Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

5 Min Lesezeit 189 Kommentare

App-Deals für Android: Rabatte und kostenlose Spiele im Play Store finden

Update: Jede Menge App-Deals zu Ostern

Im Play Store sind kostenpflichtige Apps weit verbreitet - genauso wie App-Deals. Besondere Rabattaktionen gibt es zahlreich, aber Ihr müsst sie erst einmal finden. Es gibt einige Wege, wie Ihr auf die besten App-Deals aufmerksam werdet. Update: Zu Ostern gibt es eine Menge Deals im Play Store zu entdecken.

Springt direkt zum Abschnitt

App-Deals zu Ostern im Google Play Store

Vier freie Tage stehen für die meisten von uns vor der Tür. Zu Ostern gibt es im Google Play Store eine Menge Deals zu entdecken. Wir haben die besten für Euch herausgesucht.

Aktuell reduzierte Apps:

Nicht im Play Store zu finden sind Spiele für Gear VR. Im Oculus-Store für Gear VR gibt es zu Ostern ebenfalls einige empfehlenswerte Titel reduziert - unter anderem die empfehlenswerten Titel Augmented Empire und Rush. Und wer eine Oculus Rift zu Hause hat, kann in den kommenden Tagen auf 175 VR-Erlebnisse Rabatte erhalten. Mehr dazu auf einer Sale-Seite im Oculus Store.

Google Play Deals: Kostenpflichtige Apps günstiger oder gratis beziehen

Den Kaufpreis für Apps im Play Store legen natürlich die App-Entwickler fest. Natürlich können die Entwickler die Preise auch übergangsweise senken. Im Eintrag bei Google Play ist der normale und der reduzierte Preis zu sehen. Außerdem könnt Ihr dort auch sehen, wie lange der Deal gültig ist. Es ist auch möglich, dass kostenpflichtige Apps vorübergehend kostenlos angeboten werden.

Interessante Apps könnt Ihr auf Eure Wunschliste setzen und so beobachten, wann Euer Wunschtitel günstiger zu haben ist.

google play deals
Die Wunschliste ist Eure Anlaufstelle für App-Deals / © Screenshot: AndroidPIT

App-Deals: Android-Apps billiger beziehen

Reddit

Im Internet ist keine Kraft bemerkenswerter als die Schwarmintelligenz. Mein Geheimtipp bei der Recherche nach spannenden Deals ist Reddit. Die so genannten Subreddits googleplaydeals und AndroidGameDeals habe ich Euch kurzerhand als Multireddit zusammengefasst. Hier geht's dorthin:

Die dort geposteten Spiele sind nach Beliebtheit sortiert und werden vor Ort diskutiert. Nicht selten antworten die App-Entwickler selbst auf Eure Fragen.

AppSales: Keinen App-Deal mehr verpassen

Die Wunschliste von Google Play hat einige Vorteile, Ihr müsst sie aber manuell pflegen und überprüfen. Die App AppSales nimmt Euch die Arbeit ab: AppSales beobachtet die Preisentwicklung von Apps im Play Store und zeigt aktuelle Angebote in einer Liste an. Highlights werden von den Entwicklern manuell kuratiert. Außerdem könnt Ihr Eure Favoriten hinterlegen und Euch über Preissenkungen informieren lassen. Damit nicht genug: Ihr könnt in den App-Einträgen die Preisentwicklung der jeweiligen Apps einsehen. Für Schnäppchenjäger im Play Store ist AppSales fast unverzichtbar.

google play deals appsales
AppSales: Google-Play-Deals finden / © Screenshot: AndroidPIT

AppSales zeigt Euch aktuelle Deals nicht nur in einer Liste an. Ihr könnt nämlich auch die Preisentwicklung einzelner Apps beobachten. Dafür teilt Ihr eine App über das Teilen-Menü im Play Store und Ihr seht die Preisentwicklung der App. Ihr könnt sie dort auch auf Eure AppSales-Merkliste setzen und Ihr werdet benachrichtigt, wenn die App-Entwickler eine Rabattaktion starten.

