Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 1 mal geteilt 30 Kommentare

App-Tipp: Mit Plague Inc. die Welt infizieren

Heute gibt es für Euch einen App-Tipp der besonderen Art: Plague Inc. ist ein ungewöhnliches Strategiespiel, in dem Ihr die Menschheit nicht retten, sondern ausrotten müsst.

Passend zu einer Jahreszeit, in der sich die Grippewelle wie ein dunkler Schatten über den Planeten wälzt, müsst Ihr in diesem Game einem Virus die Chance geben, sich auf der ganzen Welt auszubreiten.

In dem Simulations-Game könnt Ihr Euch zu Beginn ein Land aussuchen, in dem Ihr mit Eurem Virus startet. Beachtet dabei, dass reiche Länder schneller einen Impfstoff entwickeln können und dass sich bestimmte Viren im tropischen Klima besser ausbreiten als in der Wüste.

Gewinnt Ihr gegen die Menschheit, werden bis zu zehn weitere Seuchentypen freigeschaltet, darunter das Nanovirus, Pilze und Parasiten. Beginnen müsst Ihr jedoch mit gewöhnlichen Bakterien.

Mich haben vor allem die tolle Grafik und der mystische Game-Sound überzeugt, außerdem ist die Simulation sehr gut gelungen. Mit DNA-Punkten, die Ihr immer dann einsammeln könnt, wenn Euer Virus ein neues Land erreicht hat, könnt Ihr den Erreger ständig modifizieren. Legt dazu die Übertragungsarten fest, wie beispielsweise über Trinkwasser, Insekten oder Luft. Außerdem lassen sich Krankheitssymptome und Widerstandsfähigkeiten nach und nach ausbauen. Hier ist Köpfchen gefragt: Überlegt gut, für welche Entwicklungen Ihr Eure DNA-Punkte verwendet, damit sich das Virus möglichst schnell und aggressiv ausbreitet.

Ist die Seuche erst einmal entdeckt, werden die wohlhabenderen Länder beginnen, ein Heilmittel zu entwickeln. Spätestens dann kämpft Ihr gegen die Zeit. Schafft Ihr es die gesamte Menschheit zu infizieren und auszulöschen, bevor das Gegenmittel Eure Ausbreitung rückwirkend macht?

Heute Viren, morgen Valentinstag - wenn das keine skurrile Mischung ist, weiß ich auch nicht. Viel Spaß beim Zocken und bis morgen!

(Screenshots: Google Play Store)

1 mal geteilt

30 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Habs nun geschafft meine inApp Käufe wieder her zu stellen..
    unter Einstellungen auf restore purchases drücken..
    fühl mich dennoch verarscht von miniclip, da man beim erneuten download, zum Kauf aufgefordert wird.

  •   12

    ihr müsst erst am ende dna für symptome ausgeben und vorher nur ausbreiten dann werdet ihr nicht bemerkt.

  • Kranke Gedanken, kranke App, kranke Menschen...
    Sorry - das ist fuer mich kein Spiel. Traurig, traurig....

  • Man fängt mit Bakterien an.
    Und bitte nichg fie gante zeit von viren reden, wenn man mit Mikroorganismen bzw. Diversen Erregern die Welt auslöschen soll.

  • Sicher kennen viele von Euch das Game schon länger, aber es gibt ja auch immer Leute, die darauf noch nicht gestoßen sind. :-) Der App-Tipp soll auch nur eine zusätzliche Info sein und keine Top-News. :-)

  • wie krank ist das denn.

  • Schon vor Monaten gespielt. Vom Prinzip her nicht schlecht, allerdings wird es schnell eintönig.
    Hatte auch kein Problem mit Ladezeiten, freezern, Lags oder ähnlichem auf meinem Galaxy ACEi ;)

  • Spiele ich seit Wochen. Super Spiel.

  • Das Spiel ist sehr gut gemacht, nur sollte das "schnellere Vorlauf Programm" noch schneller sein, sonst wartet man ewig ohne etwas zu tun.

  • So einen Mist muss man Neu erfinden?
    Das macht einen ja krank.

  • Das Google now widget ist da!

  • Das Spiel hat jedoch einen Haken, wenn man keine Symptome ausbildet oder die mutierten sofort zurückbildet, wird die Seuche nicht entdeckt und man muss nur noch warten, bis die ganze Menschheit infiziert ist. Jedoch finden in der Wartezeit keine Aktionen statt, dass das Spiel recht schnell langweilig wird und man es einfach nebenher laufen lassen kann...

  • wollte ich grad versuchen.. klappt nicht, werde zum Kauf aufgefordert (rechts neben dem "genkasten")... nun popt auch noch die Meldung: unlock game auf.

    Das wars für mich mit Miniclip Games, sollen ihr Geld woanders holen.

  • Hans M. Klar, ich versteh deine Kritik ja auch, aber wo sollte man einen app-Tipp hineinstellen? Es ist kein test da es keine Bewertung gibt, news ist es auch keine, sondern eine Empfehlung.
    Es könnten ja auch mal Hardware Empfehlungen kommen für z. B. Cases, Speicherkarten, Folien etc.

    Vielleicht denkt man mal an ne neue Rubrik. ;-)

    Zu plague Inc. Ich hänge sehr an dem Spiel, vorallem die Meldung "Jaydee hat die komplette Menschheit infiziert" hat was. :-)

  • Ja war bei mir auch so......konnte die in app Käufe erst nicht sehen nach dem ich drauf gedrückt habe waren die wieder da^^

  • @JayDee

    Da hast Du das System das hinter AndroidPit steht nicht ganz verstanden. AndroidPit ist nicht ein App-Shop wie es hunderte andere im www gibt. AndroidPit lebt und lockt als Multi-Informations-Plattform.

    Hier wird man mit News rund um Hardware, Software (z.B. OS Updates) und Apps versorgt. Man kann sich unter "Test" über interessante Apps informieren, man kann sich unter "Apps" diese interessanten Apps laden. Und man kann unter News erfahre was SONST noch alles in der Android-Welt passiert. Dann kann man im Forum zu all diesen Themen diskutieren.

    Diese Kritik ist konstruktiv zu verstehen, denn wenn die User wegen "aktueller News" sowieso wo anders schauen müssen, kommt der Blick zu AP zunehmend in Vergessenheit.

    Glaube mir, ich bin schon etwas länger hier bei AP und konnte den gesamten Wandel von der Gründung durch Fabien bis jetzt gut verfolgen. Und durch die o.g. Veränderungen kommt es nicht nur mir so vor, dass es eben etwas "zu viel" wird.

    Die besagte App befindet sich übrigens schon seit lange auf 2 meiner Geräte, und wirklich verändert wurde in diesem Zeitraum nicht viel ;-)

  • Tom 13.02.2013 Link zum Kommentar

    sinnvoller währen neue Spiele. zu mc4 währe damals auch ein thread angebracht.
    die moderatoren sollten mal die news seiten anschauen und youtube bietet auch vile neue news zu spielen

  • @alain: auch bei mir waren die AppIn-Käufe beim Nexus 7 weg. Erst ein TB-Backup brachte mir die wieder zum Vorschein. Und auch ich habe ein DHD.

  • @lukinator: da bist du nicht der Einzige.
    Viel schlimmer ist, dass die Fehlermeldung dann noch öfter wahrend des Betriebes erscheint und mein S3 kurz vorher immer kurz einfriert.
    Fehlerbericht habe ich gefühlte 100mal gesendet.

  • Hans M. Dann ließ es nicht oder ließ einen anderen Blog? Sry, aber du schreibst einer Zeitung ja auch nicht die Inhalte vor, oder?
    Android lebt von apps, oder verwendest du keine?

    Und apps werden von den Entwicklern verbessert, D. H. eine die damals nicht so toll war kann doch nach 4 Monaten toll sein.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!