Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 14 Kommentare

Android Messages Web endlich fertig - so verschickt Ihr Nachrichten vom PC oder Mac

Einige von uns konnten seit Tagen SMS und MMS Nachrichten via Android Messages für Web über den Browser von einem PC oder Mac verschicken. Aber erst jetzt ist die Funktion für alle Android-Messages-Nutzer freigeschaltet.

Mit Messages Web bietet Google nun endlich auch eine Möglichkeit an, SMS oder MMS Nachrichten via Browser zu verschicken. Das funktioniert auch dann, wenn sich der PC und das Smartphone nicht im gleichen Netzwerk befinden. Möglicherweise benötigt Ihr noch ein Update der Messages-App, damit alles reibungslos funktioniert.

So versendet Ihr SMS und MMS per Browser am PC oder Mac

Um Nachrichten von Android Messages auch per Browser zu versenden müsst Ihr zunächst die Android-App mit dem Browser verbinden. Öffnet dafür am Computer mit dem Browser Eures Vertrauens die Webseite messages.android.com. Dort wird Euch ein QR Code angezeigt, den Ihr mit dem Smartphone einscannen müsst.

Android messages Web
Erinnert stark an WhatsApp Web. Der QR-Code ...  / © AndroidPIT

Für das scannen des QR-Codes öffnet Ihr Messages und klickt auf das Drei-Punkte-Menü in der rechten oberen Ecke der App. Wählt dort dann Messages Web aus und es öffnet sich der QR-Scanner, mit dem Ihr den QR-Code im Browser einscannt.

Android Messages Web 3
... muss nur noch in Android Messages auf dem Smartphone gescannt werden. / © AndroidPIT

Das war es auch schon, denn sofort nach dem Scannen des QR-Codes öffnet sich im Desktop-Browser ein Abbild von Android Messages inklusive der empfangenen und gesendeten Nachrichten aus der Historie.

Android Messages Web 2a
Android Messages Web funktioniert wie WhatsApp Web. / © AndroidPIT

Messages Web noch keine alternative zu iMessages von Apple

Mit dieser Erweiterung von Android Messages kann die App nun besser mit WhatsApp und einigen anderen Messengern konkurrieren, aber eine echte Alternative zu iMessages von Apple ist es nicht. Apples iMessages kann wegen der Anbindung an eigene Server iMessages über nahezu alle Apple-Geräte verteilen - ausgenommen Apple TV. Verschickt man nun also eine Nachricht via iMessages, dann wird es auf alle für diesen Dienst freigeschaltete Geräte gepusht. Man muss nicht jedes Mal wie bei Android Messages Web oder WhatsApp Web die Prozedere mit dem QR-Code vornehmen.

Tipp: Auf Geräten, die Ihr häufig verwendet, könnt Ihr die Option "Remember this Computer" auswählen. Dann loggt Ihr Euch sofort ein und müsst den QR-Code nicht mehr neu scannen. An öffentlichen PCs ist dies naturgemäß nicht möglich.

18 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

14 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Die Frage ist, wer das bitte noch nutzt... Man kann quasi ausschließlich Text senden, da man sich mit MMS oftmals immer noch dumm und dämlich bezahlt.

    Mit WhatsApp konkurriert hier ganz im Ernst niemand, vor allem nicht der Android Messenger...
    Wo liegt bitte der Sinn in der Aussage, dass man mit WhatsApp konkurrieren können soll, aber mit iMessage nicht? Android Messages kommt an beides nicht heran.


    • Es gibt etliche Leute, ich zumindest kenne mehrere, die sich noch mit ganz einfachen Handys von Grabbeltisch begnügen, oder mit Feature-Phones. Die kann man dann nur per Telefonat oder Text-SMS, bzw. ggf. der teuren MMS erreichen.
      Aber auch solche, die ein Smartphone besitzen, aber einen anderen Messenger als man selber verwenden, kann man, selbst wenn es kein Android-Gerät ist, fast immer über Messages erreichen, weil das auf Android-Geräten fast immer vorinstalliert ist. Ist es ein IOS-Gerät geht es dann immer noch über SMS mit Messages, auch wenn es dann meistens mit Kosten verbunden ist.
      Ein weiterer Vorteil der SMS ist, dass sie sich auch an Festnetzanschlüsse (zumindest der Telekom, bei anderen Anbietern weiss ich das nicht) schicken lässt, wo sie dann vorgelesen wird, wenn das Telefon über kein geeignetes Display oder andere technische Voraussetzungen verfügt (nicht jeder Festnetzapparat mit prinzipiell geeignetem Display kann den Text von SMSen darstellen).

      H.E.


    • Jo Tim du musst es ja wissen.
      Frage schon mal genauer mit dem Thema beschäftigt und was Google damit machen möchte? Das der Messeanger über RCS laufen soll, und das so gut wie alle Anbieter im Mobil Funk und auch die Hardware Hersteller da mit dabei sind, und ja es geht auch hier in Deutschland, ist aber Hauptsächlich dem amerikanischen Markt geschuldet wo der groß teil kein WA nutzt sondern immer noch die gute alte SMS. Also einfach nicht alles verallgemeinern sondern eventuell das ganze betrachten.


      • Was wieso benutzt denn in den USA der größte Teil SMS statt Messenger wie Whats app?


      • Frag doch selber nach, entweder Facebook Messenger oder halt immer noch SMS. Ist halt ein ganz anderer Markt in China ist es ja auch WeChat.


      • C. F.
        • Blogger
        vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        @ Falco: kannst Du den Satz bitte nochmals neu schreiben?


      • Jo.. hab ich gemacht.😅


      • @H.E. Ahh ok und lebst Du dort.. ich meine in den USA? Woher weißt Du das so genau?


      • Nur damit du es mal selbst nachlesen kannst habe ich für dich die Suchmaschine meines Vertrauens benutzt und für Dich den Link gefunden, ist von August 2017 damit kannst du es selbst nachlesen.

        ://www.basicthinking.de/blog/2017/08/30/whatsapp-usa/


      • Ist es wichtig was die "Amis" benützen oder auch nicht ? Ich sehe keinen rationellen Nutzen an dem Messenger . Wer SMS nutzt will das einfach und schnell, und was ist einfacher und schneller als am Handy ?


      • Das ist doch nichts anderes als WhatsApp am PC, dann wäre das ja auch überflüssig. Wer WhatsApp schnell nutzen will kann es am schnellsten am Handy. Mitbekommen wie eng das gedacht ist?


      • War gerade ne längerer Zeit in Los Angeles. Da schreiben genauso wenig Leute SMS wie hier. Facebook Messenger ist aber in der Tat recht weit verbreitet. WhatsApp hat in den letzten 1-2 Jahren aber auch sehr zugelegt.


      • @H.E
        Nein ist es nicht ! WA und SMS spielen in völlig unterschiedlichen Ligen und sind nicht zu vergleichen .


      • C. F.
        • Blogger
        vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        @Falco

        Wo?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern