Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Offline-Maps in Android: Diese Kartendienste funktionieren ohne Internet
Apps HERE WeGo - Routenplaner & GPS Trekarta Lite - offline maps for outdoor activity 6 Min Lesezeit 135 Kommentare

Offline-Maps in Android: Diese Kartendienste funktionieren ohne Internet

Update: Neue Funktionen für den ÖPNV

Ob es am zu knappen High-Speed-Volumen, am teuren Daten-Roaming oder schlichtweg am fehlenden Empfang liegt: Offline-Karten fürs Smartphone sind oft praktisch. Google Maps lässt sich zwar offline nutzen, doch für Offline-Navigation eignen sich Drittanbieter-Alternativen besser. Im Update zeigen wir, wie sich die aktualisierten Versionen der OSM-basierten Offline-Karten schlagen.

Viele Kartendienste sind, anders als Google Maps, direkt auf die Offline-Nutzung spezialisiert. Denkt man an die ersten Navigations-Computer für Autos, erscheint das wenig verwunderlich. Die folgenden Apps könnt Ihr zu Hause im WLAN auf Eurem Smartphone einrichten und ihre Offline-Karten auf Eure lange Reise mitnehmen. Egal ob im Gelände oder in fernen Metropolen könnt Ihr so auch ohne mobile Datenverbindung navigieren.

Offline-Map-Apps im Schnellvergleich

  Here WeGo Maps.me OsmAnd Trekarta Google Maps (offline)
Preis Gratis Freemium Freemium Freemium Gratis
Karten Here OSM OSM OSM Google
Auto-Navi Ja Ja Ja Nein Ja
Fahrrad-Navi Ja Ja Ja Nein Nein
Fußgänger-Navi Ja Ja Ja Nein Nein
Öffentlicher Verkehr Ja Ja Beta Nein Nein
GPS-Tracking Nein Nein Nein Ja Nein

HERE WeGo

Bei HERE WeGo, ehemals HERE Maps, habt Ihr die Wahl zwischen Online- und Offline-Modus. Mit aktivierter Internetverbindung ruft HERE auch Verkehrsinfos in Echtzeit ab und manövriert Euch um den Stau herum. Im Offline-Modus greift HERE nur noch auf heruntergeladene Karten und Informationen zu. Und dazu gehört erfreulicherweise auch der öffentliche Nahverkehr.

here maps chose transportation
Here navigiert offline mit Auto, Bahn, Carsharing, Taxi, Fahrrad oder zu Fuß. / © AndroidPIT

In vielen Großstädten habt Ihr Zugriff auf den Fahrplan der öffentlichen Verkehrsmittel. Außerdem könnt Ihr auch offline Routen für den Fußmarsch oder für die Anfahrt mit dem Fahrrad errechnen lassen. Das sind zwei schlagende Vorteile gegenüber Google Maps, das keine dieser Funktionen im Offline-Modus bietet.

HERE sortiert die Routenvorschläge mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln nach ihrer Reisedauer. HERE WeGo will langfristig Car- und Ride- oder Bikesharing-Angebote in seine App integrieren, die Ihr dann direkt in der App buchen sollt. Natürlich ist dies dann nicht Teil der Offline-Funktionalität.

here maps views drive
Die Map wird 2D, 3D oder fürs Fahren (rechts) angezeigt - dann auch im Querformat (nicht im Bild). / © AndroidPIT

HERE ist auch als Navigations-App im Auto gut zu verwenden. Im Fahren-Modus wird auch die Betrachtung im Querformat ermöglicht. Natürlich gibt es eine Sprachausgabe für die Turn-by-Turn-Navigation. Und wenn Ihr zu schnell fahrt, gibt HERE WeGo auf Wunsch Warngeräusche von sich. All dies gelingt HERE We GO auch offline. Mit Internetverbindung informiert Euch das Navi zusätzlich über Staus und hilft Euch, sie rechtzeitig zu umfahren.

here maps nearby meta information
Nearby braucht eine Internetverbindung; dann kommen Zusatzinfos zu Sehenswürdigkeiten hinzu. / © AndroidPIT

Die Navigation beim Spazierengehen liefert tolle Zusatzfeatures. In Shopping-Malls seht Ihr die Geschäfte aller Etagen innerhalb der Einkaufspassage. Draußen könnt Ihr per Wikipedia-Daten Sehenswürdigkeiten finden und ihre Beschreibung lesen. Dies erfordert allerdings wieder eine Internetverbindung. Offline-Navigation inklusive Offline-Wikipedia gibt es mit OsmAnd (unten).

here maps offline download directory
Offline-Karten sind recht groß gestückelt. / © AndroidPIT

Die Offline-Karten sind zum Teil in Regionen wie Bundesländer gestückelt und oft mehrere hundert MByte groß. HERE WeGo bietet die Möglichkeit, die Daten auf einer Speicherkarte abzulegen.

MAPS.ME

MAPS.ME ist eine nichtkommerzielle Alternative auf Basis des offenen Gemeinschaftsprojektes OpenStreetMap. Seine Download-Funktion ist besonders nutzerfreundlich: Plant einfach Eure Route und die App sagt Euch dann von sich aus, welche Kartenausschnitte sie herunterladen muss. Der belegte Speicherplatz ist deutlich kleiner als bei HERE und eine teure Beschränkung wie bei OsmAnd entfällt.

maps me download interface
MAPS.ME hat die feinsten Offline-Karten. / © AndroidPIT

MAPS.ME ist deutlich einfacher gestaltet als HERE und bedient sich schneller. Egal ob mit dem Auto, dem Fahrrad oder zu Fuß: MAPS.ME errechnet Euch flott offline die Route zum Ziel. Bei der Fahrrad-Navigation seht Ihr sogar schon vorher die Steigung auf der Route.

maps me map car bike
MAPS.ME ist deutlich einfacher als HERE. / © AndroidPIT

Die OpenStreetMap-Karten in MAPS.ME könnt Ihr auf Geldautomaten, Parkhäuser, Bushaltestellen und andere "Places of Interest" hin durchsuchen. Ähnlich wie in Google Maps findet Ihr Metadaten wie Öffnungszeiten, Telefonnummer oder Web-Adresse.

OsmAnd

OsmAnd ist die wohl umfangreichste Android-App zum Betrachten der OpenStreetMap. Denn anders als MAPS.ME (oben) oder Trekarta (unten) scheint OsmAnd keinerlei Spezialisierung zu haben. Ihr könnt die Daten der Community-Karten in ihrer kompletten, überwältigenden Fülle durchforsten. Jeder Geldautomat, jede öffentliche Toilette und jede Bushaltestelle ist eingezeichnet.

osmand download maps interface
Ohne Weltübersicht bleibt die Karte weiß (rechts). / © AndroidPIT

OsmAnd ist nicht ganz gratis. Nur eine begrenzte Menge Kartenausschnitte dürft Ihr gleichzeitig offline vorhalten. Danach wird ein In-App-Kauf verlangt. Das Gleiche gilt für Zusatzfunktionen wie die Wikipedia-Integration.

Neben der Karten könnt Ihr auch die Wikipedia-Einträge des Kartenbereichs für die Offline-Nutzung herunterladen. So ist die komplette Beschreibung der interessanten Orte (Places of Interest, POI) für Euch abrufbar, auch wenn Ihr am Reiseort nicht mit dem Internet verbunden seid. Diese Option ist leider nur in der kostenpflichtigen Version erhältlich.

osmand poi navigation interface
Die Liste der interessanten Orte ist umfangreich. / © AndroidPIT

Insgesamt ist die App zwar umfangreich und für den gewaltigen Datensatz der OpenStreetMap gewappnet, wirkt damit jedoch oft überladen. Die Oberfläche wurde in den vergangenen Jahren deutlich überarbeitet, wirkt jedoch bei weitem nicht so poliert wie bei Here oder Maps.me.

osmand navi april 2019
Die Offline-Navigation hat sich mit OsmAnd deutlich verbessert. / © AndroidPIT

Auch wenn sich die Punk-zu-Punkt-Navigation deutlich verbessert hat, kommt sie in Sachen Performance und Einfachheit noch nicht an die von Maps.ME heran.

Trekarta Lite

Einen Use-Case hatten wir noch gar nicht betrachtet: Was, wenn Ihr Euch außerhalb einer Stadt bewegen wollt? Irgendwo in den Bergen, fernab der schnellen LTE-Verbindung? Oder mitten in der russischen Taiga, 1.000 Kilometer von der nächsten Stadt entfernt. Da kommt Trekarta ins Spiel.

trekarta apr 2019
Trekarta ist für die Wildnis gedacht. / © AndroidPIT

Denn das Kartenmaterial von OpenStreetMap erschöpft sich nicht in der urbanen Navigation. Auch unterwegs beim Wandern, Skifahren oder mit einem geländegängigen Wagen mit Allrad-Antrieb (4WD) helfen seine Daten. Trekdata zeigt entsprechende Steigungen, Pisten und 4WD-pflichtige Straßen an.

Routenplanung wiederum übernimmt die App nicht für Euch. Jedoch kann sie Eure Bewegung offline anhand Eurer GPS-Koordinaten aufzeichnen. So könnt Ihr abends noch einmal nachmessen, wie viele Kilometer Ihr an dem Tag auf der Piste oder den Wanderwegen zurückgelegt habt.

Fazit

HERE WeGo ist für Autofahrer eine fantastische Alternative zu Google Maps und bietet nicht nur offline deutlich mehr Funktionen als die Google-App. Das quelloffene MAPS.ME hat sich im Laufe der Jahre jedoch zur vollwertigen und sogar schlankeren Alternative entwickelt. Wer die komplette Fülle der OpenStreetMap offline auf dem Smartphone ausschöpfen will, braucht OsmAnd. Geht es Euch hingegen eher darum, Eure ohnehin schon gut geplante Wanderung zu begleiten, ist Trekarta Euer Freund.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

135 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Maps.Me habe ich vor Jahren schon als Wander-Navi benutzt. Damals gab es noch eine offline Karten bei Google Maps und die Roaminggebühren waren entsprechend hoch. Von den Details der Karten war ich begeistert. Da waren Wege eingezeichnet, die Google Maps nicht kannte. Vielleicht muss ich mir nochmal anschauen, was bis heute draus geworden ist.


  • Noch nie was anderes als here verwendet, hatte es schon zu meinen Windows Mobile Zeiten.
    Benutzt in : Kanada, Israel, Thailand, Bermuda, Dom Rep., Ägypten und so weiter und so fort.
    Dort auch immer offline und immer gut. Kartenaktualisierung immer gratis und weltweit. Noch Fragen?


  • Ein Navi ohne Internet? 😁👍Bin selbst Baujahr 1981 und habe immer noch meinen DDR Atlas von 1977, der macht auch heute noch seine Arbeit, wenn auch nur für den Bereich DDR. Aber für den Urlaub an der Ostsee reicht der Blick immer.


    • Glückwunsch Karsten😊


      • Für die DDR nur.... aber die Karten sind erstaunlich aktuell im Jahr 2019. War im Februar in Dresden und habe den Stadtplan vom Atlas dazu benutzt, aus Gaudi mal. Auch Leipzig ist dort drin vertreten wie ganz Berlin, mit Verlauf der Mauer zum Westen. Sollte mal kein Internet sein oder Akku schwach, ist so ein Atlas immer noch hilfreich.


  • Ich nutze seit Jahren Navigon und bis jetzt habe ich keine App gefunden, die Navigon das Wasser reichen kann.


  • Ich benutze inzwischen seit einigen Jahren Google Street Maps, Here we go und OsmAnd+ und kenne deshalb auch die Entwicklungsschritte der Apps. StreetMaps ist inzwischen in den allermeisten Fällen mein Favorit fürs Autofahren - ich habe mehrfach die üblichen großen Staus um München über Nebenstrecken durch völlig unbekannte Dörfer in Bayern spielend umfahren und viel Zeit gespart. Für Wander- und Radtouren oder das Auffinden von Parkplätzen, Toiletten usw. ist OsmAnd+ einen Tick besser. V. a. die Wanderkartenfunktion ist selbst bei Bergtouren genial und eben offline zu nutzen. Gleiches gilt natürlich auch fürs Navigieren und Orientieren im Nicht-EU-Ausland, wo ich mir problemlos die notwendigen Karten regionen- und nicht länderweise vorher zuhause runterladen kann. Das kann auch Here we go, Navigation ist sehr komfortabel, nur das Herunterladen und Aktualisieren der Karten meist etwas zeitaufwendig und mitunter nach Wiederholung schreiend. Ebenso braucht Here... viel Ressourcen. Läuft es einmal, ist es ziemlich gut, auch wegend der Geschwindigkeitswarnung, die übrigens OsmAnd+ auch kann. Die ideale App gibt es meiner Meinung nach nicht, weshalb ich nach Bedarf "switche". Im Übrigen halte ich die paar Euro für OsmAnd+ für voll gerechtfertigt. Ich benötige kein Navi mehr und kann bei Bedarf die dank OpenStreetMaps aktuellsten Karten und Zusatzinformationen jederzeit bekommen - für die gängigsten Regionen der ganzen Welt!


  •   5
    Gelöschter Account 07.05.2018 Link zum Kommentar

    Ihr habt MagicEarth vergessen.
    Kostenlos, Offline Maps (OSM) und einen sehr netter Support.


    • Izzy
      • Blogger
      11.05.2018 Link zum Kommentar

      Es gibt noch eine ganze Menge weiterer Apps, die offline funktionieren (siehe meine Übersicht unter https://android.izzysoft.de/applists/category/named/travel_positioning_navigation und drücke dort "Strg+F" plus gib "offline" ein) – nicht alle passen in den Artikel. Ich denke da beispielsweise an Locus Map (in den Kommentaren nun schon seit 4 Jahren erwähnt), AzNav, Navigon, Trekarta … und meine Liste ist bestimmt nicht vollständig (vielleicht fehlt sogar bei der einen oder anderen App der Hinweis, dass sie auch "offline kann").


  • Von Mapy.cz hat wohl noch keiner gehört? 42 Länder, Offlinekarten, Tracking möglich, einzelne Länder sogar nur Region auswählbar. Läuft zum wandern, Radfahren, Autofahren. Karten runterladen und gut ist. Komplette Offlinenavigation. Nutze ich seit Jahren....


  • Hallo Karsten,
    dann fahre mit deinem Atlas besser nicht nach Holland. Was dort in den letzten Jahren an Straßen um / neugebaut wurde, ist schon irre. Allein im Gebiet Venlo schon.....;)


  • Hallo zusammen,
    ich nutze nun ca. 4Jahre HERE, aktuell auf Huawei Nova plus, davor auf Nokia 920 Windows.
    Was anderes als Here kommt mir nicht aufs Gerät. Immer frische Karten, flüssiger Lauf, keine Hänger. Auch offline in weit entfernten Ländern immer gut funktioniert. Zumindest meine Erfahrung.........


  • Benutzt noch jemand einen guten alten Atlas?... Ich hab noch einen von meinen Eltern aus den 70er Jahren und erfreulich wie aktuell der immer noch ist


  • Ich verwende CityMaps2Go und OsmAnd. Und nur bei guter LTE Verbindung GoogleMaps.

    H G

Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern