Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

4 Min Lesezeit 20 mal geteilt 75 Kommentare

Force Touch: Apple macht Druck, doch Android-User drücken sich

Eine der vermeintlich nützlichsten Innovationen seit Langem kann nur jeden zweiten AndroidPITler überzeugen. Der Rest glaubt nicht wirklich an Force Touch bzw. 3D Touch. Sind unsere Leser fantaslielos oder wahre Visionäre?

Die top Farbe unter Autos ist schwarz. Das muss bei Top-Smartphones nicht auch noch sein:

Wähle Mocha Brown oder Titanium Grey.

VS
  • 70
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Mocha Brown
  • 177
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Titanium Grey

Ich bleibe dabei, und wenn man mich noch so oft als Apple-Fanboy bezeichnet: Drucksensible Displays sind die größte Interface-Innovation seit dem Touchscreen. Dabei interessiert es mich herzlich wenig, wer sie angestoßen hat. 

Manch etwas zu leidenschaftliche Android-Blogger bestehen darauf, dass Force Touch doch schon ein alter Android-Hut sei, bloß weil die Codebasis für so ein Feature als rein theoretisches Potenzial schon seit Jahren tief vergraben in Android schlummert. Wenn ihnen das dabei hilft, nachts ruhiger zu schlafen, soll mir das recht sein. Fakt ist jedoch, dass bis heute nur ein einziger Android-Hersteller davon Gebrauch gemacht hat: Huawei.

Und angestoßen hat den Stein der UI-Revolution nun mal Apple in der Apple Watch. So richtig ins Rollen kommt er auch erst mit dem Release des iPhone 6s. Mehr muss aus meiner Sicht nicht zur Frage des Ursprungs gesagt werden, denn offen gestanden, interessiert sie mich nicht mal ansatzweise so sehr wie die Frage, was nun daraus wird.

“Das braucht doch kein Mensch...”

Und hier werden Huawei und Apple wohl noch einige Überzeugungsarbeit zu leisten haben, zumindest unter unseren Lesern. Wir wollten wissen:

Und nun wird es interessant. Aus persönlicher Überzeugung heraus, sehe ich keine andere realistische Antwort als “3D Touch wird sich schnell auf Android-Smartphones etablieren”, wobei wir uns gerne darüber streiten können, wie “schnell” zu definieren ist. Ich tippe auf eine etwas langsamere Verbreitung als im Fall des Fingerabdruck-Scanners. Doch nur 48 Prozent der fast 3.000 Umfrageteilnehmer teilen diese Ansicht. Ob dieses Glas nun halb voll oder halb leer ist, dürft Ihr selber einschätzen.

Wirklich interessant ist, dass ganze 20 Prozent von Euch behaupten, 3D Touch werde selbst auf dem iPhone floppen und wieder verschwinden, während immerhin noch 6 Prozent vermuten, dass drucksensible Displays eine iPhone-Eigenheit bleiben werden. Das sind starke Worte, die zumindest ich nicht nachvollziehen kann.

Was sagt Androids Force-Touch-Pionier Huawei dazu?

Wir wollten natürlich wissen, was genau Huawei sich von Force Touch verspricht, schließlich waren die Chinesen die ersten im Android-Universum, die sich getraut haben, den kostspieligen Schritt zu gehen. Was sagt man dort angesichts solcher Skepsis?

Zunächst ist es wichtig, zu verstehen, dass Huawei Force Touch nicht als abgeschlossenes Projekt, sondern als Beginn eines langen Prozesses sieht. “Force Touch ist für uns eine Innovation, die wir kontinuierlich weiterentwickeln”, sagte man uns. Entwickler sollten sich diese neue Technologie nun zu eigen machen und “neue Potenziale erschließen und ihre eigenen Vorstellungen umsetzen”.

Das Ausmaß, das Force Touch annehmen kann, ist also selbst Huawei noch gar nicht klar. Viel mehr sollen Entwickler und auch Nutzer etwas Großes aus der Technologie machen, dazu wird sogar ausdrücklich aufgerufen. Wenn Ihr Ideen oder Wünsche habt, könnt Ihr diese unter folgender URL einfließen lassen:

androidpit Huawei Mate S vs iPhone 6 Plus 11
China holt in Sachen Design mächtig auf: Das Huawei Mate S ist im  / © ANDROIDPIT

Bisher soll das Feedback “großartig” gewesen sein, und das wollen wir gerne glauben, denn  die Umsetzung so weit ist einfach… einfach. Und obendrein nützlich. Und ist es nicht mit jeder neuen Technologie so, dass viele sich nicht vorstellen können, dass sie jemals wirklich sinnvoll sein wird? Huawei beschrieb es uns sehr passend:

“Mit Anwendungen und Funktionen, die die Technologie nutzen, machen wir sie für die Nutzer greifbar. Bevor wir als erstes Unternehmen eine fünf Megapixel Front-Kamera in unser Huawei Ascend P6 eingebaut haben, hat kaum jemand gedacht, dass hochauflösende Frontkameras wirklich einen Mehrwert bieten.” 

Heute wütet die Selfie-Stick-Epidemie und mindestens fünf Megapixel an der Gehäusefront gehören zum guten Ton. Also geben wir Force Touch doch eine Chance, ok?

20 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Th K 21.09.2015

    Keine "NSA-Dienste" nutzen wollen, aber Android benutzen? Du bist ja wirklich der Knaller :D

  • Arian Feddersen 20.09.2015

    Es wurde nicht von Apple erfunden.....Apple hat relativ wenig von den Dingen erfunden, für die es gefeiert wird.....

  • Holger Kropp 21.09.2015

    Da isser wieder - der "braucht kein Mensch Post" :-)

    Ob man Force Touch braucht oder nicht muss jeder fuer sich selbst entscheiden.

    Und viel wichtiger als "rasche updates" waeren gute updates. Was nuetzt mir ein Update welches keinen spürbaren Mehrwert bringt aber Hauptsache man hat immer das Neueste?

    Sollen von mir aus alle zwei Jahre ein update rausbringen, dafuer aber ein ausgereiftes.

  • HaAnLoAp 20.09.2015

    Ist doch nur logisch dass der nächste Schritt bei Displays die Intensität ist. Erst war es ein Finger, dann mehrere Finger und nun ist es die Stärke der Finger die auf das Display einwirken.

    Eindeutig eine Innovation meiner Meinung nach. Die Möglichkeiten werden dadurch immer mehr. Wird sich durchsetzten, wahrscheinlich wird es bei Android länger dauern bis es richtige (sinnvolle) Anwendungen gibt. Aber bei Apple wird man das in 1-2 Jahren nicht mehr wegdenken können.

75 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Ich bin keiner von den "Das braucht doch kein Mensch..." Typen, sondern eher einer von den "Läuft das zuverlässig genug..." Typen. Ich will ja nicht, dass die Druckstärke ständig falsch interpretiert wird. Es gibt ja so viele verschiedene Situationen in denen man das Handy in der Hand hat.
    Hatte bisher noch kein Gerät mit dieser Funktion getestet, kann also dazu nichts sagen, Antworten darauf lese ich aber gerne.


  • Mich überfordern so schon die Haufen von Wischgesten die möglich sind. Wenn ich jetzt noch den Druck und/oder das rüberwandern der Hand kontrolliert einsetzen muss... Ich würde es sofort abschalten!

    Ach und dann meine Taschen.
    Trotz Näherungssensor schaltet sich mein M9 ständig an, habe alles mögliche abgeschaltet. Wer weiß was dann alles aktiviere.


  • Ich bin etwas zwiespältig was diese Funktion angeht. Für Leute die gut mit ihrem Smartphone umgehen können ist es mit etwas Eingewöhnung sicher eine nette Ergänzung.
    Extrem skeptisch bin ich bei älteren ungeübten Personen, die sich ohnehin schwer tun. Wenn dann das Gerät nun "völlig unverständlicherweise" mal das eine und mal das andere tut, wird das diesen Meschen nicht gerade helfen.

    Bin aber sicher, dass das Verbreitung findet ebenso wie die hochauflösenden Displays. Es gibt mittlerweile zu wenig Innovationen, als das ein Hersteller da zurück stehen will, egal wie sinnvoll es sein mag.


    •   44

      ich bin mir sicher das man das abschalten kann.sollen den alle auf das verzichten nur weil ältere leute sich da schwer tun.


  • Bye Note 4 - Hi 6s.


  • Mal schauen wann die ersten Display gerissen sind wegen zu starkem Druck...


  • bpo 21.09.2015 Link zum Kommentar

    Apple ist einfach clever mit 3D Touch seine Nachteile im UI auszubügeln.. Schaut doch mal ein paar Sachen an und hinterfragt, warum es bei Android niemand braucht: Link Preview: braucht Apple weil es keinen Back Button gibt, der in die vorherige App zurück springt, long Touch Menü auf dem Homescreen: Ein workaround für das Fehlen von widget, etc. Vielleicht gibt es sinnvolle Anwendungen auf Android, aber selbst Google ist da bisher nichts eingefallen, obwohl die Nexus Geräte dass könnten. Mein Nexus 7 kann druckstärken messen z.B. Wenn es etwas sinnvolles gibt, wird es sich durchsetzen.
    Die UI's sind einfach so unterschiedlich, dass Apple es braucht, wie oben beschrieben. Ich finde den Hype um diese Funktion zeigt, wie wenig neues Apple eigentlich für das 6s zu bieten hat..


    • Bei Apple gibt es auch ein Zurück Button. Dieser ist aber nicht per Hardware gelöst.
      Und es macht einen großen Unterschied ob ich eine Email an klicke und dann per Hardware oder Software Button zurück klicken muss oder aber einfach das Display los lasse.
      Was hat longpress mit Widgets zu tun? Bei Apple gibt es nunmal auf dem homescreen schon eine Funktion für longpress. Dadurch ergänzt 3D Touch eine Menge neuer Funktionen ohne Umweg.
      Dein Kommatar hört sich für mich etwas nach schönreden von dem fehlenden Force touch in Android an ;-)

      Und eine Software die die Fläche des Fingers misst kann man wirklich nicht mit einer neuen Art von display vergleichen welche wirklich die Kraft misst!

      Tom


      • Ob du jetzt eine Druckeinheit oder Flächeneinheit berechnen lässt, um eine oder je nach Ergebnis (oder Sensitivität) mehrere unterschiedliche Ereignisse auslösen zu lassen, wo ist das der Unterschied für dich?


      • In der Genauigkeit vielleicht?


      • die Sensitivität ist bei beiden Möglichkeiten technisch einstellbar um Genauigkeit zu geben.


  • das ist was für Weiber - oder du hast ein Megagefühl


  • Tim 21.09.2015 Link zum Kommentar

    Davon ausgehend, das es bei Android unglaublich lange dauert, bis Entwickler irgendwas neues integrieren, sei es nun Fingerscanner oder eben Force Touch, gehe ich stark davon aus, das es in dem Umfang absolut iOS-Only bleiben wird.
    Bei iOS wird es in einem Jahr kaum noch Apps geben, die 3D Touch nicht unterstützen, während es bei Android selbst nach Jahren vermutlich noch 95% wären. Das sieht man doch schon daran, das es selbst 2015 quasi keine angepassten Tablet-Apps unter Android gibt...

    Und für den Nutzer ist eine solche Technologie absolut sinnlos, wenn sie nicht überall einsetzbar ist, besonders wenn eben nicht ersichtlich ist, OB sie bei der und der App funktioniert.
    Und solange sich bei Android da nichts ändert, wird 3D/Force Touch unter Android niemals erfolgreich sein. Punkt.


    •   44

      wieso kannst du nicht zugeben das android um längen besser ist als ios. wenn du bei ios bleiben willst bitte aber bleibe bei der wahrheit. es giebt bei google play sehr wohl apps die für tabletts angepasst sind.(und nicht wenige)und force touch wird es bei apple nie geben dort heisst das 3d touch google mal nach schadsoftware im apple store dort hat es im moment mehr solche als im google playstore
      http://www.faz.net/aktuell/technik-motor/computer-internet/cyberkriminalitaet-erfolgreiche-attacke-auf-app-store-von-apple-13814746.html


      • Tim 21.09.2015 Link zum Kommentar

        1. Wie du bei einem Blick in mein Profil sehen könntest, nutze ich kein iPhone, sondern ein S6 und ein Z2
        Das letzte Apple-Produkt, das ich besessen habe, war ein iPod 4G.
        2. Wenn Android besser wäre, würde ich ja nichts sagen, aber gerade in der Hinsichr, also was die Aktualität von Apps etc. angeht ist Android der größte Müll. Die Qualität von 95% der Apps ist auf dem absoluten Minimum, es dauert Jahre bis irgendein Standard übernommen wird, wenn er überhaupt übernommen wird, dann auch meist nur schlecht usw.
        2. Nenne mir ein paar. Facebook, Twitter und Konsorten, alles Apps, die millionen von Menschen nitzen und die sind (sorry) einen ******* an Tablets angepasst, von Material Design ganz zu schweigen, während es bei iOS keine 4 Wochen dauert, bis das meiste angepasst ist.
        3. 3D Touch und Force Touch ist ein und dasselbe! Apple hat es bei der Apple Watch selbst Force Touch genannt.
        4. Nur weil es ein paar Hackern gelungen ist, in den App store einzudringen heißt das noch lange nicht, das Android sicher ist. mehr als "stagefright" muss ich dazu nicht sagen


      •   44

        was facebook twitter und konsorten angeht ich lade mir doch keine nsa dienste auf smartphone oder tablet


      • Keine "NSA-Dienste" nutzen wollen, aber Android benutzen? Du bist ja wirklich der Knaller :D


      • Aber echt musste ebenfalls lachen.


      • Ja das habe ich mir auch sofort gedacht 😂


      •   44

        ihr seit die -knaller wisst ihr den nicht das wenn man ein Smartphone will entweder ios,wp,oder android braucht? da von den nsa betriebsisemen android noch das kleinste übel ist und ich weder Windows und erst recht nichts von apple will bleibt mir nichts anderes übrig,eines davon brauche ich sonst läuft mein Smartphone nicht.alles andere ist freiwillig.ist doch woll ein untereschied ob ich etwas freiwillig oder gezwungenermassen benutze

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu