Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Android-Updates: Es wird immer schlimmer
Apps Kommentar 3 Min Lesezeit 202 Kommentare

Android-Updates: Es wird immer schlimmer

Aktuelle Zahlen legen den Finger in Googles tiefste Wunde: Die Fragmentierung von Android. Das Betriebssystem, dass die große Mehrzahl der Smartphones und Tablets der Welt antreibt, wird immer langsamer in der aktuellen Version verteilt. Ist es an der Zeit, dass wir Android Lebewohl sagen und nach einem neuen System Ausschau halten?

Die Zahlen sind eindeutig und alles andere als schön. Nach einer aktuellen Untersuchung von Computerworld und Android Intelligence kam der Roll-out von Android 5.0 Lollipop bei allen namhaften Herstellern schneller nach dem Launch durch Google auf den Geräten an als bei den folgenden Versionen. Mit jeder neuen Android-Version lassen sich die Firmen mehr Zeit damit, ihre Nutzer mit der aktuellen Version zu versorgen. Selbst wenn es mit Oreo löbliche Ausnahmen gibt – man denke an Sony, die als erster Smartphones mit (einem noch ziemlich unfertigen) Oreo auslieferten. Doch der allgemeine Trend geht klar in die falsche Richtung.

android versionen
Es dauert alles immer länger. / © Computerworld / Android Intelligence

Android Oreo kommt, wenn man die beiden Versionen 8.0 und 8.1 zusammen nimmt, acht Monate nach dem Start auf gerade einmal 1,1 Prozent Marktanteil. Das ist richtig, richtig wenig – zumal in einigen Monaten schon wieder die nächste Android-Version in den Startlöchern steht. Nur zum Vergleich: Android 4.4 Kitkat wurde 2013 auf den Markt gebracht und treibt noch immer 12 Prozent der Android-Geräte an.

Es ist ja auch nicht nur die Geschwindigkeit, die einem zu denken geben sollte. Auch die Qualität der Updates, welche die Hersteller ihren Kunden zur Verfügung stellen, lässt immer wieder zu wünschen übrig. Samsung, seit Jahren der dickste Fisch im Smartphone-Teich, braucht drei Anläufe, um ein einigermaßen fehlerfreies Update für das gerade mal ein Jahr alte Galaxy S8 auszuliefern. Manchmal kann man nur noch mit dem Kopf schütteln.

AndroidPIT android O Oreo 2090
Android Oreo wird nur sehr zögerlich verteilt. / © AndroidPIT

Gute Ideen scheitern an der Umsetzung

Nun ist es nicht so, dass Google das Problem nicht erkannt hätte. Der Internet-Gigant versucht an vielen Stellen, hier korrigierend einzugreifen, nicht zuletzt mit Project Treble. Dieser Mechanismus für direkte, modulare Updates von Google wird mit Android Oreo Pflicht, doch kaum ein Hersteller unterstützt Treble auch als Update. Offenbar ist Project Treble, das vom Hersteller zum Start ein wenig mehr Arbeit erfordert, später aber weniger, sogar ein Grund dafür, dass noch immer Smartphones mit Android 7 Nougat präsentiert werden – einem anderthalb Jahre alten System. Googles Ansatz zur Lösung wird zum Teil des Problems, weil die Hersteller nicht mitziehen.

Ähnlich sieht es mit Android One, Android Go und dem Enterprise-Programm aus. Alle diese Säulen der Versionsstrategie von Google können das System nur tragen, wenn die Hersteller entweder aus eigenem Antrieb, durch Zwang oder mit der Aussicht auf monetäre Vorteile die neuen Wege von Google mit beschreiten. Dass sich eine gute Update-Versorgung bei der Kundschaft langsam als echtes Argument für die Smartphone-Wahl durchsetzt, könnte auch helfen.

Eins sollte klar sein: Einfach so weitermachen kann Google an dieser Stelle nicht mehr. Es muss etwas passieren im Android-Land, und vielleicht sogar ein harter Schnitt mit einem komplett neuen System. Dass der Name "Android" bei Google nicht unbedingt in Stein gemeißelt ist, zeigt die Umbenennung von Android Wear zu Wear OS. Vielleicht ist es tatsächlich nötig, dass wir Android auf Wiedersehen sagen und neu starten müssen. 

Was meint Ihr, kann Google zusammen mit den Herstellern die Zersplitterung von Android jemals in den Griff kriegen?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Bogislav Wilmers-Rauschert 11.04.2018

    Mitschuldig sind aber doch auch die Android-Informationsseiten einschliesslich Androidpit & Co. Wenn ein neues Smartphone mit alter Androidversion getestet wird, dann sollte dies zwingend zu einer Abwertung führen. Die Hersteller bringen doch alle ihre Geräte mindestens ein 3/4 Jahr noch mit dem Vorgänger-Android auf den Markt. Dann bekommen sie gleich zweimal tolle Bewertungen: einmal für das Gerät selbst, und dann einige Monate später für das eigentlich völlig verspätete Update ... Hört damit auf und bewertet doch endlich neue Smartphones mit altem OS mit mangelhaft!

  • Dill Gurke 10.04.2018

    Das Eine sind Updates, das Andere Sicherheitspatches. Auf die Sicherheit sollte sich Google konzentrieren. Ich brauche nicht jedes Jahr ein neues Android. Genau so wenig wie ich jedes Jahr ein neues S7, S8, S9 etc. brauche. Nicht jedes Jahr ein neues Automodell. Unsere Zeit wird immer schnelllebiger und rein Konsum orientiert. Angefangen beim Design ( No...) bis hin zu den aufgerufenen Preisen. Wann entwickeln die Konzerne wieder für den Kunden und nicht nur für die Aktionäre. Ich trauere noch immer Windows Mobile hinterher. Das meiner Meinung nach das beste und durchdachteste Betriebssystem war. Nein was wir brauchen sind sinnvolle Patches zur gleichen Zeit für alle und keine Versionsfluten bei denen sich die Konzerne selbst verzetteln.

  • bigfraggle 10.04.2018

    Langweilige Diskussion. Das Problem sind nicht die Android-Versionen, sondern der Security-Level. Welche wesentlichen Vorteile bringt schon Oreo gegenüber Nougat? Der Fortschritt ist doch kaum noch wahrzunehmen, wirkliche Innovationen Fehlanzeige - bei iOS übrigens auch. Wenn das so weitergeht, benötigt man Android P noch weniger als Oreo. Die Leute meckern ja immer gerne über die Hersteller. Aber wenn man das mal nüchtern betrachtet, bieten Herstelleraufsätze mit Nougat doch fast so viel wie ein pures Oreo. Insofern sollte die Verteilung der Android-Version gar nicht groß interessieren. Viel wichtiger wäre es doch, dass die Verteilung der Sicherheitsupdates forciert wird.

  • Mr. Android 10.04.2018

    Armutszeugnis von Google... Den Herstellern ist diese Entwicklung egal, die wollen nur den schnellen Taler und dann keinen nennenswerten Support liefern!

    Genau diese Entwicklung wird mal Google und Co. zum Verhängnis und viele wechseln dann zu iOS 📱

    Daher wieder ein Grund mehr keine zu teuren Devices zu kaufen, damit die faulen Hersteller mal eine Lektion bekommen, sowie anfangen endlich die Hausaufgaben zu machen 😲😰😒

  •   20
    Gelöschter Account 10.04.2018

    Lieber Jörg. Eine Virus auf einem IPhone habe ich jetzt seit 6 Jahren noch nie gesehen. Und glaube mir ich habe jeden Tag sehr viele davon in der Hand. Da ich dein persönliches Fachwissen sehr stark anzweifle und auch die Wahrheit deines Kommentares: Wo hast Du unter IOS ne Virenmeldung bekommen? Sorry aber das ist der lustigste Kommentar hier ever😂😂😂😂

202 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Es wird immer schlimmer und gefährlicher. Die sollen mal lieber die Custom Rom Gemeinde unterstützen, daraus kann Google noch lernen wie es richtig geht.

    P.S eine CFW ist das bessere Android.


  • Drum wird erstmals ein Nokia Smartphone, und mein S5 Mini wird nun eingemottet


  • Ich habe gestern auch ein Oreo-update bekommen🍫😋👍...1,39 Euro bei Kaufland mit vanillecreme

    Thor


  • Nun wurden verschiedene OEMs dabei erwischt, Security Patches nur vorzutäuschen. Anscheinend wurde der Anschein erweckt, daß das Gerät einen Patch bekommen hat obwohl nur das Datum in den Einstellungen geändert wurde.
    Es kommt also immer Elend zu Tage. Genauere Ergebnisse gibts wohl morgen.

    Ich kann im Moment hier aus Sicherheitsgründen nichts verlinken. Die News gibts auf winfuture.
    "Sicherheitsupdates? Android-OEMs beim Schummeln erwischt" in google eingeben.


  •   40
    Gelöschter Account 12.04.2018 Link zum Kommentar

    Google könnte es den Hardwareanbietern untersagen Android als System zu nutzen wenn sie nicht mind. 2 System-Updates zeitnah (also nach Veröffentlichung) mit anbieten zu Ihren Geräten die sie neu verkaufen wollen. Entweder würden dann weniger neue Geräte auf den Markt geworfen werden (was auch den Smartphone Herstellern zu Gute kämme, mangels neuer Innvovationen), oder die Service-Nieten u. Abzocker würden bald ohne zeitgemäßem System da stehen. Wäre doch alles irgendwo mal sinnvoll. Google trau dich da mal ran.


  • Hier auf meinem Nokia 5 ist heute Oreo 8.1 eingetrudelt, aber der Sicherheitspatch ist immer noch vom 1. März.


  •   37
    Gelöschter Account 12.04.2018 Link zum Kommentar

    Mich würde Mal brennend interessieren,welcher Hersteller ausser Sony und HMD Global,schon die aktuellen Security Patches für April ausgeliefert hat überhaupt ? 🤔


    • Es wäre schon schön, wenn auf meinem Z5c mal ein neues Security-Patchlevel ankommen würde. Meines ist vom 1.9.17...


  • Das Thema mit den Updates ist für mich komplett unverständlich.
    Ich höre oft, dass es wohl daran liegt, dass sie neue Geräte verkaufen wollen. Aber das scheint wohl schon seit Jahren nicht zu klappen, wenn die alten Betriebssysteme so eine große Verbreitung haben.
    Da müsste wirklich etwas von Seiten Google passieren, aber selbst bei deren eigenen Geräten bekommen se das nicht auf die Reihe.
    Ist dasden Herstellern wirklich so egal oder steckt da mehr dahinter?


    • Ob mehr dahinter steckt?
      Meine Antwort würde hier nicht reinpassen,von den Satzzeichen Her....
      Wenn man von China schrott bis China High End alles durch hat, hinterfragt man nicht mehr,man kann nur lachen das wir wieder die gleichen Problemstellungen haben wie vor 4 Jahren
      Während China und co. Sich stetig Entwickeln dreht sich Deutschland bzw die EU immer weiter im Kreis....Jahr für Jahr .....


  • Wenn man sich zum Beispiel htc anschaut ein direkter Partner von Google und dann lassen Sie das u11 mit ein halbes Jahr alten sicherheitspatch laufen, das ist echt traurig


  • Mich würde ja mal sehr interessieren, wie Entwickler von Android und den Herstellern das ganze Thema betrachten. Wir können hier leider nicht mehr als Vermutungen anstellen. Aber Aussagen von Insidern bekommt man vermutlich nicht so ohne weiteres.


  • Android Updates : Es wird immer schlimmer.
    Tja. Passt ja irgendwie sehr gut zur teilweise immer schlimmer werdenden Hardware.


  • Ich habe ein OP5 und das Oreo Update kam dann auch relativ schnell. Das Problem:

    1. Hatte ich vom Update keine Kenntnis und wurde vor vollendete Tatsachen gestellt.

    2. Nach dem Update hat es mir die ganze OS Struktur zerschossen. Ich musste alles wieder mühsam organisieren zudem sind einige Apps nicht mehr verfügbar. Google Now kriege ich nicht mehr per links Swipe hin.

    Das dürfte auch der Grund sein weshalb die Firmen die Updates für ältere Phones nicht mehr bringen. Sie fürchten den Mehraufwand und Ärger wegen Inkompatibilität. Dabei machen sich die Firmen auch sonnst die Hände kaum schmutzig. Bei OP ist ja die Community für Hilfestellung zuständig und was da manchmal an "Lösungen" kommen ist einfach nur bescheuert.

    Mit den Nexus Phones hatte ich diesbezüglich Ruhe aber seitdem diese zu Pixeln wurden und die Preise massiv steigen, ist das nichts mehr für mich. Sonnst könnte ich mir genau so gut ein iPhone kaufen mit dem Unterschied das dort Soft & Hardware auch tatsächlich funktionieren.


  • Eine alternative Lösung gibt es ja bald bereits mit eelo ein komplett freies googel Betriebssystem ,kann unter Kickstarter Unterstützt werden das Projekt


  • Wieder nur Gejammer.
    Mich interessiert das Update schon lange net mehr, da mir wichtiger ist das die Version läuft & solange das so ist brauche ich kein Update.
    Und sorry der Normale User denkt wahrscheinlich genauso darüber, immer wieder gibt es Leute die die aktuelle Version ihres Smartphone kennen.
    Sicherlich muss sich was tun damit man endlich die neueren Updates mal früh zum User bringt, aber da müssten auch erstmal die ganzen billig Smarties weg vom Markt.
    Android ist nun mal für billig bis teure Smartphones und das mit Updates ist der Preis den man eben zahlen muss.
    Lösung wäre schon Android zu spalten.
    Android läuft nur noch auf Flaggschiffen bzw mini Variante (Compact) mit 2 Jahren Updates und Verpflichtung der Hersteller, der Rest im unteren Preissegment neuen Namen bzw neues OS entwickeln.
    Somit dürfte dann der Name Android deutlich besser aussehen mit Versorgung.


    • Gut das es "normale User" wie Dich gibt, die sich über Updates & Patches keine Gedanken machen.

      Das wird Samsung freuen das zu hören und die Besucher auf deinem Smartphone sicher auch. "Iss mir egal", ist sicher auch eine Lösung sich mit der Situation zu arrangieren.

      Würden die Käufer einfach sagen ohne Android One kaufe ich kein Samsung mehr ( als Beispiel ) würde man sehen wie schnell alles besser werden könnte, aber da ja viele lieber das Bling Bling Phone möchten und später Frei Haus das Jammern und Beschweren nachgeliefert wird, kann man den Kunden nicht komplett von der Schuld freisprechen.

      Ich stehe schon seit vielen Jahren auf dem Standpunkt : Kein Samsung Gerät mehr, solange man die Support Schiene nicht nachhaltig bessert ! Aber die Paar Kunden die das erkannt haben sind für Samsung ja wie Wassertropfen im Ozean.


      • Nun erstens, verwende ich nicht mal Samsung. (Würde mir im Traum net einfallen)
        Zweitens wüsste ich nicht das ich gesagt hab es müsste sich nichts ändern. Sicherheitsupdates müssen definitiv sein. Aber eine ältere Version von Android ist mir lieber als eine unfertige oder total verbuggte Version.
        Es muss erstmal laufen.
        Weiterhin krieg ich auch kein Oreo und muss ja wohl oder übel auf einer vorigen Version bleiben.
        Deswegen Hersteller zwingen Sicherheitsupdates garantiert 2 Jahre ohne Verzögerung zu bringen & schon ist ein Teil glücklich. Das mit dem Besuchern nun ja momentan geh ich nicht davon aus welche zu besitzen.


    • Ein neues UI muss ich auch nicht immer haben aber nützliche Funktionen und Sicherheitsupdates wären schon noch nett. Einige kriegen aber nicht mal das hin. Bei meinem OP5 gab es so viele UX und UI Fehler im Oxygen das ich es am liebsten wieder los geworden wäre.


    • Sehe ich ähnlich. Mir geht der ganze Update Wahn auch gehörig auf die Nerven. Immer muss es SOFORT das neuste sein. Mein S8 läuft super mit Android 7. Ich brauche kein 8 oder 9. Zumal ich danach auch kein neues Handy habe, sondern meist nur hier und da ne andere Farbe. Und die "normalen" Verbraucher kümmern sich auch nicht drum und das sind nun mal die meisten. Es schreien wirklich immer nur die möchtegern Profis, wie sie zb hier auf der Seite unterwegs sind.


  • Ich finde es vermessen, Google hierfür die Schuld zu geben. Es ist die OHA, die für die Entwicklung von Android verantwortlich zeichnet.
    Wer nicht, weiß, was die OHA ist:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Open_Handset_Alliance


  • es ruft der Apfel und nicht nur wegen Android ..sondern auch die Hersteller..kein SD Kartenslot ..wenn die anderen nachziehen Wechsel ich zum Apfel.

    Gelöschter Account


    • Genau , mach das, mit SD Karten mußte man sich bei Apple noch nie rumschlagen !

      Zu sagen, wenn die Hersteller keinen SD Slot verbauen , gehe ich lieber zu einem Hersteller der es "Nie" getan hat, ist eine sehr interessante Logik.


      • genau ,weil das Apple nie getan hat und die auch bessere Handys und stabilere system bauen...das sage ich als reiner Android User


      • Da verstehe ich nicht warum Du nicht zu Apple gehst ? Ganz ehrlich, wenn es am Preis des aktuellen Gerätes liegt, kauf ein Vorjahresmodell, damit bekommst Du sicher noch länger Updates wie mit deinem neuen Androiden.

        Bei mir sieht die Welt halt anders aus, ich habe zuviele Apps gekauft die ich täglich nutze, nutze gerne Sachen die früher ohne Jailbreak auf Apple nicht möglich waren und spätestens dann kam es zu dicken Problemen mit den Updates.

        Mir ging zu IPhone 4 Zeiten diese iTunes Fessel tierrisch auf den Geist und da ich zu dieser Zeit noch viel geschäftlich auf Reisen war, wurde mir für Video & Audio immer der Speicher knapp.

        Ich hatte viele Gründe wegzugehen und viele Punkte die mich gestört haben, aber wenn ich heute der Ansicht wäre, an Apple führt kein Weg vorbei, dann würde ich wechseln.

        Das Thema mit der Sicherheit und den Patches war vor vielen Jahren noch mit einem anderen Stellenwert versehen. Heute ist es leider essentiell geworden.


  • "Ist es an der Zeit, dass wir Android Lebewohl sagen und nach einem neuen System Ausschau halten?"
    Aaaaaaaaahhhaaaa...
    Hier... bekommste mein Fernglas. Dann viel Spaß beim Ausschau halten...
    Ohh Gott...
    Das wäre doch n super Aufreißer für die B*** Zeitung.. 😔


  • Ich war ja immer ein entschiedener Gegner von Apple und iOS: zu teuer, zu verschlossen! Mein Sohn hat ein iPhone 8 und ich seit einiger Zeit als Ersatz für mein altes Android-Tablet ein iPad Pro. So leid es mir als Android-Fan tut - Apple ist schon eine andere Hausnummer - insbesonderes was Regelmässigkeit und Dauer von Updates anbelangt.

    Wenn die Fragmentierung von Android so weiter geht, wird es auch für die App-Entwickler immer schwieriger und aufwändiger, ihre Programme auf möglichst vielen Devices zum Laufen zu bringen. Ich kann mich zudem schon gar nicht mehr erinnern, wann ich für mein OnePlus 3 den letzten Sicherheit-Patch erhalten habe.

    Vielleicht wäre jetzt der richtige Moment gekommen, Aktien von Apple zu kaufen ;-)


  • Samsung hat nach Monaten der Wartezeit endlich damit begonnen das Update auf Android 8.0 Oreo für das Galaxy Note 8 zu verteilen. 🙂👍... nächstes Jahr kommt dann 9.0 und dann war's das schon wieder... obwohl das note 8 zwischen 600-800 kostet.beim s8 genauso...aber okay die hohe Rechenleistung reicht für die nächsten Jahre auch als desktopversion in der dexstation


  • Ein einheitliches Systemupdatemanagement wird für die künftige Systemqualität und Sicherheit unumgänglich sein , viele Apps laufen auf 4 Versionsbuchstaben und mehr , leider oftmals eher schlecht als recht . Android ist zudem ursprünglich auch kein echtes mobiles Betriebssystem , im Vergleich mit IOS , mit seinen ausgereifteren Applikationen , braucht es eine größere Rechenleistung und ist energiehungriger . In der jetzigen Systemfragmentierung ist es auch ein lohnendes Ziel für Schadsoftware aller Art . Die Geräte werden immer hochpreisiger , oftmals wird das Design und der Funktionsumfang den iPohnes nachempfunden , flashen ist unerwünscht uvm . . Was bleiben noch für Gründe sein Geld in dieses Softwaresystem , welches vielleicht bald ganz verschwindet , sowie in seine Gerätschaften , die jetzt schon von einem raschen Wertverlust betroffen sind , zu investieren ?

    Die Hersteller sind auf hohe Quartalszahlen aus , nicht auf Nachhaltigkeit und Sicherheit . Vielleicht sollten sie einmal über die nächsten zwei Jahre auf ihren Flaggschiffen sitzen bleiben , keiner von ihnen hat ein eigenes Betriebssystem , Google kann doch die Bedingungen diktieren . Wenn Projekt Treble nicht funktioniert , wird Android vielleicht doch bald abgelöst werden müssen .

    Es wird wohl leider spannend bleiben .

    Ich habe noch ein Note 2 , mein nächstes Smartphone wird vielleicht ein iPhone oder ein Shiftphone 6mq , für den Übergang vielleicht ein Moto E4 von Aldi Süd für 80 € ( falls noch vorrätig ) .


  • Ist es an der Zeit, dass wir Android Lebewohl sagen und nach einem neuen System Ausschau halten?...🤔

    Meine Meinung nach nicht. Solange die Apps noch ältere Versionen unterstützen und keine App oder nur wenige eine aktuelle Version bevorzugen. mir persönlich ist es egal beim Galaxy s8.lieber mach ich mir Gedanken was es morgen zum Mittag gibt😛🍔🍟. Hab seit langem mal wieder ein Smartphone gefunden was mich die nächsten Jahre begleitet und so lange alles funktioniert👍. Wenn's doch mal langweilig wird 😴zieh ich mir einen launcher runter der für frischen Wind sorgt🙂 und zusätzliche Apps aus dem App Store. ob nun wie aktuell 8.0 oreo läuft beruhigt da es auch bis 2020 aktuell bleibt und eventuell drüber hinaus wenn man auf die Statistik guckt das selbst 6.0 weiter verbreitet ist. Also nicht soviel Panik machen wegen der updates. Von samsung sind wir gewohnt das die neuste Version erst ein Jahr 🙄später kommt, im Handel liegen immer noch Smartphones und Tablets aller Art mit 7.0 oder älter. Nokia zeigt wie es schneller geht, wiko belässt es mit einer Version und bringt nur sicherheitsupdates raus... und ob sich da so schnell was ändert mit Projekt treble muss sich noch zeigen. Auf Apple ist wenigstens verlass und Windows. Wer schneller updates will kauft sich iphone oder ein Windows Tablet mit simkarteneinschub.Also erstmal in Ruhe käffchen 😋☕trinken, weniger sich Sorgen machen und Zeitung lesen was es neues gibt in der Welt ob nicht irgendwann eine alieninvasion ansteht...👽☝️😓


  • Google hätte schon vor Jahren sollte selbst anfangen können "Langzeit-Support" anzubieten. Damit hätten sie ein gutes Beispiel geboten und auch das moralische Druckmittel gehabt, die anderen Hersteller zu "ermutigen". Aber bei den Nexus Phones war ja auch spätestens nach 2 Jahren Schluss.
    Ich bin trotzdem froh, das es das AOSP Projekt gibt und es so die Möglichkeiten für die Hersteller für eigene Erweiterungen gibt. Wäre Android ein ebenso in sich geschlossenes Ökosystem wie Apple IOS hätte es keine Chancen gehabt, das dominierende Betriebssystem für Mobilgeräte zu werden. Dann gäbe es nur IOS und nichts weiter und wir könnten und das Gejammere sparen, weil es nichts zum Jammern gäbe.

    H.E.


  • Kann ein Hersteller wirklich ein Android One Gerät rausbringen und dann sagen Updates gibts trotzdem nicht? Sind ja nicht alle wie Samsung


  • Meiner Meinung nach müsste google echt ein Riegel setzen bis wie lang die Hersteller die Update hinziehen dürften. Google könnte auch zwangsupdates mal einführen wo eben nur dann die notwendigsten Dienste updatet. Weil sonst lassen sich alle Unternehmen viel zu viel Zeit.....


  • Ich selber habe mir ein HTC U11 Life, welches mit Android One läuft, gekauft genau aus diesem Grund. Leider bin ich echt enttäuscht, Sicherheitspatches kommen bisher viel zu langsam und 8.1 scheint auch noch in weiter Ferne zu sein. MIR PERSÖNLICH ist es nun Mal wichtig immer auf dem Stand der Dinge zu sei, das wurde mit One auch so kommuniziert ... Nun fühle ich mich schon irgendwie hintergangen! Ich hoffe das Problem wird bald beseitigt, ansonsten muss ich doch Mal über einen wechsel zum Apfel nachdenken, dort läuft es wenigstens über Jahre so wie es sein soll.


    •   37
      Gelöschter Account 11.04.2018 Link zum Kommentar

      Hmm hättest du mal lieber auf Nokia 8 gesetzt ,die haben aktuell Android 8.1 und auch schon die Security Patches von April erhalten .

      Sicherheit Updates kommen hier zumindestens bisher ,immer pünktlich an .
      Da gibt es echt nichts zu meckern drüber.


  • Mitschuldig sind aber doch auch die Android-Informationsseiten einschliesslich Androidpit & Co. Wenn ein neues Smartphone mit alter Androidversion getestet wird, dann sollte dies zwingend zu einer Abwertung führen. Die Hersteller bringen doch alle ihre Geräte mindestens ein 3/4 Jahr noch mit dem Vorgänger-Android auf den Markt. Dann bekommen sie gleich zweimal tolle Bewertungen: einmal für das Gerät selbst, und dann einige Monate später für das eigentlich völlig verspätete Update ... Hört damit auf und bewertet doch endlich neue Smartphones mit altem OS mit mangelhaft!


    • Das ist ein verdammt guter Punkt und ich werde ihn mal im Team ansprechen. Freut mich, dass so vieler Leser Dir zustimmen.


    • Gute Idee , es gibt aber gewisse Abhängigkeiten von den Herstellern , wie Stellung von Testgeräten , Eventeinladungen und einiges mehr . Abwertungskriterien müssten wohl sehr diplomatisch kommuniziert werden . Als Bezahlmodell oder Genossenschaft wäre bestimmt auch AP ein bisschen freier und unabhängiger .


    • In meinen Augen ist das totaler Blödsinn, ein neues Handy abzuwerten, nur weil nicht das neuste Android drauf ist? Mit welcher Begründung? Läuft das Gerät etwa schlechter? Ist die Kamera deswegen schlechter? Nein. Die meisten Verbraucher merken nicht einmal den Unterschied zwischen 2 Androidversionen. Man darf nicht vergessen, das die aller wenigsten Handybesitzer sich darum scherren, welche Nummer hinter Android steht.


  • Welche Betriessystemvariante in Gebrauch ist, ist einfach gesagt völlig unwichtig.
    Entscheidend ist was ganz anderes.
    Die Sicherheitspatches.
    Und selbst die sind nicht für alle gleich. Diese sind nämlich auch abhängig davon welche Chipsätze verbaut sind und wie die Programme aussehen mit welchen diese betrieben werden.
    Diese Informationen bleiben in der Regel den Verbrauchern verborgen, auch den Forumnutzern.
    Diese Infos berühren in der Regel die Betriebsgeheimnisse der Firmen.
    Die Fragmentierung von Android ist also relativ uninteressant. Die Sicherheit der Hard und Software ist es aber nicht.


  • Erschreckend, das selbsternannte Experten hier meinen, Updates seien im Gegensatz zu Sicherheitspatches verzichtbar.

    Das Fehlen von Updates ist die geplante Obsoleszenz von Samsung und anderer namhafter Anbieter.
    Man kauft ein Smartphone für über 500,- und zwei Jahre später funktionieren essentielle Apps - z.B. aus dem Bereich social Media nicht mehr.
    Also kauft man neu...

    Mir kommt kein Samsung oder Huawei mehr ins 🏠!
    Updates gibt es nur für Pixel und bq - man hat also die Wahl...


    • Naja jein
      Unter Android funktionieren die ganzen Apps auch mit zwei Jahre alter Software problemlos, so ist es nicht ^^
      Es kommt dieses Jahr Android P/9.0, Trotzdem funktioniert auf meinem Note3 mit Android 5.0 noch ausnahmslos alles ...

      Google liefert zudem selbst nur 3 Jahre und damit ein Jahr mehr, als die meisten anderen Hersteller. Samsung liefert bzw. auch drei Jahre bei den Flaggschiffen. Major-Updates dauern zwar sehr lange, trotzdem gibt es insgesamt 3 Jahre Support... das Note4 bspw. wurde im September 2014 vorgestellt und hat bis Ende letzten Jahres noch fast monatlich die Patches bekommen..


      • Da Apps auch mir älteren Version von Android funktionieren ist es mir mittlerweile egal ob nun 7.0,8.0 oder 8.1 auf dem Smartphone läuft. Android 7.0 ist auch noch aktuell und aktueller als oreo weil weit mehr im Umlauf


  •   17
    Gelöschter Account 11.04.2018 Link zum Kommentar

    Obwohl ich kein Apple fan bin muss ich sagen das das apple system vom Betriebsystem her besser bedient ist sprich updates und jedes gerät von apple bekommt wenn hier google bald nichts unternimmt sehe ich schwarz für die zukunft von google betriebsystem sozusagen den tot von android wie es bei windows mobile der fall war wegen zu wenig apps im store wobei ich schon sagen kann wir hätten besser windows mobile unterstützen solln als Android aber das kann man ja nicht in vohinein wissen weil wir nehmen das was uns gefällt!


    • Das ist nun wirklich Quatsch ^^
      Windows Mobile ist gestorben, weil es quasi keinen app-Support gab. Das kann Android mit über 3 mrd. Apps im Store nicht passieren.
      Wäre der Support vom OS so wichtig, dann wäre Windows Mobile wohl kaum untergegangen und Android so erfolgreich...


  •   23
    Gelöschter Account 11.04.2018 Link zum Kommentar

    Auch aus der Sicht habe ich wohl alles richtig gemacht als ich vor kurzem vom Galaxy S8+ zum OnePlus 5T gewechslt bin.
    Zwar ist das 8.1er auch nur als Beta vorhanden und die letzte Version wurde zurückgezogen, aber mit der "Nachlieferung" wurde sogar gleich der Sicherheitspatch vom April eingebaut.
    Besser gehts doch kaum.
    Aber schon erschreckend was da draußen so los ist, oder nicht los ist. Da bringt Google schon Monate vor Release massig Betas und trotzdem schafft es kein Hersteller zeitnah die Versionsupdates zu liefern. Einfach nur jämmerlich!


  • Ich lese hier immer wieder 'WinMobile', nicht nur unter diesem Beitrag, auch unter anderen, nicht unerheblich vielen Beiträgen.. Kauft euch Handys, richtige meine ich damit, der Konsument hat doch das lachhafte Android dem ordentlich und von Datenschutz geprägten WinMobile erst den Rest gegeben. Jetz heulen alle immer öfter, und das is gut so.. Mein 950 samt neuen Akku ist bereit..... Ganz richtig, Wechselakku, ihr Pfeifen...


  • Ich habe noch ein altes Tablet von Archos neben mir liegen, dass mit einer der ersten Android-Versionen lief. Die Sachen, die darauf sind, funktionieren auch noch. Auch habe ich einen Archos Media Player, der seinerzeit inkl. Dockingstation sogar als TV-Recorder verwendet werden konnte. Beide Geräte nutze ich heute immer noch in aller Ruhe zum Abspielen von Musik und Filmen z. B. auf dem Balkon oder am Abend im Bett.

    Alle späteren Geräte, wie meine zwei Tablets und die Smart Watch laufen mit Android. Updates erhalte ich lediglich auf das EZpad 5SE Tablet für Windows.

    Manchmal bin ich relativ genervt, wenn ich z.B. fast jeden Monat ein Update auf mein QNAP NAS erhalte, da diese nicht mal eben 5 Minuten dauern. Bei Windows war das eine Zeit lang änlich. Android Updates habe ich einmal ganz am Anfang erhalten. Eine neue Android Version auf eines der von mir benutzten Geräte jedoch nie.

    Ich nutze die Geräte, solange sie funktionieren. Ob mit oder ohne neuer Version, spielt dabei für mich eher eine untergeordnete Rolle. meistens verkaufe ich die älteren Geräte dann auch einfach rechtzeitig weiter und leiste mir ein neues. In der Schublade habe ich, so gesehen, kein Einziges liegen.


  • Bei dem Thema schaue ich zuerst einmal auf diese Erfassung von Anteilen der Android-Versionen..... wie wird das ermittelt, denn ich habe z.B. ja auch funktionsfähige alte Smartphones rumliegen, die noch Android 5, 4 und 2 haben.... zählen die mit...?

    Ansonsten muss Google wirklich die Sache besser unter Kontrolle bringen und die Modulthematik zur Pflicht machen und Module generell bei Android einführen..... damit das wieder besser wird.


    • Wie die Zahlen ermittelt werden, steht im ersten Absatz: "by revealing which devices are active in the Android and Google Play ecosystem"

      Schubladengeräte und Geräte ohne Google-Dienste werden also nicht erfasst.


  • Ich habe hierzu vor längerer Zeit eine Petition gestartet und versuche immer wieder die Medien zu erreichen.

    Vielleicht schließt sich Androidpit an?

    GoogleWatchBlog wollte nicht, AICS auch nicht, da angeblich veraltet.

    Link kann angefordert werden.
    Change org verpflichtende Update und support Zeitrahmen für alle Geräte


    Es geht bei den Updates nicht mal vordergründig um Features, sondern Datenschutz und Sicherheit.

    Die Ausreden müssen ein Ende haben. Treble zeigt, dass die meisten Hersteller sich darum drücken zumal Googles loopholes es erst mit Erstrelease von 8.1 zwingend machen, nicht so bei 8.0 oder Upgrades auf 8.0 und 8.1

    Negativ ist auch Xiaomi aufgefallen trotz Android One immer noch keine monatsupdates geschweige denn 8.1

    Samsung note 4 läuft mit 8.1. Offiziell ist bei 6.0 Security Update August 2017 Schluss. Es zeigt einmal mehr wie es geht.

    Das S6 ist das nächste auf der Streichquartett für sichere Smartphones von Samsung.


  • Apple macht es hier wirklich gut mit den Updates. Wieso kenne ich dann aber so viele Apple-User die jedes Jahr das neueste iPhone haben müssen :D


  • Wichtig sind Sicherheit-Updates inkl. Bugfixes. Diese müssen lange und schnell geliefert werden.
    Welchen Nachteil habe ich denn, wenn ich ein Android 7.0 auf meinem Gerät habe? Welche Funktion werde ich schmerzlich vermissen?
    Für mich wird dieses Thema viel zu hoch geschaukelt. Außerdem glaube ich es wird eher besser als schlechter. Samsung hat beim Galaxy S6 über 3 Jahre Sicherheitsupdates geliefert und hat nun angekündigt, dass noch weitere Updates kommen könnten. Android One ist auch ein sehr guter Ansatz. Habt ihr mal ein Android Update auf einem neuen Gerät installiert... Hier gibt es nun zwei Partitionen, hierdurch geht ein Update super schnell, da zwischen den Partitionen gewechselt wird. Traumhafte Lösung.


  •   35
    Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

    Wie wäre es einfach mit einem mobilen os ohne googles ? Googles riesen Macht muss gebrochen werden


    • Dann gäbe es andere Probleme, und eine andere Macht.


    • Es gibt keinen der es besser als Google hinbekommt. Google hat ein geiles OS und stellt es allen zur Verfügung. Apple hat auch ein geiles OS, die möchten aber nicht teilen.


    • Android funktioniert hervorragend ohne Google-Dienste, ohne Google-Apps, ohne Google-Konto. Leider muss man sich aber eine entsprechende ROM im Internet suchen und Dienste zur Synchronisation nachinstallieren sowie sich um andere Provider für Mail, Kalender und Cloudspeicher kümmern. Auch die Standortermittlung muss man nachinstallieren.

      Alles nicht wirklich schwierig. Das könnte jeder. Aber es wird halt von den Herstellern und Google nicht offiziell unterstützt. Die Gründe dafür dürften auf der Hand liegen.

      Also ist das ganze auf irgendwelchen Entwicklerseiten, deren Sprache Otto Normal nicht versteht, zudem ist alles auf englisch, was viele auch nicht ausreichend können. Und die Installation ist auf diesen Nutzerkreis ausgelegt. Niemand hat wirklich runde Lösungen für Otto Normal geschaffen.

      Die Drittanbieter Stores sind leider vielfach mit Malware verseucht und haben nicht die Angebotsvielfalt des Google Play Stores. Das könnte sich allerdings in einem entsprechend konzipierten Android auch schnell anders entwickeln. Es gibt so viele Geschäfte, die Smartphones von Samsung, Sony, Huawei, usw. verkaufen. Warum sollte es im Internet nicht viele Stores geben, die alle möglichen Apps für Android, iOS und Windows anbieten?

      Ich stelle mir ein Android mit CardDAV- und CalDAV-Unterstützung vor. Das bieten die bekannten kostenlosen Mail-Provider schon lange an. Anstatt Google Drive ist ein Dateimanager mit WebDAV-Unterstützung vorinstalliert und zur Standortermittlung gibt es mit UnifiedNlp auch eine Lösung. Die Geräte-Hersteller müssten nur ein Gerät anbieten, bei dem alles genauso vorinstalliert ist, wie heute die Google-Dienste.

      Das ist kein Hirngespinst. Mein altes HTC One ist genauso von mir eingerichtet. Aufwand? Maximal eine halbe Stunde (weil ich weiß, wie ich es haben will) plus die Zeit, die man zur Ersteinrichtung eines neuen Smartphones sowieso braucht.

      Man kann sogar ein Smartphone, das mit dem ganzen Google-Kram geliefert wird in weiten Teilen so einschränken, dass Google nur noch rudimentär läuft. Alles andere realisiert man wie beschrieben. Aufwand? Eine Stunde.


      • "Die Drittanbieter Stores sind leider vielfach mit Malware verseucht und haben nicht die Angebotsvielfalt des Google Play Stores. Das könnte sich allerdings in einem entsprechend konzipierten Android auch schnell anders entwickeln. Es gibt so viele Geschäfte, die Smartphones von Samsung, Sony, Huawei, usw. verkaufen. Warum sollte es im Internet nicht viele Stores geben, die alle möglichen Apps für Android, iOS und Windows anbieten?"

        Außer Malwaregefahr und geringerer Angebotsvielfalt sehe ich bei Alternativen zum Playstore noch weitere Probleme/Nachteile:

        - schlechtere Aktualität der Apps (womit wir dann auch wieder beim Thema Updates wären...): Das ist ja etwas, was bei Amazons Appstore oft beklagt wird: dass die Apps dort auf einer älteren Version als die im Playstore sind. Zugegeben, bei Amazons Appstore wird dieses Problem wohl teilweise dadurch verursacht, dass Apps für das FireOS wohl noch extra angepasst werden müssen. Aber ich denke auch bei Appstores für "normale" Android-Apps könnte sich dieses Problem zeigen.

        - keine Prepaid-Zahlungsmöglichkeit: Ich möchte zum Appkauf keine Paypal-, Kreditkarten- oder Kontoinfos angeben müssen. Daher finde ich die Playstore Guthabenkarten ideal: überall zu bekommen, anonym und sicher. Sowas wird es bei kleinen App-Stores nicht so schnell geben, wenn überhaupt je.

        - Beständigkeit der Stores zweifelhaft: Gerade AndroidPit-Leute sollten für diese Gefahr ja schon sensibilisiert sein... Bei Google's Playstore kann man wohl davon ausgehen, dass es den auch in ein paar Jahren noch geben wird. Bei anderen Appstores wäre ich mir dessen dagegen deutlich weniger sicher. Und gekaufte Apps offline zu sichern, so dass man sie notfalls auch ohne den Store neu installieren und nutzen könnte, ist ja leider alles andere als einfach.


        Bei kostenlosen Apps bin ich durchaus auch für alternative Quellen offen. Bei Kauf-Apps werde ich mich aber wohl weiterhin auf den Playstore beschränken (einzige Ausnahme wäre vielleicht Kauf direkt beim App-Entwickler, das wären dann aber eher Einzelfälle).


      • Die fehlende Aktualität in Drittanbieter-Stores sehe ich der engen Verbandelung von Android mit Google geschuldet. Gäbe es echte Konkurrenz, würde sich die Situation andern.

        Die Stores könnten PaySafe anbieten. Dafür gibt es Guthabenkarten überall, wo auch Telefonguthaben gekauft werden kann.


    • Samsung Titzen wäre eine Alternative, wenn es nicht nur für Samsung verfügbar wäre.


      •   37
        Gelöschter Account 11.04.2018 Link zum Kommentar

        Ehr wohl Sailfish ,das könnte was werden .

        Gibt es leider aber leider in Moment auch nur, für bestimmte Sony Geräte momentan.🤔


      • C. F.
        • Blogger
        11.04.2018 Link zum Kommentar

        Hoffentlich bald für mehr Geräte...


      •   37
        Gelöschter Account 12.04.2018 Link zum Kommentar

        Wäre sehr wünschenswert,so ein kleines Nokia mit Sailfish OS ,wäre was für mich .

        Wie das 2er mit 4000mAh Akku ,oder das 1er mit Wechselakku.


  • Es sollte abgeschafft werden, dass man zu der Hersteller-Software-Pfuscherei gezwungen wird. Ein Smartphone sollte wie ein PC sein auf dem man installieren kann was man will...
    Es kann ja weiter Geräte geben mit vorinstalliertem System aber das jetztige System ist komplett für das WC. Es wird sich nur nicht viel ändern, weil solange die Masse alle 1-3 Jahre ein Smartphone vom Netztbetreiber holt und sich einen Dreck um die Updates oder gar das OS kümmert, läuft vieles so weiter oder es ändert sich nur ganz langsam...


    • Das Problem dabei ist, dass dann die Geräte nicht mehr subventioniert und noch teurer werden. Da nicht nur die Hersteller am liebsten, sondern auch Google insbesondere seinen Marktanteil daran haben und darüber weitere Dinge verkaufen will, wird es nicht dazu kommen. Das Betriebssystem ist kostenlos, aber die Verwendung wird dann durch Werbung der Hersteller und über Google-Dienste ermöglicht.


  • Was den Vorschlag mit dem "komplett neuen System" angeht: Ich sehe nicht wirklich wie das der Fragmentierung entgegenwirken würde. Ganz im Gegenteil: so wird doch noch ein weiterer fragmentierender Faktor geschaffen.

    (Mal ganz davon abgesehen, dass ich nicht wirklich den Wunsch nach einem neuen System habe, das noch stärker von Google kontrolliert wird als Android jetzt schon.)


  • Das Eine sind Updates, das Andere Sicherheitspatches. Auf die Sicherheit sollte sich Google konzentrieren. Ich brauche nicht jedes Jahr ein neues Android. Genau so wenig wie ich jedes Jahr ein neues S7, S8, S9 etc. brauche. Nicht jedes Jahr ein neues Automodell. Unsere Zeit wird immer schnelllebiger und rein Konsum orientiert. Angefangen beim Design ( No...) bis hin zu den aufgerufenen Preisen. Wann entwickeln die Konzerne wieder für den Kunden und nicht nur für die Aktionäre. Ich trauere noch immer Windows Mobile hinterher. Das meiner Meinung nach das beste und durchdachteste Betriebssystem war. Nein was wir brauchen sind sinnvolle Patches zur gleichen Zeit für alle und keine Versionsfluten bei denen sich die Konzerne selbst verzetteln.


    • Ganz meiner Meinung. Ich habe immer noch ein WinMobile Lumia 950 in der Schublade liegen... obwohl diese Telefone inzwischen nicht mehr produziert werden, kam gerade das Sicherheitsupdate für April!

      Mein 'Haupthandy' ist jetzt das HTC U11 Life, das ich wegen AndroidOne gekauft habe. Leider habe ich hier gestern erst das Sicherheitsupdate für März erhalten... finde ich beschãmend für so ein aktuelles Phone und dann noch mit AndroidOne.


      •   37
        Gelöschter Account 11.04.2018 Link zum Kommentar

        Habe ein Nokia ohne Android One und ohne Treble und habe A8.1 und die aktuelle Security Patches vom April,auch schon erhalten.

        Security Patches sollte aber bei Android One , eigentlich schon zeitnahe erscheinen..🤔


  • Erst vor wenigen Tagen habe ich die aktuelle Statistik gesucht und auch nur die hier verlinkten Zahlen vom 05.02.2018 gefunden. Wir haben den 10.04.2018. Sollten nicht die April-Zahlen vorliegen? Da drängt sich doch der Verdacht auf, Google sind die aktuellen Zahlen peinlich.

    Ein weiteres System täte dem Markt gut. Aber dazu müssten auch Hersteller dieses neue System unterstützen. Ob dieses dann besser versorgt werden würde? Ich habe meine Zweifel daran.

    Meine Meinung ist ebenfalls, dass es weniger darauf ankommt, jedes Gerät auf die neueste Süßigkeit zu heben, viel wichtiger wären die Security Patches. Dennoch sind 12 % KitKat und fast 25 % Lollipop ein sicherheitstechnishes Drama und man kann nur beten, dass deren Nutzer nicht angegriffen werden.


  • Oh mann, Updates entwickeln sich immer mehr zur Geißel unserer Tage... Erinnert sich noch jemand an das schön entspannte Leben als man elektronische Geräte ihr ganzes Gerätedasein lang einfach so benutzte wie sie aus der Box kamen? Wo man nie etwas an der Software updaten musste?

    Ok, gar keine Updates ist bei Computern und Computerartigen vermutlich nicht wirklich eine gute Idee, jedenfalls nicht bei vernetzten.
    Aber trotzdem würde ich mir zumindest eine gewisse Entschleunigung wünschen.
    Ich finde die Zeiträume zwischen neuen Androidversionen* dürften ruhig größer sein. Dann bestünde vielleicht auch Hoffnung dass Änderungen auch wirklich sinnvoll und durchdacht sind und dass die neue Software keine neuen Fehler mitbringt.
    (*bei Sicherheitsupdates sieht's natürlich etwas anders aus, da muss es dann wohl wirklich schnell und oft sein)


  • Ob Ios oder Android, beide Systeme fahren am Limit. Wie auch die Hardware. The next big thing fehlt, und wird auch nicht so schnell kommen egal von wem! Daher tun sich die Hersteller leicht nur weiter auf kleiner Flamme zu kochen! Leider!


  • Armutszeugnis von Google... Den Herstellern ist diese Entwicklung egal, die wollen nur den schnellen Taler und dann keinen nennenswerten Support liefern!

    Genau diese Entwicklung wird mal Google und Co. zum Verhängnis und viele wechseln dann zu iOS 📱

    Daher wieder ein Grund mehr keine zu teuren Devices zu kaufen, damit die faulen Hersteller mal eine Lektion bekommen, sowie anfangen endlich die Hausaufgaben zu machen 😲😰😒


    • Apple liefert doch auch nur für maximal 3 Jahre Updates. Die sind also nicht wirklich besser.


      •   19
        Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

        Das stimmt so nicht!

        TimGelöschter Account


      •   20
        Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

        Und wieder eine Quatsch. iPhone 5s Release war wann? Und welches große Update hat das Gerät im September erhalten? 17-13=????Richtig es sind 3Jahre😂😂😂 Unglaublich was hier hier für ein Müll verzapft wird.


      •   37
        Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

        Dann müsste ja jetzt beim SE ,was 2016 im März mit iOS 9.3 erschienen ist ,auch Schluss sein ?

        Hat ja schon IOS 10 und 11 bekommen .

        Das stimmt also beim besten Willen nicht.


      • Sind es bei Apple nicht 5 Jahre, oder sogar 6?


      •   37
        Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

        5 Jahre ,aber natürlich unter Vorbehalt das irgendwann ,nicht mehr alle neuen Funktionen enthalten sind ,mit einem Update .


      • Bei iOS hat man das Problem dass es kein Zurück gibt. Das Update einmal eingespielt, und es ist vorbei. Wenn dann Probleme entstehen kann man nicht mehr zurück. Es sei denn Apple kann es, dann aber sicher nur gegen gutes Geld.


      •   20
        Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

        Kannst Du schon. Auch jetzt noch auf 10.3 ohne Probleme.


      • Und wieviele der neuen iOS Features hat das 5s bekommen?


      • neue features sicherlich nicht aber zumindest sicherheitspatches

        Fred


      • Dafür kann man oft die iOS Geräte nicht mehr gebrauchen nach einem Update :D


      • Sorry, habe mich falsch erinnert. Hatte nen Spruch von nem Bekannten im Kopf der iPhone-User ist und der meinte, dass man ein iPhone nach 3 Jahren auch gerne mal kaum noch benutzen könnte und die Updates, falls sie denn überhaupt funktionieren, dann einem auch nichts mehr bringen. Ja, habt Recht, es gibt bei Apple länger Updates. Ob die aber auch so lange vollumfänglich funktionieren, ist dann noch einmal eine andere Frage... Und nein, auch wenn ich Android bevorzuge, bin ich kein Apple-Hater. Wenn ich mir neben meiner Windows-Kiste auch noch einen iMac usw. leisten könnte, hätte ich vielleicht auch ein iPhone. Ich sehe das ganz alles ganz pragmatisch und definitiv nicht religiös oder so.


      • 3x Jahre voller Support sind schon mal mehr als nur 1 Jahr bzw. gar keine Updates! 📈✌😇

        Gelöschter Account


      •   37
        Gelöschter Account 11.04.2018 Link zum Kommentar

        Nein das ist falsch Rene den Weg gibt es ,es rückgängig zu machen .


        www.maclife.de/ratgeber/weg-ios-10-her-ios-932-fuehrst-downgrade-durch-10079415.html

        So etwas bietet mir kein Android😁😁

        Du brauchst dazu nur die zertifizierte IOS Version laden ,einen PC mit Windows und ITunes .

        Das dauert nicht mal 10min ,das zurückspielen .

        htt...//ipsw.me/

        Wähle dein IPhone aus ,lade dir die dazugehörige ips runter ,installiere es Peer iTunes und schon hast du dein IPhone ein Werksneues IOS aufgespielt.👍👌

        Wie kommst du auf solch absurde Idee ,das es so etwas nicht geben sollte, in der Apple Welt ? 🤔


      •   37
        Gelöschter Account 11.04.2018 Link zum Kommentar

        Welche IOS Feature soll denn das 5s bekommen DiDaDo ,wenn die meisten Funktionen nur unter dem IPhone X vorhanden sind ,wie Wischgesten ?

        Falls du mich noch nicht verstanden haben solltest ,um was es hier geht .

        Es bekommt alles wichtige gleich jedes anderen iPhone,eben nur nicht diese Feature.

        Sollte dir wohl einleuchtend sein,oder ?😩

        Gelöschter Account


      • C. F.
        • Blogger
        11.04.2018 Link zum Kommentar

        Bei der Windows-Kiste brauchst Du nur Linux aufspielen und schon hast Du quasi täglich immer die aktuellsten Updates oder Versionen. Und die Kiste läuft schneller unter Linux. Mit iPhone verbinden ist dann allerdings nix drin.


      • <<< So etwas bietet mir kein Android >>>
        Mit Bordmitteln nicht. Zumindest für Samsung gibt es eine Vorversion auch offiziell von Samsung auf sammobile, dann kann man mit ODIN zurück zur alten Version.


      •   37
        Gelöschter Account 12.04.2018 Link zum Kommentar

        Das meine ich ja ,Apple geht schon sehr einfach das einspielen ,ich habe es damals mit meinem 6s zurückgesetzt ,von Public Beta ,auf die aktuelle IOS Version wieder .

        Also möglich ist alles ,nur etwas Aufwand halt .


    • Ich stelle mir noch immer die Frage ob Updates wirklich so zwingend erforderlich sind. Ich habe noch immer Android 5.1.1. (Natürlich könnte ich mir Android 6 installieren, aber da dieses Probleme machte ist Android 5 wieder drauf.). Und keine Probleme mit Angriffen. Es gibt Menschen die haben immernoch Windows XP, und nie Probleme damit. Die größte Bedrohung sitzt 60cm vorm Bildschirm.


      •   19
        Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

        Während Du Dir noch die Frage stellst, hast Du bereits Deine Daten unfreiwillig weitergeben oder bist längst zum Malware Verteiler geworden. Jeder der sich auch nur ein klein wenig mit Software Sicherheitsthemen auseinandersetzt, wird bei diese Aussage nur den Kopf schütteln.

        Übrigens mit dieser Einstellung bist Du der beste Beweis das die Bedrohung 60cm vor dem Bildschirm sitzt.

        Viel Glück.

        C. F.Gelöschter Account


      • Ich habe xPosed-Framework. Das soll ja nur Fakedaten senden.

        Woher soll die Malware kommen? Die müsste dann ja auf meinem Android sein?

        Solltest Du Windows meinen. Ich nutze natürlich Windows 10 mit allen aktuellen Upates. Da ich damit Geld verdiene, wenn auch nur ein kleines Taschengeld, muss ich natürlich auf dem PC alles absichern. Ich gehöre nicht zu denen die noch XP nutzen.


      • Eine alte Betriebssystem Version macht ein Gerät nicht unserucher, da liegst du komplett falsch. So lange alle Sicherheitsupdates installiert werden, sollte das System sicher sein


    • Google ist doch auch nicht das Beste Vorbild... die liefern auch nur 3 Jahre Support...
      Und diese Entwicklung wird Android auch nicht zum Verhängnis... Android war noch NIE anders, was diesen Punkt angeht und trotzdem steigt der Anteil von Android immer weiter bzw. steht längst bei 80%...

      Außerdem lernen die Hersteller doch nichts, wenn man keine Flaggschiffe mehr kauft. Wenn man sowas machen würde, würden die Hersteller das auf irgendwas anderes schieben, aber nicht auf den Update-Support.


  • Samsungs updates sind wirklich eine peinliche Posse, aber woanders sieht es auch nicht besser aus. Mein Mate 10 Pro ist immer noch auf Sicherheitspatch Januar 18, für ein Oberklassegerät ein nogo. Ich denke auch, es gibt seitens der Hersteller kein gesteigertes Interesse, regelmäßig und langfristig Updates bereit zu stellen. Und Google selbst hat sich wohl verzettelt, ob das noch etwas wird, bezweifle ich.


    • Ach komm. S7 und S8 bekommen i. d. R. monatlich den Sicherheitspatch, da muss man nicht von Posse reden bzw. Samsung als schlechtes Beispiel hinstellen. Und die Features von Oreo hat Touchwiz schon größtenteils unter Nougat.

      Tim


      •   19
        Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

        In der Regel monatlich ist wohl eher wunschdenken, real sieht die Situation anders aus, einfach mal bei www.sammobile.com vorbeischauen, denn da offenbart sich das des Öfteren zwischen den Updates auch mal 2-3 Monate liegen. Von den großen Updates wollen wir bei Samsung erst gar nicht anfangen.

        Samsung schafft es doch tatsächlich die Geräte bei einem großen Update in Grundfunktionen unbrauchbar zu machen.

        Gelöschter AccountGelöschter Account


      • von welchen Grundfunktionen sprichst du?
        Also ich kann eigentlich bei keinem meiner bisherigen Smartphones bestätigen, dass Sicherheitspatches nur alle paar Monate kamen. Das längste Zeitfenster hat bei mir aktuell das Note8, das Stand heute noch auf Februar 2018 läuft. Bei allen anderen kam so gut wie jeden Monat der Patch.
        Bei den Sicherheitspatches gehört Samsung (das kann einen freuen oder man findet es nur noch trauriger) noch zu einem der Besten. denn auch die A- und j-Reihe wird mind. im 3-Monats-Zyklus Mit Patches versorgt, die A sogar fast jeden Monat. Das macht in der Mittelklasse so gut wie kein Hersteller. Bei vielen kriegt die Mittelklasse kein einziges Update.

        Und die großen Updates sind sowieso fast sinnlos bei Samsung. Das wurde schon oft genug "diskutiert". Die meisten Funktionen laufen sowieso längst auf den Samsung-Geräten.


      •   37
        Gelöschter Account 11.04.2018 Link zum Kommentar

        Haha der Fraggle spricht von pünktlicheh Security Updates ,aber selbst ist sein Gerät noch nicht mal aktuell,der fetzt 😂😂


      •   19
        Gelöschter Account 15.04.2018 Link zum Kommentar

        Am besten einfach mal in der Samsung Community vorbeischauen. Sowohl S6 als auch S7 Besitzer konnten letztes Jahr zeitweise nicht mehr richtig telefonieren, Mobile Daten oder das WLAN benutzen. Ich hab mal nachgerechnet, mein S6 war im letzten Jahr etwas mehr als 3 Monate nichtvoll funktionsfähig durch firmware Updates.


  • Langweilige Diskussion. Das Problem sind nicht die Android-Versionen, sondern der Security-Level. Welche wesentlichen Vorteile bringt schon Oreo gegenüber Nougat? Der Fortschritt ist doch kaum noch wahrzunehmen, wirkliche Innovationen Fehlanzeige - bei iOS übrigens auch. Wenn das so weitergeht, benötigt man Android P noch weniger als Oreo. Die Leute meckern ja immer gerne über die Hersteller. Aber wenn man das mal nüchtern betrachtet, bieten Herstelleraufsätze mit Nougat doch fast so viel wie ein pures Oreo. Insofern sollte die Verteilung der Android-Version gar nicht groß interessieren. Viel wichtiger wäre es doch, dass die Verteilung der Sicherheitsupdates forciert wird.


    •   37
      Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

      Geht auch nicht um neue Features, die man mit einem Major Update erhält.


      • Nein? Es geht um die Fragmentierung. Jedoch wäre der hohe Anteil von Kitkat kein Problem, wenn es dafür jetzt einen Security-Patch April 2018 geben würde.


      •   37
        Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

        Nützt dir nur nichts,weil einige Apps damit nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren würden ,daher schrieb ich auch es hat nichts,aber auch gar nichts mit neue Features zu tun .


      • sondern?


      •   37
        Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

        Sondern das einige Apps, einfach den Dienst versagen werden.

        Peter


      • Aber um nicht funktionierende Apps geht es in diesem Artikel nicht. Hier geht es darum, dass Handys keine aktuellen Android-Versionen bekommen und das ein Grund sei, Android zu begraben. Und das ist Bullshit. Nebenbei bemerkt: wenn alte Versionen so problematisch in Bezug auf Apps wären, müsste sich ja jeder ein neues Smartphone kaufen und die Fragmentierung dürfte gar kein Thema sein.


      •   37
        Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

        Was denkst du, tut ein Major Update ?

        Nur neue Funktionen hinzufügen ?

        Und was ist Fragmentierung in deinen Augen ?

        Bitte denk nach ...


      • Fragmentierung ist das, was die hier zugrunde liegende Statistik aussagt. Die ist aber kein Sargnagel für Android, WENN alte Versionen noch mit Sicherheits-Updates versorgt werden würden.


      •   37
        Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

        Fragmentierung ist die allgemeinen Verlangsamung ,nicht nur bei der Auslieferung der neuen Versions Nummer ,sondern auch das Ende vieler Funktionen/Apps .


      • Das stimmt schon. Es werden viele Apps nicht mehr unterstützt und somit wird das OS langsam aber Sicher fürn Ar... sein bzw. sehr unsicher. Aufgrund des Kompatibilitätdefizits ist es Softwareseitig unabdingbar auch in kurzen und regelmäßigen Abständen einen Versionssprung beim OS zu machen.


      •   37
        Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

        Hier arbeitet Apple vorbildlich ,die bringen mit den Versionen ,meist auch die Sicherheitspatches gleich mit .

        Wie es beim letzten IOS 11.2.6 der Fall war,es war eigentlich nicht mehr geplant vor IOS 11.3, noch ein Update zu bringen .

        Aber auf Grund dieser Indischen Schriftzeichen,die das System lahm legen konnten ,musste Apple schnell reagieren und haben es auch getan.

        Gelöschter Account


      • Das ist aber der Hauptgrund eine veraltetet Software zu nutzen, nicht mehr funktionierende Apps. Was nutzt das neueste Sicherheitsupdate, wenn Apps sich erst gar nicht installieren lassen weil das Betriebssystem veraltet ist?


      • Sorry, das ist Quatsch. Fragmentierung bedeutet hier, dass unzählige Android-Versionen genutzt werden. Das hat nix mit ner Fragmentierung einer Festplatte zu tun, die das System ausbremst. Und du kannst mir gerne mal eine populäre App nennen, die nicht unter Kitkat läuft...


      • Genau das denke ich :D
        Was sollte es denn sonst machen?


      • Bei solchen dramatischen Sachen ist Android aber auch nicht schlechter. Viele Hersteller liefern monatlich Sicherheitsupdates


      • Und du kannst mir gern mal ein paar Systeme nennen, die nachweislich benachteiligt sind nur weil sie nicht den aktuellen Sicherheitspatch drauf haben. Probleme entstehen oft nur im Kopf, und das scheint bei Sicherheitsupdates sehr ausgeprägt zu sein.

        Gelöschter Account


      •   37
        Gelöschter Account 11.04.2018 Link zum Kommentar

        Wenn die App nicht mehr weiter entwickelt werfen ,für dieses veraltete System ,ist quasi jede App betroffen davon .


      • @Peter: Natürlich kann man ohne Sicherheitspatch leben, aber darum geht es hier doch gar nicht... Dieser Artikel sagt aus, dass zu viele Android-Versionen im Umlauf sind und dass das quasi das Ende von Android bedeutet. Und das ist defakto Quatsch, weil man funktional noch gut mit Kitkat leben kann, denn alle wichtigen Apps laufen damit. Das einzige, was man an dieser Stelle anbringen kann, sind mögliche Sicherheitslücken und da würden entsprechende Patches halt helfen. Mehr sage ich gar nicht.

        @Kai: Wir müssen uns gar nicht über ein hypothetisches Wenn unterhalten, denn aktuell ist keine wesentliche App betroffen. Das ist letztendlich doch auch das Problem: Würden WhatsApp, Chrome, Facebook und alle anderen populären Apps z. B. mind. Marshmallow voraussetzen, dann hätte heute keiner mehr ein Handy mit Kitkat und Lollipop... Und die Fragmentierung wäre deutlich geringer.


      • Dann sollten doch dieser Logik nach nicht mehr weiter entwickelte apps gerade auf den alten Android OS Versionen besser laufen als unter neuen Versionen, da in neuen Versionen oft auch die app Aufruf Strukturen verändert werden um die Performance zu verbessern.
        Und siehe da, genau das ist oft der Fall nach einem major Update.
        Eben nicht dass die populären Apps nicht mehr funktionieren würden auf alten Systemen sondern dass Apps die schon länger keine Updates mehr bekommen haben nicht unter den neuesten OS Versionen sauber arbeiten weil gewisse sub Routinen Fehler verursachen.
        Und sollte tatsächlich eine neue App Version nicht mehr mit alten OS Versionen kompatibel sein, dann wird der Support für diese Version offiziell in Ankündigungen beendet. So wie WhatsApp das für Android 2.2 und niedriger getan hat zuletzt.
        Das Problem ist eher dass die User einfach keinen Überblick über wirklich relevante Neuerungen und Sicherheitslücken haben die tatsächlich gestopft werden müssen.
        Die Hersteller stopfen entdeckte Sicherheitslücken oft auch intern schneller als Google diese in seinen sicherheits Monats Patches einbindet. Aber das wird dann natürlich nicht über das security Patch Level ersichtlich. Und ebenso ist ein stock 8.1 Android nicht zwingend neuer und Feature reicher als ein 8.0 eines Herstellers...
        Hier sollte einfach ein wenig mehr Transparenz eingeführt werden, statt die Augenwischerei mit den Versionsnummern, Patch Level Namen und Fragmentierungstabellen die nur unnötig Panik schaffen zu betreiben.


      •   37
        Gelöschter Account 11.04.2018 Link zum Kommentar

        bigfraggle

        Das wäre nicht das erste mal das WA , YouTube,den Support für ältere OS Versionen einstellt ,gab es und gibt es auch heute noch und wird es auch weiterhin geben .

        Oder denkst du,du erhälst ewig Unterstützung dafür ? 🙄

        Schon der Wegfall von 32bit Apps,würde eine Nutzung von dein hochgelobten Android 5.0 und dich gewaltig einschränken,bei der weiteren Nutzung dieses veralteten Systems. 😁

        Also erzähle mir hier bitte nichts von Pferd .


      • Nein, das denkt keiner. Liess einfach den Artikel und meine Beiträge dazu richtig. Mehr musst du nicht tun. Ansonsten ist alles gesagt.


      •   37
        Gelöschter Account 11.04.2018 Link zum Kommentar

        Also fassen wir zusammen , Sicherheitspatches ja ,aber wäre nicht unbedingt massgebend jeden Monat , Android Version ja ,damit Apps weiterhin wie gewohnt laufen und nicht irgendwann mutmaßlich und unkontrolliert abstürzen .


      • bigfraggler
        Kann dich nur in deiner Ansicht unterstützen. Sehe es genau so.

        Lange Sicherheitspatches > Lange Versionsupdates

        Alle großen Hersteller liefern hier drei Jahre. Apple liefert oft fünf Jahre.
        Versionsupdates sind eher ein Nice To Have. Android Lollipop ist nun 4 Jahre alt. Mich würde mal eine App interessieren, die auf diesem System probleme macht.


        Btw.: Habe bei Samsung vor kurzem eine Tabelle gesehen in der unterteilt wurde wie lange und wie oft es Updates gibt. Dies ist nämlich abhängig davon in welchem Preisbereich das Smartphone liegt.
        Ich würde dem Artikel wiedersprechen, meiner Meinung ist es besser in der letzen Zeit geworden, anstatt schlimmer.


      • Die Flagschiffe bekommen idR. Alle 1-2 Monate ein Update, die A- und J-Serie im Schnitt alle 3 Monate, wobei das nach hinten etwas weniger wird. Insofern verstehe ich auch nicht so recht, warum man hier immer über Samsung herzieht. Das S6 hat 3 Jahre lang Updates erhalten und die Mittelklasse wird bei keinem anderen Hersteller so gut versorgt. Ich wüsste keinen anderen, der sein Portfolio so unterstützt. Klar, die Android-Versionen dauern zu lange. Aber wie schon erwähnt: Samsung ist in Sachen Features Android eh im Großen und Ganzen voraus.


      •   37
        Gelöschter Account 11.04.2018 Link zum Kommentar

        Wenn es mal so wäre,mein x Cover 4 hängt bei Android 7.0 und dem Sicherheit Patch von Januar 2018 fest .

        Was soll also diese Samsung Lobhudeleien bitte ?

        Oder denkst du ich kaufe mir deswegen jetzt ein teures S Modell ,nur weil Samsung zu faul ist ,mein Gerät mal zu versorgen ?


      • Von Nischenprodukten habe ich nirgends gesprochen. Und trotzdem: Die werden bei keinem Hersteller besser gepflegt. Das macht Samsung nicht besser, aber auch nicht schlechter als die anderen. Fakt ist, dass S-, A- und J-Serie derzeit regelmäßig Updates erhalten. Das hat nichts mit Lobhudelei zu tun. Kannst mir gerne ein paar andere Hersteller nennen, die ihre Android-Produktpalette besser pflegen...


      •   37
        Gelöschter Account 11.04.2018 Link zum Kommentar

        Doch Nokia siehe dem Nokia 2,Nokia 5,Nokia 6und 1 mit Androide go 8.1 .

        Also erzähle nicht solchen Käse hier .

        Mein Nokia 5 hat Android 8.1 ,mein Nokia 8 ebenfalls ,also bitte lasse doch deine Samsung Lobhudeleien hier aus dem Spiel .

        Die sind einfach nur schlecht Punkt .


      • Oh, doch einen einzigen Hersteller mit sage und schreibe vier Geräten parat? Sorry, bei diesem Vergleich gehe ich mal lachen. Bis später.


      •   37
        Gelöschter Account 11.04.2018 Link zum Kommentar

        Die es besser machen wie dein lahmes Samsung ,die immer noch kein 8.1 veröffentlicht haben , für keines seiner Geräte .

        Top ...der schlechteste Hersteller überhaupt ,in Sachen Updates 😂😂👌

        Und zählen scheinst du in der Schule auch nicht gelernt zu haben ,wie es scheint ?

        Wenn du nur 4 Modelle kennst davon .🤫


      • Mein lahmes Samsung? Haha, da gehen dir wohl die Argumente aus...

        Wenn du noch mehr Langeweile hast, kannst du mir ja mal die Vorteile von 8.1 gegenüber 8.0 mit Samsung Experience auflisten, du Experte.

        Und ich warte immer noch auf andere Hersteller, die so viele Geräte mit Sicherheitspatches versorgen. Selbst das Einsteiger-J5 von 2016 meiner Tochter ist einigermaßen aktuell.


      •   37
        Gelöschter Account 11.04.2018 Link zum Kommentar

        Was heißt einigermaßen du Schlaumeiern,sämtliche Nokias in meinem Besitz ,N5 und N8 haben Sicherheit Patches März. und Android 8.1,😂😂😏

        Welche Vorteile soll die vollgestopfte Samsung Experience haben für mich ,gegen pures Android und jeden Monat pünktliche Patches? 😂😂😂😂👍

        Ich sehe da keine wirklichen Vorteile drin 🤔


      • Wow, zwei aktuelle Nokia Geräte haben einen aktuellen Sicherheitspatch. Großartige Leistung! Großartiger Vergleich!

        Bitte mehr Hersteller. Und ich warte immer noch auf die 8.1 Vorteile... Aber vielleicht lassen wir das Thema einfach.


      •   37
        Gelöschter Account 11.04.2018 Link zum Kommentar

        Wenn ich sehe das du noch nicht mal 8.1 hast ,denke ich brauchen wir auch nicht weiter darüber zu diskutieren,denn selbst hast du es ja noch nicht Mal 😁😁

        Macht also imo wenig Sinn ,wenn du selbst nicht mitreden kannst .👌😁

        Lern lesen bitte, sie haben aktuelles Android 8.1 und Security Patches ,im Gegensatz zu deinen Samsung Huddeln. 😁😁😉


      • Oh, ich habe hier noch ein Pixel mit 8.1. Aber schön, dass du dir um mich Sorgen machst...

        Ich warte immer noch auf weitere Hersteller und Vorteile. Kommt da noch was? Anscheinend nicht...


      •   37
        Gelöschter Account 11.04.2018 Link zum Kommentar

        Welche weiteren Hersteller bitte ,hast du irgendwelche Sorgen und Kummer ?

        Ich habe hier zwei aktuelle Android Geräte und IOS Geräte und denke, das reicht auch zu soweit .

        Die Beiden Androiden kommen noch bis Android P und um IOS muss mir glaube ich ,auch die nächsten zwei Jahre noch keine Sorgen machen .

        Wohl weniger Sorgen machen ,als mit Samsung Geräte. 😁😁

        Die wohl noch gerade so bis Android P kommen ,wenn überhaupt .

        Da hat ja Samsung ein Fabel für entwickelt ,seine Geräte mal einfach gar nicht mehr ,oder schlecht zu versorgen . 🙄👌


      • Dein Ernst? Ich frage dich nach einem weiteren Hersteller, der auch seine 2 Jahre alte Mittel- und Einsteigerklasse mit Sicherheitspatches versorgt. Und das schaffst du nicht zu beantworten? Super, dann ist Samsung wohl besser als du denkst... Ich klinke mich dann mal aus.


      •   37
        Gelöschter Account 11.04.2018 Link zum Kommentar

        Samsung besser aha 😂😂😂😂

        Die immer noch kein Android 8.1 gebracht haben ,weder für ihre Mittelklasse ,noch für die High End Geräte super 👌👌😂😂

        Du weißt schon das die 2016er Geräte aus dem Support rausgefallen sind ?

        Und selbst das A8 plus ..nur alle 3 Monate mal ein Update erhalten soll ,das ist also besser ....?

        Wie soll man dich und deine Aussage noch ernst nehmen ,das Samsung seine Geräte zwei ja kontinuierlich mit Security Patches versorgt ,wenn Updates nur alle drei Monate erscheinen ,für sehr viele ihrer Geräte ?

        Mir scheint du hast nichts besseres zu tun,als hier rumzutrollen und dein nicht vorhandenes Wissen, versuchst einen aufzudrängen.

        Wenn du der Meinung bist du brauchst kein Neueres Android dann freu dich doch ,aber bitte quatsche mich hier nicht weiter voll damit .

        Mich interessieren deine persönlichen Belange einfach nicht und nun lass gut sein damit .

        Sorry muss mich glatt korrigieren,es kam der Security Patch April heute an, für mein Nokia 8.

        Da wird wohl Samsung noch nichts gebracht haben bisher ,soviel dazu Samsung sei besser .😂😂


  • Also mir ist das mit den Updates nicht so wichtig . Habe mehrere Geräte Android und IOS. Hatte schon oft Virenmeldung auf dem Iphone aber auf Android mit teilweiser uralten Software nix . Kann garnicht verstehen das soviele so geil auf Updates sind .

    Peter


    •   37
      Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

      Virenmeldung auf dem iPhone ,welches AV nutzt du denn dafür ? 🙄😁

      Gibt es so etwas überhaupt... hmm ?😂😂


      •   20
        Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

        Ne er wollte halt auch was beitragen😂

        Marc BischofFredGelöschter AccountGelöschter Account


      • Vermutlich meint er solche Fake-Webseiten, die einen Virus vorgaukeln. Das ist aber auch nur eine "Spezialität" von Chrome.

        Gelöschter AccountTim


      • Vielleicht war es ja eine Fakemeldung. Soll ja Apps geben die Fakemeldungen ausgeben um zum Kauf unsinniger Apps zu animieren.


      •   20
        Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

        Da musst aber schon auf sehr dubiosen Seiten unterwegs sein😂

        Gelöschter Account


      • Fake Meldungen über einen Virus ist genauso Blödsinn daran zu glauben wie wenn man meint sein Phone sei nicht sicher weil es nicht den absoluten neuesten Sicherheitspatch drauf hat.


    •   20
      Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

      Lieber Jörg. Eine Virus auf einem IPhone habe ich jetzt seit 6 Jahren noch nie gesehen. Und glaube mir ich habe jeden Tag sehr viele davon in der Hand. Da ich dein persönliches Fachwissen sehr stark anzweifle und auch die Wahrheit deines Kommentares: Wo hast Du unter IOS ne Virenmeldung bekommen? Sorry aber das ist der lustigste Kommentar hier ever😂😂😂😂


      •   37
        Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

        Er meint bestimmt im Browser.

        Nur was hat IOS als BS ,mit seinem falschen Nutzungsverhalten/Umgang mit dem Browser zu tun ?😂😂

        Gelöschter Account


      •   35
        Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

        Jörg erzählt hier was vom pferd er hat nie ein iphone besessen sondern nur samsung und huawei wie er bei jedem Beitrag sagt und dass er sein „neues“ s7 damals gegen ein s4 getauscht hatte und das s4 angeblich besser läuft. Und diese fake virenmelder die dich direkt zum appstore weiterleiten um eine app zu installieren sind bullshit und nicht ernst zu nehmen

        Gelöschter Account


  • Ich sehe diese Entwicklung schon geraume Zeit mit Besorgnis auf uns zukommen.
    Android ist in dieser Form nur noch ein verwurzeltstes System, dass auf unzählige Hardware irgendwie mehr schlecht als recht zum laufen gebracht wird bzw. werden muss.

    Das dies nicht endlos so weitergehen kann, sollte längst klar sein. Doch Google reitet das tote Pferd namens Android einfach immer weiter.

    Es wäre z.B. schön, wenn Samsung sein eigenes OS endlich auf alle Geräte anbieten würde.

    Ich nutze seit Anbeginn Android Smartphones, fand das System eigentlich immer sehr praktisch und sehr gut personalisierbar.
    Doch wenn ich mir die letzten Jahre anschaue, sehe, dass selbst die Vor- Vorversionen der Android Versionen noch nicht einmal vollumfänglich auf allen Smartphones und Tablets angekommen sind, ganz zu schweigen von den aktuelleres Versionen, finde ich dies eine nicht mehr zu akzeptierende Zumutung, um es einmal freundlich auszudrücken.

    Aus diesem Grunde nutze ich seit dem ersten iPhone und IPad auch diese Geräte immer in der aktuellsten Geräteversion. Dazu ist zu sagen, dass es Apple nachtodlich in Bezug auf Updates leichter hat, da die Hardware übersichtlicher ist, aber genau das ist es, was mich auch deutlich zufriedener macht und ich auch gerne bereits bin, auf einige Dinge zu verzichten, die mir Android bietet.

    Noch bewege ich mich in beiden Welten, nutze die Top aktuellen Samsung Galaxy Phones und Apple Phones sowie Tablets.

    Ich werde mir den Niedergang von Android noch eine Weile anschauen, werde dann aber vollumfänglich auf Apple Geräte setzen. Da habe ich die Sicherheit, die ich bei Android niemals haben werde, die Updates, von denen ich bei Android nicht einmal träumen darf.

    Schade, denn die Samsung Hardware, besonders deren verbauten Kameras, dass hat schon etwas. Doch meine Geduld mit Android ist nicht grenzenlos.


    •   20
      Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

      Du sprichst mir aus der Seele. Genau so ist es und war es auch bei mir. Wobei ich eigentlich erst durch das Ipad zu IOS kam. Android bietet bei den Tablets leider nur lahmes Zeug.


    • Ich bezweifle sehr stark, dass Android dem Niedergang nah ist. 99% der Nutzer sind Updates völlig schnuppe. die kümmert es kein Stück, dass auf ihrem Smartphone eine vielleicht zwei bis drei Jahre alte Android-Version drauf läuft.
      Die Leute, die auf sowas achten, sind eine einzige Nische ^^
      Also nur wegen dieser Problematik wird Android sicher nicht den Bach runtergehen. Vor allem nicht mit einem Marktanteil von 80%.


      •   37
        Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

        Denkst du das ?

        Was denkst du wohl wieso Chrome OS so stark gepusht wird und es auf Tablets erscheint, statt Android .

        Der Tablet Marktanteil,ist nahezu im Keller.

        Und warum Google, heimlich an Fuchsia OS arbeitet schon ?


      • Ja das denke ich.
        Und ja, Android für Tablets ist im Keller. Daran ist Google aber nicht unschuldig, so grottig wie sie das supportet haben. Das trifft auf das normale Android für Smartphones aber nicht zu.
        Außerdem stellen kaum Hersteller Android-Tablet her, da viele dort keine Gewinne sehen. Apple ist da einfach viel zu dominant. Auch das trifft auf den Smartphone-Markt nicht zu.

        Und wenn Google "heimlich" an Fuchsia arbeitet, woher weißt du dann davon? Ist denn BESTÄTIGT, dass Google aktiv daran arbeitet? Google hat schon an sehr viel Müll gearbeitet, der dann einfach verworfen wurde.
        Android wird definitiv nicht untergehen und vor allem nicht durch sowas wie Fuchsia ersetzt. Wozu auch bitte?
        Es gibt da so ein schönes Zitat, ich glaube von Einstein. "Die Definition von Wahnsinn ist, immer das gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten." Genau das würde hier zutreffen, wenn Google mit einem neuen OS etwas ändern wöllte.


      • Das ist naiv denn wenn man TLS 1.1 bzw TLS 1.2 und früher einstellt wird sich die Spreu vom Weizen trennen.


      •   37
        Gelöschter Account 11.04.2018 Link zum Kommentar

        Bestätigt wurde es schon mehrmals,das Fuchsia weiterhin als Projekt besteht .

        Ob es allerdings so als BS erscheint ,weiss niemand genau .

        Sony hat jetzt erst vor kurzen bestätigt ,das sie an einem neues Tablet arbeiten, mit Android.

        Ich sehe da ehr nicht so die Zukunft drin ,da der Support nicht so gegeben sein wird dafür.

        Daher wohl auch der Schritt ,das Goggle Chrome OS gewählt hat und als Partner Acer .

        Die Pixel Geräte scheinen ja mit Android ,nicht so gefruchtet zu haben .

        Wird wohl auch an den mangelnden Support von Qualcomm gelegen haben .

        Und das spiegelt sich sehr wohl ,auch bei den Smartphones wieder.


      • Denken kann man so vieles.

        Ich denke manchmal sogar, dass der BER irgendwann eröffnet wird, zumal so viel Geld hineingesteckt wurde (bzgl. Android Marktanteil) doch die Realität wird uns alle einholen und auf den Boden der Tatsachen zurückholen.

        Android ist ein gnadenloses Gewurschtel, keine stringente Linie erkennbar, selbst 2-3 Generationen alte Updates sind bis heute nicht vollumfänglich auf die entsprechende Hardware angekommen, Project Treble ist ein Placebo etc. pp.

        Kein Mensch blickt da mehr durch, weder Google, noch die Hardware Hersteller, alle sind vollkommen überfordert. Es wird aber immer weiter herumgedoktert, wie das berühmte tote Pferd, das eigentlich tot ist und nicht mehr geritten werden kann.

        Doch dann kommt Google und sagt, vielleicht sind ja 2 tote Pferde gar nicht tot und sie diskutieren ob man nicht andere Prüfungen vornehmen müsse, die feststellen, ab wann ein totes Pferd, tot ist und reiten es einfach weiter.
        Nicht Google entscheidet, ob Android weiterleben darf, sondern die Hardware Hersteller. Daher hoffe ich, dass u.a. Samsung sein eigenes OS bringt und andere es ähnlich angehen.

        Bis dahin werde ich mich aber sicherlich von Android verabschiedet haben und mich entspannt bei iOS wohl fühlen. Auch wenn dort manches anders, manches umständlicher, manches eingeschränkter läuft. Dafür aber sicherer, verlässlicher, kundenorientierter.


      • C. F.
        • Blogger
        11.04.2018 Link zum Kommentar

        Seit ich iPhones nutze, kann ich über die Probleme bei Android nur schmunzeln. Ja, da kannst Du ich wirklich entspannt wohlfühlen. Und wenn Du mal ein Problem hast, lässt Du Dich ganz entspannt vom Apple-Support anrufen und Dir helfen.


    • Bis auf den Niedergang wo ich mit Tim Konform gehe, gehe ich auch mit dir Konform. Wenn man das mal so kombiniert kommt einem eigentlich das große Kotzen....


    • Also man muss erstmal Sicherheit-Updates und Versions-Updates betrachten. Sicherheit-Updates (inkl. Bugfixes) sind sehr wichtig. Lange Versions-Updates sind nur ein Nice To Have. Welche Android Oreo Funktion vermisst du denn auf einem S7 oder anderem Gerät?


  • Ob das an den Herstellern liegt ist aber auch fraglich. Solange man die technischen Hintergründe nicht kennt, kann man nicht sagen ob schlechter Sourcecode von Google Schuld ist oder der Hersteller, der das auf sein Gerät portieren soll. Und dass Project Treble nicht per Update auf alle Geräte gebracht wird, hat laut Herstellern den Grund, dass es zu Bootloops kommen kann.

    Wem man jetzt glauben mag oder nicht, ohne technische Hintergründe ist der halbe Artikel Spekulation.


    • Wenn aber ein Hersteller zügig eine Anpassung schafft und der andere Hersteller dazu Monate braucht, dann kann es nicht an Google liegen sondern selbstverständlich an den Herstellern.


      • @Tenten

        Zum Teil wird es wohl schon daran liegen wie fähig (und willig/motiviert/etc.) der jeweilige Hersteller ist.

        Zum anderen Teil aber vielleicht eben auch daran wie groß der jeweilige Aufwand ist. Denn dieser kann ja durchaus unterschiedlich sein, je nachdem wie stark sich Gerätehardware und Softwareausformung von Googles Ideal unterscheiden.
        Und da ich (anders als anscheinend viele andere) Googles Vorstellung wie Android und Androidgeräte aussehen sollen keineswegs für den heiligen Gral halte, bin ich etwas zögerlicher den Herstellern den Zeitverzug bei den Updates zum Vorwurf zu machen.


      • Wenn denn wirklich die Hardware so kompliziert bzw inkompatibel zu Android sein sollte, dann wäre das ja wieder Schuld der Hersteller und nicht die von Google.
        Außerdem gibt es von jeder neuen Version von Android schon Monate vor dem offiziellen Release Betas, nur beschäftigt sich kaum ein Hersteller damit. Wenn für eine Sache kein Wille da ist, dann finden sich auch genug Ausreden dafür.


    • Ich bin auch der Meinung, dass es nicht nur an den Herstellern selbst liegt.
      Wenn es nur an denen liegen würde, hätten vielleicht 1-2 Probleme, aber wie schon bei Android 7.0 haben die meisten Hersteller komischerweise Probleme mit dem Update... Seien es nun Bootloops oder sonstiges.


      • Die custom Modder, inklusive mir selbst haben recht schnell die Updates für die jeweiligen Geräte draußen. Eines der größten Probleme für die Hersteller ist der riesen Aufwand, den diese jedes Mal hinein stecken um aus Android etwas ganz neues zu machen. Es ist nicht nur die eigentliche Programmierung, die sehr sehr lange Zeit in Anspruch nimmt sondern auch die Planung und das Design sich so weit wie möglich von Google zu distanzieren um Alleinstellungsmerkmale aufweisen zu können. Natürlich trifft das nicht auf alle zu - einige sind recht schnell und nah am sauberen Android - aber wenn eine custom ROM für ein galaxy Modell 5 Monaten vor dem Hersteller bereit steht kann das nicht an der Gerätekompatiblität liegen.

        Ich bin selbst Programmierer und weiß, dass die verursacher eher die Hersteller sind als Google. Die legen bei nahezu allen APIs die sie herstellen wahre Meisterwerke zusammen. Vor allem über Google maps kann ich jeden Tag nur staunen - aber das gehört nicht hierher :-P


  • Warum sollten die Hersteller da was ändern? Aus deren Sicht funktioniert das doch ganz gut.
    Kunde kauft ein neues Smartphone. Bekommt vielleicht ein Update. Nach 1 einhalb Jahren stellt der Kunde fest, dass sein Handy veraltet ist und kauft ein neues. Der Hersteller bekommt wieder Geld.
    Wenn sie jetzt die Kunden laufend mit Updates versorgen würden, würde es so aussehen:
    Kunde kauft ein aktuelles Handy... Das Handy ist nach zwei Jahren immer noch aktuell... warum soll ich ein neues Handy kaufen. Das dritte Jahr... Hmmm... der Akku geht nicht mehr... Da gibt's Läden, bei denen man den Akku austauschen lassen kann. Ist billiger als ein neues Smartphone. Ein Jahr geht schon noch. Vielleicht im vierten Jahr, beschließt man dann vielleicht, dass man ein neues Handy kauft, weil das alte Langweilig ist. Aber das kann man auch noch in der Bucht verscherbeln und dem Hersteller geht nochmal Geld verloren.

    Vielleicht unterstelle ich den Herstellern da was, aber in meinen Augen sieht es so aus. Oder warum werden die Bootloader immer gesperrt, damit man ja nicht mit wenig Aufwand ein aktuelles Custom ROM drauf installieren kann? Warum werden die Updates nicht zügiger ausgeroollt, obwohl es eigentlich möglich sein müsste? usw.

    Ich persönlich bin mit meinem OnePlus 3 ganz zufrieden. Ich gehöre auch zu den 1.1% die Oreo bekommen haben. Aber mir ist auch klar, dass jetzt Schluss ist mit Updates. Aber ich hab jetzt noch die Möglichkeit, dass ich Custom ROMs verwende. Und die Hardware macht noch einiges mit.


    • Also wenn ich meine rau Frage welche Android Version sie hat, dann zuckt sie nur mit den Schultern. Ich glaube den meisten Leuten ist es egal, welche Version sie haben so lange das Gerät vernünftig läuft. Und dies tut es mit Android 6, 7 und 8. Ich glaube ein neues Design und eine bessere Kamera sind die Haupt-Kaufgründe. Daher kaufen die User neue Handys.

      Apple geht so vor, dass sie Geräte drosseln und alles sperren, so dass nur von ihnen die Hardware getauscht werden kann. Dieses vorgehen finde ich nicht besser.


  • Dieses Thema ist doch längst totdiskutiert.

    Glaubt wirklich jemand dass sich mit einem neuen Betriebssystem etwas an der Updatepolitik der Hersteller ändern würde? Wer das glaubt macht seine Hose mit der Kneifzange zu.

    Allenfalls Windows könnte daran etwas ändern, da die Updates von Microsoft kommen und nicht vom Gerätehersteller.


    •   37
      Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

      Das macht Apple auch ,ist das gleiche Prinzip und Windows ...ohje nie wieder ,damit hatte ich nach 8.1 nur Huddeleien mit .


      • Naja nicht wirklich...
        Windows wird von unzähligen Herstellern genutzt. iOS hingegen nutztt ausschließlich Apple. Da ist logisch, dass dann die Software vom Gerätehersteller selbst kommt...


  • Leute mal viel geiler, mein oneplus 5t Google security patch level Dezember !

    Nur wer die Beta Software draufmacht hat immerhin Februar. Da musste aber komplett Reset machen wenn du wieder auf nicht Beta willst!

    Alles labert schon vom 1plus sechs... bin etwas enttäuscht.


  • Also ich kann gut auf die aktuelle Versionsnummer verzichten. Habe die neuen Features Dank Hersteller-Oberfläche doch eh seit Jahren.
    Das einzig wichtige sind Sicherheitspatches... Dort sollte Google etwas anziehen. Aber ob Android 8.0 nun 1,1% Verteilung hat oder 20 ist mir persönlich ziemlich egal ^^ Diese Statistiken sind sowieso nichts wert, da eben einfach alle Hersteller in einen Topf geworfen werden. Da ist kein Wunder, wenn Apple mit iOS so viel besser dasteht...


  • "Eins sollte klar sein: Einfach so weitermachen kann Google an dieser Stelle nicht mehr. "

    Warum nicht? Es hat ja bisher auch funktioniert und die Versionssprünge werden immer kleiner, sodass man nicht mal mehr auf Anhieb erkennen kann, welche Version es gerade ist. Ich denke nicht, dass sich irgendwas ändern wird. Weder Google noch die Hersteller haben bisher große Anstrengungen unternommen, warum sollte das jetzt anders sein? Den meisten Käufern ist es sowieso egal. Und Google ist nicht gerade dafür bekannt, mal richtig straight und kompromisslos irgendwas durchzuziehen.


  • Einer der Gründe weswegen ich zu IOS wechselte... Updates sind unter aller Sau, egal
    welcher Hersteller. Außer bei den Pixel Geräten, aber die müssen dir dann auch gefallen.


    AP, was ist mit eurer App los. Die stürzt permanent ab und funktioniert überhaupt nicht richtig.

    Gelöschter Account


    • @Volker : So ein kurzer Text und doch schon eine Kritik an der eigenen Aussage. Du wechselst zu IOS wegen der Updates, denn Du willst nicht Google Direkt weil zu wenig Auswahl sprich Pixel ?!

      Und jetzt von Dir in 3 kurzen Sätzen, bitte erkläre was bei IOS / Apple da anders ist als bei Android / Google Pixel ?

      Die riesen Auswahl an IOS Geräten für jeden Geschmack habe ich bis dato noch nicht zu Gesicht bekommen !


      •   37
        Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

        Du willst es wissen , Beispiel das iPhone SE ist im März 2016 erschienen ,mit iOS 9.3,hat iOS 10 erhalten und iOS 11 und wird auch iOS 12 locker erhalten .

        Du fragst was anders ist daran ?

        Kopf schüttel 🙄

        Wenn man wirklich unter Android Updates erhalten will ,bleibt einem momentan nur Googles Pixel ,oder HMD Global/ Nokia .

        Da endet auch schon die magere Auswahl an Geräten ,die gut versorgt werden .

        Gelöschter Account


      •   20
        Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

        Ipad in diversen Ausführungen, Iphone SE wenn was kleines willst(Nachfolger kommt), Iphone 8, 8Plus und das X. Vielleicht kann ich nicht rechnen aber google kommt da nicht annähernd mit oder?

        Gelöschter AccountTenten


      •   37
        Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

        Stimmt habe das kleine SE und das 7Plus ,sind beides gute Geräte.

        Das SE ist halt noch handlicher für unterwegs .👌

        Gelöschter Account


      • Siehst Du und außer das es jetzt noch das Iphone X gibt, sehe ich die Monster Auswahl bei Apple auch nicht ! Nichts anderes wollte ich hören.

        Auf der Habenseite hat Apple die längeren Updates, im Vergleich zu den Pixel und Android One nicht unbedingt schneller, aber länger , das mag sein.

        Einzig es fehlt bei Apple das Individuelle, aber das ist ja kein Markenzeichen eines Apple Fans, da nimmt man gerne die Uniformität in kauf.

        Es hat sich bei Apple vieles geändert, seit ich nach dem Iphone 4S dieser Firma genervt den Rücken gekehrt habe, aber so ganz alles ist halt doch nicht anders geworden.


      • Das SE wird kein 12 mehr bekommen.

        Und selbst 11 hätte man sich sparen können. Welches 11er Feature hat denn das SE erhalten außer die Security Patches und das UI Facelifting?

        Das ist genau das Problem, das ich bei meinem alten 3er iPad feststelle. Das hätten sie genauso gut auf iOS7 lassen können. Denn außer, dass es mit jedem Update langsamer wurde, kam nix neues. Aber Hauptsache man kann sinnlos Updates fahren, damit man auf der nächsten Keynote mit dem Finger auf Google zeigen kann.


      • was wäre denn bei android individuell ??


      •   37
        Gelöschter Account 11.04.2018 Link zum Kommentar

        Wer sagt das ,dass das SE kein ios 12 mehr bekommen wird ?

        Wo soll das stehen ?

        Ist doch logisch,das ein SE keine Funktionen von iPhone X bekommen wird oder ?

        Ebenso nicht das 7/plus und die 8er .

        Logisch wird das SE ,auch noch iOS 12 bekommen, den es ist noch nicht Mal ganz zwei Jahre im Support.


        Maximal 5 Jahre Support gibt Apple auf seine Geräte .

        Und es ist bisher auch nicht anders gewesen , Ausnahme war nur das das iPhone 5c ,was sich nicht sonderlich gut verkauft hat ,aber das trifft nicht zu beim 5s und SE als Nachfolger.

        Das 6s fällt auch noch nicht raus und das SE hat die gleiche Technik verbaut.

        Woher hast du diesen Schwachsinn ,das ein SE nicht mehr unterstützt werden soll ?

        Höre doch bitte auf mit deine Mutmaßungen und Märchenerzählerei DiDaDo und liefere stattdessen Fakten lieber !!

        Gelöschter AccountFred


      •   20
        Gelöschter Account 11.04.2018 Link zum Kommentar

        Mit Sicherheit und IOS 13 genauso......Überflüssiger Kommentar. Apple hat auf ner Keynote übrigens noch nie auf Google gezeigt.


    • Ich bin ein glücklicher Android 8.0 Besitzer, muss also nicht zum IPhone wechseln, aber was ich dir ganz einfach beantworten kann: Das IPhone mag vielleicht nicht jedem am Besten gefallen, aber ich kenne auch keinen, dem es überhaupt nicht gefällt. Die Pixel Geräte hingegen gefallen seeehr vielen Leuten, einschließlich mir, nicht.


      • @Paul P. Also mir gefällt ein Pixel und ein iPhone, aber ich kenne sehr viele Leute den auf iOS schwören, kenne aber auch sehr viele Leute die nie ein iOS Gerät verwenden möchten. Deine Aussage kann ich nicht teilen.


  • Da freue ich mich ja dass ich zu den 1,1 Prozent gehöre mit meinem Sony XZ1 Compact. Das neueste Sicherheitsupdate von April 2018 bekam ich vor 5 Tagen. Ich hatte vorher lange ein Windows Phone und bin dort was Updates angeht etwas verwöhnt.


  • C. F.
    • Blogger
    10.04.2018 Link zum Kommentar

    Na, da scheine ich mit iOS ja nichts falsch gemacht zu haben...


    • Ich mit meinem Sony XZ1 auch nicht; das Treble Projekt war eines meiner Kaufargumente und siehe da: Es funktioniert!! 😉💪

      Aber generell ist IOS absolutes das Non-Plus Ultra!


      • Nein, ist es nicht, es ist, wie auch MacOS einfach nur ein babymäßiges und langweiliges OS. Und ja, ich kenne sowohl MacOs als auc iOS gut genug, bevor jetzt wieder überflüssige Meldungen von Apple-Losern kommen. ;-)


      • "...babymäßig...Apple-Loser..."

        Androidnutzer brauchen das offenbar so seeehr, andere kleinzureden und schlecht zu machen. Sagt viel aus über den Charakter.


      •   20
        Gelöschter Account 10.04.2018 Link zum Kommentar

        Dein Horizont scheint sehr bescheiden zu sein.


      • Dass Sony schnelle Updates liefert, hat nichts, aber auch gar nichts mit Treble zu tun.
        Die liefern und lieferten auch bei den letztjährigen höher angesiedelten Modellen schnelle Updates.

        Und überhaupt wird dieses Feigenblatt namens Treble auch künftig nichts bei Updates ändern. Ein frommer Wunsch von Google, mehr ist das nicht.


      • MacOS finde ich das beste Betriebssystem. Beim mobilen OS finde ich Android noch ein wenig besser als iOS. Wobei schlecht ist keines von beiden

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern