Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Android und die viel zu häufigen Updates: Google, schalt mal einen Gang runter!
Google Android 5.0 – Lollipop Android 5.1 – Lollipop 3 Min Lesezeit 137 Kommentare

Android und die viel zu häufigen Updates: Google, schalt mal einen Gang runter!

Wir alle lieben Updates und wir alle wollen Updates! Fakt ist jedoch, dass nur die wenigsten User derzeit die neuesten Android-Updates kriegen. Schuld daran ist Googles viel zu schneller Update-Zyklus.

lollipop broken android
Android Lollipop: Google sollte sich mehr Zeit lassen. / © ANDROIDPIT

Android 5.0 Lollipop wurde in einer finalen Version am 12. November 2014 veröffentlicht, nachdem es seit dem 25. Juni 2014 in einer Vorschau-Version erhältlich war. Das Lollipop-Update stellt das vielleicht bisher größte Update in der Geschichte Androids dar, aber wie das immer so ist, wurden anfangs einige Bugs übersehen, sodass am 02. Dezember 2014 erst Android 5.0.1 hinterher geschoben wurde und am 19. Dezember direkt Android 5.0.2. Das ist auch die Version, die von Samsung, Sony, LG & Co. an die verschiedenen Geräte verteilt wird, teilweise erst seit wenigen Tagen/Wochen.

Doch Google hat in der Zwischenzeit natürlich nicht geschlafen und am 09. März 2015 mit Android 5.1 das erste größere Lollipop-Update herausgebracht. Doch auch bei diesem Release war wohl noch nicht alles fertig, denn anders lässt sich nicht erklären, dass in wenigen Tagen Android 5.1.1 erscheinen soll, eine Version, die neben Bugfixes auch zwei neue Features für Android Wear bringt:

Kein Nexus = Keine Updates

Wer kein Nexus-Smartphone (oder -Tablet) sein Eigen nennt, schaut derzeit in die Röhre, denn wann die Hersteller Updates auf Android 5.1.x bereitstellen, ist bisher in den meisten Fällen noch unklar. Und selbst dann herrscht Ungewissheit, ob Google bis dahin nicht schon längst Android 5.2 oder eine andere Lollipop-Version veröffentlicht hat.

Nexus-Besitzer haben sich primär aus zwei Gründen für ein Google-Smartphone entschieden:

  1. Pures Android
  2. Schnelle Updates

Beides trifft natürlich nicht auf Smartphones anderer Hersteller zu, hier entscheidet man sich meistens aufgrund von speziellen Features, Markenloyalität oder auch dem Design für ein bestimmtes Modell, nicht aber weil man die neuesten Updates will. Oder ganz überspitzt ausgedrückt: Wer kein Nexus hat, kriegt auch keine Updates. Im Falle von Lollipop ist das besonders ärgerlich, da das System bei vielen immer noch nicht richtig rund läuft und Google innerhalb kürzester Zeit viele Features nachreicht, die eigentlich schon in Android 5.0 hätten drin sein sollen/müssen. 

nexus 6 teaser review
Wer kein Nexus-Smartphone hat (hier das Nexus 6), schaut bei Android-Updates oftmals in die Röhre. / © ANDROIDPIT

Mehr Qualitätskontrolle

Mir scheint, als ob Google sich zu enge Ziele gesteckt hat und Android 5.0 bewusst als finale Version freigegeben hat, obwohl es noch offensichtliche Probleme und unfertige Features gab. Ein Produkt ist in der Software-Entwicklung zwar nie fertig und Bugs wird es immer geben, aber im Falle von Android 5.0 waren die Fehler teilweise so offensichtlich (und von Google auch bekannt), dass dieses Argument an dieser Stelle nicht greift. Google muss einfach mehr Zeit in Kontrolle und Qualitätssicherung stecken und neue Versionen notfalls verschieben, anstatt sie unfertig auf den Markt zu werfen.

Updates kann man zwar immer nachreichen, aber Google hat als Entwickler hinter Android auch eine Verantwortung gegenüber anderen Herstellern, die sich darauf verlassen, dass Google eine stabile Version von Android freigibt, mit denen sie arbeiten können, um sie an die eigenen Telefone anzupassen. Und genau hier hat Google mit Lollipop versagt (Das RAM-Leck ist zum Beispiel auch mit Android 5.1 immer noch vorhanden, obwohl es intern bereits behoben wurde).

Fazit

Google sollte natürlich nicht damit aufhören, innovativ zu sein und neue Android-Versionen zu veröffentlichen, denn das wäre ein großer Fehler. Aber es sollte den anderen Herstellern mehr Zeit geben, Android an die eigenen Geräte anzupassen und auch muss Google mehr in Qualitätskontrolle investieren, damit keine großen Bugs in finalen Android-Versionen zurückbleiben. Denn anderenfalls wird das Problem der Android-Fragmentierung nie besser werden.

Facebook Twitter 14 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Louis Quartus 09.04.2015

    Das ist natürlich unglaublicher Unsinn.
    Das Problem ist hier nicht Google sondern wie das Ökosystem funktioniert. Bei Apple und Microsoft können auch kurz aufeinander folgende updates schnell verteilt werden. Bei Android aber nicht was andere Fragmentieren liegt und auch daran das die Hersteller keinen Anreiz haben Updates bereit zu stellen. Warum auch? Das Gerät ist verkauft, warum noch mehr Kosten verursachen? Lässt es sich ganz sicher festhalten wie viele Geräte nicht verkauft werden weil der Hersteller kein gutes Updateimage hat?
    Einzig durch eine gewisse Geschwindigkeit kann Google die Herstelle animieren Updates anzubieten, denn wenn der Laie ein Telefon kauft weiss er vielleicht was das aktuelle System ist und wenn das 4.4 auf dem Gerät ist Google aber schon bei 6.x wird das vielleicht nicht mehr gekauft. Siehe die Verteilung von Android 2.2/2.3.
    Wer updates haben möchte muss hat zu Apple, Microsoft oder Nexus greifen bzw. zu Geräten die gut Modbar sind

  • DiDaDo 09.04.2015

    Was mich halt wundert ist die Tatsache, dass Lollipop ja schon vor einem Jahr als Dev Preview rausging. Sind da so schwerwiegende Fehler wie der Speicherbug nicht aufgefallen, so dass man ihn bis zum official Release nicht fixen konnte?
    Desweiteren hat Google angekündigt Bugfixes unabhängig von Updates über die Play Services auszurollen. Das hat ja mit dem Trageerkennungsfeature wunderbar funktioniert. Warum geht das nicht mit den Smartwatch-Features, die mit 5.1.1 kommen sollen, nicht genauso?

137 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich weiß gar nicht was ihr alle habt. Auf meinem m8 läuft 5.1 und das ziemlich flott und stabil. Originale Firmware von Google. :-)
    Btw: Es ist uA auch die Schuld der Provider, dass die Versionen entsprechend angepasst werden müssen (Branding).


  • Wenn Update, dann richtig... Bei Android ist so vieles schlecht durchdacht und schleppt sich schon seit vielen Generationen.

    Es wird wohl immer Googles Geheimnis bleiben, warum es bei den meisten Apps keine echten Beenden-Buttons gibt und ich immer noch Apps extra daran hindern muss, mir das Handy zu vermüllen oder im Hintergrund einfach weiter zu laufen um mir dabei permanent Performance bzw. Nerven zu klauen.

    Und es kann nicht sein, dass ich bei jedem neuen Handy erst mal zig Anpassungem vornehmen, sinnlose Benachrichtigungen zum Schweigen bringen muss und zu diverser Bloatware genötigt werde.

    Tsja und dann noch die vielen Dienste und Apps, die mich klammheimlich ausspionieren würden, wenn ich da nicht aufpasse, wie ein Schießhund...

    Und wie oft gibt es schlampig programmierte Apps mit Abstürzen, Müllbergen oder diversen Ungereimtheiten. Wahrscheinlich nur, damit man der "größte" Appanbieter auf Erden sein kann...

    Wenn es doch mal ein ECHTES Update geben würde und keine Verschlimmbesserungen oder kosmetischen Anstriche...


    • Deine Frage nach dem beenden Knopf zeigt doch schon wie gut du dich mit Android auskennst! Schon irgendwie ätzend das jemand der offensichtlich null Sachkenntnis besitzt so ein Post veröffentlichen darf!


      • Ein echtes Beenden ist es bei den allermeisten Apps aber nicht, da sie oft nur durch einen Taskmanager richtig beendet werden können bzw. dauerhaft Arbeitsspeicher belegen.
        Oder etwa nicht?! Sehr viele Apps tragen sich einfach ungefragt in den Autostart ein und fahren jedesmal mit dem Handy auf Bereitschaft hoch. Die allermeisten davon braucht kein Mensch im RAM in ständiger "Bereitschaft"...

        WhatsApp lässt z. B. jegliche (!!!) jemals versendete Datei im Hauptspeicher und müllt damit langsam den Speicher völlig zu.

        Bei anderen Apps wieder, muss man das Beenden in den Einstellungen sogar erzwingen,sonst bleiben die ständig im RAM.

        Installiere Dir einfach mal eine entsprechende App, die Start- und Hintergrundprozesse überwachen kann und Du wirst über DEINE Unkenntnis staunen...

        Ja und Google sammelt klammheimlich alle Deine Standorte und diverse andere Daten. Das lässt sich aber ausschalten - aber nur wenn man weiß, wo!

        Das alles meinte ich auch mit dem echten Beenden-Button...


      • -.-' Du hast wirklich keine Ahnung: Die RAM Verwendung bei Android ist Schei* egal! Wenn das System platz braucht, schafft es sich auch Platz. Das gilt für jede App. So funktioniert Android, deswegen wird von keiner Seriösen Internetseite empfohlen den RAM zu löschen. Hat zwar nur den Nachteil, dass die Apps etwas langsamer starten, aber lass es doch bleiben, das System macht das automatisch.


      • Ganz genau, hat "nur" den Nachteil, dass die Apps langsamer starten...

        Spannend wird genau dieser Fakt, wenn man keinen Hightechboliden hat oder das Handy 2-3 Jahre alt ist - dann wirds nämlich haarig mit der Performance!

        Übrigens fressen Apps in Bereitschaft auch Akkuleistung weil der flüchtige RAM nur Daten behalten kann, wenn er Energie zu führt...

        Es ist wie überall in der Physik - zusätzliche Rechenleistung verbraucht Energie, die dann woanders nicht mehr zur Verfügung steht.

        Und ganz nebenbei, finde ich es besser, wenn ICH weiß bzw. bestimme, was auf meinem Smartphone laufen darf und nicht Google & Co...


  • Das Android 5 etwas früh releast wurde, ok , da kann ich mit leben.
    Zu häufig ? nein. Jedes OS muss regelmäßig Updates bekommen !
    Das ist bei jedem anderen OS Standard !
    Nur bei Android wohl nicht.

    Die Frage ist doch - macht verändertes Android wirklich Sinn ?
    ...ja ich weis. Das will hier keiner hören. Ihr liebt das Sammelsurium.
    Bewerft mich mit Steinen

    Android = User hat keine Ahnung vom OS
    oder
    Android = der User nimmt es bewusst in Kauf !

    btw - wo zum Teufel ist mein Samsung Update. Uhh - will nix hören ja


    • Du hast den Artikel nicht verstanden: Klar gehören updates dazu und klar ist auch, dass ein System updates bekommen muss. Nur die Aussage des Artikels: Google, macht nicht für jedes noch so kleine Bugfixupdate gleich eine neue nummer hinter die "5"! Denn es sind (in Fällen von 5.0.1 und 5.0.2) Nexus- only Bigfixes. Dafür braucht man keine neue Softwareversion. Ob man Android 5.1 wirklich 5.1 nennen sollte bleibt jedem selbst überlassen. M.M.n. ist Android 5.1 kein großes Update, es ist eher.... ja, für die meisten sinnlos.
      Von welchem Galaxy redest du? Note 4, Note 3, S5, S4 und Note Edge haben Lollipop (auch hierzulande).


  • Hab den Artikel noch nicht gelesen aber muss bei der Überschrift schon lachen :D
    "Android und die viel zu häufigen Updates" :D


    •   29
      Gelöschter Account 10.04.2015 Link zum Kommentar

      irwie traurig, stimm ich dir zu :(


  • google sollte auf keinen fall einen gang runter schalten. wenn dann sollten die hersteller einen gang hochschalten.
    den fortschritt aufzuhalten nur weil die hersteller nicht können/wollen ist der falsche weg.


  • Ich habe kein Nexus, werde aber trotzdem die Updates erhalten. Ich denke ihr habt Motorola vergessen.


  •   6
    Gelöschter Account 10.04.2015 Link zum Kommentar

    Apple Produkte da sind wir alle gut aufgehoben


  • Naja wenn mein moto g keine updates mehr bekommt wird halt geflasht


  • Ich muss sagen, Lollipop hat mich an iOS 7 erinnert.
    Da war es zum Beispiel so, das wenn man auf ein Symbol tippt, es als Effekt kurz dunkel und dann wieder hell wird. Manchmal blieb das dann einfach dunkel und so total komisch aus.
    So kosmetische Sachen entdeckt man bei Lollipop manchmal.
    Zum Beispiel wenn man per wisch vom Home Button Google Now öffnet und dann ganz schnell nochmal nach oben wischt. Dann bleibt der Home Button so erhellt, wie wenn man ihn drückt.
    So diese kleinen Sachen, ähnlich wie bei iOS 7 sind mir aufgefallen.

    Lollipop das größte Update der Android Geschichte? Nein. Der Sprung von Android 2.3 zu 4.0 war das größte Update in der Android Geschichte. Und kommt mir nun nicht mit Android Honeycomb, das war ausschließlich für Tablets und ist somit kein richtiges allgemeines Android Update.
    Mit 4.0 kam die Actionbar, die heute bei Lollipop noch exakt so vorhanden ist, nur einen anderen Look hat. Lollipop war für mich nur ein Design-Update, mehr habe ich da erstmal nicht gesehen, aber 2.3 und 4.0, das war schon was. Weg vom altbackenen käsigen Android, zu einem modernen und schlichten System. Das war doch der Grundstein. Toll, jetzt wurde das App Symbol in der Action Bar durch so einen Hamburger ersetzt. Und die Nexen haben einen Energiesparmodus bekommen. Dann die üblichen Akku und Performance Schraubereien und ein paar Animationen. Und? Wo ist das bitte das größte Update?


    • Ein bisschen mehr, als reine Kosmetik ist es schon.
      Der Wechsel von Dalvik zu ART ist nicht zu vernachlässigen.


    • Hamburger und Energie ist das einzige was bei lollipop neu ist? Aha
      Was hat dich eigentlich dazu gebracht zu glauben du hättest genügend Sachkenntnis um so ein Post zu verfassen?


      • Lieber Michael Gutwald,
        vielleicht solltest Du Texte im Gesamtzusammenhang lesen und rezipieren. Dann verstehst Du vielleicht auch deren tendenzielle Gesamtaussage...
        Mit dem Herauspicken einzelner Passagen, verschwindet nämlich der Gesamtzusammenhang...
        Und vielleicht macht auch derTon die Musik und nicht Deine Besserwisserei.


  • Wofür möchtest Du denn ein Update?
    Dein Note Edge funktioniert wie am ersten Tag. Die damals versprochene Akku Laufzeit wird eingehalten, deine SD - Karte funktioniert in vollem Umfang...
    Der Prozessor benötigt kein 64 Bit fähiges OS....
    Und das beheben von kritischen Sicherheitslücken, braucht bei Google auch mindestens 3 Versionssprünge. In Lollipop wurden ein paar Probleme behoben, welche seit Froyo existieren.


  • Ja, es ist unschön, dass Google in letzter Zeit offensichtlich die Qualitätssicherung vernachlässigt. Viel unschöner ist es, das Google es nicht schafft oder schaffen will, die Hersteller zu verpflichten Updates zeitnah herauszubringen. Besonders unschön ist, dass Google die Hersteller nicht verpflichten kann oder will, Updates für Geräte, die älter als 18 Monate sind bereitzustellen.
    Andererseits: Ich brauche die Lollipop Features nicht unbedingt, und eine Smartwatch interessiert mich erst, wenn man damit das Handy ersetzen kann. Dazu muss es Mobilfunk haben und das gebogene Display muss so groß ist, dass man auch was vernünftig drauf erkennt.
    Sorgen mache ich mir eher um die Sicherheit. Das ist für mich der einzige Updategrund, Schließlich wird SELinux erst seit Kitkat wirklich enforced, und für Verschlüsselung der Daten braucht man potente Hardware.


    • "Dazu muss es Mobilfunk haben und das gebogene Display muss so groß ist, dass man auch was vernünftig drauf erkennt."

      Ich glaub da kannst du noch länger warten, weil das absolut unergonomisch ist. Und ich red doch in mein Handgelenk rein.


    • Hans-thomas. Und an der globalen Erwärmung ist Google auch schuld oder? Ich finde es ehrlich gesagt schon n bissle auffällig das es meistens Besitzer von gerooteten Handys über Probleme klagen. Auf der anderen Seite sind die beiden Nexus 5 die ich kenne und die noch nie ein factory reset gesehen haben ohne root und mit 5.1 und apex Launcher die mit Abstand schnellsten bzw flüssigsten Smartphone die ich je gesehen habe!


  • Ein Samsung ? Ich lach mal wieder. Das ist wie "Warten auf Godo". Für mein Galaxy Note Edge ist in Europa noch nicht eine Firmware relased. Gerade für ein Flagschiff sollte da doch wohl mehr gehen. Da ist das iPhone um längen voraus.


  • Was ist denn euer Problem? Ich persönlich freue mich über jedes Android update, bekomme dann meines Nexus 5 auch alle. Wer die Updates haben will, soll sich ein Nexus oder Motorola kaufen, wer nicht soll weiter Samsung usw kaufen... Den meisten Leuten ist es einfach egal.


    • Komisch, bei meinem Nexus 5 (nur gerootet, ansonsten Stock) konnte ich weder 5.0.1 noch aktuell 5.1 installieren. Die Installation bricht immer mit einem Fehler ab.
      Und auch der Versuch die 5.1 OTA Datei per ADB zu installieren ergibt nur eine Fehlermeldung.
      Bei dem mislungenen Update auf 5.0.1 habe ich sogar das Nexus auf Werkseinstellungen zurück gesetzt um das Update zu bekommen und auch das schlug fehl.
      Ich brauche so ein Teil als Arbeitsmittel und nicht als Zeitvertreib. Wenn ich nur von den Problemen mit den letzten beiden Updates ausgehe könnte mich das wirklich zu einem iPhone bringen, nur fehlt mir dort noch NFC und QI-Ladung (wobei letzteres ja lösbar wäre).


      • Liegt am root, du musst ihn entfernen um auf 5.0.1 oder 5.1 zu updaten, ist aber schnell gemacht!


      • Das Update von 4.4 auf 5.0 ging aber mit Root.
        Dabei fällt mir gerade ein, dass ich nach dem Reset auf Werkszustand (beim Update Versuch auf 5.0.1) gar nicht wieder gerootet habe.


      •   49
        Gelöschter Account 10.04.2015 Link zum Kommentar

        @Andreas Zappel:

        1. Unrooten (im SU Programm selber in den Einstellungen)
        2. Stock Image (nicht OTA) von Google runterladen.
        3. Stock Image mit 7zip öffnen, dort folgende Dateien extrahieren:

        image-hammerhead-lmy47d.zip
        radio-hammerhead-m8974a-2.0.50.2.25.img
        bootloader-hammerhead-hhz12f.img

        4. image-hammerhead-lmy47d.zip mit 7zip öffnen, dort folgende Dateien extrahieren:

        boot.img
        recovery.img
        system.img

        5. In den Fastboot-Modus booten
        6. Alle Dateien inklusive der aktuellen fastboot.exe in einen Ordner kopieren, diesen Ordner mit der cmd öffnen

        7. Folgende Befehle in der cmd eingeben:

        fastboot flash bootloader bootloader-hammerhead-hhz12f.img
        fastboot flash radio radio-hammerhead-m8974a-2.0.50.2.25.img
        fastboot reboot-bootloader
        fastboot flash recovery recovery.img(deine CWM-Recovery wird überschrieben, musst du später wieder installieren)
        fastboot flash boot boot.img
        fastboot flash system system.img
        fastboot reboot

        Jetzt startet das Handy neu und du müsstest 5.1 drauf haben. Die aktuelle SuperSU auf dein Handy kopieren, wieder in den Fastboot-Modus.
        Mit fastboot flash recovery die CWM-Recovery wieder installieren, nochmal in den Fastboot-Modus booten und dort dann revovery-modus auswählen. -> Du kommst in dein CWM.

        Über CWM die Supersu flashen, damit du wieder SU hast.

        Fertig.


      • @Matze
        Man kann es auch umständlich machen.
        http://www.wugfresh.com/
        Androidversion wählen, Root Ja/Nein, Custom Recovery Ja/Nein - flashen - fertig...


      •   58
        Gelöschter Account 10.04.2015 Link zum Kommentar

        Ja, sooo einfach sind Systemupdates im Jahre 2015...


      • Wenn ich am Wochenende etwas Zeit finde werde ich es erneut versuchen.


      • Du hast irgendwo eine nicht originale Veränderung, die das Update nicht akzeptiert !

        Root zurücknehmen und fullwipe.
        Dann das factory image flashen.
        Am nexus bekommst das neueste Update (5.1_r3).
        ist only n5 !

        Ich könnt auch kotzen. Kein Update für das n9 in sicht. Aber 5.1.1 steht ja vor der Tür


  •   15
    Gelöschter Account 10.04.2015 Link zum Kommentar

    Kauft euch lieber ein Samsung. Ein Nexus oder Sony ist eher für den Mülleimer gedacht.


  •   26
    Gelöschter Account 10.04.2015 Link zum Kommentar

    Wir sind Beta Tester, und Google kann sich eine Menge Geld für Qualitätskontrollen ersparen. Wir sind ja alle selbst so blöd und kaufen jeden neuen Mist, obwohl ein etwas älteres Handymodell mit nicht komplett neuem OS genauso funktionieren würde. Da nehme ich mich nicht aus, aber es ist leider so.


  • Hallo, weiß jemand ob das Nexus 4 überhaupt noch mit updates versorgt wird. D.H. muss ich jetzt mit den ganzen bugs leben, von lollipop 5.0?


    • Das kann keiner wissen, lange hieß es ja, es würde nichtmal 5.0 bekommen. Jetzt wo es es hat, denke ich, es geht noch mit auf 5.9 oder so, aber 6.0 nicht mehr.


  • Ich hab da mit dem moto x 2014 keine Probleme. Nach dem Handy hol ich mir dann des Nexus 6, wenns das gebraucht zu nem halbwegs vernünftigen Preis gibt. Ich bin eig. mit den Updates voll zufrieden!


  • 👍 Mehr hab ich hierzu nicht zu sagen. Voll das Thema getroffen. Nun findet ihr ,von der Redaktion, doch wieder zu den Wurzeln des Journalismus zurück! Nun müsst ihr nur noch das "Waswärewenn. . ." (Kugelleserjournalismus) lassen und ihr seid die "Number One" !


  •   31
    Gelöschter Account 10.04.2015 Link zum Kommentar

    Wahrscheinlich meint er damit, das die ganze Updates ihn nerven und der weiterhin bei kitkat bleiben will.


  •   29
    Gelöschter Account 09.04.2015 Link zum Kommentar

    was ich hier so lese bestätigt mich nur bei Kitkat zu bleiben (LG G3) , versteh einer die Update-Politik .. ich nicht!


    • Weil Android weiterentwickelt wird, bleibst du bei einer alten Version? Verstehe einer sowas ...


      •   29
        Gelöschter Account 10.04.2015 Link zum Kommentar

        spielt ihr mal schön Testkanditat :) , was spricht gegen Kitkat ?
        in welchem Forum du auch guckst, Lollipop bereitet (fast) nur Kopfzerbrechen, dieses Theater mach ich nicht mit

        SarahGelöschter Account


      • Gegen Kikat spricht der beschränkte Zugriff auf die Micro-SD-Karten. Das wurde ab 5.0 "Lolipop" wieder geändert, aber wie man hört mit jede Menge Bugs.


      • Die meisten der Forenteilnehmer haben nicht mal ein Factory Reset probiert, was bei einem so großen Versionssprung immer ratsam ist.
        Und natürlich liest man in Foren von Problemen. Es geht ja keiner in ein Problemforum, um zu schreiben wie toll alles funktioniert. Geh mal in ein Forum von irgendeinem Premiumhersteller - da werden auch viele Probleme besprochen. Das heißt aber nicht dass dieser Hersteller per se scheiße ist.
        Ich wette die meisten Probleme mit Lollipop sind einfach selbstgemacht.

        Was gegen Kitkat spricht? Was spricht dagegen bei Gingerbread zu bleiben? Seltsames Argument.


      • Das Problem ist mit Root in wenigen Minuten aus der Welt, ohne würde ohnehin kein Gerät lange nutzen.


      • Das ist das bisher beste Argument gegen Android :-)
        Seit dem Erscheinen von 5.0 arbeitet Google daran Fehler zu beseitigen, welche nur auftauchen, weil User ein Factory Reset vergessen haben.


      •   29
        Gelöschter Account 10.04.2015 Link zum Kommentar

        mit KitKat wurden viele Sicherheitslücken geschlossen, wie du sicher weist ... oder auch nicht ?!
        Darum ist und bleibt es erstmal meine 1te Wahl.


      • Mit Lollipop ebenfalls ;)


      •   29
        Gelöschter Account 10.04.2015 Link zum Kommentar

        mag sein, aber KitKat läuft PROBLEMLOS !


      •   58
        Gelöschter Account 10.04.2015 Link zum Kommentar

        Sorry, aber ich weiß ja nicht, was Ihr mit Euren Smartphones alle so anstellt, aber ich habe hier bei drei verschiedenen Geräten (HTC One M7, Moto G 2013 und Moto G 2014) absolut keine Probleme nach einfachem "Drüberbügeln" über die jeweils letzte aktuelle Kitkat-Version gehabt. Auf allen drei Geräten läuft derzeit Lollipop 5.0.2 plus der Nova Launcher, ohne dass sie irgendwelche offensichtlichen Probleme damit haben.

        Vielleicht liegen die hier oft genannten Probleme ja auch gerade am fast schon pathologischen Zwang so mancher der hiesigen User, jedes Gerät unbedingt "rooten" oder mit halbgaren ROMs versehen zu müssen und ständig irgendwelche APKs aus den halblegalen Ecken des Web zu installieren. Das ist dann der Preis der vermeintlichen "Freiheit"...

        Ein "unbedingt notwendiger Factory Reset" gehört bei modernen Betriebssystemen - auch Android - im Jahre 2015 zu den urbanen Mythen. Vermeintliche Spezialisten und "Kenner der Materie" wollen mit solchen Äußerungen und/oder Aktionen vor allem eins erreichen: die Ehrfürchtigkeit anderer vor ihrem angeblichen Fachwissen.


      • Nein nein, Lollipop ist natürlich schuld, macdroid ;)


    • Google entwickelt sein Betriebssystem weiter und gibt die Updates raus. Was gibt es denn daran nicht zu verstehen? Ich sehe das eher so: wenn ich mich als Hardware Hersteller dazu entschließe auf Teufel komm raus ne eigene Benutzeroberfläche zu bieten dann liegt die Verantwortung natürlich auch bei mir!


      • Es geht darum, dass Google statt ein Update nach dem anderen raus zugeben, lieber mehr Zeit in die Qualitätskontrolle stecken sollte, um vielleicht weniger, dafür aber ausgereifte Versionen bereit zu stellten.
        Und nicht jedem gefällt Vanilla. Mir kommt es nur als CM aufs Gerät, da ich dann die Möglichkeit habe Themes zu nutzen. Eine Option die eben nur CM oder Herstelleraufsätze bieten.


      •   58
        Gelöschter Account 10.04.2015 Link zum Kommentar

        Liebe(r) Sarah,

        was bitte kann Google für die Unfähigkeit solcher Code-Schnorrer und Selbstdarsteller, wie Cyanogen? Wenn Dir Themes und der andere halbgare Schnickschnack von CM gefallen, musst Du halt warten, bis man dort die Änderungen von Google entweder übernommen oder im eigenen Stil "verbessert" hat.


      • Hey Sarah. Schon ma was von Launcher gehört? Hab das Nexus 5 mit Apex. Das beste aus allen Welten ohne roten zu müssen.


  • ich habe ein HTC desire eye für das Android 5.0.2 angekündigt wurde, was ja bei den One-Geräten schon da ist......bei mir jedoch nicht! anscheinend sind die nexus- Smartphones bald bei Android 5.3 und ich häng da noch mit 4.4 rum weil Google einfach ein Update nach dem anderen hinterher schiebt, als gäbe es keinen morgen.....dafür einen kräftigen Applaus! aber bitte Google: GIB DEN UPDATES EINE KLEINE PAUSE DAMIT AUCH DIE NICHT-NEXUS PHONES WENIGSTENS 5.0 BEKOMMEN KÖNNEN !!!!!!

    Sarah


    • HTC kann seine Smartphones nicht mit Updates bedienen, weil Google sein Android weiterentwickelt? Hä?


      • Nein ich mein das so das HTC wahrscheinlich genug Stress hat die telefone mit einem einigermaßen aktuellen
        OS zu versorgen, aber Google wirft (IN MEINEN AUGEN!!!!!) mit neuen Versionen nur so um sich, sodass HTC (oder auch andere Hersteller) nicht mehr wirklich dazu kommen, für ihre Telefone Updates bereitzustellen da es ja immer was neues gibt

        Sarah


      • Dann sollte HTC mal sehen dass sie nicht so viel unnötigen Scheiß zusätzlich in Android einbauen (Sense, etc.). Da ginge das schneller. Wie gesagt, nicht Googles Problem.


    •   58
      Gelöschter Account 10.04.2015 Link zum Kommentar

      Lieber Hussein,

      auch wenn hier von/bei AndroidPit immer wieder der Anschein erweckt wird, Google presche mit unerwarteten Updates vor, so lass Dir eines verraten: Google selbst ist schon zig Versionen weiter.

      Das was wir heute von Google und den anderen Herstellern als Android-Updates geboten bekommen, ist schon seit mehr als einem halben Jahr in den Entwicklungsabteilungen bekannt.

      Jeder Hersteller ist letztendlich selbst dafür verantwortlich, wann er welche Updates in welcher Konstellation auf seine Geräte (und auf welche davon) bringt. So kommt es dann z.B. dass HTCs letzte Kitkat-Version für das M7 nicht 4.4.4 sondern 4.4.3 mit Erweiterungen aus dessen Nachfolger war. Aus dem selbem Grund folgen auch nicht alle Hersteller Googles Updatezyklen, sondern lassen schon mal ein oder zwei Versionen aus. Das "Klein-Klein" der Versionssprünge sieht man daher eben vor allem bei den Vanilla-Versionen für die Google-eigenen Nexus-Devices. Bei anderen Herstellern wird/muss es so manche Version gar nicht geben.

      Kurz: Einfach nicht verrückt machen lassen. - auch nicht von AndroidPit.


    • Du kapierst es überhaupt nicht was läuft.
      HTC bekommt es nicht gebacken. Und du hast dir sowas gekauft.
      Im vollem wissen was nicht originales Android bedeutet !

      Natürlich ist Google schuld.


  • So ist es...
    Ich habe ein Nexus 9 und habe auch massive Probleme mit dem Memory Leak... Mein Nexus 9 hat 5.01.


  •   31
    Gelöschter Account 09.04.2015 Link zum Kommentar

    @DiDaDo
    Ein Nexus 5 hat jetzt schon 5.1? und Sony Mobile hat angekündigt das das update auf 5.0.2 in der nächsten Woche erscheinen wird.


    • Ja, schade für Sony. Da müssen sie ja gleich weiterportieren. Haben die Arbeitnehmer dort einen sicheren Job. Und jetzt halt dich fest: Irgendwann kommt sogar 5.2. Und 5.2.x und 5.3 ;) .... Ich hoffe Sony ist nicht überlastet mit soviel Arbeit.
      Oder sie bauen sich ihr eigenes mobile OS, dann können sie ja nur noch ausgereifte x.0 Versionen auf den Markt bringen.


  • auf meinem nexus 7 2013 ist das neuste 5.1 auch noch nicht verfügbar.... also nexus = neuste Version kommt nicht wirklich hin.


    • auch bei Nexus Geräten garantiert Google nur 18 Monate nach Release Updates!
      also kann man über jedes Update nach den 18 Monaten froh sein ;-)


  • Guter Artikel.. Mein Nexus 5 hat mittlerweile 5.1 bekommen, mein Z3 hat erst die letzten Tage 5.0.2 gekriegt.. jedoch wird dies nicht geupdatet bis das verdammte RAM-leck geschlossen wird! Ist auch einer der Hauptgründe weshalb ich mich von meinem Nexus 5 leider trennen muss..


  • Ich glaube es ist ne Taktik von Google, um die Hersteller zu Herstelleraufsätzen zu zwingen, die nah an Vanilla Android sind.


  • Wartet mal....soweit ich weis sind wir bei IOS 8.0.5 inzwischen oder? Und jetzt beschwert ihr euch bei Google über kleine Bugfixes und dann eine Verfeinerung des wirklich (und nicht wie bei IOS vorgegaukelten )neuen in Form von Android 5.1. ich verstehe euch von androidpit niet


    • Ne tschuldigung....IOS 8.3....New aber rechnet mal zusammen.....5.0+5.0.1+5.0.2+5.1 das ergibt 4 updates....dann war es bei IOS 8.0+8.0.1+8.0.2+8.1+8.2+8.3 das sind dann 6.....ist Foch Überfall das gleiche....also meckert nit


      • Du hast natürlich recht, bei IOS sind es bereits 6 Versionen.
        Der feine Unterschied liegt aber in der schnellen Verbreitung der Version.


      • Apple muss sein OS aber nicht an Dritthersteller verteilen, die es dann noch mit ihrem eigenen Süppchen verbasteln wollen.


      • Stimmt, bewertest Du diese Tatsache als Vorteil für Apple oder eher als Vorteil für Android?


      • Sicherlich als Vorteil für Apple in der schnelleren Verbreitung.
        Vorteil für den Kunden bei Android in der Auswahl an Herstellern.


      • Jaaa das mit den vielen Versionen ist doch Überall gleich also wieso beschweren?! Und das mit der Verteilung ist so ne Sache.....wenn alle Hersteller wirklich nur Sachen machen würden die man auch wirklich braucht...ähhh Motorola...und die systemapps nicht über das system sondern über den play store updatet...ähhh Motorola.....und nicht si wie andere Hersteller.....ähhh Samsung ist ein Paradebeispiel......jeden unnötigen scheiss ins Betriebssystem packt wäre alles super.....


      •   58
        Gelöschter Account 10.04.2015 Link zum Kommentar

        Mensch lerne doch mal, vollständige Sätze zu formulieren. Das kann man ja kaum aushalten.


    •   58
      Gelöschter Account 10.04.2015 Link zum Kommentar

      Kurz: iOS wird in Version X veröffentlicht und praktisch im selben Moment haben weltweit alle damit kompatiblen Devices Zugriff auf das Update. Statistiken zufolge haben wiederum davon fast 90% das Update auch wirklich binnen einer Woche installiert.

      Und nun schauen wir mal ganz traurig auf "unser" so wunderschön zerstückeltes und von den Geräteherstellern vergewaltigtes Android...


  •   31
    Gelöschter Account 09.04.2015 Link zum Kommentar

    Ich warte immer noch auf Android 5.0.2 für mein Z1c xD


  •   13
    Gelöschter Account 09.04.2015 Link zum Kommentar

    und auch noch unbezahlte Tester :|


    •   25
      Gelöschter Account 10.04.2015 Link zum Kommentar

      Natürlich bezahlter Tester. Ich meine "bezahlender Tester".


  • Bis wann wird das Nexus 5 vorraussichtlich noch Android-Updates erhalten?


    • kann dir niemand sagen :D
      das Nexus 4 hat aber auch noch Lollipop erhalten, von den Specs her könnte das Nexus 5 sicher noch die nächste Android Version erhalten :-)


  • Früher war eine Version, ich sage einmal "ausgereift". Heute spielen wir die "Tester" finden einen Fehler nach dem anderen, regen uns auf, dass eine Version mit so vielen Bug`s heraus gekommen ist....
    Was will man mehr ?? ;-)

    BigiGelöschter Account


    • Besser als dass du bei Apple 90€ im Jahr bezahlt damit du testen darfst oder?


      •   58
        Gelöschter Account 10.04.2015 Link zum Kommentar

        Was redest Du eigentlich für einen gequirlten Unfug?

        Bisher hat für die Nutzer noch kein einziges iOS-Update Geld gekostet. Für 90,- Euro jedoch bekommst Du Zugang zu Apples Entwickler-Servern, Vorabversionen kommender Systeme und Apps, eine sehr umfangreiche Entwickler-Suite, uneingeschränkten Entwickler-Support und vieles andere mehr.

        Es war leider schon immer so: Gute Qualität gibt es nicht zum Nulltarif.

        Welcher Vollhonk gibt denn soviel Geld nur zum "Testen" noch unfertiger Systemversionen und Apps aus?

        Darüber hinaus frage ich mich, was die Nennung Apples als Antwort auf den Beitrag von Mia bewirken soll, außer vielleicht Deinen persönlichen Hass-Fetisch zu pflegen...


  • Google möchte einfach damit erreichen, dass sich die User alle ein Nexus Gerät kaufen.


  • Was mich halt wundert ist die Tatsache, dass Lollipop ja schon vor einem Jahr als Dev Preview rausging. Sind da so schwerwiegende Fehler wie der Speicherbug nicht aufgefallen, so dass man ihn bis zum official Release nicht fixen konnte?
    Desweiteren hat Google angekündigt Bugfixes unabhängig von Updates über die Play Services auszurollen. Das hat ja mit dem Trageerkennungsfeature wunderbar funktioniert. Warum geht das nicht mit den Smartwatch-Features, die mit 5.1.1 kommen sollen, nicht genauso?


    • solange es google es nicht Schaft den reinen Android code zu patchen, solange wird es schwierig sein. als Überlegung sollte man den Vergleich zb. zu Windows sehen. System macht Microsoft. Treiber für spezielle Geräte der Hersteller. Zb nividia etc.


      • Das schafft doch kein Hersteller richtig...Apple IOS 8 release emwar das schlimmste seit immer....also von den Fehlern her...Android ist es genauso schlimm gewesen mit den bugs...war auch das schlimmste update....und Windows phone......wartet.....8.0;8.1 und sonst?! Jetzt rollt langsam 10 an toll?!


      •   58
        Gelöschter Account 10.04.2015 Link zum Kommentar

        Und wie schnell konnte Apple auf Fehlermeldungen reagieren? Ja, richtig: Zum Teil in Tagesfrist. Und auch bei Microsoft sehe ich im Mobile-Bereich bei weitem nicht solch extreme Probleme, wie bei Android...


    •   26
      Gelöschter Account 10.04.2015 Link zum Kommentar

      Bsp. Trageerkennung. Also ich habe bisher Nichts von dieser angeblich neuen Option auf meinen G3 und selbst das restliche Smart Lock Zeugs funktioniert derzeit gar nicht. Wenn das so weitergeht, dann wechsle ich heuer vielleicht auf Windows 10. Mal sehen was Microsoft zustande bringt. Oder ob Android dann vielleicht doch einmal ohne Speicher-, Akku- oder anderen System-Bugs läuft. Die Quantität kommt hier eindeutig vor Qualität mittlerweile.


    • Der Speicherbug tritt nur bei einer Hand voll n5 auf...das haben die einfach nicht bemerkt.


  • Könnte auch eine Taktik von Google sein, die Hersteller bald zu einer Änderung ihrer Updatepolitik zu zwingen. Möglicherweise auch durch weniger umständliche Herstelleraufsätze, welche eher in Richtung Vanilla gehen.


    • Das wird nicht gelingen und das sollte Google auch klar sein. Bei zu schnellen Updates erwarte ich eher das Gegenteil, weil die Hersteller eher abwarten und Versionen überspringen.


  • Stimme ich voll und ganz zu


  • Das ist natürlich unglaublicher Unsinn.
    Das Problem ist hier nicht Google sondern wie das Ökosystem funktioniert. Bei Apple und Microsoft können auch kurz aufeinander folgende updates schnell verteilt werden. Bei Android aber nicht was andere Fragmentieren liegt und auch daran das die Hersteller keinen Anreiz haben Updates bereit zu stellen. Warum auch? Das Gerät ist verkauft, warum noch mehr Kosten verursachen? Lässt es sich ganz sicher festhalten wie viele Geräte nicht verkauft werden weil der Hersteller kein gutes Updateimage hat?
    Einzig durch eine gewisse Geschwindigkeit kann Google die Herstelle animieren Updates anzubieten, denn wenn der Laie ein Telefon kauft weiss er vielleicht was das aktuelle System ist und wenn das 4.4 auf dem Gerät ist Google aber schon bei 6.x wird das vielleicht nicht mehr gekauft. Siehe die Verteilung von Android 2.2/2.3.
    Wer updates haben möchte muss hat zu Apple, Microsoft oder Nexus greifen bzw. zu Geräten die gut Modbar sind


    •   58
      Gelöschter Account 10.04.2015 Link zum Kommentar

      100%ige Zustimmung. Bisher der beste Beitrag hier zum Thema. Danke.


    • Naja. Google ist ja schon teilweise für sich selbst zu schnell. Hier steht schon 5.1.1 in den Startlöchern, aber mein Nexus 7 hat noch nicht mal 5.1 bekommen. Das ist dann irgendwann auch nicht mehr durch Stage-Roll-Out schönzureden. Da läuft einfach was falsch.


  • Ich habe mein altes Galaxy S3 vor kurzem erst auf Werkseinstellung zurück gesetzt. Da es vorher gerootet war, bekomme ich von Samsung über OTA kein Update. Trotzdem läuft das Teil flüssig und stabil. Klar die TW üblichen Ruckler etc sind natürlich drin, aber das wären sie auch nach einem update :-)


    • sicher bekommst du updatemeldungen, auch wenn du es gerootet hast.


      • Nein, bekomme ich eben nicht.
        Habe gerade mal unter Einstellungen manuell nach Systemupdates suchen lassen.
        Antwort vom Samsung Server : Ihr Gerät wurde verändert, es sind keine Updates verfügbar.
        Das bedeutet entweder gab es für das S3 niemals ein Update (denn es wurde ja frisch zurück gesetzt) oder Samsung bietet mir keine an, da das Gerät gerootet war.


      • Bei mir hat SAMSUNG sogar noch einen drauf gesetzt: Ich bekam die Meldung, dass ein Update verfügbar sei, doch als ich es herunter laden wollte hieß es dann: Das Gerät wurde verändert, keine Updates verfügbar.


      • S3 hat schon kein KitKat bekommen....wegen zu wenig Arbeitsspeicher für das überladene TW ....nur das neo hat das update bekommen wegen nem halbe GB mehr arbeitsspeicher


      •   58
        Gelöschter Account 10.04.2015 Link zum Kommentar

        "Ihr Gerät wurde verändert, es sind keine Updates verfügbar."

        Und was sagt uns das? Der Hersteller kann bzw. möchte nicht für irgendwelche Inkompatibilitäten mit im/am System modifizierten Geräten zur Rechenschaft gezogen werden.

        Meines Erachtens eine völlig legitime Aktion seitens Samsung (und allen anderen Herstellern, die so vorgehen).


      • Nope. Root betrifft die Updates nicht. Es ist die Custom Recovery, die die Updates blockierte.


      •   58
        Gelöschter Account 12.04.2015 Link zum Kommentar

        Wie auch immer: Eine Veränderung am System, hindert dieses daran, reguläre Updates zu installieren.

        Und natürlich können infolge des "Rootens" System- und Anwenderrechte verändert werden, die für den Updater eine irreguläre Veränderung darstellen. Android ist eben auch "nur" ein unixoides System.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern