Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

5 Min Lesezeit 10 Kommentare

Play-Store-Alternativen: Uptodown, Aptoide, F-Droid, Amazon Appstore

Hat man als Android-Nutzer eine Alternative zum Play Store? In der Tat gibt es eine Reihe brauchbarer App-Quellen. Doch sind diese auch sicher? Und welche Vor- und Nachteile bringen Uptodown, Aptoide, F-Droid und der Amazon App Shop mit sich? Betrachten wir die Play-Store-Alternativen im Vergleich.

Android lässt sich auch problemlos ohne Google(-Konto) verwenden. Doch für Apps müsst Ihr dann eine Alternative zum Play Store finden. Diese bieten zum Teil die gleichen, zum Teil komplett andere und zum Teil auch Fake-Apps voller Malware. Deshalb haben wir den Vergleich gewagt und alle ausprobiert. In der Tabelle findet Ihr den schnellen Überblick; Tippt Ihr auf den Namen des Anbieters, springt Ihr zum Artikel-Abschnitt mit der genaueren Beschreibung.

Play-Store-Alternativen in der Übersicht

  F-Droid Aptoide Uptodown Amazon App Shop APKUpdater
Anmeldung erforderlich Nein Nein Nein Ja Nein
Downgrades Ja Ja Ja Nein Nein
Paid Apps Nein Ja Nein Ja Nein
Kategorisierter Katalog Ja Ja Ja Ja Nein
Schnelle Updates Ja Ja zum Teil Nein Ja
Alternative App-Quellen (Repositorien) Ja Ja Nein Nein Ja (festgelegt)
Peer-2-Peer-App-Tausch Ja Ja Nein Nein Nein

F-Droid: Anonym, sicher, aber keine Play-Store-Alternative

Die "freie und quelloffene Android-App-Quelle" F-Droid ist vor allem für Freunde kostenloser Open-Source-Software der heilige Gral. Neben dem zentral verwalteten Repositorium könnt Ihr weitere manuell hinzufügen. Ihr könnt auch einen mobilen App-Server einrichten, so dass Freunde in Eurer Nähe via Wifi-Direct oder Bluetooth Apps von Eurem Smartphone herunterladen.

f droid 2017 de
F-Droid eignet sich seit einem Design-Update auch zur Erkundung. / © AndroidPIT

Sämtliche Apps bei F-Droid sind kostenlos, quelloffen und Ihr könnt sie ohne vorherige Anmeldung, also anonym herunterladen. Der Quellcode der Apps wird von den Betreibern überprüft und geschützt, sodass Apps aus F-Droid fast garantiert frei von Malware sind.

Aptoide: große, dezentrale, Malware-gefährliche Play-Store-Alternative

Eine der ausgefeiltesten App-Quellen stellt Aptoide dar. Er arbeitet mit einem verteilten Netz unterschiedlicher Store-Anbieter, auf die Ihr mit der einheitlichen Plattform zugreifen könnt. Und auch Aptoide erlaubt den lokalen Peer-2-Peer-Austausch von Apps. Dies alles kommt jedoch nicht ohne Sicherheitsrisiken daher.

aptoide 2017 de
Aptoide bietet alternative App-Repositorien und Peer-2-Peer. / © AndroidPIT

App-Updates kommen durch Aptoide zum Teil früher zu Euch als im Play Store. Auch Beta-Versionen von WhatsApp oder Nova Launcher sind verfügbar. In Aptoide werden zum Teil Apps kostenlos angebotenen, die im Play Store Geld kosten. Diese starten dann meistens aufgrund von DRM-Problemen nicht. Solche Apps finden sich oft in einem der vielen Drittanbieter-Stores. In ihnen befinden sich eine ganze Reihe von offensichtlichen Fälschungen.

Funktionell ähnelt Aptoide Uptodown: Ihr könnt Apps aktualisieren oder durch ältere Versionen ersetzen (downgraden). Der Umfang des Kataloges ist durch die zahlreichen Stores wahrscheinlich größer. Aber die durchschnittliche Qualität der Apps leidet gewaltig. Wenn überhaupt, sollte Aptoide also nur von erfahrenen Nutzern mit einem guten Gespür für Software-Fälschungen genutzt werden.

Uptodown: App Shop, der um Euer Vertrauen buhlt

Uptodown will eine vertrauenswürdige Play-Store-Alternative sein, da dessen rund  "30.000" Android-Apps sämtlich Malware-geprüft seien. Schon auf der Website könnt Ihr die Installationspakete herunterladen und installieren. Jedoch bietet es sich an, zuerst die Uptodown-App zu installieren. Diese informiert Euch über verfügbare Updates.

uptodown 2017 de
Uptodown erlaubt Downgrades. / © AndroidPIT

Es gibt keine kostenpflichtigen Inhalte. Uptodown besitzt kein Bezahlsystem. So lassen sich keine kostenpflichtigen Apps oder In-App-Käufe bezahlen. Also sind Paid-Apps entweder gar nicht auffindbar oder werden zwar installiert, aber mit einer Fehlermeldung nicht gestartet.

Uptodown wirkt jedoch deutlich aufgeräumter als Aptoide. Bei mehreren Test-Suchen fielen uns keine Fälschungen auf, die man bei den anderen Play-Store-Alternativen Aptoide oder Amazon öfter zu sehen bekommt. Für die Suche nach kostenlosen Apps können wir für Uptodown also eine Empfehlung aussprechen. Leider sind die Apps nicht so aktuell wie die von Aptoide oder vom APKUpdater.

Amazon Appstore: Alternative für Bezahl-Apps

Der App-Shop von Amazon bietet nur ein Neuntel (etwa 377.000) der App-Auswahl des Google Play Stores (etwa 3,3 Millionen). Wichtige Apps fehlen, wie etwa Pushbullet oder Telegram. Durch exklusive Sonderangebote erwarten Euch jedoch Schnäppchen, die Euch mit dem Play Store entgangen wären.

amazon appstore 2017 de
Im Amazon Appstore tummeln sich falsche und veraltete Apps. / © AndroidPIT

Der Amazon Appstore erordert jedoch einen Login mit Euren Amazon-Daten. Mit Euren dort hinterlegten Zahlungsinformationen könnt Ihr Apps und In-App-Währung kaufen. Der Amazon Appstore hat sein eigenes DRM. Das heißt, dort gekaufte Apps lassen sich nur Starten, wenn auf demselben Gerät der Amazon Appstore mi dem passenden Amazon-Konto den entsprechenden DRM-Schlüssel bereitstellt.

Neben den vielen guten Apps befindet sich im Amazon Appstore leider reichlich Unrat. Einige Apps heißen ähnlich wie bekannte Apps, sind zudem unverkennbar Fälschungen. Warum der milliardenschwere Konzern Amazon dieser Sache nicht Herr wird, während der Non-Profit-Appstore F-Droid das schafft, ist fragwürdig.

APKUpdater: Updates früher bekommen

Die Open-Source-App APKUpdater greift auf unterschiedliche App-Quellen zurück und hat das schlichtere Ziel, Eure Apps auf dem aktuellst möglichen Stand zu halten. Leider richtet sich die Bedienung an Profis. Es gibt keine App-Beschreibungen und die Updates oder initialen Installationen sind entweder kompliziert oder es ist unklar, ob Ihr wirklich die erhoffte App bekommt. Hinter Apps mit bekannten Namen befinden sich zum Teil werbelastige Klone, die für wenig Gegenleistung Eure Daten sammeln.

apk updater 2017
Der APKUpdater ist schlicht aber schnell. / © AndroidPIT

Nach ein paar Updates spendierte der Entwickler dem APKUpdater endlich eine Suchfunktion. Dank dieser könnt Ihr jetzt auch neue Apps installieren und nicht nur bereits vorhandene Apps aktualisieren. Dies stuft die App zur echten Alternative für den Play Store hoch, wenngleich sie sich mangels Katalogisierung kaum zur Erkundung eignet.

Fazit zu den Play-Store-Alternativen

Uptodown hat mich beeindruckt. Leider fehlen die guten, kostenpflichtigen Apps. Gelegentlich sind diese jedoch auch auf den Websites ihrer Macher erhältlich. Aptoide und Amazon hingegen enttäuschen durch die große Zahl der Fälschungen und das hohe Potenzial, sein Smartphone mit Malware zu infizieren oder zumindest mit Werbe-Spam zuzumüllen.

F-Droid ist eine tolle Ergänzung für Modder, Hacker und Freunde der Open-Source-Kultur. Ihn kann man getrost als Zusatz installieren und eine neue und zugleich ursprüngliche Seite von Android als offenes System kennen lernen.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Aries vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Für mich war das sich neigende Jahr das Jahr, mich von Google zu lösen. Dabei bin ich immer mehr zu F-Droid gewechselt.

    Der Play Store ist aber zu gut, als dass ich Google ganz den Rücken kehren möchte. So ist der Play Store die letzte Google-Anwendung bei mir. OK, ein Mail-Postfach habe ich noch für Rechnungen aus dem Play Store.

    Finde ich jedoch eine App sowohl im Play Store als auch bei D-Droid, wähle ich die Version von F-Droid. Und es gibt sogar Apps bei F-Droid, die allen vergleichbaren im Play Store überlegen sind.

    Von weiteren App-Stores lasse ich die Finger.


    • Werner vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      Ist bei mir das Gleiche. Jedoch werde ich den Play Store sowie die Play Dienste installiert lassen MÜSSEN. Deaktiviere ich die Play Dienste funktioniert Threema und SD Maid Pro nicht mehr und es kommt sofort ein Popup, das die Play Dienste nicht verfügbar sind.

      Ich habe auch noch ältere Versionen von Avast Internet Security sowie Avast Anti Theft von Uptodown (gabs bei F-Droid nicht) installiert. Was mich daran stört ist, das es trotzdem in der Play Store Update Liste steht. Automatische Updates habe ich deaktiviert. Ich dachte Google würde dann nicht updaten wollen. Liegt aber wohl an der Programmierung in den App's.

      Das Google Konto habe ich nur wegen der App's. Dort habe ich folgenden Eintrag unter Signatur und Abwesenheitsnotiz:

      Dieses E-Mail Konto wird nicht abgefragt oder überprüft. Es existiert nur, da ich es für App's sowie deren Updates haben muss - Ebenso bin ich rechtlich nicht verpflichtet E-Mail Konten auf Nachrichten zu überprüfen.

      Sicher ist Sicher :)


      • Izzy
        • Blogger
        vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        Solange es nicht um die Lizenzprüfung geht, ist microG ein wunderbarer Ersatz für die Play Dienste – und der Yalp Store für die Play Store App :)

        UbIx


  • Mia vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Meiner Meinung nach sind F-Droid und der Playstore noch "sicher".....
    Die anderen würde ich fast als Virenschleuder bezeichnen 😀


  • Peter vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Das ist auch eine Freiheit bei Android das man von einer App auch andere Versionen installieren kann. Einige Apps gefallen mir funktional und optisch nicht so, da hab ich einfach die ältere Appversion wieder installiert. Verwende hier meist Aptoide.


  • Ich bleib beim playstore

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern