Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar 4 Min Lesezeit 50 Kommentare

iOS 12 vs. Android P: Stillstand im Gleichschritt

Seit Jahren das gleiche Bild: Apple stellt ein neues iOS vor und übernimmt manches Feature von Android. Neue Apple-Features wiederum landen wenige Monate später in der nächsten Android-Version. Jüngst war Apple wieder an der Reihe und dieses Mal ist der Kopierer heiß gelaufen: iOS 12 und Android P ähneln sich aber in einer ganz anderen Weise.

Die Gerüchte hatten Recht: Apple hat sich mit iOS 12 eine Verschnaufpause gegönnt. Stattdessen hat sich Apple darauf konzentriert, das System zu optimieren. Im Vorfeld wurde spekuliert, Apple habe außerdem Bugs beheben müssen. Das ist wahrscheinlich in einem Aufwasch geschehen, aber für eine offizielle Ankündigung auf einem Apple-Event nicht geeignet: Dort sind positive Meldungen gefragt, also vor allem, dass 95 Prozent der Kunden mit iOS zufrieden sein sollen. Man merkt Craig Federighi an, dass er schwer beleidigt ist, 5 Prozent seien es möglicherweise nicht.

apple wwdc 2018 8
5 Prozent fehlen noch! / © Apple

Apple hat gezeigt, welche Vorteile ein geschlossenes System aus Hard- und Software haben kann: Das iOS-Update bringt Veränderungen an der Steuerung der CPU-Frequenz, um mehr Performance bei App-Starts oder in anderen rechenintensiven Situationen zu garantieren. Davon können Android-Anwender nur träumen. Hier müsste der Hersteller am CPU-Governor feilen, was wiederum angesichts der Chip-Charakteristik von Snapdragon & Co. nicht ganz unproblematisch ist.

Die komplette Integration von Hard- und Software steht auch bei Google ganz oben auf der Liste. Hier aber dauert es wohl noch einige Jahre, bis dieses Vorhaben Apple-Niveau erreicht hat.

AndroidPIT Google Pixel 2 XL 1596
Das Pixel 2 XL kommt dem Apple-Universum am nächsten, ist aber noch meilenweit entfernt. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Gut kopiert ist halb gewonnen

Viel Mühe verwendete Apple während der WWDC-Keynote darauf, Features zu präsentieren, die Android-User schon längst kennen.

Hier sind vor allem die gruppierten Benachrichtigungen gemeint: Die gibt es bei Android schon seit einigen Versionen und Google hat diese Funktionalität in den vergangenen Jahren immer weiter verbessert. Jetzt also auch Apple. Zeit war es, dass Apple hier tätig wird: Benachrichtigungen auf iOS sind bisher notorisch schlecht gelöst. Apple hinkt hier der Android-Konkurrenz um Jahre hinterher. Bis jetzt.

Das Nachrichten-Chaos zu beherrschen ist keine leichte Aufgabe. Noch schlimmer aber, wenn User zu viel Zeit in Apps wie Facebook oder Instagram oder WhatsApp verbringen. Künftig gibt Apple seinen Nutzern mächtige Tools in die Hand, um Nutzungsstatistiken zu erfahren. Wie viele Benachrichtigungen sind eingegangen? Wie viel Zeit verbringe ich in Facebook? Das alles kann Android in Version P ebenfalls. Denn auch Google verschrieb sich jüngst ganz der digitalen Wellness, damit die User nicht unter dem Smartphone-Stress zugrunde gehen. Nur: Apple wird wahrscheinlich zuerst mit den Features auf dem Markt sein, denn neueste Android-Versionen haben oft nur eine homöopatische Verbreitung.

Capture104
Apple will weniger Smartphone-Stress. Gemeint: Weniger Facebook-Stress. / © AndroidPIT

Dieses rührselige Kümmern um das Wohlbefinden der User erscheint völlig widersinnig. Allerdings verhehlt Apple nicht, wenn man eigentlich treffen möchte: Facebook. In die gleiche Richtung schlägt auch, dass Apple im Browser Safari Widgets von Facebook & Co. strenger blockieren möchte. Aus Nächstenliebe geschieht das natürlich nicht. Dass Apple Datenschutz so stark in den Mittelpunkt rückt, ist eine klare Abgrenzung von Geschäftsmodellen à la Facebook und Google.

Neue Schlachtfelder

Im Bereich der Augmented-Reality-Plattformen lautet der Kampf ARCore gegen ARKit. Featureseitig hat Google aufgeholt und zuerst Multiplayer-Features angekündigt. Da hat Apple aufgeholt und bietet aber noch immer die bessere Tracking-Qualität.

Capture34
AR soll die Welt erobern. / © AndroidPIT

Im Rückblick brachte auch Android P vor allem Produktpflege. Beeindruckende neue Features gab es von Google nicht zu sehen. Natürlich war da die neue Navigation mittels Gesten, die aber erkennbar noch nicht ausgereift ist. Fraglich ist aber, ob Google mit Android P den verpflichtenden Schritt zur Gestensteuerung geht: In der Developer Preview muss das neue Schema manuell aktiviert werden.

New System Navigation 03
Die neue Navigation von Android P. / © Google

Android vs. iOS: Stillstand ist kein Waffenstillstand

Ja, Stillstand ist die richtige Diagnose, die wir angesichts der neuen Versionen von Android und iOS in diesem Jahr stellen müssen. Beide Plattformen haben nur jeweils ein wirklich weiterbringendes Feature erhalten (gruppierte Benachrichtungen bzw. die neue Navigation). Überall sonst ist Fein-Tuning angesagt. In den nächsten Jahren dürfte sich das kaum ändern: Hier mal ein neues Layout, dort mal ein paar neue Optionen.

Einen Waffenstillstand aber sehen wir mitnichten. Denn der Wettlauf zwischen Google und Apple wird künftig auf anderen Feldern ausgetragen: Siri vs. Google Assistant dürfte das Hauptschlachtfeld werden. Technologien wie AR und kommende Computing-Plattformen sind zweifellos bald ebenfalls große Themen auf den Keynotes.

Immer im Hinterkopf aber steht ein Kampf der Konzepte: Sind die Kunden nur Datenquellen für mehr Profite oder finanziert sich der betreffende Konzern anders? Die Datenschutzskandale rund um Facebook dürften Apple ganz unverhofft ein ziemlich gutes Blatt verschafft haben.

Was sind Eure Gründe, dass Ihr dem einen oder anderen Lager angehört?

3 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

50 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • ..was mich zu allem ( fehler intergriert - haben beide ) - bei apple hält
    - ich benutze iphone und ipad auch im tonstudio= android handy kommen an die klangqualität nicht heran. zuhause zzt iphone mit= cambridge DAC 100+ 200 im test = sehr gut !
    - apple bilder am natürlichsten
    - die sicherheit ist neben narzismus auch fanatismus und hat nicht nur mit facebook und co zutun...( trotz geschlossenem system ( mit fremdprogrammen und wieder kniffen und apps usw ) doch letztendlich "genauso offen" ( ohne jailbreak )
    - die übersicht
    - die leistung
    - der wiederverkaufswert u.a.
    ..bleibe beim iphone = apple wird nicht stehen bleiben; unter dem strich ist das iphone nun einmal weiterhin der genius !


  • Ich komme von Windows 10 Mobile. Apple war, ist und wird niemals eine Alternative für mich sein. Ich hatte schon Magenkrämpfe, als ich mich für ein Android Smartphone entscheiden musste. Aber Apple, nein danke. Für im Schnitt zwei Jahre alte Technik, die als neu verkauft wird, solch horrende Preise zu zahlen ist nicht mein Ding. Sollte Microsoft mit einem neuen Gerät, ich sage ausdrücklich nicht Smartphone, denn das wird es nicht sein, mit dem man auch telefonieren können wird, auf dem Markt kommen wird, dann werde ich mich von Android wieder verabschieden.


  • Sicherlich ist keines der beiden Systeme perfekt. Jeder kopiert von jedem, aber meiner Meinung nach ist Apple in der Umsetzung neuer Features meist besser und durchaus zuverlässiger. Das die regelmäßigen und vor allem auch schnellen Updates ein klarer Vorteil von Apple sind, ist ja nicht erst seit heute bekannt. Hier müssen Google und die vielen verschiedenen Hersteller eindeutig nachbessern. Es sollte doch mehr, als nur ein leeres Versprechen sein, das mein Smartphone wenigstens 2 Jahre regelmäßige Updates bekommt und nicht ewig darauf warten muss. Inwieweit Project Treble da einlenkt, bleibt abzuwarten, aber es gibt ja auch durchaus Lichtblicke, wie zum Beispiel Nokia bzw. HMD.


  • Von "Stillstand" kann wohl kaum eine Rede sein, wenn selbst 5 - 6 Jahre alte Geräte noch ein Update bekommen!
    Wenn zudem auch noch das Update selbst bei alten Geräten eine Performance-Verbesserung bringt, dann hat da jemand seinen Job verdammt gut gemacht!


  • Moin,

    das iPhone 5s wird im September 2019 6 Jahre Updates bekommen haben.
    Mit iOS 12 läuft es runder als die meisten aktuellen Androiden, was die Performance angeht.

    Noch Fragen?


  • Bitte bitte lieber Gott, mach, dass Windows Phone nochmals durchstartet. 💪💪


    • Ich habe auch noch ein Lumia 930 zu Hause liegen und würde es echt gerne nutzen. Leider sind einige Apps veraltet da kein Support mehr bzw. gar nicht für Windows vorhanden. Aber ich liebe die Bedienung und die Optik von W10.


      • Langsam sollte sich jeder damit abgefunden haben das der Smartphone Bereich von MS Geschichte ist und nicht wieder neu aufgewärmt wird.


    • tja apple ist oft sehr hochnäsig = microsoft entweder auch oder ideenblind !'? ( kommt davon wenn man immer apple nacheffen will - auch !

      hätte man android drauf gemacht - bis "windows soweit ist" wäre das debakel wohl ausgeblieben , allerdings _ ist ios +
      os( x) entscheidend besser;

      und wenn es drauf ankommt ist windows - ohne bastelei, cleanen - administratoraufgaben und samthandschuhe + bestimmten konfigurationen - sicherungssoftware , kaskaden- modulen etc.p.p.( fern des serienmarktes = geht bei osx = auch ) !
      eben nicht so zuverlässig und sicher-
      gilt auch für android !!!

      - dies hat bei android und - windows nicht nur mit dem verbreitungsgrad zutun; sofern ios + os(x) weiter verbreitet wäre - würde es natürlich u.U. auch zu entscheidenden angriffen kommen können - allerdings - wäre es viel schwieriger für die hacker -

      und wie wir beim iphone sehn - dieser nachteil wandelt sich dann - eher zum vorteil , ( auch wenn mal was ist ist - wobei gefahr drohen könnte = apple ist schneller wie die feuerwehr im schliessen von entscheidenden oder sagen wir auffälligen s-lücken )!

      heisst: je mehr angriffe desto mehr macht apple die kiste(n) noch mehr zu =
      ich wäre für noch mehr angriffe vs ios und os(x) usw - auch über die stundendatensperre u.a.. hinaus _ zb= sobald verdächtige geräte .. keygenaratoren u.ä . angeschlossen würden = kiste sofort zu und auch über itunes keine rückstellung _ hierzu könnte man einen "schlüssel"bei apple hinterlegen = dann kann man erst nach eingabe den code wieder eingeben und full end- saved !!!

      Zu Android ist es im übrigen für mich besonders noch nicht geklärt - warum google -
      gerade nach der zusammenarbeit mit Apple = plötzlich z.B. mit android
      auf dem markt kam :
      stichwort= UNIXE !!! ( UNIX= OSX= IOS = Android ) !!!
      bemerkenswert oder nicht !?
      ( ..wobei apple für os-x oder ios grundsätzlich nur das beste der UNIXE verwendet =
      Google auch , hm... !?

      Vom vorbildlichen zusammenspiel unter dem applegeräten noch nicht mal gesprochen ( und wie schon erwähnt = dennoch " genauso offen ")

      for info: macmark.de


      sorry+ auch nur info am rande = windows hält mich auch heute ( w10 ) nicht aus = os(x) schon !!!

      android - gut = ios entscheidend besser !!!
      ps: ob apple klaut oder nicht = apple bestimmt noch immer den markt !!!

      und wenn man dann immer wieder mal was dazu schreibt - fragt man sich letztendlich wieder= wo wohl der sinn der frage = android vs ios - dann immer bleibt .... Noch immer Gäääähn ... !


  • Jeder kopiert von jeden... welches System das besserte ist muss jeder für sich entscheiden


  • Mhm wie immer die Meinungen zwischen beider Systeme spalteten sich dermaßen,es sind beide ok aber Verbesserung würdigt keine von beiden ist fehlerfrei.der eine ist angetan von Geschlossen System der andere will frei sein und tun was er möchte was auch ok ist. Wie im Leben der eine ist Dominant bei andern ist die Frau dominant.
    was ich nicht ganz versteh beide Systeme kommen von American und die stehen ja für Freiheit also warum ist dann Apple ein geschlossenes System. Bin offen für alle meinigen und sehe wir Menschen sind Gott sei dank nicht alle gleich aber Android ist für mich einfach die Bessere Wahl und auch wenn ich nicht immer das neueste Handy habe,durch gute und interessante Entwickler bekommt auch mein Samsung s6 edge Plus Android Oreo nur halt CustomRom was für mich noch bessere ist ohne unnötigen Blodwäre das System läuft da druch noch flüssiger noch schneller und bin nicht gezwungen auf ein neues Handy umzusteigen. leider geht bald Google den selben weg wie Apple und will dieses vermeiden um den Gewinn wieder zu Steiger. was ich persönlich wieder schade finde. naja wie gesagt die Meinungen spalten sich.
    mit diesem Sinne viel Spass noch.


  • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    "Die komplette Integration von Hard- und Software steht auch bei Google ganz oben auf der Liste. Hier aber dauert es wohl noch einige Jahre, bis dieses Vorhaben Apple-Niveau erreicht hat."
    Solange Google Android nicht dicht macht, wird man dieses Niveau mMn niemals erreichen. Klar, Google kann es versuchen. Am Ende stehen aber immer die App-Entwickler, die ihre Apps auch für alle anderen Androiden anpassen müssen, nicht nur für das System von den Pixel-Geräten.

    "Im Bereich der Augmented-Reality-Plattformen lautet der Kampf ARCore gegen ARKit."
    Welcher Kampf? ^^ Sorry, aber ehrlich gesagt hat Google mit ARCore nicht den Hauch einer Chance gegen das System von Apple... ob man nun Fan von Apple ist oder nicht.
    (Dafür ist der Google Assistent deutlich besser, als Siri, um alle Google-Fanatiker wieder milde zu stimmen)

    "Was sind Eure Gründe, dass Ihr dem einen oder anderen Lager angehört?"
    Neben dem einzigartigen S Pen (und der Klinke) ist es bei mir ehrlich gesagt nur das Datei-Management, welches mich bei Android hält. Ich hasse es, wenn mit jemand eine Ordnung vorschreibt. Ich möchte selbst festlegen, welche Bilder etc. ich in welchem Bilder-Ordner habe. Klar, sowas geht bei iOS, aber nur extrem umständlich und bescheuert und vor allem kann ich das Handy bei iOS nicht einfach an den PC anschließen und Daten hin und herschieben. Auch das ist mir in meinem Alltag extrem wichtig.
    Dafür bin ich bei iOs ein riesiger Fan der Liebe zum Detail. Allein was Animationen etc. angeht ist Android ein schlechter Scherz im Vergleich... Und ja ich bin jemand, der Animationen mag. Mir ein Rätsel wie sich jemand Sense antun kann oder die Animationen komplett deaktiviert... grässlich.


    • Man kann keine Daten hin und her schieben ?

      Uppppsss....

      Es gibt da ne App dafür,ein kompletter Datei Manager und man kann es ganz einfach peer Drag-and-Drop hin und her schieben wie man möchte.

      Zbsp. mit iDevice Manager und das ganz ohne iTunes .


      • "Es gibt da ne App dafür,ein kompletter Datei Manager und man kann es ganz einfach peer Drag-and-Drop hin und her schieben wie man möchte.

        Zbsp. mit iDevice Manager"

        Nach diesem iDevice Manager habe ich grad mal gegoogelt... Sofern ich das richtig verstehe, muss dieses Programm aber auch auf dem Computer auf den/von dem kopiert werden soll installiert sein.
        Also in meinen Augen ist das dann keine große Verbesserung. Da braucht man dann zwar kein iTunes, aber trotzdem etwas iTunes-Ähnliches.


      • Eigentlich braucht man iTunes absolut nicht mehr.

        Das einzige was mir dazu einfällt für was man es bräuchte ,wäre wenn ich ich eine Public Beta auf dem iPhone habe und ich diese gerne zurückrücksetzen will ,auf die normale iOS Version .

        Ansonsten gibt es den Lightning Stick für das iPhone .

        Warum immer solche uralten Argumente rausgekramt werden,um etwas schlecht zu reden ...unbegreiflich .

        www.amazon.de/Speichererweiterung-Lightning-iDiskk-Zertifiziert-Speicherstick/dp/B0744DTMHH?th=1


      • Jens vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Das kommt davon, wenn Leute ohne eignen Bezug zu Apple irgendwas weitergeben. Was sie irgendwo aufgeschnappt haben.


        Brauche ITunes bis auf ab und an Backup am Mac überhaupt nicht.


        😂


      • transcopy kann das auch


      • "Warum immer solche uralten Argumente rausgekramt werden,um etwas schlecht zu reden ...unbegreiflich ."

        Wenn diese Argumente aber eben immer noch gültig sind...

        Und so wie ich eure (ehrlich gesagt nicht unbedingt ganz klaren) Kommentare verstehe, ist das eben immer noch so: wenn man (via Kabel) Daten (Musik, Bilder, Videos etc.) von iPhone auf den Computer oder vom Computer auf das iPhone bringen will, dann muss dafür auf dem Computer iTunes oder ein anderes ähnliches Programm installiert sein. Richtig? Ihr dürft mich gerne korrigieren falls ich falsch liegen sollte, ich hatte bislang noch nie ein Apfel-Produkt.

        Ob IHR diese Übertragungsmöglichkeit braucht, ist ja eh ne andere Frage. Kann schon sein, dass ihr auch gut ohne auskommt und/oder bei Bedarf auf kabelloses Übertragen oder diesen Lightning Stick oder wasweißich sonst zurückgreift.

        Aber für mich (und anscheinend nicht nur für mich) ist ein problemloser Fon--Kabel--Computer Dateiaustausch eben unverzichtbar.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern