Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 30 Kommentare

Android L: 36 Prozent mehr Akkulaufzeit durch Project Volta

Während der Vorstellung von Android L auf der diesjährigen Entwicklerkonferenz I/O, versprach Google unter anderem eine verbesserte Akkulaufzeit, die durch Project Volta realisiert wurde (wir berichteten). Nun gibt es erste Praxistests, die das bestätigen.

akku smartphone
Android L schont dank Project Volta messbar Euren Akku. / © ANDROIDPIT

Die Website Ars Technica hat für den Test folgendes Szenario aufgestellt:

  • Der Test wurde zuerst auf einem Nexus 5 mit Android 4.4.4 ausgeführt, anschließend auf dem gleichen Gerät mit Android L.
  • Der Bildschirm blieb die ganze Zeit über an, die Helligkeit wurde auf 200 cd/m2 gesetzt.
  • Über das WLAN-Netz wurden automatisch alle 15 Sekunden neue Websites geladen.
  • Der Test lief jeweils zwei Mal mit beiden Android-Versionen durch.

Testergebnis

Ars Technica kam zu dem Ergebnis, dass das Nexus 5 unter diesen Testbedingungen mit Android L ganze 36 Prozent länger durchhält. Mit Android 4.4.4 betrug die Akkulaufzeit 345 Minuten, mit Android L waren es 471, also 2 Stunden mehr.

  Nexus 5 / Android 4.4.4 Nexus 5 / Android L
Akkulaufzeit 345 Minuten 471 Minuten

Der Akkutest von Ars Technica ist sicherlich kein Test unter Laborbedingungen, trotzdem gibt er einen guten Aufschluss darüber, dass Google mit Project Volta tatsächlich sein Wort gehalten und die Akkulaufzeit verbessert hat. Bis zur finalen Version von Android L, die irgendwann im Herbst erscheinen soll, wird es mit Sicherheit auch noch weitere Optimierungen seitens Google geben, die die Laufzeit zusätzlich noch mal ein wenig verbessern dürften.

Quelle: Ars Technica

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  •   56
    Gelöschter Account 02.07.2014

    Volta macht noch mehr, zum Beispiel intelligente Prozessverwaltung im Hintergrund.

  • Dennis Bretzigheimer 02.07.2014

    Endlich ein Schritt in die richtige Richtung :)

    Damit wären meine Laufzeitprobleme gelöst und ich müsste vll mal nicht jeden Abend an die Steckdose :)

    Volta soll die Wakelocks besser verwalten, schön zu sehen auf diesem bild

    http://www.lowyat.net/wp-content/uploads/2014/06/google-io-project-volta-battery-historian.jpg

    mit wlan gps bluetooth hat das glaube ich nix zu tun, das schalte ich ja selber ein/aus wenn ich es brauche

  • Conqueror 02.07.2014

    Test unter Laborbedingungen sind so gut oder nützlich wie Auto Verbrauchswerte auf dem Rollenprüfstand........

  • Dennis Bretzigheimer 02.07.2014

    Es hält bei gleichen bedingungen länger durch, somit kann man das schon als richtwert nehmen, wieviel davon in der praxis übrig bleibt ist was anderes.

    Beim Auto das selbe, wenn 2 autos auf der rolle geprüft werden und einer 5L braucht der andere 7L dann weiß man das ersteres weniger sprit braucht, das man in der praxis mehr als 5L braucht sollte mittlerweile jedem klar sein.

  • Der Carl 02.07.2014

    Geile Scheiße!! Wenn jetzt noch die Akkus an sich verbessert werden, sollte das leidige Thema bald vom Tisch sein 😍

30 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern