Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 71 mal geteilt 41 Kommentare

Android-Handys mit Retro-Charme: Klappe zu, Affe tot?

Was es für ausgefallene Smartphone-Designs gibt, haben wir Euch in diesem Artikel gezeigt. Aber wie sieht es eigentlich mit Smartphones aus, die mit einem ganz besonderen Retro-Look daherkommen? Konkret geht es um Klapp-Handys der alten Tage,  und ja, die gibt es erstaunlicherweise immer noch. Hier fünf Vertreter der "alten Smartphone-Schule"

Fingerprint-Sensor oder Filmen in 4K - was ist DIR wichtiger?

Wähle Fingerprint-Sensor oder 4K-Videoaufnahme.

VS
  • 9462
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprint-Sensor
  • 4428
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    4K-Videoaufnahme

Sharp AQUOS K SHF3

Warum macht Sharp eigentlich Smartphones, nach denen keiner gefragt hat? Man denke nur an das Android-Smartphone AQUOS Crystal, das trotz einer guten Ausstattung völlig untergegangen ist. Beim Nachfolger sollte es sich Gerüchten zufolge um ein Gerät mit 4K-Display handeln, es kam jedoch anders als gedacht. Anstatt eines "normalen" Smartphones handelt es sich beim Sharp AQUOS K SHF3 nämlich um ein... Klapp-Handy!

aquos flip phone
Auf eine Kamera müssen Käufer des Sharp AQUOS nicht verzichten. / © Sharp

Das wasserdichte Smartphone verfügt über eine 13-Megapixel-Kamera, die in die Außenklappe eingelassen ist. Angetrieben wird das Klapp-Handy von einem Snapdragon-400-Prozessor, es gibt 1 GB RAM sowie eine Speicherkapazität von 8 GB, die sich durch eine microSD-Karte erweitern lässt. Als Betriebssystem steht standardmäßig Android 4.4 KitKat zur Verfügung. Bislang ist das Sharp AQUOS K SHF3 ausschließlich in Japan erhältlich, dass es auch nach Deutschland kommt, ist eher unwahrscheinlich.     

Samsung W2014

Schaut man sich die Auswahl an Smartphones von Samsung an, dann scheint es so, als wolle der Hersteller aus Südkorea für jeden Geldbeutel das passende Smartphone anbieten. Eine Luxusvariante darf da natürlich nicht fehlen, wenn diese auch im völlig unerwarteten Gewand daherkommt. Konkret geht es um das Samsung W2014, das mehr als 1000 Euro kostet und seine Klappe damit ganz besonders weit aufreißt. Neben dem speziellen Design bekommt der Käufer jedoch keine besonderen Features spendiert. 

samsung w2014
Noch etwas Kleingeld übrig? Wenn ja, holt Euch für über 1000 Euro das Samsung W2014. / © Samsung

So ist das Samsung W2014 nur mit einem Snapdragon-800-Prozessor ausgerüstet sowie einem Akku von 1.500 mAh. Das waren vor zwei Jahren, als das Samsung W2014 in China in den Handel kam, noch recht ordentliche Spezifikationen, mittlerweile bekommt man aber für deutlich weniger Geld deutlich besser Hardware. Naja... Retro-Charme hat halt seinen Preis.

Lenovo A588T

Auch Lenovo ist auf den Retro-Zug aufgesprungen und bietet mit dem Lenovo A588T ein Handy alter Schule an. Das "Besondere" am Klapp-Handy ist der Vier-Zoll-Bildschirm, der jedoch nur eine Auflösung von 480 x 800 Pixel hinbekommt. Das ist doch Mal ein ganz spezieller Trip in die Vergangenheit!

​Ausgestattet ist das Lenovo A588T mit einer 5-Megapixel-Kamera sowie Android 4.4 KitKat. Immerhin ist der Preis mit unter 100 Euro nicht allzu hoch und für den Formfaktor und die angebotene Technik angemessen. 

lenovo A588T
Wer es alt und nicht teuer mag, ist beim Lenovo A588T bestens aufgehoben. / © Lenovo

LG Gentle

LG hat erst vor Kurzem das kleine Klapp-Smartphone LG Gentle vorgestellt. Das ist mit mit Andoird-Lollipop, einem 3,2 Zoll großen Touch-Display und 4 GB Speicher ausgestattet, der mit einer microSD-Karte erweitert werden kann. Ebenfalls verbaut sind 1 GB RAM und zwei Kameras mit jeweils 3 Megapixel. Für die nötige Power sorgt ein 1,1 GHz "starker" Quad-Core-Prozessor, der wechselbare Akku umfasst 1.700 mAh. Das LG Gentle soll laut LG 160 Euro kosten und noch in diesem Jahr erscheinen. 

lg gentle
Das relativ günstige Klapp-Smartphone soll noch in diesem Jahr erscheinen und setzt auf die Lederoptik, die LG jüngst populär zu machen versuchte. / © LG

Samsung Galaxy Folder

Im kommenden Monat wird Samsung eine neues Galaxy-Folder-Smartphone in Südkorea herausbringen. Am Design hat sich im Vergleich zu den früheren Klapp-Handys von Samsung nicht viel getan, in Sachen Leistung darf man auch keine Top-Hardware erwarten. So ist das Samsung Galaxy Folder auf der Frontseite mit einer 8-Megapixel-Kamera sowie einem Akku mit 1.800 mAh ausgestattet. Das ist immerhin auf dem Niveau eines iPhone 6. Beim Betriebssystem setzt Samsung beim Galaxy Folder auf Android 4.2.2. Das Smartphone soll umgerechnet 200 Euro kosten, ein Release in Europa ist bislang noch nicht geplant.

samsung galaxy folder
Anderes Design beim Klapp-Handy? Nö, eher nicht! / © Samsung

Was haltet Ihr von den Klapp-Handys mit Android? Haben sie auch im Jahr 2015 noch eine Daseinsberechtigung oder sollte man die Vergangenheit einfach ruhen lassen? Klappe zu, Affe tot?

Top-Kommentare der Community

  • Ingalena 11.08.2015

    Ich finde, die Gattung der Schiebe- bzw. Klapphandys wird total unterschätzt.
    Die Welt besteht nicht nur aus U 30 Menschen mit Adleraugen.
    Gerade die ältere Generation hat zwar die nötige Kaufkraft um sich etwas Nettes zu leisten.
    Aber wenn sie schon das Geld ausgeben, müssen die Dinger funktionell und praktisch sein.
    Die Verdoppelung der Bedienfläche ermöglicht größere Buchstaben, größere Bilder und mehr Komfort für die Senioren.
    Ich weiß wovon ich spreche, denn in meiner Familie haben alle im höheren Alter große Probleme mit den Augen.

41 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • 2-L 12.08.2015 Link zum Kommentar

    Ich finde sehr schade, dass viele Kommentare nur von ihrem Schneller-höher-weiter-Touch-Boliden ausgehen und meinen, damit das Maß aller Dinge zu bestimmen bzw. dieses zu kennen.
    Entgegen dieses Grundtenors - stellenweise auch dem des Artikelschreibers - sieht man, wenn man aufmerksam ist, sehr viele Menschen (auch junge), denen ein "supertolles" Touchhandy mit 4 oder 5 Zoll schlichtweg boogey zu sein scheint.

    Haben denn schon alle vergessen, dass die klassische numerale (und physische)Tastatur gemeinsam mit der T9-Software in der Tippgeschwindigkeit wirklich megaschnell und obergeniel war?!

    Ist denn wirklich für alle Menschen z. B. ein (x)HD-Display im Heimkinoformat das allein glücklich machende und vor allem NOTWENDIGE?!
    Ich nehme auch an, dass diese Klapphandys definitiv an die tollen Stand-by-Zeiten der alten heran kommen, ohne irgendeine Powerbank oder ein Ladekabel ständig in Rufweite haben zu müssen.

    Hat schon mal jemand überlegt, dass man genau solche Klapphandys im geschlossenen Zustand bestens in jeder Tasche verstauen und oft auch fast gefahrlos "herunterwerfen" konnte, OHNE nennenswerte Schäden, aufwändige Taschen oder Megasuperduperchutzfolien?! Ein Gehäuse bleibt nämlich immer noch ein Gehäuse - auch in seiner SCHUTZfunktion...

    Vielleicht gibt es auch Menschen - immer wieder auch junge - die zu Recht gar keine ständige Internet-und-wer-weiß-was-Verfügbarkeit mögen. Vielleicht sind sie damit sogar die intelligenteren User, weil sie eben nicht überall in Netz, Öffentlichkeit und Welt ihren persönlichen (und definitiv nachverfolgbaren) Datenmüll (gleich welcher Art) hinterlassen wollen...

    Oder vielleicht gibt es auch Länder, in denen das bei uns fast überall verfügbare Internet, eben nicht überall verfügbar ist und ein ganz normales (Klapp-) Handy zum großen Teil noch ein völlig ausreichendes TELEFON ist?!

    Ich gebe zu, dass das für scheuklappentragende oberflächlich denkende Hightechnerds solche Handys wie Faustkeile, Hinterwäldlerbuschtrommeln o. Ä. erscheinen mögen und sie sich solch ein "überholtes" Teil nie zulegen würden bzw. es müde belächeln.

    Meine Meinung dazu ist aber, dass gerade in der Verbindung der oben genannten Vorzüge eines Klapphandys und eines Touchscreenboliden auch eine echte Chance bzw. Alternative liegen könnte... Vielleicht ist das nämlich sogar pfiffig?!

    PS: Inzwischen tragen in diesem Sommer reihenweise junge Männer Stroh- und Panamahüte als allerletzten hippen Modeschrei - die waren auch gerade 30 Jahre völlig out.. ;o).

  • Ich finde die Handys irgendwie cool.

  • Ich finde, dass wäre eher was für die "ältere" Generation, also die Leute die sich grad an die Tasten- bzw. an die Klapphandys gewöhnt haben

  • Generell finde ich das ne gute Idee, für den der es braucht...
    Aber Android 4.x ist mit Wissen um Stagefright e.t.c. wohl eher ein Witz. Kann nur hoffen das solche Handys, egal ob Klapp oder nicht, vom Kunden ignoriert werden.

  • Ich finde es eigentlich recht cool, nur irgendwie ist keines von den oben Aufgezeigten passabel, außer das Samsung und hier ist der Preis naja jenseits von gut und böse.
    Aber wenn eines mal ein passendes Gesamtpaket bietetet, könnte ich mir so etwas für meine Großeltern vorstellen, möglicherweiße sogar für meinen Vater.

    •   26

      Naja, das Galaxy Folder scheint auch nicht gerade mies zu sein und der Preis ist akzeptabel. Jetzt natürlich nicht als Primärphone, aber als Zweithandy oder als "Einsteigersmarty" für z.B. Väter... warum nicht?

  • Finde es Super...

  • Frk 11.08.2015 Link zum Kommentar

    "Konkret geht es um das Samsung W2014, das mehr als 1000 Euro kostet und seine Klappe damit ganz besonders weit aufreißt."

    Ich hab jetzt nichts gelesen, das an diesem Klapphandy etwas besonderes wäre. Was denkt sich Samsung eigentlich bei dieser Preisgestaltung???

    Ich hatte damals auch das Razr. Fand ich klasse, aber jetzt nicht mehr zeitgemäss.

  • Mia 11.08.2015 Link zum Kommentar

    Also ich finde die Idee eigentlich auch nicht verkehrt.
    Man hätte als Beispiel dann zwei 4,5 Zoll Displays.

  • Ich finde, die Gattung der Schiebe- bzw. Klapphandys wird total unterschätzt.
    Die Welt besteht nicht nur aus U 30 Menschen mit Adleraugen.
    Gerade die ältere Generation hat zwar die nötige Kaufkraft um sich etwas Nettes zu leisten.
    Aber wenn sie schon das Geld ausgeben, müssen die Dinger funktionell und praktisch sein.
    Die Verdoppelung der Bedienfläche ermöglicht größere Buchstaben, größere Bilder und mehr Komfort für die Senioren.
    Ich weiß wovon ich spreche, denn in meiner Familie haben alle im höheren Alter große Probleme mit den Augen.

    • Beim Klapphandy ist nur der Bildschirm kleiner^^ als beim Smartphone und die Tastatur kann man aufm Großen Smartphone auch gigantisch Groß machen. Also wer nimmer gut sieht, ist da son Klapphandy eigentlich nicht zu gebrauchen^^
      Persönlich bin ich froh das ich dieses T9 nicht mehr nutzen muss. Habe früher ewig für eine SMS gebraucht.
      Razr war aber schon damals echt super, aber heute brauch ich das echt nimmer

  •   26

    Mich würde hier aber auch sehr die App-Kompatibilität interessieren. Eigentlich haben die ja alle nen Touchscreen, entsprechend müssten die meisten Apps ja ohne Einschränkungen (bis auf den 4"-Screen, aber das ist ja absolut Geschmackssache) laufen, oder?

    Edit: Grad bei anderen Quellen gelesen, dass das LG keinen Touchscreen haben soll... jetzt bin ich auf die App-Kompatibilität noch gespannter.

    • gibt doch auch günstige Androiden ohne dieses ollen Tastatur^^ ich vermisse dieses T9 nicht, ich komm mit der richtigen Tastatur schneller auf dem Display..

  • Das LG wird schon mal in der Weihnachts-Einkaufsliste vermerkt. Meine Frau sperrt sich total gegen Smartphones ohne physische Tastatur. Da sie der Meinung ist, dass ein Handy nur zu telefonieren braucht, ist es ideal.
    Dank an AndroidPIT, dass ihr mit diesem Beitrag mal über den Mainstream-Tellerrand geblickt habt. Ich hatte bisher von keinem dieser Handys gehört.

  • Was sind denn die großen Dinger unter dem Display? Ich glaube, mein Vater hat mir mal von so etwas erzählt. Er nannte es 'Tasten' :-)

  •   26

    Ich weiß grad nicht, ob mir das Galaxy Fold oder das LG optisch besser gefällt. Jedenfalls finde ich die Idee absolut stylish und klasse. Und so als Zweithandy definitiv eine Überlegung wert.
    Find ich klasse, dass sich die Hersteller trauen mal ein bisschen auf retro zu machen.

  • Mit zwei 4,7" Display auf den Innenseiten vielleicht interessant.

  • Ich war mal Fan von einer echten Tastatur, von mda2, mad3 bist HTC Touch pro nur leider die Technik dahinter war nicht so gut weswegen ich dann weg bin, aber man hat ja auch nix mehr gesehen von solchen Handy, wer weiß villt wird es wieder kommen

  • Sehen die nicht aus wie das erste Razr von Moto?

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!