Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 26 Kommentare

"Android ohne Google" wird jetzt erheblich bequemer

Die Verschmelzung des microG-Frameworks mit der LineageOS-Firmware erlaubt Moddern den sanften Ausstieg aus den Google-Diensten. Wir haben es ausprobiert und sind auf Anhieb begeistert: Etliche Probleme mit "Android ohne Google" können so viel bequemer beseitigt werden als je zuvor.

Nachdem Google etliche wichtige Komponenten aus dem queloffenen Android-Kern ausgelagert und in geschlossene Google-Dienste überführt hatte, wurde in der Open-Source-Gemeinde der Wunsch nach einer Alternative laut. In unserem Experiment mit Android ohne Google wurde deutlich, warum dies so ist: Etliche Android-Apps sind inzwischen abhängig von den Closed-Source-Komponenten wie dem Standortdienst oder dem Cloud Messaging.

microG versucht seit geraumer Zeit, Alternativen für jene Schnittstellen zu bieten. Jedoch gehörte stets Mehraufwand und das Stöbern in englischsprachigen Dokumentationen dazu, bis die Ersatzdienste so funktionieren, dass entsprechende Apps wieder anspringen. Dieser Zusatzaufwand entfällt endlich, da die microG-Entwickler kurzerhand ein vorgefertigtes Lineage-OS-Paket anbieten, bei dem alles vorkonfiguriert ist.

microg lineage google account
Dank microG könnt Ihr sogar ein Google-Konto einrichten. / © AndroidPIT

Wir haben es auf unserem Nexus 6 aufgespielt und gleich einige Apps ausprobiert, die zuvor ohne Google-Apps nicht anspringen wollten. Hierbei handelte es sich um die Carsharing-Apps DriveNow und Free2Move, die von der Google-Maps-Abhängigkeit nicht abrücken wollten. In der microG-Variante des Custom-ROMs starteten die Apps ohne Murren.

microg lineage f droid
Etliche microG-Komponenten findet Ihr im F-Droid. / © AndroidPIT

Bei Lineage OS for microG handelt es sich um einen Fork des Custom-ROMs Lineage OS, der direkt in Form eines vorkonfigurierten Bundles aus Lineage OS, inklusive microG-Framework und F-Droid, daherkommt. Damit ist es das Rundum-Sorglos-Paket für all jene, die ohne große Abstriche die Google-Dienste von ihrem Smartphone entfernen, aber dennoch alle wichtigen Apps weiterverwenden wollen. F-Droid wird so vorkonfiguriert, dass es ohne Nachfrage Apps installieren und aktualisieren darf. Für Closed-Source-Apps verwendeten wir im Schnelltest Aptoide.

microg lineage car sharing
Carsharing-Apps sind von Google-Diensten abhängig, die durch microG ersetzt werden können. / © AndroidPIT

Während die besagten Car-Sharing-Dienste endlich mit dem neuen System anlaufen, tun wir uns mit der SafetyNet-abhängigen Spiele-App Pokémon Go weiterhin schwer. Hier scheitert es an der Anmeldung; ganz gleich ob wir ein Pokémon-Konto oder ein Google-Konto für die Anmeldung verwenden.

microg lineage pokemon go error
Ganz perfekt ist das System noch nicht. / © AndroidPIT

Damit ist SafetyNet einer der Punkte, der von microG abgedeckt werden soll. Insgesamt emuliert das Paket folgende Bestandteile des Google-Frameworks:

  • Google-Gerätekennung (gespooft, auf die Google-Kennung beschränkt)
  • Google Cloud Messaging
  • SafetyNet
  • Verbindung mit Google Servern (via Tor möglich)
  • Netzwerk-Standortdienste (Mozilla vorinstalliert)
  • Address-Lookup

Der Google-Diebstahlschutz Find my Device sowie das Android Auto Backup sind bisher nicht integriert. Hier bleiben also Drittanbieter-Tools nötig.

Wie der Fork zustande kam, welche häufigen Fragen dazu gestellt werden und was genau in dem Paket steckt, wird auf der offiziellen Website zu microG for Lineage OS geklärt. Dort gelangt Ihr auch zu den Downloads für rund 40 Smartphones. Probiert es aus!

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

26 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Klut vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Das Ghostbuster-G-Bild gibt's also "nur bei uns" ..? Wo denn genau? ;)


  • Solche Projekte sind zwar wichtig, gut und richtig. Sie verdienen es auch, dass darüber berichtet wird.
    ABER:
    Hier werden Dienste angeboten, die auf der Nutzung meiner (Meta-Daten) beruhen. Ich habe weder hier noch bei Google, genauso wie bei allen anderen kommerziellen Anbietern wirkliche Kontrolle, was damit geschieht. Warum soll ich also diesen Diensten (bzw. deren Betreibern) mehr vertrauen als Google? Und wenn ich beiden nicht vertrauen kann oder will kann ich auch bei Google bleiben, da funktioniert wenigstens alles


  • Super Sache das, aber Push will bei mir nicht funktionieren. Ich teste es mit Threema und Signal, letzteres sollte ja eigentlich auch ganz ohne GCM funktionieren. Aber kaum liegt das Handy eine Minute da, kommen keine Nachrichten mehr rein. Die Apps sind in den microG-Einstellungen aktiviert wie auf den Bildern im Beitrag. Der Push Notification Tester meint auch alles i.O. Ich hab ein Google-Konto eingerichtet und mittels Yalp-Store kann ich sogar meine gekauften Apps installieren. Alles super, außer Push via GCM. Schade!

    Edit: Flightradar24 Pro (gekauft) läuft auch nicht mit microG.


  • Das Problem bei Alternativen, bei Sonderlingen ist stets das Gleiche. Es kostet nichts, den Entwicklern geht irgendwann die finanzielle Luft aus, der Idealismus zu Anfang zerrinnt und dann gibt es keinen Service mehr. Und genau genommen, es ist nur Anders aber kaum Besser. Lohnt sich das, am Ende mit der Alternative dumm da stehen? Höchstens für den Bastler, der kann von seinen alten Taten berichten....


  • Ich hatte mir vorsätzlich vor 1,5 Jahren ein BQ Aquaris X5 mit CM OS zugelegt und war mit dieser offiziellen Cyanogen-Variante sehr zufrieden... bis es kein CM-OS mehr gab und ich gezwungen war, auf "normales" Android umzusteigen - Lineage hat bis heute nichts für mein Phone... Ich vermisse einige Funktionen, die es in CM gab, kann aber nichts anfangen mit einem OS, das nur für häufiger gebräuchliche Phones zeitnah Updates anbietet. Veraltete Open source Software ist auch nicht gerade ein Hort der Sicherheit. Also schlage ich mich wohl oder übel mit dem Standart-Android herum, wenigstens ohne Samsung-Zusatzballast.


  • Endlich mal wird über sowas berichtet. Das fehlen von jeglichen News über Xposed haben mich in einem Android-Forum schon verwundert.
    Jedenfalls finde ich so etwas als FOSS-Fan eine sehr gute entwicklung. Ich warte dann mal bis auch RR microG-Support bietet. Ist ja schließlich keine Hexerei

    Dennis P.Gelöschter Account


    •   28
      Gelöschter Account 07.11.2017 Link zum Kommentar

      Jep, darauf spekulier ich auch.


  • Also mag ja sein, dass es erheblich bequemer ist, als es vorher war. Die Überschriften suggerieren jedoch, das das Wort bequem die Sache so einfach macht, dass man es auch nutzen kann, wenn man nicht die Leidenschaft hat, sich stundenlang mit Alternativ-Apps und Frickelei zu beschäftigen. Zudem zeigt das Bild dann noch ein Pixel und ich frage mich dann ernsthaft, wer sich ein teures Google Pixel Smartphone mit Google-freiem Android patchen sollte? Der wohl größte Vorteil der Nexus und Pixel Geräte ist es ja gerade, das man immer (bzw. sehr lange) aktuelle Google Android Versionen hat.

    Ausserdem: wer sagt mir, dass die APK aus anderen "alternativen" Quellen nicht auch Daten absaugen? Klar, man könnte sich den Quellcode anschauen.. Aber man sieht aus der Realität, dass es auch da lange dauern kann, bis einer selbst haarsträubende Fehler findet.

    Ich verstehe diese Artikel einfach nicht. Zumal ich mich hier mit GoogleID und evil FacebookID anmelden kann ?! WAHHH


  • Heißt du wirklich Ferrari-Hermann? 🤔


  • Ich habe es schon lange so auf dem S3, die Einrichtung war zum Anfang lang und umständlich aber wenn es läuft, läuft es.


  • Alles aus einer Hand bleibt bequem. Der Ausstieg wird trotzdem nur für wenige interessant sein. Die Marktbeherrschung durch Google, Facebook, amazon & Co bleibt ein Problem.


  • Habe mein Galaxy lange ohne Google verendet kann man ja aber ist das besser?


    • Mein Kopf tut weh.


    • Google verendet, toll???????


    •   28
      Gelöschter Account 06.11.2017 Link zum Kommentar

      @DieselHERZ Kann es sein, dass du dich bisher noch nicht mit Custom-Roms beschäftigt und bei deinem Phone noch nie eine zusätzliche App ver#endet hast?
      Ach ne, geht ja vielleicht auch mitm Samsungaccount. Keine Ahnung den verende ICH nicht.


      • Brauche nur WhatsApp und Mail man hat auch Galaxy Apps mehr brauche ich nicht.


      •   28
        Gelöschter Account 07.11.2017 Link zum Kommentar

        Es handelt sich bei Lineage OS for microG um ein alternatives Betriebssystem (also wie Linux statt Windows [oder eher Suse statt Ubuntu, falls dir das was sagt]), dass man aufs Smartphone aufspielen kann. Bei dieser Version liegt der Schwerpunkt darauf, sich von den undurchschaubaren Googlekomponenten zu lösen und durch einsehbar programmierte (opensource) zu ersetzen, um z.B sicher zu gehen, dass nicht heimlich nach Hause telefoniert wird oder für Geheimdienste Hintertüren eingebaut werden.

        Bei den von dir genutzten Galaxy-Apps ist es wie bei Google, man weiß nicht genau, was sie alles machen, außerhalb dessen, wofür sie vordergründig angepriesen werden. Schlussendlich gibt es hier kein "besser oder schlechter" sondern nur transparent und nachvollziehbar statt undurchschaubar und deshalb unsicher.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern