Verfasst von:

Android wird Windows 2016 überholen

Verfasst von: Nico Heister — 25.10.2012

Ein paar Jahre ist es zwar noch hin, aber wenn es nach den Marktforschern von Gartner geht, wird Android im Jahr 2016 das führende Betriebssystem sein und damit noch vor Windows liegen.

Laut aktuellen Vorhersagen wird Android bis zum Ende 2016 auf 2,3 Milliarden Computern, Tablets und Smartphones zum Einsatz kommen. Microsofts Windows soll hingegen nur auf 2,28 Milliarden Geräten laufen. Somit ist der Vorsprung von Android zwar nur gering, aber doch deutlich. Zum Vergleich: Ende dieses Jahres werden 1,5 Milliarden Windows-Geräte erwartet und 608 Millionen Androiden.

Bis 2016 ist es natürlich noch ein weiter Weg, aber die aktuellen Schätzungen zeigen erneut, dass so langsam aber sicher das Ende der PC-Ära anbricht. Ich frage mich allerdings, ob der morgige Produktstart von Windows 8 einen Einfluss auf diese Entwicklung haben wird. Microsoft wagt erstmals den Bruch mit seiner klassischen Desktop-Strategie und das könnte meiner Meinung nach entweder gehörig in die Hose gehen oder richtig Erfolg haben. Für die Marktforscher von Gartner scheint das Ergebnis jedenfalls schon festzustehen.

(Foto: kwe/AndroidPIT)

 

Quelle: Reuters

Begeisterter Android-User seit Dezember 2009 und dem Motorola Milestone. Außerdem allgemein technikinteressiert und immer auf der Suche nach den neuesten Gadgets, die ihm das Leben entweder leichter oder schwerer machen. Nico ist zudem bekannt dafür, zu viel Kaffee zu trinken und zu wenig zu schlafen. In seiner raren Freizeit genießt er einen guten Film und lange Spaziergänge am Strand. Der letzte Teil war gelogen.

53 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Trobo 20.11.2012 Link zum Kommentar

    Wenn am 21.12 die Welt untergeht, ist dann egal wer geführt hätte. :- )

  • Chrome 27.10.2012 Link zum Kommentar

    Also Android auf dem PC muss nun echt nicht sein. Außerdem ist Windows auch um einiges komplexer . (wenn ich mir allein nur die Geräteverwaltung ansehe, liegen Welten dazwischen) Und nur weil Android jetzt "in" ist, werd ichs bestimmt nicht installieren.
    Ich würde das definitiv als Rückschritt betrachten. Naja mal abwarten.....

  • Problembaer Georg 27.10.2012 Link zum Kommentar

    na denke die Prognose könnt ma stimmen - müßt nur noch jemand ne gute Android-Portierung für PC/Notebook entwickeln die sich easy installieren läßt. Je mehr Androidjahre ins Land gehen umso mehr steigt bei mir der Anteil der Programme/Apps die man so nutzt, wenn man die dann auch auf schnellerer Hardware ggf.
    nutzen kann, wär topp.
    Benutze PC/Notebook eigentlich nur noch für rechnenintensive Sachen wie Videobearbeitung, Windows7 bzw. XP nutzt man weils drauf installiert war, sind ok, aber mMn verzichtbar - rein technisch müßte sich auch rechenintensive Software wie Videoconverter u.ä. für Android schreiben lassen, sehe da kein Problem; bisher war der PC/Notebooksektor nicht im Fokus der Androidentwickler evtl. ändert sich das ja mal.

  • Leo 27.10.2012 Link zum Kommentar

    ehrlich gesagt frage ich mich "wieso"? ich komme sehr gut klar mit Windwos aufm Rechner :) Wozu Android? Damit ich wieder endlos lange aufn Update warte? Nee lass mal ;) Ich sehe keinen Vorteil darin...Windows kann alles was ich brauche da ist ein Wechseln nicht nötig.

  • 26
    Marc 26.10.2012 Link zum Kommentar

    moinsen
    warum sollte Android Windows nicht überholen. wenn's genauso gut läuft wie auf'm Smartphone und auch alle Games unterstützt würden hätte ich persönlich nichts dagegen.

  • Marco M. 26.10.2012 Link zum Kommentar

    "Ende der PC-Ära" Maaa, kann das nicht mehr hören. Nix Ende einer Ära, als ob. Vor allem nicht 2016. Ich bin PC-Zocker (Windows ist sowieso dann ja Pflicht) also schon allein deswegen ein Grund. Außerdem kann man auch Tablets o. Notebooks und sogar Smartphones als PC bezeichnen, aber das nur so meine eigene Definition von "persönlicher Computer". Mal davon abgesehen, muss man schauen wie Android sich entwickelt und wie es um die vielen Unternehmen steht die aus bestimmten Gründen sogar noch auf Windows XP setzen. Im übrigen kommt Windows 8 bei mir nicht ins Haus, Windows 7 bleibt da es als Desktop-Nutzer nicht wirklich lohnt umzusteigen. Die Metro-Oberfläche (unnötig und hässlich für mich aufm 22 Zoll Bildschirm) kann mir eh gestohlen bleiben.

  • Manuel L. 26.10.2012 Link zum Kommentar

    Ich meine ja nicht die Leute die sich damit beschäftigen, sondern Leute, die bei ihrem Galaxy Ace nur den Appdrawer benutzen. Davon kenne ich eine ganze Menge.

  • 16
    Olaf Schröder 26.10.2012 Link zum Kommentar

    Ob 2016 richtig ist kann wohl niemand voraussagen. Was aber richtig ist, dass z. B. Dell und div. Andere PC Lieferanten schon jetzt grosse Rückgängig im PC Markt verzeichnen. Wie sieht das in 2 Jahren erst aus?
    Windows stirbt mit den PCs das war schon vor 3 Jahren meine persönliche Glaskugel.
    Linux als Unterbau für die zukünftigen Geräte eignet sich auf Grund von besserer Skalierbarkeit besser das hat Google gewusst und ist im mobilen Sektor schon nach kurzer Zeit die Nummer 1. Hier spielt ms einfacher keine Rolle.
    Ich denke der Mut den Desktop neu zu Denken wird jetzt steigen. Ich sehe harte Zeiten für Windows. Aber lassen wir uns überraschen.

  • Daniel R. 26.10.2012 Link zum Kommentar

    Wenn alles was ich brauche auf Android läuft werde ich das Betriebssystem wechseln :) aber probeweise wird es schon vorher aufgespielt und als zweites Betriebssystem anlaufen um immer up to Date zu sein :) freue mich

  • Sebastian H. 26.10.2012 Link zum Kommentar

    ich finde die Prognose gar nicht so abwegig, wenn ich sehe wo im Business-Bereich der Weg so hingeht. Anwendungen laufen schon heute nicht mehr direkt am Arbeitsplatz. Sie laufen in einer Citrix-Session eines Servers. Für die Anzeige am Arbeitsplatz braucht man dann keinen Windows-PC mehr. Rein theoretisch würde auch ein Android oder ein iOS am Arbeitsplatz reichen. ... und wenn ich sehe was Microsoft an Lizenzen haben möchte, dann verwundert es mich nicht, wenn auch auf Grund des Preises immer mehr auf Microsoft verzichtet wird.

    ... im privaten Bereich kann man auch immer öfter auf Windows verzichten. Audio-/Videobearbeitung funktioniert unter Linux jetzt schon besser (Preis/Leistungs-mäßig betrachtet). Bei Spielen kann man teilweise jetzt schon auf Linux setzen oder man wechselt ins Konsolenlager.

    also für mich ist die Prognose gar nicht so abwegig.

  • R.S. 25.10.2012 Link zum Kommentar

    bei mir spielt Geld beim hardwarekauf auch nur eine untergeordnete Rolle. Apple Produkte würde ich mir deswegen trotzdem nie kaufen. das preis-leistungs-verhältnis stimmt mMn überhaupt nicht. für mich gibt es auch spannenderes, was mehr Spass macht.
    nicht zu vergessen hat der boss von valve (steam!!!) erst vor kurzem MS den rücken gekehrt und bietet jetzt spiele über das Softwarecenter von Ubuntu an. Android=(krüppel)Linux, Ubuntu=einfaches, massentaugliches Linux. mit Android laufen auch Mäuse - oder Notebooktouchpads (z.b. asus TF...) es werden noch viele Neuerung erwartet z.b. smart-tv... auf .einem philips flat und bd- player werkelt heute schon in Linux kernel.
    ebenso auf meinem PC und dem notebook meiner frau und dem dell duo netbook/tablet. win8 läuft da nebenbei auch...aber der 'normale' desktop ist immer noch nicht touchoptimiert (zu kleine Symbole) und nur metro...nein danke...

  • mapatace 25.10.2012 Link zum Kommentar

    @Manuel, die Annahme stimmt sicherlich so nicht. IPhone und Android sind doch komplett zwei verschiedenen paar Schuhe. IPhones sind einfach langweilig und ich bin mir relativ sicher das der Preis an dieser tatsache nichts ändert Hätte ich die Wahl, würde ich mich für ein Android entscheiden. Hat nichts mit Geld zu tun.

  • Sarah Roth 25.10.2012 Link zum Kommentar

    Jein, man kann ja auch einen Windowsmanager darauf installieren (eine Techdemo mit Gnome auf einem HDMI angesteuertem Bildschirm habe ich schon gesehen.

    Im Grunde genommen kann man sich da genau so einen Hybriden basteln, wie in Windows 8 darstellt, also klassischer Desktop und entsprechende Anwendungen + Metro auf der einen Seite und Linuxdesktop und entsprechende Anwendungen + Androidoberfläche auf der anderen.

    Dann hast du auch OOo oder Libreoffice für die es eine VBA ähnliche Scriptsprache gibt.

    Obwohl z.B. ein S3 heute den technischen Leistungsumfang eines Desktop PCs von vor etwa 5 Jahren bietet denkt allerdings kaum jemand an das Gerät als vollwertigen Computer.

  • PeterShow 25.10.2012 Link zum Kommentar

    Mit Tablet kann man nicht ergomisch arbeiten, zumindest nicht auf Dauer. Sonst müsste man sie wie einen Monitor hinstellen, den Touchscreen selten benutzen und Tastaur und Maus dranhängen.... Sehr sinnvoll.

    http://www.form-und-fuellung.de/mit-dem-ipad-zur-ischulter-eine-gefahr-fur-den-tablet-boom/

    Wenn die Pos-PC-Äre kommt, dann kommt die Zeit der iSchulter.. sehr schön...

    @Erich Nirschl

    Siehe was ich oben schreibe. Gebückt vor einem Tablet zu sitzten das auf dem Schoß etc. liegt, das ist nicht gut für die Gesundheit. Mal kurz was bearbeiten mag ja ganz nett sein, aber nicht länger...

  • Lord Pommeroy 25.10.2012 Link zum Kommentar

    Also Android ist definitiv eher ein SpielzeugBetriebssystem für schwachbrüstige Minirechner. Komplexe Programme wie Photoshop würden garnicht funtzen. Für Desktopgamer die Spiele mit mehreren Gigabyte grösse spielen wird Windows einfach gebraucht. Es ist daher eher unwahrscheinlich das Android Windows ablöst. Destoprechner sind nun mal keine lahmen Tablets.

  • Erich Nirschl 25.10.2012 Link zum Kommentar

    Wenn es irgendwann mal ein Office Programm geben sollte inkl. Vba etc. dann brauche ich kein Windows mehr.... Bis dahin muss ich es nutzen.... Leider :-(

  • adem vovo 25.10.2012 Link zum Kommentar

    Ich kenne keiner progamer mit mac oder android oder ios. Lieber wolf.

  • mapatace 25.10.2012 Link zum Kommentar

    Manche tun hier so als ob es hier um den Untergang eines Betriebssystem geht. Die vorhersage geht um Marktanteile, nicht mehr und nicht weniger. Die Zukunft wird, vor allem technologisch, der Knaller. Schade das ich schon so alt bin. Werde vieles nicht mehr miterleben können, andere können sich drauf freuen.

  • Stefan B. 25.10.2012 Link zum Kommentar

    Ich finde auch, daß man Windows nicht mit Android vergleichen kann. Es sei denn, Windows entwickelt sich zunehmend zu einem Touchscreen-OS, was ja MS mit Windows 8 vorhat. Wenn das mal nicht gewaltig in die Hose geht... Auf mein leicht erreichbares, angepaßtes Startmenü, in das ich alle Anwendungen und Shortcuts zu Dateien oder Batchfiles etc. hierarchisch nach Kategorien einsortiert habe, möchte ich auf einem Deskop-Rechner jedenfalls nicht verzichten. Kacheln können das nicht ersetzen - ich habe ja schon Desktop-Shortcuts nie genutzt, weil ich deren Nutzen einfach nicht sehe. (Viele Benutzer pflastern ja ihren kompletten Desktop mit Icons zu und heulen dann, wenn durch Anschluß eines Beamers und Ändern der Bildschirmauflösung plötzlich alle Desktop-Icons durcheinandergeschmissen wurden. *g*) Naja, wahrscheinlich wird's auch für Windows 8 sowas wie Classic Shell geben - oder MS rüstet das Startmenü wieder nach - entweder als SP oder in Windows 9 - weil doch mehr Benutzer nicht gewillt sind, auf dem Desktop mit einer Touch-GUI vorlieb zu nehmen...

  • Manuel L. 25.10.2012 Link zum Kommentar

    Ein Tablet wird meiner Meinung nach einen Notebook und schon gar nicht einen ordentlichen Gaming-PC ersetzen. Was nützt mir bei einem Tablet ein 8-Core Prozessor, wenn ich da sowieso nur Spiel wie Shadowgun oder Dead Trigger speilen kann.
    NICHTS kann Maus und Tastertur ersetzen.
    (Game Controller nur teilweise beim Gamen)

    Und was viele nicht beachten: Sehr viele Leute kaufen sich nur ein Android Smartphone weil ihnen das iPhone zu teuer ist.

Zeige alle Kommentare