Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Die Highlights von Apples iPhone-Event 2019

Die Highlights von Apples iPhone-Event 2019

So, das war's wieder für ein weiteres Jahr. Apple hat gestern die neuen iPhone-Modelle vorgestellt. Wie jedes Jahr gab es im Steve Jobs Theater in Cupertino einige Überraschungen. Hier ist alles, was Apple angekündigt hat.

iPhone 11

Reden wir über das iPhone 11. Es verfügt über ein 6,1 Zoll großes Liquid-Retina-Display mit True Tone. Mit Dolby Atmos gibt es auch räumliches Audio. Das iPhone 11 verfügt über eine Dual-Kamera: 12 Megapixel mit Weitwinkelobjektiv (26mm, f/1.8) und eine Kamera, ebenfalls mit 12 Megapixel und Ultra-Weitwinkelobjektiv (f2.4). Das Ultraweitwinkelobjektiv kann auch zweifach optisch zoomen. Die KI ist natürlich ein großer Teil der Kamera, und es gibt ein neues semantisches Rendering, das Fotos automatisch aufhellt.

Es gibt einen neuen Nachtmodus, der mit Google und Huawei konkurriert, die Apple derzeit weitaus überlegen sind. Apple hat auch "Slofies" eingeführt - ernsthaft! Die nach vorne gerichtete Kamera kann Zeitlupen-Videos aufnehmen. Ob der Begriff aber anschlägt, werden wir noch sehen...

Bildschirmfoto 2019 09 10 um 19.59.21
Zeitlupen-Video von der Selfie-Kamera und Apples Versucht, Wörter zu erfinden. / © Apple (Screenshot: AndroidPIT)

Der Chip ist neu und heißt A13 Bionic. Apple zeigte das Spiel Pascal's Wager, um zu beweisen, wie leistungsstark der SoC ist. In Bezug auf die Batterie hält das iPhone 11 eine Stunde länger durch als das iPhone XR, sagt Apple. Außerdem gibt es sechs Farben: Lila, Weiß, Grün, Gelb, Schwarz und Rot. Die Preise beginnen bei 799 Euro, womit es etwas günstiger ist als das iPhone XR vom letzten Jahr.

iPhone 11 Pro & iPhone 11 Pro Max

Viele wurde über das neue Kameradesign diskutiert. Mit der dreifach Kamera will Apple die Qualität der Kamera deutlich verbessert haben. Sie steckt im iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max, die das XS und XS Max ablösen.

Die neue Kamera verfügt über ein Weitwinkelobjektiv (f/1.8), ein Teleobjektiv (f/2.0) und ein Ultraweitwinkelobjektiv mit einem Sichtfeld von 120 Grad (f/2.4). Es gibt Optionen für 0,5-fach, 1-fach und 2-fach, wenn es um den optischen Zoom geht. Die Fotos, die Apple auf der Bühne zeigte, sahen fantastisch aus. Außerdem gibt es auch eine neue Funktion namens Deep Fusion, die neun Bilder aufnimmt und damit ein Foto mit zusätzlichen Details und geringem Rauschen zusammenstellt.

Bildschirmfoto 2019 09 10 um 20.18.56
Apple macht hat dem iPhone 11 Pro eine neue Kamera verpasst. / © Apple (Screenshot: AndroidPIT)

Neben der Kamera verfügt das iPhone 11 Pro über ein Super Retina XDR Display. Es ist ein OLED-Panel mit 2 Millionen zu 1 Kontrast, 1.200 Nits Helligkeit und soll energieeffizienter sein. Der Chipsatz ist derselbe wie beim normalen iPhone 11, der A13 Bionic. Apple brachte Sri Santhanam dazu, über maschinelles Lernen auf dem neuen Chip zu sprechen. Die CPU kann eine Billion Operationen pro Sekunde ausführen. Das ist cool, aber die meisten Leute, die ein iPhone kaufen, kümmern sich nicht um diese Art von Sachen.

Auch hier gibt es neue Farben: Nachtgrün, Space Grau, Silber und Gold. Ab Freitag um 14 Uhr könnt Ihr die Smartphones vorbestellten, der Versand beginnt am 20. September.

Wie viel werden die iPhones 2019 kosten?

Wir wussten, dass sie nicht billig sein würden, aber zumindest gab es keinen großen Sprung von den Preisen, die wir letztes Jahr für die XR, XS und XS Max sahen. Es scheint, als hätte Apple seine Lektion gelernt, zumindest ein wenig. Es wäre sehr mutig gewesen, den Preis angesichts der Verkaufszahlen der letzten Generation noch einmal zu erhöhen.

  • Das iPhone 11 beginnt bei 799 Euro.
  • iPhone 11 Pro startet bei 1.149 Euro.
  • iPhone 11 Pro Max beginnt bei 1.249 Euro.

Apple startet ein Trade-In-Programm, bei dem Ihr Euer altes Handy eintauschen könnt.

Ein neues iPad

Greg Jozwiak betrat die Bühne, um das neue iPad der siebten Generation vorzustellen. Es hat ein 10,2 Zoll großes Retina-Display im Vergleich zum alten 9,7 Zoll großen Display. Es verfügt über einen A10-Fusion-Chip. Das iPad wird auch mit einem Smart Connector geliefert, um das Smart Keyboard zu nutzen. Die neue iPad-Ankündigung wurde sozusagen als Übergang zum Thema Multitasking im iPad-Betriebssystem eingeführt. Wir haben das nicht erwartet, aber die kleineren, billigeren iPads sind sehr beliebt, und ich vermute, dass sich diese gut verkaufen werden. Es hat einen Lightning-Port, keinen USB-C-Anschluss.

Bildschirmfoto 2019 09 10 um 19.23.48
Das neue 10,2-Zoll Retina-Display iPad / © Apple (Screenshot: AndroidPIT)

Die Preise beginnen bei 379 Euro. Ihr könnt das neue iPad ab heute bestellen und der Versand soll am Ende des Monats beginnen.

Apple Watch Series 5

Apple hat die fünfte Generation seiner Apple Watch auf die Bühne des Steve Jobs Theater gebracht. Das größte Merkmal ist ein neues, ständig eingeschaltetes Retina-Display. Die Anzeige wird dynamisch reguliert, von 60 Hz auf bis zu 1 Hz, um Strom zu sparen. So soll sie eine Akkulaufzeit von 18 Stunden erreichen können. Es gibt auch ein neues Titanmodell und ein neues weißes Keramikmodell. Nike und Hermès Modelle sind ebenfalls erhältlich.

Der neue Kompass klingt langweilig, erlaubt aber zu sehen, in welche Richtung man auf Karten schaut. Es gibt auch einige neue Notruffunktionen, die in mehr als 150 Ländern auch ohne aktive SIM funktionieren sollen.

Bildschirmfoto 2019 09 10 um 19.44.19
Die neue Apple Watch Series 5. / © Apple (Screenshot: AndroidPIT)

Die Preise für die Apple Watch Series 5 beginnen bei 499 Euro. Auch hier wird der Versand am 30. September beginnen. Die Apple Watch Series 3 wird weiter angeboten und ist künftig günstiger.

Gesundheitsstudien

Nach der Apple Heart Study kommen drei neue Studien zur Gesundheitsforschung. Es gibt eine Hörstudie in Zusammenarbeit mit der WHO und der University of Michigan. Es gibt auch eine Studie zur Gesundheit von Frauen mit NIH und Harvard. Eine Herz- und Bewegungsstudie mit der American Heart Association und dem Brigham and Women's Hospital ist ebenfalls geplant. Für diese gibt es eine neue Apple Research App. Es wird noch in diesem Jahr in den USA verfügbar sein.

Apple Arcade

Arcade, Apples neuer Spiele-Abonnement-Service für mobilen Desktop und TV, war auch in Cupertino auf der Bühne und eröffnete die Pressekonferenz. Die Spiele sind über den App Store verfügbar. Schon zum Start soll es viele Spiele geben, die exklusiv für Arcade sind. Das Angebot soll jeden Monat erweitert werden. Interessant könnte das auch werden, weil iOS 13 Controller unterstützt.

Bildschirmfoto 2019 09 10 um 19.06.59
Frogger in Toy Town wird auf dem iPad gespielt. / © Apple (Screenshot: AndroidPIT)

App Arcade wird am 19. September in 150 Ländern starten und kostet 4,99 Doller pro Monat für ein Familienabonnement. Der erste Monat ist kostenlos.

Apple TV+

Tim Cook zeigte einige der Sendungen, die zu Apple TV+ kommen werden, darunter den weltweiten Premieren-Trailer für See, eine neue Show der Macher von Peaky Blinders. Es wird ein exklusives Original von Apple TV+ sein.

Apple TV+ wird ab dem 1. November in mehr als 100 Ländern erhältlich sein. Auch hier soll jeden Monat ein erweitertes Angebot bereitstehen. Es kostet 4,99 Dollar pro Monat für ein Familienabonnement. Apple unterbietet Netflix hier. Ihr erhaltet auch ein Jahr Apple TV+, wenn Ihr ein iPhone, iPad oder Apple TV kauft.

Bildschirmfoto 2019 09 10 um 19.15.46
SEE wird exklusiv bei Apple TV+ erscheinen. / © Apple (Screenshot: AndroidPIT) sein.

Das waren die Highlights der Apple Keynote 2019. Was hat Euch am meisten begeistert?

Empfohlene Artikel

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Für mich war das Highlight der Mund der Frau in Slow Motion.


  • Ich habe mir die ganze Sendung angesehen und fand nicht wirklich ein großes Highlight wie es früher einmal war.Da kann ich natürlich die ganzen Hartcorefans verstehen die sich nicht mehr die Mühe machen sich vor einem Apple Store hinzusetzen Stunden lang nur um einer der ersten zu sein die das iPhone feiern wie eine Weltmeisterschaft. Natürlich bleibe ich weiterhin ein Apple Nutzer und bin auch für Android offen aber irgendwie merkt man jetzt erst richtig dass am Smartphone Markt die Langeweile herrscht.


  • Wer iOS mag, der wird auch bei iOS bleiben. Es wird sich zeigen, ob das iPhone 11 genug Anreize schafft Nutzer vorheriger iPhones zu einem Neukauf zu animieren. Aber das Weihnachtsgeschäft steht an und neue Vertragsangebote locken ins neue Quartal.

    Wovon ich ausgehe ist, dass die iPhone Verkäufe weiter zurück gehen werden (Markt ist gesättigt) und dass iOS weiter prozentual Anteile an Android "verlieren" wird (und das weil Android Phones aufstrebende neue Märkte durch Niedrigpreise besser erschließt).
    Die 11er sind wie vorher das XR und XS(Max) mehr Update als Innovation. Wer schon beim iPhone X nicht das Lager von Android zu iOS wechselte, der wird wenig Anreize finden, es jetzt zu tun.
    Gerade jetzt wo Apple immer mehr auf Dienste als auf Hardware setzt, wäre ein günstiges iPhone angebracht, um Menschen an diese Dienste besser heranzuführen. Das Nutzen von Apple Pay oder Streaming sind nicht wie die iPhones selbst so stark vom Einkommen des Nutzers abhängig und würden meiner Meinung eine Einführung eines iPhone "Lite" rechtfertigen.
    Mal schauen, was das nächste Jahr bringt, da ich Apple baldig mehr denn je in Zugzwang sehe.


    • Blurryface
      • Blogger
      vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Ein klein wenig muss ich dir wiedersprechen.
      Ich mag iOS, stehe einem Wechsel aber in beide Richtungen jederzeit offen gegenüber. Bin erst vor paar Monaten zu iOS gewechselt und momentan ist das für mich das bessere Gesamtpaket. Ich hatte zuvor schon 1,5 Jahre ein iPad benutzt, da in Sachen Tablet im Androidlager nicht wirklich was brauchbares zum kleinen Preis zu holen ist.
      Ein Grund, warum ich zu iOS bin ist, dass nun mein iPhone und iPad immer exakt synchron sind, Updates schnell und immer aktuell verteilt werden. Das ist selbst im Highendbereich bei Android nicht der Fall.
      Irgendwie ist das Sicherheitsgefühl bei iOS besser, zumindest für mich.
      Was ein Segen für Appleuser ist, kann zum Fluch für Apple werden. Denn wo ich dir recht gebe, die Verkäufe werden zurückgehen. Das neue iOS 13 kommt auch auf alte iPhones und so hat man kaum einen Grund zu wechseln. Gerade mein XR bekommt auch die neuen Funktionen, soweit technisch möglich. Ich sehe einfach keinen Grund, zu wechseln.
      Selbst nächstes Jahr noch nicht.
      Die neuen Kameras klingen gut. Aber mal ganz ehrlich, überragend finde ich die Kameraqualität der iPhones nicht. Da gibts im Androidbereich besseres.


  • Eine Smartwatch mit 18 Stunden Laufzeit. Toll. Dann kauf ich gleich 2 um über den Tag zu kommen


  • Alles etwas schneller und besser. Einen familienfreundlichen Video-Streaming-Dienst, eine Spiel-Flat und das von der Konkurrenz bekannte Always-On-Display auf der Watch. Pflicht erfüllt.

    Aber wofür stand nun das Innovation im Veranstaltungstitel "By innovation only"? Für den Kompass in der Uhr?

    Es ist traurig zu sehen, dass auch Apple sich in den Trott der anderen Smartphone-Hersteller einreiht und nicht mehr zu überraschen weiß.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!