Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 65 Kommentare

Android 5.0: Neue Schnelleinstellungen, Benachrichtigungen im Google-Now-Stil

Die nächste Android-Version, die wahrscheinlich heute Abend im Rahmen der Google I/O vorgestellt wird, könnte ein überarbeitetes Schnelleinstellungsmenü mit mehr Anpassungsmöglichkeiten bekommen, außerdem ein neues Design für Benachrichtigungen im Stil von Google Now.

android L Quick settings teaser
Ein Nexus 5 mit Android L: So oder so ähnlich könnte es aussehen, wenn die neuen Schnelleinstellungen mit der L-Version auf die Geräte kommen. / © AndroidPIT/Android Police

Schnelleinstellungen: Google schließt auf

Kurz vor dem Start der Google I/O drehen sich die Gerüchtemühlen immer schneller. Wie Android Police jetzt meldet, könnte die nächste Android-Version (die "L-Version", da L nach K wie KitKat der nächste Buchstabe im Alphabet ist) unter anderem überarbeitete Schnelleinstellungen mit sich bringen. Die Quick Settings, die man erreicht, wenn man die Benachrichtigungsleiste herunterzieht, sollen in der L-Version nicht nur glatter und schicker aussehen, sondern auch mehr Personalisierungsmöglichkeiten bieten, als es bisher bei Stock-Android der Fall war. Viele Hersteller bieten mit ihren eigenen Aufsätzen bereits jetzt mehr Anpassungsmöglichkeiten für das Schnelleinstellungsmenü als Google selbst. 

android L Quick settings mockup 2
So oder so ähnlich werden die neuen Schenlleinstellungen wohl aussehen. / © Android Police

Außerdem soll das Verhalten bei einem langen oder kurzen Tipp auf die einzelnen Kacheln oder "Tiles" vereinheitlicht werden. In Zukunft soll bei einem langen Tipp auf ein Tile ein entsprechendes Fenster mit weiteren Optionen geöffnet werden - bei einem Tipp auf WLAN zum Beispiel eine Liste mit verfügbaren/gespeicherten Netzwerken. Damit entfällt nicht nur der Wechsel zwischen Schnelleinstellungen und Einstellungsmenü. In Zukunft sollen auch die Schnelleinstellungen und die Benachrichtigungen in einem Fenster angezeigt werden - bisher muss man mit einem eigenen Button zwischen beiden hin und her wechseln. 

Benachrichtungen im Google-Now-Stil

Benachrichtigungen selber werden mit der neuen Android-Version in Form von Karten angezeigt, wie wir es auch von Google Now kennen. Jede Benachrichtigung erscheint als eigene Karte und kann bei Bedarf weggewischt oder weiter ausgeklappt werden, ein Tipp auf die Benachrichtigungsleiste (oder ein Wisch nach unten) öffnet dann die Schnelleinstellungen und schiebt die Karten nach unten. 

android L Quick settings mockup 1
Benachrichtigungen im Google-Now-Stil - bei ausgefahrenen Schnelleinstellungen werden sie nach unten geschoben. / © Android Police

Bitte nicht stören

Auf den Beispielbildern von Android Police, die auf Basis der Insiderinformationen erstellt wurden, ist außerdem eine durchgestrichene Glocke sichtbar - das ist der "Nicht stören"-Modus, den man ebenfalls schon von anderen Herstelleraufsätzen kennt und der die sogenannten Heads-Up-Notifications, die als Overlay über dem aktuellen Bildschirm aufpoppen und nach einer Zeit wieder verschwinden, blockiert. 

Die Änderungen sind nicht offiziell bestätigt, aktuell haben sie noch den Status eines Gerüchts. Es erscheint aber plausibel und passt gut zu Googles Projekt Quantum und dem generellen Fokus auf Design und User Experience zur diesjährigen Google I/O. 

Quelle: Android Police

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Johannes Wallat 25.06.2014

    Kamal, da hast Du völlig Recht. Wir wollen Android Police natürlich nicht die Butter vom Brot klauen und erwähnen sie im Artikel ja auch mehrfach - nur der Link zur Quelle ist unter die Räder gekommen. Ist korrigiert!

  • Matthias M. 25.06.2014

    Stimmt, wirkt aber ruhiger und wenn der Rest vom System dazupasst dann wirds sicher schön.

    Die Überarbeitung der Schnelleinstellungen war sowieso dringend nötig und ist so wies aussieht jetzt viel durchdachter umgesetzt.

  • Kamal Nicholas 25.06.2014

    Wohoo :) Ich habe meinen Artikel jetzt auch fertig geschrieben und natürlich seid ihr auch verlinkt ;)

  •   16
    Gelöschter Account 25.06.2014

    Deshalb gibt's das xposed framework ;)

  • Frank K. 25.06.2014

    Oh nein, nicht auch noch die Schnelleinstellungen mit den Benachrichtigungen zusammen werfen.

    Schon jetzt nervt es mich, dass dauerhafte Benachrichtigungen permanent in den Benachrichtigungen auftauchen. Bei 3-4 Hintergrund-Diensten geht dann schon die Hälfte der Benachrichtigung-Leiste für Dinge drauf, die eh permanent laufen und keine Informationen bietet außer "Hey, ich laufe im Hintergrund". Wenn dann auch noch wie bei anderen Hersteller-ROMs die andere Hälfte für irgendwelche Kurzeinstellungen drauf geht, die im Kurzeinstellungen-Tab eh aufgeführt werden, darf ich bei jeder Benachrichtigung erstmal die Leiste runterziehen und runter scrollen, bis ich diese überhaupt erst die eigentliche Benachrichtigung sehe. Google, die Benachrichtigungs-Leiste soll für Benachrichtigungen sein. Ich will mit einem Wisch von oben nach unten nur Benachrichtigungen sehen. Lagert doch alles Andere aus. Das hilft der Übersichtlichkeit und Konsistenz.

65 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich wünsche mir immernoch eine Offizielle Möglichkeit Themes und IconPacks zu benutzen.. derzeit nutze ich NovaLauncher Prime auf meinem One M8, da funktioniert das ja...


  • Ich finds richtig schick!

    alex


  • Hat von euch jemand eine Ahnung wann oder ob die GE Geräte ein update erhalten?


    • Die neue Android-Version wird erst im Herbst verteilt. Dann bekommen natürlich auch die GE-Geräte Ihr Update, aber das dauert noch ein bisschen...


  • *gähn*


  •   32
    Gelöschter Account 25.06.2014 Link zum Kommentar

    Nun gut. Stock Vanilla Design plus nexus 6 bitte.
    Bin gespannt. Für mich der einzige Weg aus vielen Gründen. Ansonsten Kauf ich Apple.
    Das System der UI Phones ist für mich der falsche Weg.

    Apple und nexus 😘


  • Die Karten für Benachrichtigungen sind bereits im Quellcode von KitKat vorhanden. Mit dem Xposed Modul "Heads up Notification" Lässt sich diese Funktion aktivieren.


    • Danke für den Tipp! Habs gleich mal ausprobiert und bin voll zufrieden. Habe bis jetzt immer "NotofierPro" benutzt, aber "Heads up Notification" ist viel schöner und praktischer! Echt gut.


  • Ich finde es toll, dass sich Google immer mehr um ein tolles Design kümmert. Man muss sich bestimmt erst daran gewöhnen, aber man sollte immer offen für neue Dinge sein.


  • Ich finde es genial. Google Now ist von der Funktion und Optik her absolut gelungen. Weiter so Google!


  • Wie viel uhr fängts an eigentlich?


  • Ich halte eine generelle Anpassung des UI's an größere Displays für sinnvoll. Mischung aus Tablet-UI und Phablet-UI quasi. Der schöne Platz wird durch riesen Symbole, Kacheln und Schrift verschwendet. Das sollten se mal optimieren!


  • Solange das neue Android weiterhin die SD Card nicht voll unterstützt oder nur mit Basteleien , juckt mich das ganz Android nicht mehr.

    Ach und Wäsche waschen kann die Version immer noch nicht.


  • Gefällt mir rein vom Optischen her sehr gut.
    Vanilla Android hat mal wieder das mit Abstand schönste Design.


  • Naja......


  •   24
    Gelöschter Account 25.06.2014 Link zum Kommentar

    Fände es sehr blöd, wenn die die Benachrichtigungen und die Einstellungen jetzt zusammen werfen. Finde es viel übersichtlicher wenn beides getrennt ist.


  • oh man ich hab ja Sense (´・_・`)

    Jan

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern