Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 31 mal geteilt 16 Kommentare

Android-Updates: So informiert Ihr Euch bei Eurem Hersteller

Die heiße Phase des Lollipop-Rollouts ist angebrochen. Doch bekommt Ihr auch Euer Update? Um Infos zu Eurem Smartphone zu bekommen, zeigen wir Euch, wie man sich bei den bekanntesten Herstellern informiert. Samsung, HTC und Co. bieten auf Ihren Websites oder in den Smartphone-Einstellungen Möglichkeiten, die jüngste Geräte-Software zu finden. Wir zeigen Euch, wo Ihr suchen müsst.

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 20106
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 14356
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
Android L lollipop interface purple
Lutscht Euer Smartphone bald auch am Lollipop? An diesen Adressen müsst Ihr nachschauen. / © ANDROIDPIT

Android 5.0 Lollipop ist der aktuelle Ableger von Googles Smartphone-Software. Dank der Developer Preview und der verbeserten Zusammenarbeit von Googles Entwicklern mit den Smartphone-Herstellern, kommt es diesmal zu einem viel früheren Update als je zuvor und mehr denn je bekommen das Update schon sehr bald nach dem offiziellen Release von Lollipop. Jüngste Beispiele wie etwa bei LG oder bei Samsung zeigen, dass das Aktualisierungs-Tempo mancher Hersteller erfreulich zugelegt hat.

Jetzt wollen wir es aber wissen: Wie gut informieren uns die Hersteller über verfügbare Updates? Wo kann man sie herunterladen? Hier eine Auflistung:

HTC

HTC hat eine dedizierte Webseite für Updates der Smartphones aus der One-Serie. Wie bei Motorola (siehe unten) wird auch hier nicht verheimlicht, dass Vodafone, o2 und T-Mobile den Updates teilweise im Wege stehen. Aktionen wie das 90-Tage-Versprechen zu Android L (wir hatten darüber berichtet) zeigen, dass der Hersteller mit Eifer bei der Sache ist.

Huawei

Huawei bietet für manche seiner Geräte tatsächlich Software-Downloads an, die im Support-Bereich für sämtliche Geräte verlinkt werden. Was sich aber hinter kryptischen Bezeichnungen wie “B121” für das Ascend P7 verbirgt, erfährt man zunächst nicht.

LG

LG gibt keine spezifischen Infos dazu, welche Software-Version auf Eurem Smartphone installiert sein sollte. Die Website gibt lediglich eine allgemeingültige “nutzt FOTA”- Anleitung her. Vorab-Infos über Update-Pläne sucht man vergebens. Stattdessen wird man spontan über Updates im Blog informiert und nur über eine Windows-Software wie hier beim LG G3 könnt Ihr erfahren, welche Software-Version installiert sein sollte.

Motorola

Motorola bietet auf seiner Website ein Tool, mit dem Ihr Euren Provider und anschließend Euer Smartphone aussuchen könnt. Ein subtiler Wink des Smartphone-Herstellers, dass er nicht alleine für die Verzögerungen beim Update-Rollout verantwortlich ist. Zur Seite

Oppo

Oppo bietet gleich auf der Homepage einen Link zu "Firmware". Dort finden sich für jedes verfügbare Modell neben dem Herstelleraufsatz ColorOS auch Images zu CyanogenMod, Paranoid Android, Stock-Android oder PAC ROM. Die Links verweisen auf Foren-Posts oder die Websites der jeweiligen ROM-Autoren, auf denen man erfährt, welche Android-Version sich hinter den Images jeweils verbirgt.

Samsung

Samsung fährt die gleiche Politik wie LG und informiert spontan über eventuelle Updates. Das End of Life, also der Stopp der Update-Versorgung eines Gerätes, wird erst auf Anfrage über die üblichen Support-Pfade bekannt gegeben. Updates gibt es wahlweise Over-The-Air (OTA) oder über die auf Windows und OS X installierbare Software KIES.

Sony

Sony bietet eine Geräte-Seite, ähnlich wie Motorola. Hier werden sämtliche Smartphones aufgelistet. Insbesondere bei den Android-Modellen legt Sony eine gute Moral an den Tag, Firmware-Version und Datum der Veröffentlichung für jedes Modell sauber zu protokollieren. Neben der Sony-eigenen Firmware-Versionierung befindet sich im unteren Bereich jeder Produktseite auch Information über die darin eingebettete Android-Version.

Fazit

Die Möglichkeiten, sich beim Hersteller zu aktuellen Android-Versionen zu informieren, sind größtenteils prekär. Manchmal kommen die Infos erst aus zweiter Hand über die Presseabteilung, statt direkt vom Support. Doch ansonsten lässt man Smartphone-Besitzer oft im Dunkeln tappen, ob ihr Gerät künftig noch ein Update bekommt oder nicht. Klare Aussagen zum End-of-Life fehlen meistens ebenfalls, sodass Kunden nicht sicher sein können, ob Bugs und Sicherheitslücken auf ihrem Gerät noch ausgebessert werden, oder nicht.

31 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • ist ja wohl ausgedacht das samsung keine spezifische seite bereitstellt!

    live.samsung-updates.com
    dort gerät und ggf. land auswählen, als bookmark setzen und ab und zu mal vorbeischauen. einen twitter feed kann man auch abonnieren. samsung veröffentlicht jeden tag updates für verschiedene geräte. je nachdem wann welches gerät dran ist, werden auch im stundentakt updates veröffentlicht dort. man kann offizielle updates dort, über kies oder per OTA erhalten.

  • Wie dumm eigentlich würden sie es sofort zugeben würden die Leute vielleicht auch schneller ein neues Handy kaufen oder?

    • Und? Wann ich ein neues Smartphone kaufe ist doch dem Hersteller meines aktuellen Smartphones egal. Er hat das Geld doch von mir schon bekommen und verdient momentan an mir nichts. Also ist es doch egal ob ich jetzt erfahre, dass mein Smartphone kein Update mehr bekommt oder erst in 3 Monaten

      •   33

        Jain, wenn ich mit der Updatepolitik des Herstellers meines aktuellen Smartphones zufrieden bin, werde ich möglicherweise das nächste wieder vom selben Hersteller kaufen.

  • Ich muss sagen, dass ich mit der Update-Politik von Sony bis jetzt sehr zufrieden bin. Brauchen zwar hin und wieder mal länger, dafür passen die Updates dann. Finde es vor allem toll, dass mein Xperia Z noch 5.0 bekommt.

  • Von Huawei sind die großen schon richtig benannt.Nur soweit ich weiss geht es denn nur mit einem PC.zusammen.Was hier eigenartiger Weise selten Erwähnung findet ist Asus.Dabei ist der Hersteller hier extrem sorgfältig in seinem Update Verhalten und wurde daher auch explizit ausgezeichnet .Hier kann man es dann auch ohne großen Aufwand direkt aufspielen lassen.Ach ..die schicken dir sogar vorher eine Meldung.Besser ist aber ab und zu selbst an zu fragen.

  • Danke für den informativen Artikel. Könnte man den evtl. auch um die bekanntesten Custom Roms erweitern?

  • eine Französische Firma. mit top Smartphones.

  •   30

    WIKO O_O ,wasn das? :D

    • Frankreichs Antwort auf den Mainstream Kram ich nutze das Archos 50 Platinum, 5 Zoll Dualsim, Wiko und Co sind kostengünstig Too Smartphones

  •   50

    Ich denke mal Lollipop wird sich eh noch etwas verzögern:

    Ich hatte bei Google gemeldet dass die E-Mail App beim Einrichten abstürzt, und gestern wurde folgender Kommentar von einem Google Mitarbeiter hinzugefügt:

    "The issue is still there in LRX21L (5.0.0 r1 build from AOSP source)."

    Ganz zu Schweigen von den anderen Bugs.

  • Steht leider nix über die WIKO Modelle drin

    • du kannst dich ganz easy bei wiko deutschland über die website informieren..musst die einfach mal anschreiben. habe ich auch mal gemacht, super schnell haben die geantwortet !
      welches hast du denn ?

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!