Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 20 mal geteilt 9 Kommentare

Android Wear: Updates machen die Smartwatch unabhängiger und flexibler [UPDATE]

Smarte Uhren sind derzeit ohne Smartphone-Koppelung nur semi-smart. Geplante Updates für Android Wear sollen das ändern, indem sie GPS- und Bluetoothunterstützung liefern und mehr Freiheiten im Design bringen. Update: Nun ist ein baldiges Datum für das erste große Update in der Android-Wear-Geschichte aufgetaucht.

android wear logo
David Singleton während der Google I/O 2014. / © ANDROIDPIT

Sofern eine Smartwatch hardwareseitig GPS-fähig ist, erfordert sie eigentlich nicht zwingend eine Kopplung mit dem Telefon, um beispielsweise beim Joggen die Strecke aufzuzeichnen. Wenn sie Bluetooth-fähig ist, kann man Peripheriegeräte wie Kopfhörer theoretisch direkt anschließen und muss Musik nicht über Umwege (in diesem Fall das Telefon) hören. Dies sind zwei Beispiele für technisch unnötige Abhängigkeiten zwischen Uhr und Telefon, die Google laut Android-Wear-Direktor David Singleton mit baldigen Updates auflösen will.

Darüber hinaus sollen bald auch Watchfaces von Drittanbietern unterstützt werden. Das ist toll, denn was des Smartphones’ Wallpaper oder Icon-Pack ist, ist der Smartwatch’ Watchface. Während wir uns Hintergrundbilder und Icon-Packs regulär aus dem Play Store herunterladen, um unseren Homescreens ein neues Gesicht zu verleihen, sind wir bei Uhren aktuell noch auf die mitgelieferten Gesichter (Watchfaces) der Hersteller beschränkt. Zumindest in den meisten Fällen. Sobald diese Hürde wegfällt, wird es im Play Store vor kreativen Design-Ideen nur so sprudeln.

Das erste Update soll noch diese Woche erscheinen, weitere bis zum Ende des Jahres. Und das ist nur der Anfang.

[UPDATE: 04.09.2014, 14:30 Uhr]

Android Wear 2.0 - oder wie auch immer das Update heißen wird - soll um den 15. Oktober herum auf den Smartwatches dieser Welt ankommen. Das berichtet Android Police unter Berufung auf eine ungenannte aber angeblich verlässliche Quelle. Was genau in dem Update enthalten sein wird, ist nicht klar, jedoch werden es sicherlich oben genannte Punkte sein, also unter anderem GPS-Unterstützung. Das Datum klingt realistisch, wenn man bedenkt, dass einige neue Uhren in näherer Zukunft in den Verkauf kommen.

Via: 9TO5Google Quelle: CNET, CNET

20 mal geteilt

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!