. 

"Als wir im Januar den makroökonomischen Zustand in einigen dieser Märkte beurteilt haben, haben wir uns entschlossen, zu einer Preisgestaltung zurückzukehren, die den lokalen Preisen entspricht." - Tim Cook

Natürlich gab Apple wie üblich nicht an, wie viele iPhones man im vierten Quartal 2018 verkauft habe. Strategy Analytics zufolge waren es 66 Millionen Einheiten, während es im Vergleichsquartal 2017 noch 77,3 Millionen Einheiten warten.

Als Hauptgrund für den Rückgang nennt Tim Cook im Übrigen nicht die Preisgestaltung, sondern den Handelsstreit zwischen den USA und China. Doch die Spannungen seien bereits jetzt geringer als noch im Vorjahr, womit Apple auf einen guten Start in das neue Jahr hoffen lässt. 

Ist die Preisstruktur bei Apple der Grund für die sinkenden iPhone-Verkäufe oder seht Ihr den woanders? Und lohnt sich vielleicht bald der Import des iPhone aus anderen Ländern?

Via: Mobiflip Quelle: Apple, Reuters

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • gafu vor 9 Monaten

    @ Saibot:
    Ich glaube, der Typ ist (wie viele andere auch) komplett verstrahlt und hat keinerlei Bezug mehr zu einem normalen Leben, bzw. normalen Menschen.

    Die Denkweise solcher Menschen ist komplett anders, weil sie sich gar nicht um so grundlegende Dinge wie "kann ich meine Miete zahlen" oder "Kann ich mir das neue Auto wirklich leisten" kümmern müssen.

    Da geht es wirklich nur darum, die besten Zahlen rauszuholen. Wenn man berechnet hätte, dass es mehr Gewinn bringt, ein iPhone für eine Million Dollar zu verkaufen (und dann eben nur noch 10000 Leute das Gerät haben), dann würde er es so machen.

    Es geht ja nicht darum, jedem zu ermöglichen in iPhone zu besitzen oder irgendwelche Visionen umzusetzen (wie es bei Steve Jobs war).

    Eine gewisse Exklusivität ist eben Apples Geschäftsmodell. Nicht jeder soll sich ein iPhone leisten können.

    Es geht auch schon lange nicht mehr darum, das beste Smartphone zu bauen, oder etwas Besonderes anzubieten.

    Es geht nur darum, die Schrauben so zu stellen, dass maximaler Profit dabei rausspringt.

    Apple lebt nur noch von seinem Ruf und das macht sich jetzt langsam bemerkbar, wo andere Unternehmen bessere Produkte zu einem günstigerem Preis anbieten und Innovationen bringen (z.B. faltbares Display).


    Genauso erging es einst Nokia und BlackBerry.

  • Saibot vor 9 Monaten

    Will oder kann Tim Cook nicht verstehen, dass Preissteigerungen gepaart mit fehlenden Innovationen und dazu noch Arroganz nicht gerade absatzfördernd wirken?🤔

  • Mr. N vor 9 Monaten

    Die sollten lieber den itunes Zwang abschaffen. Copy & Paste für alle Daten erlauben.

75 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Dieser Artikel bzw. Tim Cook sagen nicht viel aus, nur dass Apple noch mehr auf regionale Einflussfaktoren eingehen will, damit sie in den schwächeren Märkten nicht noch mehr verlieren. Das Deutschland nicht dazu gehört ist keine Überraschung. In vielen Kommentaren schwingt immer der Wunsch mit, ein Apple für einen günstigeren Preis zu bekommen und der Neid an sich. Ich persönlich finde es vollkommen okay wie Apple vorgeht so muss ich doch kein solches Gerät kaufen. Und wenn ich es haben wollen würde, was ich nicht tue, dann müsste ich den Preis halt bezahlen. Der eine mag Apple, der andere nicht, egal aus welchen Gründen. Ich finde es aber sehr spannend, wie hier die Diskussion stattfindet und welche unterschiedlichen Meinungen präsentiert werden und auch welche alten Kamellen sich teilweise noch an Vorurteilen halten. Apple ist und bleibt spannend und interessant, sonst hätten wir bis hierher noch so viele Kommentare.


  • Eigentlich sollten die Preise der iPhones weitergehend so max 900€ bleiben da Apple mit dem Zubehör schon ordentlich verdient. Das machen die meisten Hersteller. Das Produkt ist günstig aber Zubehör sehr teuer.


  • Apple hat die neuen XS und XR einfach vorbei am Markt bepreist und zum ersten Mal in der Geschichte denken sich auch die Apple Jünger...

    1000+ EUR für ziemlich alten Wein in neuen Schläuchen und das sehr schwache Display beim XR!

    Während zuvor ein günstiges SE2 erwartet wurde...

    Daher kaufen die User weiterhin viel lieber das 6S/+ oder eben die iPhones 7/8 📱😉


    • Th K vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      "Daher kaufen die User weiterhin viel lieber das 6S/+ oder eben die iPhones 7/8"

      Dann vergleich mal die Verkaufszahlen. Dann siehst du, dass das nicht der Fall ist.


      • @Th
        Woher kennst du die Verkaufszahlen der 6s,7er,8er die über eBay, Cyberport, Rebuy und Co als Neuware, B Ware oder Refurbished weggehen?

        In meinem Arbeitskreis haben 2x Verbundfirmen, jeweils mehrere hundert Mitarbeiter, neue Geschäftshandys bekommen, alles Apple und iPhone 7!

        Alle meine Arbeitskollegen die ein 5s oder 6er hatten sind nur auf die 7er/8er umgestiegen und wollten nicht die überteuerten Neuen📱✌


    • Mr. Android da geb ich dir recht. Mir war das iPhone 8 Plus lieber obwohl das X und XR tolle Geräte sind. Eigentlich wollte ich einen Androiden aber irgendwie hat mich keines begeistert.


  • der apfel denkt.....


  • Preise bei iPhones runter und dafür jeden Stecker als teures Zubehör verkaufen. 😂🤷‍♂️


  • Bevor man sich aufregt sollte man auch mal hinter dem Vorhang schauen was den Preis ausmacht. Forschung, Entwicklung, Logistik, Gehälter, Gewinn etc. die wollen alle bezahlt werden. Die Mitarbeiter in den Ländern wie in Indien und China sind so schon mies bezahlt. Lass mal das iPhone Made in Germany sein dann kostet das locker 2000€. Und wer über die Preise meckert braucht es doch nicht kaufen oder wartet etwas dann sinkt der Preis. Im Gegensatz zu anderen Herstellern pflegt Apple noch seine Produkte über Jahre mit Updates, da lohnt sich der Preis.


    • Lohnt sich? Also mein letztes iPhone (6s) musste 2 mal getauscht werden und ging trotzdem bei 2 Grad und 50 % Akku einfach aus. Kenne ich von anderen Geräten nicht. Ganz davon abgesehen wäre es anders zu bewerten, wenn ich wenigstens nur die Hälfte des Preises gezahlt hätte.
      Übrigens forschen und entwickeln andere Hersteller auch und bieten trotzdem ein angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis.
      Hört sich für mich an, als würden Sie den zu hohen Preis vor sich selbst rechtfertigen wollen


      • Bin jetzt kein Apple-Fan aber meine Erfahrung haben mir gezeigt das sich selbst z.b. jetzt noch ein iPhone 6s lohnt für die nächsten 2 Jahre als ein Galaxy 6 oder 7. Selbst das SE ist immer noch ein Kauf wert. Das S8 kostet immer noch knapp 400€ , ist ein tolles Gerät und bekommt Android 9 und dann? Was nützt mir tolle Hardware wenn die Software nicht gepflegt wird. Da hab ich mit dem iPhone 7 für gleiches Geld länger Spaß.


  • Das Apple da jetzt erst drauf kommt. Bisher haben die Tech Firmen nur das Dollarzeichen gegen das Eurozeichen ausgetauscht. Und dann sich beklagen warum in einigen Ländern der Absatz nicht so ist wie erhofft


    • Tim vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      Das iPhone X wurde in Sachen Verkaufszahlen letztes Jahr nur von einem anderen Smartphone geschlagen, dem iPhone 8. Vor dem Galaxy S9 und allen anderen Smartphones.
      Es ist Apple nicht unbedingt vorzuwerfen, dass sie die Preise beibehalten haben, da die Leute es gekauft haben. Apple konnte ja nichts verstehen, da es dahingehend nichts anderes zu verstehen gab ^^


  • Marc vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    War ja klar wo anders eventuel günstiger und wir zahlen mal wieder den vollen Preis!


  • Ich denke mal, daß Apple einfach ein Steve Jobs fehlt, meiner Meinung nach hat Apple einfach nicht mehr die Inovationskraft wie noch vor ein paar Jahren. Jobs war ein Visionär und das ist Cook leider nicht. Jobs verstand es einfach, Emotionen zu vermarkten.


  • Dann muss man eben, wenn man unbedingt ein Tomatentelefon haben will, das Ding dort bestellen wo es günstiger ist. Sollte der Hersteller das durch Softwaremaßnahmen blockieren, sollte man auf das Tomatentelefon verzichten denn sonst wäre man mitschuldig an den Abzockerpreisen hierzulande.


  • "Produktionskapital" ist kein Wohlstandsindikator, somit ist diese Aussage in der Form "fake news". Real gesehen rutscht Deutschland mittlerweile auf Plätze in den 20er Rängen ab. Sicherlich brauchen eine Menge Leute noch Zeit dies zu realisieren...

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!