Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
190 mal geteilt 39 Kommentare

Android N: Namensfindung per Crowdsourcing

Es wäre auch zu einfach gewesen, wenn die nächste Version von Android ganz einfach Nutella heißen würde. Stattdessen aktiviert Google nun die Android-Community, um Namensvorschläge zu erhalten. Aber warum? Ist etwa Ferrero, der Konzern hinter der Marke Nutella, schuld daran, dass Google sich auf die Suche nach einem Namen für die kommende Android-Version begeben muss?

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
4551 Teilnehmer

Eigentlich war es für mich klar, dass Android N Nutella getauft wird. Nutella ist eine weltweit anerkannte Marke und Google würde die Nuss-Nougat-Creme aus dem Hause Ferrero mindestens zwölf Monate lang bewerben, so wie es Ferrero mit keinem Werbeetat hätte selbst machen können.

Aber leider ist mein Traum nicht wahr geworden und wird auch nie wahr werden. Stattdessen wird nun, wie Dave Burke, Entwicklungschef beim Android-Team, auf der Keynote zur Google I/O 2016 verkündete, öffentlich nach möglichen Android-N-Namen gesucht. Die Intelligenz von Googles Chatbots oder Assistant scheint noch nicht in der Lage zu sein, kreative Namensvorschläge für Android N auszugeben. Stattdessen wird die Android-Fangemeinde um Vorschläge gebeten.

Für Eure Namensvorschläge gibt es nur eine Regel: Der Anfangsbuchstabe muss N sein. Sinnvoll wäre wieder das alte aus KitKat-Zeiten bewährte Kombo aus Nestle und Google zu nehmen. Der Nahrungsmittelkonzern bietet den Schokoriegel Nuts an und aus der Vergangenheit wissen wir, dass diese Google wohlgesonnen sind. Warum auch nicht? Werbung auf Millionen Smartphones mit Android 4.4 und auf Webseiten, die über Android 4.4 berichteten und sogar heute noch tun.

Ferrero hat da anscheinend nicht soweit gedacht und hat, so vermutet man im Internet, Google verboten, den Namen Nutella für Android N zu verwenden. Schade, denn aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Nutella weltweit bekannt ist. Wenn ich mal nach Asien oder in die USA reise, muss mindestens ein Glas Nutella für die Verwandtschaft mitgebracht werden. Hätte Ferrero doch nur den Marketingeffekt gesehen, dann hätte man uns das lange Warten erspart.

Android N
Immer noch mein Favorit für Android N. / © ANDROIDPIT

Wenn man sich aber die Namensgebung der vergangenen Android-Versionen genauer anschaut, angefangen von Android 1.5 Cupcake bis zum aktuellen Android 6.0 Marshmallow, dann fällt KitKat in der Liste auf. Während die restlichen Süßspeisen keine geschützten Markennamen sind, ist KitKat eine Ausnahme gewesen. Theoretisch müsste Google mit Android N wieder einen Süßspeisennamen verwenden, der keine geschützte Marke ist: New York Cheesecake oder Nougat.

Oder ist die Namensfindung für Android N per Crowdsourcing ein genialer Marketingstreich von Google und Ferrero? Da es möglich ist, Nutella als Namensvorschlag einzureichen, werden bestimmt viele Android-Fans weiterhin Ferreros Nuss-Nougat-Creme für Android N vorschlagen. Bei der offiziellen Namensvorstellung könnten Google und Ferrero dann stolz verkünden, dass man auf die Community gehört hat und Android N Nutella taufen wird.

Was meint Ihr? Ist die öffentliche Suche nach einem Namen für Android N nur ein Marketing-Gag oder nutzt Google wirklich Eure Vorschläge bei der Namensfindung von Android N? Diskutiert zusammen mit uns in den Kommentaren.


Dieser Text ist ein Kommentar, der die Meinung eines Redakteurs wiedergibt und nicht immer die Gedanken der gesamten Redaktion abbildet. Kommentare können kritische, mahnende oder humorvolle Anmerkungen sein.

190 mal geteilt

39 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!