Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 26 Kommentare

Android-Zahlen - Ice Cream Sandwich auf 11% aller Geräte, 64% auf 2.3

Ist Dir ein Fingerprintsensor wichtig oder egal?

Wähle Fingerprintsensor oder egal.

VS
  • 37187
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprintsensor
  • 31337
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Aktuelle Zahlen zeigen die Verteilung der verschiedenen Android-Versionen auf den sich in Umlauf befindenden Smartphones und Tablets. Android 4.0 Ice Cream Sandwich hat es mittlerweile auf knapp 11 % geschafft, während ein Großteil aller Android-Geräte noch unter Gingerbread (64 %) läuft.

Selbst Froyo ist mit 17.3 % noch auf einigen Geräten vertreten, während Android 4.1 Jelly Bean - nicht verwunderlich - in dieser Aufstellung noch nicht gelistet ist.

Jetzt kann man sich natürlich darüber beschweren, dass auf doch noch recht wenigen Android-Geräten die bisher aktuellste Android-Version Ice Cream Sandwich läuft, während eine neue Evolutions-Stufe schon angekündigt wurde. Man kann es aber auch - wie ich - sehr gelassen sehen. Meine Meinung zu der Sache?

Gingerbread - mit 64 % sehr ordentlich verteilt - ist ein gutes OS, über das sich viele Nutzer, die es auf ihren Smartphones und Tablets laufen haben, wohl nicht beschweren werden. Wer jedoch unbedingt möglichst schnell die aktuellste Android-Version nutzen will, der braucht sich nur ein Nexus-Gerät zuzulegen und muss dann auch nicht so lange auf ein Update warten. Viele Android-Smartphone-Nutzer (wie beispielsweise meine Freundin) dürften übrigens gar nicht so genau wissen, welche Version auf ihrem Gerät läuft. Solange das System gut funktioniert, ist das vielen Usern schlichtweg egal, nur wir Technik-Verrückten wollen immer möglichst schnell auf dem neuesten Stand sein. Was (aktuell) Jelly Bean angeht, ist das allerdings auch mehr als verständlich.

Quelle: phandroid.com

26 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • @redheat überleg dir das gut, mitlerweile möchte ich ics und das neue sense nicht mehr missen. Weniger die Software an sich sondern der einheitliche ics Style vieler apps

  • Auch hier muss ich meine Worte wiederholen. Mit was verdienen die Gerätehersteller ihr Geld?

    Mit den Geräten oder den Updates. Ich denke den Geräteherstellern ist es völlig egal welches OS drauf kommt solange der Kunde ein neues Endgerät kauft.

    Den Updates bringen nunmal kein Geld in die Kasse.

    Mir persönlich reicht das GB völlig aus. Falls ICS für mein HTC DHD erscheinen sollte werde ich es nicht drauf machen.

  • Das liegt auch sicher daran, dass die Halbwertszeit der Android Handys (Gott sei Dank) noch nicht so kurz ist, dass man unbedingt so schnell ein neues Handy braucht.
    Und das aktuelle Handy unterstützt die neue Version einfach nicht und sicherlich oft auch niemals unterstützen wird, da es ganz einfach zu alt ist...

  • Nunja ich finde 64 % GB und 11 % ICS gar nicht so schlecht. Man muss auch berücksichtigen das da billige und billigste Geräte dabei sind von Pearl und Co. KG die nie ein Update sehen werden.

    Nur sollten die Großen, also Samsung, HTC, Sony & Co. nur noch Neugeräte mit ICS auf dem Markt bringen..

  • die 64% GB sind die Hersteller schuld, weil sie zu lahm/faul sind, Updates bereitzustellen.
    ICS/JB kommt für mich wohl nie :(

  • Flo 03.07.2012 Link zum Kommentar

    Auf meinem Desire hab ich sogar noch 1.6 donut allerdings als custom Rom draufgeflasht

  • Hab auf meinem Desire noch 2.2 und kriege kein update. Läuft aber dennoch rund. Wegen des knappen internen Speichers muss wohl die Tage mal ne Rom drauf.

  • @ Ti Mo die paar Galaxy Nexus werden noch < 0,1% ausmachen.

  • Wie sieht's aus mit JB? :D

  • Mir ist ausser in den systemeinstellung garnichts aufgefallen als ich von 2.3 zu 4.0 wechselte.

  • Denno Eckardt

    Die 10 Millionen Vorbestellung waren doch größtenteils Händler...

  • Ich war mit 2.3.x sehr zufrieden.. 4.0 ist natürlich viel besser, aber wirklich schlecht war 2.3 nicht. ich hätte leicht noch ein jahr mit 2.3.x ausgehalten

  • ich meine auch das ein Stabiles System doch besser ist als ein paar Neue Features. Die Hersteller sollten besser ihre Updatepolitik ändern.

  •   20

    @Jürgen D.

    ja wird es.

  • Ich leide Gott sei Dank nicht an Versionitis. Mir ist ein stabiles System lieber.Deswegen habe ich auf dem GT-N7000 auch noch kein ICS (emmc-Bug + CWM = Superbrickgefahr). Könnte ich natürlich mit einem Workaround umgehen, ist mir aber ein zu großes Restrisiko.

  • Ob da schon die 10 Millionen S3 eingerechnet sind?

  • Gehört zwar nicht unbedingt hier rein, aber kommt dieses Jahr noch ein neues "google nexus" Handy auf dem Markt.
    Finde die update Politik der Hersteller unter aller..(Schweinchen)

  • Weiß jemand, ob das Nexus S JB bekommen wird?

  • Ich habe genau aus den Grund vor ca. einen Jahr vom S2 aufs Gnex gewechselt. Ich wollte nicht ständig jede custom Rom testen...und mit ics ist Google nun wirklich ein gutes Betriebssystem gelungen. die Optimierungen die manche devs gemacht hatten haben das ganze schliesslich abgerundet. war die letzten Wochen nur noch auf RAS, weil es mit Abstand das beste custom rom für das gnex war...bis vor paar Tagen jelly bean raus kam! Google hat dazu gelernt und jetzt schon in der Vorversion einige Dinge der custom roms integriert. bleibt abzuwarten was die final zum Schluss alles kann. Ich jedenfalls brauche jetzt schon nur noch root, mit dem richtigen launcher kann ich es so schon an meine Bedürfnisse anpassen.

  • Auf JB könnt ihr euch wirklich freuen! Läuft super auf meinem gnex

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!