Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
43 mal geteilt 234 Kommentare

AndroidPIT 3.0 – das haben wir alles vor

Es ist drei Wochen her, als ich meine Rückkehr zu AndroidPIT verkündete. Auch wenn es seither keinen Artikel mehr von mir gab, so hat sich hier sehr viel getan. Wir dachten, es interessiert Euch vielleicht, an was wir hier so arbeiten – und was Ihr zukünftig von AndroidPIT erwarten könnt.

Wähle Motorola Flipout oder Moto Z mit JBL Mod.

VS
  • 271
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Motorola Flipout
  • 239
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Moto Z mit JBL Mod

AndroidPIT hat in den vergangenen Jahren ein beachtliches Wachstum hingelegt. Jeden Monat tummeln sich auf unseren Seiten rund 23 Millionen Menschen. Damit gehören wir zu den am stärksten besuchten Websites zu technischen Themen weltweit.

Überhaupt hat sich in den letzten Jahren sehr viel im gesamten Markt getan. Von den einst vielen Tech-Blogs sind nur wenige übrig geblieben. Ansonsten ist mittlerweile alles fest in der Hand von alten, großen Verlagen oder Werbevermarktern. Nicht ganz ohne Selbstbewusstsein und Stolz können wir behaupten, dass wir neben eben diesen Konzernen (und vielleicht auch Caschy) die letzten verbliebenen großen Tech-Seiten sind.

Fokus auf Qualität – mit globaler Redaktion

Uns ist in den letzten Jahren an einigen Stellen die Qualität abhanden gekommen. Das werden wir ändern. Um das über alle unsere Webseiten hinweg hinzubekommen, haben wir uns für ein Experiment entschieden:

Bisher waren unsere RedakteurInnen festen Ländern beziehungsweise Sprachen zugeordnet. Unsere deutschen KollegInnen haben sich also ausschließlich um die deutsche Seite gekümmert, die englischsprachigen um die .com-Domain. Und so weiter.

Der Nachteil: Jedes Land musste sein eigenes Süppchen kochen und zusehen, wie man gute Inhalte auf die Seite bekommt. Eine Herausforderung, wenn man bedenkt, dass man nicht beliebig viele Android-Experten verschiedener Muttersprachen finden kann. Oft blieb nur die Übersetzung von Inhalten anderer AndroidPIT-Seiten übrig. Und selbst das war und ist eine Herausforderung. Oder wie würdet Ihr vorgehen, um einen Text aus dem Portugiesischen zu übersetzen? Klar, Tools wie Google Translate können hilfreich sein. Aber nur allzu oft geht dabei der Kontext verloren, und es entstehen Ungenauigkeiten.

Die Idee einer globalen Redaktion soll dieser Problematik entgegenwirken. Anstatt für jedes Land ganz eigene Experten finden zu müssen, arbeiten unsere Redakteure in neu geschaffenen Teams. Ein Team kümmert sich darum, Inhalte für die Gewinnung neuer Nutzer zu schaffen. Ein anderes spezialisiert sich auf Inhalte für unsere Stammleser und solche, die es werden wollen. Das dritte Team konzentriert sich auf News. Durch die inhaltliche Fokussierung auf ein spezielles Gebiet können sich die Gruppen besser auf das Erstellen qualitativer Inhalte konzentrieren und voneinander lernen.

Die große Herausforderung ist und bleibt aber das Bereitstellen von Inhalten für die lokalen Domains. Hierum wird sich unser “Curation Team” kümmern. Seine Aufgabe ist das Anfordern von Übersetzungen beziehungsweise Adaptionen von Texten sowie das genaue Planen von Inhalten.

Die Effektivität beim Schreiben und Verteilen unserer Inhalte bleibt eine große Herausforderung

Wie schon weiter oben geschrieben: Es ist ein Experiment. Dieses gehen wir mit viel Elan, Selbstvertrauen und Spaß an. Es gilt, mehr als 200 Artikel pro Woche zu produzieren, ihre Kommentare zu überwachen, für eine effektive und effiziente Verteilung zu sorgen... Zugegeben: Es läuft noch nicht alles rund. Fakt ist aber: Wir bei AndroidPIT werden alles dafür tun, um Euch den besten Content rund um das Thema Android und Accessoires bieten zu können. Das ist ein Versprechen, das wir hier in der Redaktion einlösen möchten.

Nicht nur wir Redakteure tragen unseren Beitrag an Veränderungen, sondern alle Teams arbeiten kräftig am Wandel mit. Zum Beispiel unser Produktteam, das gerade seinen Fokus auf neue Community-Produkte und unsere Webseiten setzt. Für alle Fans unserer App: Wir haben beschlossen, unsere Arbeiten daran zu pausieren, um der gesamten AndroidPIT-Gemeinschaft neue Produkte bieten zu können – und verabschieden uns gleichzeitig von alten Dingen, die (wahrscheinlich) keiner vermisst. Dem Wiki zum Beispiel. Oder den App-Profilen (die Ihr bislang unter dem Reiter "Apps" finden konntet).

02a androidpit article moodboard
So könnte bald unsere mobile Seite aussehen / © AndroidPIT

Neue Produkte rund um das Thema Community

Der konzentrierte Einsatz unserer Ressourcen soll unseren mittlerweile knapp sechs Millionen registrierten Nutzern zugute kommen. Bevor Missverständnisse aufkommen: Selbstverständlich sind hier nicht alle Menschen aktiv. Wie bei allen Diensten, gibt es eine ganze Reihe Menschen, die sich mal bei AndroidPIT registriert haben, seither aber nicht mehr wirklich in Erscheinung getreten sind. Unser Produktteam arbeitet seit Monaten daran, neue Produkte zu entwickeln, die neue und alte AndroidPIT-Mitglieder einladen sollen, bei dieser tollen Gemeinschaft mitzumachen.

Neben einem frischerem Design für Artikelseiten und Homepage sind das in diesem Jahr auch Module innerhalb unserer Artikel, mit deren Hilfe man direkt über Thesen und Themen diskutieren kann. Bitte denkt dabei nicht an unsere Kommentar-Funktion. Wir wollen da ein paar Schritte weiter gehen.

01 androidpit article moodboard
Wir arbeiten an verschiedenen interaktiven Modulen und Neuerungen / © AndroidPIT

Warum das alles?

AndroidPIT war schon immer für seine starke Community bekannt. Ihr haben wir viel zu verdanken. Das möchten wir Euch auch wieder spüren lassen. In diesem Jahr investieren wir nicht nur in mehr Qualität bei unseren Inhalten, sondern auch in neue Mitarbeiter, die sich um eine gute Betreuung und den richtigen Umgangston innerhalb von Foren und Kommentaren kümmern sollen. In der deutschsprachigen Community haben wir das Problem dank unserer exzellenten Admins und Mods nicht, die in ehrenamtlicher Arbeit (hierfür gebührt ihnen von unserer Seite ein herzlicher Dank!) für eine hohe Qualität der Kommentare sorgen. In anderen Ländern haben wir das aber nur vereinzelt.

Für Qualität sind eben nicht nur gute und spannende Artikel wichtig. Es kommt auch auf das an, was Ihr zu sagen habt. Und natürlich darauf, wie man es sagt. AndroidPIT soll ein Ort zum freundlichen Austausch sein, ein Ort für die Community, in der jede einzelne Meinung – Eure Meinung – zählt. Uns ist es wichtig, eine Vielzahl von Meinungen und Gedanken zu bekommen. Das ist es schließlich, was eine Community und den Austausch darin so spannend macht.

Das Jahr 2016 bleibt ein spannendes Jahr mit vielen Veränderungen für uns. Wir werden alles dafür geben, Eure Lieblingsseite im Tech-Bereich zu werden.

Das ist ein Versprechen.

Top-Kommentare der Community

  • Norddroid vor 4 Monaten

    Es ist fantastisch, wenn sich eine Redaktion fehlende Qualität eingestehen kann.
    Mir gefällt AP und insbesondere die Community sehr gut. Freue mich auf die Zukunft!

  • Marcel H. vor 4 Monaten

    Sehr schön, ich mag es, wenn Firmen transparent sind und ihren Nutzern sagen, was Sache ist.
    Auch die Selbstkritik kann ich begrüßen. Dinge ändern wollen ist die eine Sache, die richtigen Dinge zu ändern, die andere.
    Und genau da habt ihr die große Community im Rücken, die euch in die richtige Richtung schubst ;)

    Ich bin echt gespannt was sich dann alles ändert und ich hoffe auch sehr, dass ihr die App irgendwann wieder aufnehmt und da was neues draus zaubert.
    Am Smartphone nutze ich lieber ne App als den Browser ;)

    Und jetzt wünsche ich gutes gelingen

  • Aries vor 4 Monaten

    Nicht allen! Ich habe mehrfach geschrieben, dass ich die App überflüssig finde. So wie sehr viele Apps.
    Um zu entscheiden, ob sie der Mehrheit wichtig ist, muss man eine Datenbasis haben. Ein subjektives Gefühl ist unbrauchbar. Die Datenbasis wird AndroidPIT haben und nicht zuletzt darauf ihre Entscheidung gefällt haben.

    Die App wegen weniger Werbuung zu favorisieren, ist ein Holzweg. Es gibt Browser, die Werbung unterdrücken. Mit einer App wird es sogar eher möglich, Werbung anzuzeigen.

    Auch wenn ich die App nicht mag, so meine ich doch, dass sie in der aktuellen Form ein ganz großer Fehler ist. Solange sie keinen Mehrwert gegenüber der Website bietet - und sie bietet ja sogar massiv weniger - ist sie aus Imagegründen sogar schädlich.

    Die App-Profile zu löschen, finde ich gut. Insbesondere die Aufforderung, Fragen zu stellen, war falsch ausgeprägt. Was reingekommen ist, hat sich in erster Linie an den Entwickler gerichtet und die sind hier eher selten anzutreffen (weltweit gesehen)

    Was die Artikel-Qualität und -Quantität angeht, bin ich gespannt! Es ist nicht leicht, schnell und aktuell zu sein. Aber das werden viele verlangen,. Ich persönlich finde Unboxing-Videos und Artikel einen Witz. Ein Test erfordert Tage oder Wochen Vorbereitung. Aber dann ist man ja schon "alt", weil andere nichtssagende Unboxing-Berichte ins Netz gestellt haben.

    AndroidPIT wird also immer Kritik ernten.

  • Ingalena vor 4 Monaten

    @ Fabien, auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut ;)
    Ich merke aber jetzt schon, dass sich die Qualität des Magazins deutlich gesteigert hat. Es macht wieder Spaß hier reinzuschauen.
    Ich denke, das ist u.a. auch dein Verdienst.
    Danke dafür.
    Ich bin schon eine Weile Mitglied der Community, habe einiges im Laufe der Zeit mitbekommen und freue mich schon auf die kommenden Wochen und Monate.
    Ich wünsche jedenfalls allen Mitarbeitern, Redakteuren, Admins und Mods eine gute Zusammenarbeit, viele frische Ideen und viel Erfolg!

  • Sandra G. vor 4 Monaten

    Uiuiui, Fabi, da hast Du ja mächtig Staub aufgewirbelt, vor allem in Bezug auf die App :D

    Wie Du merkst, liegt die doch einigen Usern am Herzen... Ich persönlich habe mich an die mobile Website gewöhnt, vielleicht auch mangels Alternative?

    Eure Prioritäten liegen erstmal woanders, das ist verständlich. Wenn und falls Ihr aber wieder vorhabt, an der App zu arbeiten, schaut bitte, bitte, dass das anders läuft als beim letzten Mal. Ich glaube, der große "App-Frust" rührt auch daher, dass damals auch (in guter Absicht vielleicht) ein Mords-Hype um eine neue App gemacht wurde, um Verbesserungsvorschläge gebeten wurde, Abstimmungen auf User-Voice gemacht wurden, dass viele (Stamm-) User viel Herzblut investiert hatten und im Endeffekt... sehr wenig dabei rüberkam...

    Falls ihr das Thema nochmals aufgreift, dann bitte so, dass die User hier im Forum das Gefühl haben, Ernst genommen zu werden, ansonsten würde ich lieber lesen "RIP AndroidPIT-App"...

    Ich (und damit bin ich nicht allein) begrüße Deine Rückkehr sehr und bin mir sicher, dass mit Dir AP den richtigen Weg in Richtung Qualität einschlägt!

234 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!