Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 15 mal geteilt 64 Kommentare

AndroidPIT-Leser ignorieren die Grenzen ihrer Datentarife

AndroidPIT-Leser lassen sich von den Beschränkungen ihrer Datentarife nicht aufhalten. Nach der Drosselung wird munter weitergesurft, als gäbe es kein Morgen. Was wir daraus lernen? Das ist doch ziemlich eindeutig.

Für richtig gute Fotos greife ich immer noch lieber zur Digitalkamera als zum Smartphone.
Stimmst du zu?
50
50
2823 Teilnehmer

Wir hatten Euch gefragt, wie es um Euer Datenvolumen bestellt ist. Habt Ihr genug, verbraucht Ihr alles, bräuchtet Ihr noch mehr? Natürlich war das Ergebnis so klar wie Kloßbrühe: Ihr braucht alle mehr High-Speed-Volumen! Egal, ob Eure Drossel bei 150 oder 15.000 GB im Monat einsetzt; Wenn sie einsetzt, surft Ihr munter weiter.

Wie viel Datenvolumen verbraucht Ihr also?

In unserer Umfrage hattet Ihr einige typische Volumina zur Auswahl; von „Unter 300 Megabyte“ bis „Über 2.000 Megabyte“ durftet Ihr in fünf Stufen wählen; fast so wie bei Euren Providern, als Ihr den Vertrag abgeschlossen hattet. Jeder vierte von Euch verbraucht demnach 500 bis 1.000 Megabytes im Monat, doch fast genauso viele sind schon mit über 2.000 mobilen Megabytes am Start. Etliche von Euch haben uns geschrieben, dass sie trotz üppig anmutender Datenvolumina um 2 bis 5 GB im Monat noch immer vor Monatsende gedrosselt werden. Und dann hechten auch sie wie diejenigen mit nur 300 Megabyte High-Speed-Volumen von WLAN zu WLAN, um in erträglichem Tempo weitersurfen zu können.

guthaben aufladen eric nexus 4 datenverbrauch
Aus unserem Datenhunger schlagen die Provider reichlich Profit. / © ANDROIDPIT

Die Mauer muss weg!

Und damit steht ziemlich deutlich fest, was wir wollen: Ein Ende der Datenlimitierung. Was bei der Einführung von ADSL zur Jahrtausendwende gar nicht diskutiert wurde, ist auf einmal so üblich, dass viele von uns die Abzocke der Mobilfunk-Provider als normal empfinden. In den USA wurden damals die ersten mobilen Datenverträge ohne Limitierung verkauft; Bestandskunden werden jetzt systematisch aus ihren beneidenswerten Altverträgen herausgeekelt. C-Net und andere Medien springen ein und erklären ihren Lesern, wie sie in den schönen Verträgen bleiben.

Ob es eine technische Begründung dafür gibt, dass uns so wenig schnelles Internet für so viel Geld verkauft wird, sei einmal dahingestellt; jedoch werden wir ganz schön gemolken und das gefällt uns gar nicht.  

15 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • A. K. 19.05.2015

    Ist auch richtig so... Früher habe ich auch zT 1 GB mit Drosselung gesurft nach den 500 MB im Tarif. Für mobile Seiten und Mails vollkommen ausreichend.
    Komplett unbegrenzt mit Full Speed halte ich für überflüssig aber statt die Leute mit irrwitzig umfangslosen Tarifen zum monatlichen Dazukaufen von Fullspeed Bandbreite zu zwingen, hätte ich lieber mehr Gestaltungsfreiheit für meinen Tarif.
    Zb die für mich überflüssigen SMS Flats durch Bandbreite ersetzen und statt ner Telefonflat einfach genügend Freiminuten. So eine Art "Tarif creator" wäre absolut machbar mMn

  • Timm Stenderhoff 19.05.2015

    Als im Festnetz damit angefangen werden sollte, haben alle aufgeschrien. Beim Handy scheint das aber allen normal vorzunehmen. Hier klagt keine Verbraucherzentrale. Wundert mich schon lange.

  • forenuser 19.05.2015

    Zitatanfang
    "...ob Eure Drossel bei 150 oder 15.000 GB im Monat einsetzt..."
    Zitatende

    Wer Mobil mit 150 oder gar 15.000 GB nicht auskommt sollte sich meiner Ansicht nach einer Selbsthilfegruppe anschliessen.

  • Don M. 19.05.2015

    Wow, das ist argumentieren auf Bild-Niveau. Okay, bei AP erwarte ich mittlerweile nichts anderes mehr. Herr Weselsky ist einer der letzten Menschen die noch ans Grundgesetz glauben.

64 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • deutschland ist echt nicht ganz dicht.....sowas total hirntotes, sein leben nur aufs telefon zu beschränken....als ob es nichts wichtigeres im leben gäbe, als smartphone & co....ist doch völlig unerheblich ob nun 150 oder 15000 gb

  • Laut meiner Rechnung verbrauche ich 7-8 GB im Monat, trotz Drosselung.

  • Nach dem Nutzerverhalten mal fragen ?
    6 Stunden Display on / Tag normal ?

  • Ich beneide die Österreicher...Der Hofertarif ist klasse!

  • meckert mal nicht;) in der Schweiz sieht das ganze nochmal ein bisschen anders aus :P

  • Ich hab 3GB für 15€, und das reicht gerade so.... (Tablet)

  • Den Deutschen kann man schon immer schön melken.

  • fallt die Drossel weg,gehen DSL Provider pleite....

  • Ich denke die einzige wirkliche Hoffnung ist doch der Aufbau eines WLAN Netztes, welches in den Städten, Dörfern usw. aufgebaut wird. Bei der Telekom hatten wir schon sowas angeboten bekommen ("WLAN to go") aber ich habe es abgelehnt, weil man wird ja heutzutage von Hans und Franz verklagt für jeden scheiß. Natürlich werden sich auch das die Netztbetreiber kosten lassen, aber am ENDE brauchen wir halt so oder so mehr Daten, oder aber die Seiten werden weniger Datenhungrig.

    Solange bleibe ich bei Aldi mit 1,5 GB Datenvolumen für 10€ im Monat. Ist nicht toll aber was solls.

  • Ich bin zwar kein Wirtschaftswissenschaftler, aber ich finde es schon sehr über zogen wie stark das Internet bei Überschreitung des Datenvolumens gedrosselt wird, gerade bei dem hohen Preis für Tarife. Ich wohne auf dem Dorf und habe eine 150 MB Flat im E-Plus Netz, die maximal 6Mbit erreicht. Das reicht natürlich hinten und vorne nicht, aber als Schüler will ich auch nicht mehr ausgeben. Die Netzanbieter verdienen sich doch "dumm und dämlich" bei dem langsamen Ausbau und den parallel horrenden Preisen! Auch das WLAN ist hier unglaublich langsam mit bis zu 2Mbit, wobei dieses Ende dieses Jahr fertig ausgebaut und 30 Mbit Datendurchsatz erreichen soll. Ich hoffe, auch wenn es nicht so sein wird, dass mobiles Internet auf absehbare Zeit günstiger wird.

  • ich habe 2 Jahre auch ein limitiertes internet zuhause gehabt also LTE für daheim. das waren dann je 10gb im Monat in einem 3 Personen Haushalt (OK in meiner Studenten Wohnung hatte ich parallel dazu kabel bw DSL). jetzt wo ich daheim ausgezogen bin habe ich wenigstens eine normale 16er DSL flat. erst jetzt kann ich das internet so nutzen wie man es eben nutzen kann. nur gut,dass es DSL flat Verträge schon vor dem Smartphone boom gab,sonst wäre normales Festnetz DSL auch noch gedrosselt, da ja alle vom smartphone her daran gewohnt sind

  • Zitatanfang
    "...ob Eure Drossel bei 150 oder 15.000 GB im Monat einsetzt..."
    Zitatende

    Wer Mobil mit 150 oder gar 15.000 GB nicht auskommt sollte sich meiner Ansicht nach einer Selbsthilfegruppe anschliessen.

  •   13

    kein Mensch braucht kommis von dem alten Fischer

  • Sue H
    • Blogger
    19.05.2015 Link zum Kommentar

    Ich fände für mich persönlich einen Tarif ohne Drosselung gut, mit einer bestimmten Mindestgeschwindigkeit (mir würden immer nur 300kb/s langen), über die sich der Preis definiert. Sowas gibt es wenn, bestimmt erst in 100 Jahren.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!