Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 9 mal geteilt 17 Kommentare

Angry Birds goes Flappy Bird: Rovio stellt neues Frustspiel Retry vor

Um Flappy Bird, jenes sonderbare App-Phänomen, ist es still geworden. Zahlreiche Nachahmungstäter konnten dem Spiel kein neues Leben einhauchen und viele davon wurden mittlerweile aus dem Play Store verbannt. Nun probieren es die Macher des globalen App-Hits Angry Birds.

retry treaser
© Rovio, AndroidPIT

Die erste Herausforderung bei Rovios neu angekündigtem Spiel Retry ist nicht der frustrierend hohe Schwierigkeitsgrad. Nein, zunächst muss man über die Tatsache hinwegkommen, dass ein derart prominenter Hersteller sich zu so einer unverblümten Kopie hinreißen lassen würde (dass das wiederum so ungewöhnlich nicht ist, hat uns Xiaomi kürzlich erst gezeigt). Denn Retry ist absolut nichts anderes als Flappy Bird mit Musik und einem pixeligen Flugzeug anstelle eines Vogels.

Hat der Nutzer diese Herausforderung bewältigt, steht ihm der gleiche süße Masochismus bevor, den er aller Wahrscheinlichkeit nach schon bei Dong Nguyens "Original" geschätzt hat. In Retry steuert der Spieler ein Flugzeug zum nächsten Flughafen, muss dabei aber zunächst zahlreiche Hindernisse und die wahnwitzige Spielmechanik überwinden. Bei der kleinsten Berührung mit der Umwelt wird der Name des Spiels Programm: Retry - noch mal von vorne!


Link zum Video

Aktuell wird das Spiel für iOS getestet, ein Android-Release ist jedoch geplant.

9 mal geteilt

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • @staphan serowy

    " Nein, zunächst muss man über die Tatsache hinwegkommen, dass ein derart prominenter Hersteller sich zu so einer unverblümten Kopie hinreißen lassen würde"

    es ging mir eher um diesen Satz. es ist alles, aber keine Kopie von flappy bird.

  • "Nein, zunächst muss man über die Tatsache hinwegkommen, dass ein derart prominenter Hersteller sich zu so einer unverblümten Kopie hinreißen lassen würde (dass das wiederum so ungewöhnlich nicht ist, […]"

    Eigentlich muß man das nicht, denn auch Angry Birds war eine dreiste Kopie eines existierenden Spiels; Rovio sind da einfach ihrer Linie treu geblieben.

  • Danke für den Hinweis auf den Artikel.

    Es hat halt alles seine Vor- und Nachteile. Nachdem mein Sohn jetzt ein iPad Air besitzt, habe ich sein iPad 1 übernommen. Allerdings bleiben hier Neuigkeiten immer häufiger aussen vor. Bei iOS5 ist Schluss und die Möglichkeit von Custom-Roms wie bei Android besteht meines Wissens nach nicht.

    Tja, man kann wahrscheinlich nicht alles haben ;-)

  • Irgendwie sind wir Android-User immer hinten dran: bessere Spiele und frühere Erscheinungstermine gibt es häufig nur für die i-Gemeinde...

  • Sehr entfernt ist übertrieben.
    Es ist zwar etwas anders aber leitet sich von Flappy Bird ab das stimmt schon.

  • Also Klar das Mechanik und co. gleich sind, aber ich finde grade die aufwändigkeit der Hindernisse und die erweiterte Steuerung (loopings etc.) machen Retry schon zu einem anderen Spiel. Bei dem Satz "Denn Retry ist absolut nichts anderes als Flappy Bird mit Musik und einem pixeligen Flugzeug anstelle eines Vogels." kann man sich deshalb natürlich streiten, ich denke Retry ist schon etwas anders mal aber der Stein wurde mit Sicherheit von Flappy Bird ins Rollen gebracht.

  • @Stephan: bei flappy bird kann man nur einen impuls setzen und so den vogel einmal schwingen lassen. hier ist neben dem timing beim drücken des knopfs anscheinend auch die länge des knopfdrucks entscheidend. man kann hier doch komplette richtungswechsel vollziehen und loopings fliegen. flappy bird ist da um einiges schlichter / eindimensionaler.

  • hey, seid doch mal ehrlich. Ihr wolltet nur ne reißerische Überschirft! Das hat doch nun wirklich nur sehr entfernt mit flappy bird zu tun! "Denn Retry ist absolut nichts anderes als Flappy Bird mit Musik und einem pixeligen Flugzeug anstelle eines Vogels." ist jedenfalls völlig übertrieben!

    • My1 08.05.2014 Link zum Kommentar

      Also langsam aber sicher scheint es ernsthaft eher reißerisch und haltlos zu sein, wie auch in dem Beispiel mit der MicroSD wo gemeint wurde "die Entwickler müssen anpassen" etc., was speziell bei dateiexplorern, Mediaplayer mit schreibfunktion (zb. Tags oder löschen) etc NICHT STIMMT.

    • @Klaus P.: Übertrieben? Na überlegen wir mal: Exakt gleiches Spielprinzip, gleiche Steuerung, gleiche Spielmechanik, gleicher bewusst hoch angesetzter Frustfaktor, gleiche spezifisch auf 8-bit-Retro getrimmte Grafik - mal anders gefragt: Was ist an Retry substanziell ANDERS als bei Flappy Bird?

  • früher hießen diese Spiele "copter" und heute "flappy" schon seltsam

  • My1 08.05.2014 Link zum Kommentar

    naja retry sieht definitiv net nach ner Flappy kopie aus, mal abgesehen vom möglichen Frustfaktor, sondern viel eher wie eine Verbesserung und erweiterung desjenigen.

  • naja wenn man es so sieht ist flappy bird eine Kopie von einem uralt Spiel, welches schon vor Ewigkeiten diese Steuerung benutze um durch die Hindernisse zu fliegen..

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!