Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 30 mal geteilt 36 Kommentare

Schnellstart für Apps: Runtime ART ersetzt Dalvik [UPDATE]

Google hat im Haupt-Entwicklungszweig des Android Open Source Project (AOSP) Dalvik durch ART ersetzt. Die mit KitKat vorgestellte Laufzeitumgebung soll Kinderkrankheiten überwunden haben, außerdem verspricht sie einen deutlich schnelleren Start von Apps. Update: Im Netz gibt es eine Liste von Apps, die mit ART funktionieren oder nicht. 

nexus 5 recovery fastboot start
ART soll die Startzeit von Apps drastisch reduzieren. / © AndroidPIT

ART haben wir Euch erstmals im November 2013 ausführlicher beschrieben. Die Laufzeitumgebung wurde damals für experimentelle Zwecke in den KitKat-Entwickleroptionen als Alternative zum betagten Just-in-Time-Compiler Dalvik angeboten. Der Optimierungsansatz von ART ist folgender: Wird der Quellcode maschinennäher kompiliert, kann er vom Prozessor schneller ausgeführt werden, was den positiven Nebeneffekt hat, dass durch weniger CPU-Zeit der Akku geschont wird. Die verbaute Hardware-Power wird besser genutzt, die Performance steigt. Theoretisch ist eine Steigerung um das doppelte möglich, was aber nicht doppelt so hohe Frameraten bei Spielen bedeutet, Berechnungen brauchen aber weniger Zeit.

Im XDA-Portal tauchten nun Screenshots aus dem Versionsmanagement des Android Open Source Project auf, bei denen Google-Senior-Entwickler Brian Carlstrom Dalvik-Komponenten entfernt und die Android-Laufzeitumgebung austauscht. Er schreibt:

Dalvik is dead, long live Dalvik! DO NOT MERGE croot cd libcore repo start dalvik-is-dead-long-live-dalvik . repo sync -c . git rm -r libdvm git add JavaLibrary.mk (after removing libdvm references, adding explict core-libart references) git add Docs.mk (after replacing references to libdvm with libart) git add benchmarks/Android.mk (after adding explict core-libart references) git add Android.mk (after removing dalvik-host target) git commit -a -m ‘Dalvik is dead, long live Dalvik! DO NOT MERGE’

Entwickler sollten sich also jetzt sputen, dass bis zur Vorstellung der kommenden Android-Version ihre Apps mit der neuen Laufzeitumgebung stabil laufen. 

Es ist sehr wahrscheinlich, dass Google zur I/O (25.-26.06.2014) einen ART-beschleunigten KitKat-Nachfolger vorstellen wird. Wenn Ihr heute schon auf ART umstellen wollt, dann könnt Ihr das in den Entwickleroptionen tun, müsst allerdings mit einem etwas größeren Speicherbedarf der Apps rechnen. Außerdem wurden nicht alle Apps mit ART getestet, sodass es zu App-Abstürzen kommen kann. Die Benutzung geschieht also auf eigene Gefahr!

[UPDATE: 19.06.2014, 14:30 Uhr]

Unter androidruntime.com findet Ihr eine Liste von Apps, die mit ART funktionieren oder abstürzen. (Danke für den hilfreichen Kommentar, Florian h.)

Weitere Infos: ART: Der Turbo von Android 4.4 KitKat

Quelle: XDA-Developers

30 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

36 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Delete

  • nox 21.06.2014 Link zum Kommentar

    Ich nutze ART seit What'sApp+ damit klar kommt. Seitdem ist mir auch keine App mehr untergekommen die nicht läuft.

  • Sollte der durchschnittliche AndroidPit-Leser das Entwickler-Zitat verstehen?

  • und ich habe mich schon immer gefragt was der punkt in den entwickleroptionen ist.


    und schon wieder schlauer^

  • SG Tab2 10.1 GSM mit CM 11
    Neustart dauert wie beschrieben ca. 10 Minuten.
    bis jetzt funktioniert alles bis auf das Widget von "Google play movies"
    fühlt sich das Tab schneller an ? hmm !?
    hat schon jemand mit älteren Geräten Erfahrung ob es spürbar was bringt ? z.B. Samsung Galaxy S. ??

  • Ich hab es, auf meinem Moto G, mal getestet, konnte aber keinen Unterschied feststellen. Nur manche Apps funktionierten nicht mehr, weswegen ich wieder zu Dalvik zurück bin.

  • Tolle Liste...

    Hangout - NOT WORKING
    Hangouts - WORKING

    Da es kein Hangout gibt wird es das selbe sein,
    Aber was stimmt nun?

  • Also ich habe die Laufzeitumgebung meines Nexus 5 kurz nach dem Kauf (vor ca. 2 Monaten) auf ART umgestellt und hatte noch keinerlei Probleme. Anfangs kamen ab und zu noch ein paar Fehlermeldungen, das ne App abgestürzt ist (alle 2 Tage mal), was aber nicht gestört hat. Inzwischen gibt es so gut wie nie mehr irg. welche Fehlermeldungen. Auch Apps, die Laut der Liste in der Beschreibung eig. inkompatibel sind funktionieren einwandfrei. Ob es nun wirklich schneller läuft kann ich nur schlecht beurteilen, da ich es fast direkt nach dem Kauf umgestellt hatte, geschadet hat es aber aufjedenfall nicht.

  • Läuft es denn unter ART wirklich schneller. Meist liest man doch das sich nichts ändert, oder vertue ich mich jetzt?

    Gruß Jürgen

    • Viele sind überzeugt, dass ART flüssiger und schneller sein soll. Nur lässt sich keine dieser Aussagen objektiv bestätigen. Video-Vergleiche etc zeigen eigentlich nur, dass die Unterschiede allerhöchstens marginal sind. Der "Android-Turbo" bleibt wohl aus, auch wenn jetzt viele auf meinen Kommentar antworten werden und schwören, dass ihr Gerät XY durch ART viel viel smoother läuft.

      • Ich denke, der Unterschied ist für das normale Auge nicht sichtbar. Selbst habe ich aber bemerkt, das Youtube extrem lange hat, um zu starten. Ich weiss nicht, ob es am Prozessor und den anderen Komponenten liegt, die im HTC One verbaut sind. Mit ART ging es nur minimal flotter. Wie im Artikel erwähnt, wird die Akkulaufzeit verlängert, dies ist hingegen ganz klar bemerkbar, zumindest bei mir.

        Vielleicht ein kleiner Hinweis: mein HTC One war gerootet und mit einer Custom-Rom (Insertcoin) und einem Custom-Kernel (ElementalX) versehen, als ich ART ausprobiert habe. Ganz wichtig ist aber hierbei zu beachten, beim Undervolting auszuprobieren und nicht einfach die Werte zu nehmen, die sonst eigentlich gut auf das Gerät passen. Bei mir hat das zum Verlust der IMEI geführt und das wünsche ich keinem, es war aber ganz klar auch ein Bedienungsfehler.

  • Leider stürzt Gapps ständig ab und macht eine Nutzung unmöglich!
    CM 11

  • Einen Link zu der ART-kompatiblen Version von xposed wäre super!

  • Gibt es evtl. einen Link wo man sehen kann welche Apps kompatibel sind?

    Wen alle Apps schon installieren sind muss ich bevor ich ART aktiviere die Apps deinstallieren oder kann ich obwohl die Apps schon installiert sind, es aktivieren?

  • Wo kann man bereits jetzt ART in den Entwicklereinstellungen aktivieren? Finde den Punkt nicht

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!