Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 25 Kommentare

Android P auf der Google I/O 2018: Neue Navigation für Android

Update: OnePlus 6 erhält Android P Beta

Google hat auf der Google I/O einen Vorgeschmack auf Android P gegeben. Wir fassen alle wichtigen Ankündigungen in dieser News-Story zusammen.

Neues Navigationsschema für Android

Android P bringt ein neues Navigationsschema mit. Google setzt fortan auf zwei Wischgesten, um Multitasking zu ermöglichen. Dafür hat Google den Recents-Button gestrichen und den Home-Button verbreitert.

Wischt zunächst einmal über den Home-Button nach oben und die kürzlich verwendeten Apps erscheinen. Die Liste ist nun horizontal aufbereitet, und die App-Fenster überlappen sich nicht mehr. Sofort sind also Inhalte in anderen Apps zu erkennen. Ein weiterer Wisch nach oben öffnet den App Drawer.

Praktisch: Der neue Home-Button dient auch als Tool, um zwischen Apps zu wechseln. Das gelingt, indem Ihr den Knopf nach links oder rechts schiebt.

New System Navigation 03
Das neue Navigationssystem von Android / © Google

Google hat außerdem eine kleine Hilfe für User eingebaut, die die Ausrichtung der UI festzurren. Wer das Smartphone in den Landscape-Mode dreht, sieht in der Navigationszeile ein Icon, mit dessen Hilfe der Screen bei Bedarf in den Breitbildmodus geschaltet werden kann.

Android P bringt On-Device-Machine-Learning

Google will Android smarter machen. In Android P soll es erste Ergebnisse geben. Google setzt dabei zumeist auf Machine Learning, das allerdings auf dem Smartphone ausgeführt werden soll.

  • Adaptive Battery: Machine Learning lernt, welche Apps selten verwendet werden. Diese Apps werden dann beendet und können den Akku nicht mehr beanspruchen.  
  • Adaptive Brightness: Das Smartphone lernt, die Helligkeit des Display automatisch zu regeln. Es lernt, den Geschmack des Users zu erkennen. 
  • App Actions: Im Launcher und auch im Assistant können Apps Aktionen anbieten. Im Launcher gibt es dann zum Beispiel die Möglichkeit, einen Telefonanruf abzusetzen. Als Datenquelle ist natürlich Euer Verhalten auf dem Smartphone vorgesehen.
  • Slices: Apps können Informationen in die Google-Suche einblenden. Suchen nach Hawaii liefern zum Beispiel Bilder von Google Fotos. Apps können aber auch zum Beispiel die Fahrzeit zu einem Fahrziel anzeigen.
google i o 2018 86
Adaptive Battery spart Akku. / © Screenshot: AndroidPIT

Android P Beta veröffentlicht

Android P Beta: Ab heute ist Android P als Beta-Version erhältlich. Anmelden könnt Ihr Euch auf android.com/beta, zumindest, wenn Ihr eines der Google-Pixel-Smartphones besitzt. Besonders spektakulär: Es gibt die Beta-Version für Smartphones mehrerer Hersteller. Folgende Smartphones sind jetzt im Beta-Programm dabei: Sony Xperia XZ2, Xiaomi Mi Mix 2S, Nokia 7 Plus, Oppo R15 Pro, Vivo X21, OnePlus 6 [sic!] und Essential PH‑1. Wie Ihr die Beta auf diesen Smartphones installiert, erklärt Google auf einer eigenen Übersichtsseite.


Dieser Artikel wird fortlaufend mit den neuesten Ankündigungen aktualisiert.

34 mal geteilt

25 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Finde die neue Navigation mit den Wischgesten sehr interessant, finde aber, dass sie erst einmal nicht zum Standard werden sollte bzw. abschaltbar sein sollte. Die neue Multitaskingansicht ist sehr übersichtlich und sollte auf jeden Fall auch ihren Weg in die Skins der Hersteller schaffen.
    Die App Actions und Slices finde ich extrem cool und wünsche mir da eine möglichst schnelle implementierung von möglichst vielen Apps.
    Das ganze Adaptive Battery/Brightness halte ich für Schwachsinn. On Device Machine Learning zum Akku-Sparen einsetzen zu wollen klingt für mich recht grotesk.


  • Na klasse: da bekommt es Google nicht hin mit Windows 10 die Bilder von Google Fotos zu synchronisieren, und macht so eine Aufriss. Da ist doch fast "fremd schämen" angesagt.
    Sonnenmorengedankengrüße
    Gerhard


  • Die neue Bedienung klingt sehr nach den Huawei-Wischgesten, die man alternativ einstellen kann (ich glaub ab EMUI 8) Das ist gar nicht mal so schlecht.

    Der ganze Adaptive-Käse, der behagt mir nicht, natürlich wird das ganze auf dem Gerät durchgeführt und natürlich wird es mitgeloggt und an ... wer weiß wen alle ... gesendet.

    Meinem Android-Phone verbiete ich immer gleich am Anfang, so gut es geht, die Analyse und Verwendung sämtlicher Daten... was dann trotzdem fließt ist halt die Frage.

    Der Adaptive Käse macht es sicher nicht besser und ich hoffe, dass man das auch abstellen kann.
    Ja und ich weiß, diese Funktionen können hilfreich und praktisch sein.

    Also, wenn möglich, werde ich es nicht nutzen !

    Aber zurück zum Thema. Vielleicht bin ich altmodisch doch vielleicht sage ich in einigen Jahren auch: Ich habe es doch so kommen sehen...

    Maschinen ... egal für wie intelligent die Erschaffer sie halten, müssen mir dienen und ich will die volle Kontrolle über die Nutzung haben können. Und ich will auch nicht verlernen Dinge zu tun, nur weil ne Maschine sie tut. Ich tue es selbst und will das so ... Aber, wer kann oder muß oder einfach will, der darf natürlich all das nutzen, was er/sie für dienlich hält.

    Mich stört nur die langsam intensiver werdende "Verrohung und Verdummung" der Gesellschaft und die Idotie der Industrie, auch Biegen und Brechen, dem Menschen alles abnehmen zu wollen. Und ja, ich weiß, für bestimmte Gruppen von Menschen kann dies alles sinn machen, und das ist gut so, das gilt aber nicht als Argument, dass es jeder machen muss .... und ich fürchte mich davor, dass man irgendwann nicht mehr drum rum kommt... darum bleibe ich sehr kritisch bei diesen Themen.


  • Bin gespannt, wann die ersten Launcher die neue Navigation bereits jetzt zur Verfügung stellen. Komm, Action Launcher, gib Gas!
    Ich habe bereits jetzt eine App, die Gestensteuerung ermöglicht und nutze es gerne.
    Die App heißt Gesture Control.


  • Finde die neue Navigation ist richtig gut gelungen. Wirkt übersichtlich, einfach und schön modern. Ich frag mich allerdings wie die anderen Hersteller mit eigener UI das einbauen. Ohne massiv das Design zu ändern kann ich mir das z.B. bei Samsung nur schwer vorstellen.


    • H.E. vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Tja das ist dann die Frage, wie es wieder verunstaltet wird von verschiedenen Herstellern, und das ganze dann als innovativ an den Kunden verkauft wird. Wir werden das dann schon sehen.


    • ich habe die Beta seit ungefähr 2 Stunden drauf und habe jetzt die alte Navigation wieder eingestellt, weil die neue bis jetzt alles andere als rund läuft, ich hoffe das das zum finalen Release noch gut überarbeitet wird

      Anton


  • Argh... ich will die Beta... aber dann wird meine Banking App nicht mehr funktionieren. blöder Interessenkonflikt xD


  • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Hauptsache man bewirbt es mit "Machine Learning", "KI" Und sonstigem, obwohl es nicht all zu viel damit zu tun hat...

    Adaptive Battery Und Adaptive Brightness gibt es bspw. bei Samsung schon seit Jahren, und das ohne es mit Machine Learning usw. bewerben zu müssen...

    Zumal es für bspw. Adaptive Battery gar kein Machine Learning braucht... Da wird doch eh hundert Prozentig nur ein Counter I'm Hintergrund laufen und wenn eine App X Tage nicht benutzt wird, wird sie gestoppt...

Zeige alle Kommentare