Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 27 mal geteilt 69 Kommentare

Tablet-Verkäufe: Android stößt iOS erstmals vom Thron

Apples iOS hat den Tablet-Markt lange dominiert, während Android sich hinten anstellen musste. Diese Zeiten sind seit 2013 endgültig vorbei, wenn man Zahlen des Marktforschungsinstituts Gartner glaubt. Im vergangenen Jahr sorgte explosionsartiges Wachstum dafür, dass Apples Marktdominanz einen gehörigen Rückschlag erlitt. Überraschen konnte auch Microsoft.

tablets ipad android
© Apple, Sony, Samsung, Google, AndroidPIT

Das Wichtigste vorweg: Selbstverständlich werden hier buchstäblich Äpfel mit Birnen verglichen, denn iOS läuft im Prinzip auf nicht mal einer Handvoll Tablets, während Android von unzähligen Herstellern bedient wird. Wenn man nach Herstellerabsätzen geht, liegt Apple noch meilenweit vor Samsung und dominiert den Markt unangefochten.

Dennoch deuten sich tektonische Verschiebungen an, die auch Apple nicht ignorieren kann. Im Jahr 2013 wurden nach Gartner-Angaben fast 121 Millionen Android-Tablets verkauft, während Apple etwas über 70 Millionen Geräte absetzen konnte. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das für Android einen Zuwachs im Marktanteil von 16 Prozent (von 46 auf 62), während iOS um genau denselben Anteil auf 36 Prozent Marktanteil fiel. Microsoft konnte seinen Anteil durch eine Vervierfachung des Absatzes von einem auf zwei Prozent verdoppeln.

gartner tablet sales2 628
Tablet-Verkäufe nach Betriebssystem. / © Gartner

Die treibende Kraft hinter dem Android-Wachstum ist Samsung, das 2013 mehr als doppelt so viele Tablets absetzen konnte wie im Vorjahr und auf einen Marktanteil von 19 Prozent kam. Gleichzeitig konnte Apple zwar etwa neun Millionen mehr Tablets absetzen als im Vorjahr, sein Wachstum reichte aber nicht ansatzweise aus und resultierte daher in einem enormen Verlust an Marktanteilen.

Für Apple könnte es eng werden

Hier ist das Phänomen, das Apple auf absehbare Zeit in Schwierigkeiten bringen könnte, nicht nur auf dem Tablet-Markt: Die etablierten Märkte (vor allem bei den Top-Geräten) sind zunehmend gesättigt, das große Wachstum findet im Low-End-Bereich statt. In diesem Marktsegment hat Apple nichts anzubieten, während Android- und selbst Windows-Phone-Hersteller sich immer mehr für genau diese Märkte in Stellung bringen. Man denke an günstige Geräte wie das Moto G oder das Nokia X.

gartner tablet sales 628
Tablet-Verkäufe nach Hersteller. / © Gartner

Um dem entgegenzuwirken, muss Apple entweder seine Strategie ändern und wahrhaft günstige Einsteigermodelle anbieten, was der eigenen Markenphilosophie diametral entgegensteht oder ganz besonders viele High-End-Modelle absetzen, obwohl dort nur noch wenig Wachstum stattfindet. Aufgrund extrem hoher Gewinnmargen sind Einnahmen nicht das Problem von Apple, Marktanteile jedoch schon, wie man an den jüngsten Zahlen sehen kann.

Quelle: Gartner

27 mal geteilt

69 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Oh doch vieles ;) Versuch mal ne DAW zum laufen zu bekommen oder nen DVS zu nutzen, funktioniert ohne Probleme bei iOS mit nem Behringer UCA 202 oder nem M-Audio Connectiv ;) viel Spaß damit bei Android!

  • ios kann nichts besser als android.....

  • Die Aussage dass es für Apple eng wird zweifle ich an.
    Applegeräte behalten den Ruf eines Prestigeobjekt, eines immer funktionierenden Gerätes (Keine Bugs & ähnliches); eines unglaublichem Servicesupport, eines guten Updatesupports, eines geringen Preisverlust... uvm.
    Das waren jetzt 4 Argumente die jegliches Android-Gerät (ob Smartphone oder Tablet) ausschliessen.
    So sehr ich auch Android als Smartphone-OS aktuell (noch) mag, im Tabletbereich und Computerbereich kommt mir kein Android/Microsoft/Windows&CO ins Haus.
    Schon alleine darauf angewiesen zu sein auf Geräte, z.b beruflich (Stabilität), lässt leider immernoch heute nur den Griff zu Applegeräten zu.
    LG

  •   26

    Moinsen
    werde beim Apple iPad Mini bleiben bin sehr zu frieden was die gesamte Performance angeht

  •   44

    @ mapatace

    Du nimmst weder Frank noch mir die Arbeit ab... ich weiß zwar nicht, aus welcher Kinderstube du kommst, aber normalerweise sollte derjenige, der etwas behauptet, dieses auch belegen können. These, Argument, Beispiel --> lernt man das nicht sogar in der Grundschule??

  • http://www.it-business.de/marktforschung/marktzahlen/articles/436663/
    Hier kann man auch nochmal die Zahlen von Apple/Samsung raus lesen:
    Apple ca. 70 mio
    Samsung ca. 37 mio

  • Dir ist aber schon klar, dass es hier um Tablets geht, oder?
    Bei Tablets ist der Markt noch einmal anders zu sehen als bei Smartphones...

  • Mein Gott ....was meinst du denn was die Verkaufen ? Gerade Apple IPhone wollen, mûssen im Angebot sein weil sonst die Zahlen,Umsätze Vertragsabschlüsse des Providern nicht stimmen.In meinen Kreis hat auch keiner einen Mobilfunk Vertrag mit Phone....soweit ich weiss,aber das sagt doch nichts.In meiner kleinen Stadt gibt es mehr Handy Läden als Banken,Bäcker,Modeläden zusammen genommen. Was glaubst du denn was die da treiben?

  • Ich kann dir nur eins sagen, in meinem Freundeskreis kauft niemand ein Smartphones für 0€, alle unsere Phones egal in Android oder iOS sind direkt gekauft.

    Irgendwie scheint das nicht mehr zu sein als ein verzweifelter Versuch irgendwas zu erklären was eigentlich keiner Erklärung bedarf...

    Und dabei interessiert wirklich niemanden ob Apple Vorlauf hatte oder nicht, das einzige was zählt ist Umsatz!

  • Also,ich habe jetzt eine Zahl von 17 Millionen direkte Einheiten gefunden die entweder direkt bei Apple oder über ihre Laden Kette vertrieben wurden.Die einzelnen Daten Erhebungen der vielen Mobil Anbieten, Weltweit ist ein zu großer Aufwand. Dazu habe ich keine Lust.Wenn ihr beide jetzt auch mal Zeit investiert habt müsste es zumindest deutlicher geworden sein das meine Aussage das der größte Teil über Mobilanbieter verkauft werden,stimmt.Zumindest ,weil es echt schwierig ist,mir auch nicht das Gegenteilige beweisen.Nach meiner Erinnerung habe ich gelesen das keine 20% direkt von Apple verkauft wird.Das war noch im alten Jahr.Daher auch Apple Bestrebungen ihre Filialen massiv zu erweitern und oder zu vergrößern.

    • Also... ich verstehe das Problem dabei ehrlich gesagt nicht?!
      Was ist daran so tragisch, selbst wenn ein Großteil über Verträge "gekauft" wird?
      Ich denke nicht, dass es bei Android anders aussieht - mal abgesehen, von den "Billig-Modellen" werden die teureren Geräte doch genau so über Verträge vertrieben.
      Mal ganz abgesehen davon, machen wir - also die kleinen Leute doch nur ein Minimum an direkt Käufen bei Apple aus!
      Telekom, Vodafone, IT-Distributoren und co. sind hier die Umsatzbringende Kraft. Und die kaufen direkt von Apple. Das sind die Kunden die Apple die Zahlen einbringen.
      Ich glaube kaum das Samsung oder sonst ein anderer Hersteller an solche zahlen herankommt.

  • Christoph V.....billige return Kutsche....habe auch nicht ständig Lust dir die Arbeit abzunehmen. Wenn ich morgen Lust habe Google ich dir das raus.Kannst du und auch Frank aber auch selbst in die Gänge kommen.Ist nicht schwer... versprochen.

  •   44

    Bullshit! Einfach nur Bullshit!

    Was weh tut, sind deine durch nichts belegten Behauptungen. Wo sind denn deine Zahlen, dass Apple die allermeißten iPhones zu 0 € mit Vertrag raushaut?^

    Jetzt musst du schon liefern...

  • @Arnie du Träumer..... der allergrößte Anteil von IPhone werden über Verträge am Mann gebracht fûr 0€.Ich habe jetzt nicht alles von dir gelesen weil mir schnell klar wurde das es sich nicht lohnt..... denn was ich von dir gelesen habe stimmt einfach nicht oder verliert sich in Verallgemeinerungen die echt weh tun.Letztendlich gibt es für Menschen wie dich eine Wahrheit und das sind Zahlen.Übriges auch für Apple.

    • Du fragst ja auch gerne nach Belegen, dann bin ich mal dran: hast du einen Beleg dafür, dass die der allergrößte Teil der iPhones über Verträge abgesetzt wird?

    • Also ich habe bis jetzt kaum Verträge gesehen bei denen das iPhone für 0 € zum Vertrag ehruasgehauen wird. Da verwechselst du glaub ich etwas die Hersteller. Das ist meistens eigentlich bei den Androidgeräten so. Deshalb greifen ja soviel zu Android ;)

  • Dann sollte aber auch daran gedacht werden das Apple 1-2Jahre Vorsprung hatte.Das wird auch immer gern vergessen.Android ist in einem bestehenden Monopol eingeführt worden und das in einem sehr guten dazu.Auf der anderen Seite gibt es mehr Hersteller was am Anfang aber auch nicht so der Fall war.Wenn man sich die heutige Situation und die zukünftige zum Vergleich stellt. Also...kurz gesagt,die Voraussetzungen waren nie gleich.Und warum sollte es auch so sein.Porsche,Mercedes, Audi haben auch alle einen anderen Background ......darüber macht sich niemand einen Kopf.

  • wieso muss Apple seine Philosophie ändern? Denen kann die Marktführung am Ar*** vorbei gehen. Solange sie genug Produkte verkaufen und ihren Gewinn erzielen, wird sich nichts ändern!

  • Android-Tablets sind halt billiger... wenn man aber mal die Anzahl der Hersteller mit Android mit der Anzahl der Hersteller mit iOS (also nur Apple) vergleicht, sieht es doch weiterhin für Apple gut aus.
    Der Service ist bei Apple auch weiterhin eindeutig am Besten (und Softwareupdates selbst bei Geräten, die älter als 3 Jahre sind - unter Android nicht denkbar).

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!