App-Deals mit AppZapp entdecken

Eine Alternative zu AppSales ist AppZapp. Auch diese scannt den Play Store auf Preisveränderungen und nennt Euch die wichtigsten Deals. Ihr könnt die Ergebnisse filtern, damit nicht jede Mini-Änderung bei einer der vielen Trash-Apps in Eurem Deals-Stream auftaucht. Das Design von AppZapp ist ein wenig altbacken aber wenigstens funktional.

google play deals appzapp
AppZapp: App-Deals im Play Store filtern / © Screenshot: AndroidPIT

Play-Guthaben verdienen mit der Google Umfrage-App

Da nicht all unsere Tipps dazu führen, dass Ihr Apps für Null Euro bekommt, haben wir einen weiteren Tipp für Euch. Ihr könnt kostenloses Play-Store-Guthaben bekommen mit der Google Umfrage-App.

Google stellt Euch in seiner Umfrage-App ab und zu Fragen wie "Wann waren Sie das letzte Mal bei Ikea?" oder "Spielen Sie Konsolenspiele?" und bedankt sich für Eure Antworten mit Guthaben, das Ihr im Play Store ausgeben dürft. Kollegin Sophia konnte damit schon zweistellige Beträge verdienen und auch Eric hat schon lange kein eigenes Geld mehr im Play Store ausgegeben.

ANDROIDPIT app deals google survey umfrage app
Google Umfrage-App: Fragen beantworten und damit Play-Store-Guthaben verdienen. / © Screenshots: ANDROIDPIT

Ihr könnt die Umfrage immer nur auf einem Gerät auf einmal verwenden. Die Umfragen beziehen sich stets auf Orte in Eurem Bewegungsprofil und dienen einer anonymen Verhaltensanalyse. Kapazitäten für Umfragen verkauft Google an Unternehmen wie Red Bull weiter, die ihrerseits mitunter recht umfangreiche Fragebögen an Euch versenden.

Welche Wege beschreitet Ihr, um Geld im Play Store zu sparen?


Wir haben den Artikel am 29. März um aktuelle Oster-Deals erweitert.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Tenten 17.10.2016

    Gerade den MX Player für 6 Euro gekauft. Angebote nutzen finde ich ok. Für lau nicht legal abgreifen finde ich asozial.

  • C. F.
    • Blogger
    17.10.2016

    Full ack! Entwickler, die sich wirklich viel Mühe für gute und sinnvolle Apps machen, sollen auch entsprechend entlohnt werden. Wir wollen ja auch am Ende das Monats unser volles Gahelt vom Arbeitgeber, oder?

189 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Schon gewusst?🤔...

    "


    Google Play Store: Verlängertes Rückgaberecht für Android-Apps
    Statt maximal 48 Stunden können im Google Play Store gekaufte Apps bis zu 14 Tage nach dem Kauf wieder zurückgegeben werden. Doch es gibt einen Haken, der das das Rückgaberecht für Android-Apps stark einschränkt.

    Wer kostenpflichtige Android-Apps über den Play Store bezieht, bekommt von Google für gewöhnlich ein zweistündiges Zeitfenster, in dem Anwendungen nach dem Kauf mit nur einem Klick wieder zurückgegeben werden können. Alternativ können Kunden beim Support noch innerhalb von 48 Stunden nach dem Kauf eine Rückabwicklung beantragen. Doch eine neue Regelung auf Basis von EU-Recht gibt Nutzern jetzt die Möglichkeit, Apps bis zu 14 Tage nach dem Kauf zurückzugeben. Allerdings gibt es einen Haken an der Sache.

    Nur Anwendungen, die noch nicht auf dem Smartphone gestartet wurden, fallen unter die EU-Regelung zur Rückgabe digitaler Güter. Wer also eine App bereits genutzt oder auch nur einmal kurz geöffnet hat, muss für die Rückgabe der App und die Erstattung der Kosten Kontakt mit dem Entwickler aufnehmen. Ob die App dann erstattet wird, entscheidet der Anbieter. Die gleiche Regelung gilt für Abonnements und Dienstleistungen, wie solche, die über In-App-Käufe in Anspruch genommen werden.

    Die neue Regelung zur Erstattung der Kosten gilt nur für Apps und Spiele, die nach dem 28. März 2018 erworben wurden, und nur für Nutzer, die in der "europäischen Wirtschaftszone" leben. Wer künftig also die gekaufte App startet, um sie auszuprobieren, kann sie weiterhin nur innerhalb der üblichen zwei bzw. 48 Stunden zurückgeben."


    • Izzy
      • Blogger
      vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Interessant. Und wie wird beurteilt, ob ich eine App bereits gestartet habe oder nicht?


  • Nix ist kostenlos☝️😏.... wenn dann sind es "in-app-kauf " Apps.... Ja ja ich weiß die klugscheisserei💩🤢.... Aber ist so


  • Sorry.
    Aber was hat euer Google-Erfahrung nun mit dem Thread zu tun?


  • Ich finde auch, dass ehrliche Arbeit auch ehrlich bezahlt werden kann.
    Hätte ich die Kohle noch, die ich für PRO's bereits ausgegeben habe, wären vermutlich 4 Wochen Dubai AI drin..... 🌴🌞
    Trotzdem ist es ok, dass wenn Entwickler einen Bonus geben, dieser auch abgegriffen wird. 💰💶


  • Mit der PAGF App bekommt man sogar kostenlos Apps die eigentlich kostenpflichtig sind. Da werden auch Deals angezeigt.


  • Elsi vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Zum wievielten Male wurde dieser Artikel nun vorgekramt?


  • Warum schreibt ihr "Update: Amazon Underground steht vor dem Aus" in der Überschrift, wenn tatsächlich nur das Programm Actually Free eingestellt wird?


  • vielen dank für den Tipp mit der App von Google. gleich mal runterladen !!!
    Kann mir jemand sagen in welcher höhe man belohnt wird und wie viele umfragen man so im durchschnitt bekommt


    • Hallo, dass ist sehr unterschiedlich. Aber meist zwischen 14 cent bis zu 75 cent. Bin jetzt auch schon seid 2014 dabei, insgesamt habe ich schon 10€ verdient.


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      28.12.2016 Link zum Kommentar

      Am besten viel Unterwegs sein, dann bekommt man die meisten Umfragen. :) Mit aktivierten Standortdiensten bin ich seit August 2014 dabei und habe jetzt insgesamt 71,99 Euro eingenommen. :D


      • Das hat sich für Goolge ja gelohnt. Viele Daten haben sie von dir bekommen. Ich habe die Standortdienste immer aus. Und werde den Teufel tun die Umfrage-App zu nutzen...


      • keine Angst, das Internet hat schon genug Daten von dir


      • Man muss aber nicht gleich hemmungslos Daten durchs Netz befördern, oder ?
        Stichwort ist mit bedacht und Information gezielt aussuchen und nur was wirklich gebraucht wird.
        Wenn es nach mir geht dann gibt's keine freien Apps mehr mit Werbemodulen, und die Berechtigungen müssen viel präziser werden. Man wird fast überall von bis hinten verarscht. Das wollt ihr immer noch nicht wahrhaben.

        Digitaler Striptease ist uncool


      • C. F.
        • Blogger
        06.05.2017 Link zum Kommentar

        Lass gut sein, Major Tom. Hauptsache billiger oder am besten umsonst. Geiz ist nach wie vor geil.


      • Zur Anfangszeit als Android noch neu war sag ich ja nicht mal was. Aber heute ist Android und Apple voll etabliert. Es braucht diese an-schiebenden Maßnahmen nicht mehr. Und aus Sicht des Datenschutzes noch nie.
        Da werden Kinder und Jugendliche gleich "angefixt" für ein Ökosystem was man dulden kann, aber dass sie dabei auch noch ausgewertet und getrackt werden geht garnicht !
        Gute Software für gutes Geld.
        Leider sind 99,9% Müll im Store der nur der Verarsche dient.

        Gebt den Kunden die Kontrolle zurück über ihr digitales Leben.


      • C. F.
        • Blogger
        06.05.2017 Link zum Kommentar

        Du musst ja nur mal den Artikel von Izzy lesen: https://android.izzysoft.de/articles/named/app-modules-1

        Da kannst Du Dir vorstellen, wie sehr diese kostenlosen Apps von integrierten Werbemodulen nur so strotzen. Und was diese Module wohl so alles machen...???


      • Jo "das Internet". Das Internet ist salso eine Person? Ein Unternehmen oder was?
        Hallo Herr/Frau Internet, wie geht es dir heute?


      • Die sammeln genug Daten von uns, warum sollen sie nicht mal was abgeben von ihrem Profit? Ich habe mich mal angemeldet.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern