Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

2 Min Lesezeit 1 mal geteilt 40 Kommentare

Android Jelly Bean ohne Flash Unterstützung

 

SanDisk Ultra Dual Drive
  • USB 3.0 + Micro-USB
  • 150MB/s Datentransfer
  • vier Größen: 16 bis 128GB
Produktdetails
ab 12,90€
Gefällt Dir dieses Angebot?
50
50
3774 Teilnehmer

Es hat nicht lange gedauert, bis Android Jelly Bean den Weg auf die Geräte geschafft hat. Weniger als 24 Stunden nach der offiziellen Ankündigung gibt es bereits mehrere Jelly Bean Builds in den Foren von XDA und Rootzwiki für das Galaxy Nexus. Was auch nicht lange gedauert hat, ist das Statement von Adobe bezüglich des Supports von Flash auf Android 4.1. Android Jelly Bean wird laut Adobe keinen offiziellen Flash Support mehr erhalten. Am 15. August wird auch Adobe Flash aus dem Google Play Store entfernt. 

Dieser Schachzug kam erwartet. Adobes Entscheidung auf den HTML5 Zug aufzuspringen, ist bereits seit letztem Jahr bekannt. Android Geräte, die in den Genuss eines Updates auf Android Jelly Bean kommen, könnten Kompatibilitätsprobleme mit Flash haben. 

Adobe veröffentlichte dazu folgendes Statement (s. u. ) und rät Usern, die ihr Gerät auf Android 4.1 updaten, auf eine Deinstallation von Flash. 

“Beginning August 15th we will use the configuration settings in the Google Play Store to limit continued access to Flash Player updates to only those devices that have Flash Player already installed ...
If a device is upgraded from Android 4.0 to Android 4.1, the current version of Flash Player may exhibit unpredictable behavior, as it is not certified for use with Android 4.1. Future updates to Flash Player will not work. We recommend uninstalling Flash Player on devices which have been upgraded to Android 4.1.”

Der Übergang von Flash auf HTML5 ist bisher ein sehr sanfter, somit sollte das alles zu keinen großen Problemen führen.

Bleibt nur noch eines zu sagen: Tschüss Flash! Und Willkommen HTML5!

Picture credits - www.codemonkeyx.net (cut and edited by Eric McBride)

Quelle: androidtpit.com

1 mal geteilt

40 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Hallo,
    habe mir das Xperia Z gekauft und kann leider ohne adobeflash auf bestimmten seiten keine filme mehr schauen :-(. Kann mir bitte vielleicht jemand sagen wie ich an einen ähnlichen player komme????
    Ihr würdet mir sehr helfen, Danke!!!


  • Ich habe chrome unter ICS installiert und bin leider negativ überrascht, wieviele Webseiten (Spiegel, Volvo Ocean Race, ...) noch flash verwenden und somit unter chrome nicht laufen. Derzeit kann ich da noch mit dem Standardbrowser den Problemen aus dem Weg gehen, aber unter jelly bean soll's ja kein flash mehr geben. Nix gut!
    Joachim


  • kauft euch halt ein iPhone, da funktionieren xhamster und Co auf wundersame Weise auch ohne Flash


  • Flo 01.07.2012 Link zum Kommentar

    @ wüstenfuchs

    Wir müssen unsere Handys auf Android 4.0 lassen dann funktioniert xhamster weiterhin auf unseren devices. :-D ^o^ :-D


  •   34

    Oh was wirft man denn dann jetzt Apple Nutzern als unsinnigen Standardkommentar an den Kopf? ;-)

    Ich finde es aber gut, dann werden hoffentlich bald die meisten Seiten umstellen.


  •   18

    wat soll der mist wie soll ich mir denn nun xhamster aufm smartphone anschauen ??


  •   30

    Nachtrag:
    Flash ergänzt HTML. Ein Vergleich ist wie mit Äpfel und Birnen. Und da ist das Streaming als Hauotanwendungsbereich mittlerweile obsolet.


  •   30

    @Franz:
    Es war auch nie Anspruch von HTML auf allen Ausgabe Medien identisch auszusehen. Das genaue Gegenteil ist richtig: Anpassung an das Ausgabesystem.

    Und welche Zertifizierungen hat Flash und was bringen sie?


  • Sogar YouTube benutzt schon HTML5!

    Wie oben schon geschrieben wurde, es wird ja auch langsam Zeit!


  • Flo 30.06.2012 Link zum Kommentar

    @ little green

    Wenn das überhaupt nötig ist.
    Beim flash support für Linux hat Google ja schließlich mit chrome auch Adobes Aufgabe übernommen, ich würde jetzt mal nicht ausschließen, dass Google auch für die mobile Version von chrome ein flash-plug - in bereitstellt.

    Android basiert ja schließlich auch auf Linux.


  •   15

    Es gibt auch Open Source Flash Player wie Gnash. Eine Portierung von Gnash auf Android ist sicher möglich.

    Es wäre gut, wenn Adobe den Quellcode freigibt und das Projekt den Freaks überlässt, die es hegen, bis HTML sich als Ersatz etabliert hat.


  • Das Problem ist, dass HTML5 kein irgendwo zertifizierter Standard ist, sondern dass was jeder Browser Hersteller selbst darunter versteht und implementieren möchte. Gleiches gilt für CSS3. Man teste exemplarisch gerne einfach mal selber mit dem simplen "required" Attribute bei Formfeldern. Es wundert da also überhaupt nicht, dass Webdesigner beim Einsatz sehr zurückhaltend sind. Sicher ist es teilweise auch noch ein Skill Problem, aber hauptsächlich ist es einfach das Problem das es bei HTML5 wesentlich schwieriger ist vorher zusagen wie das Layout beim Anwender letztlich dargestellt wird.


  • Alle fürchten um ihre pornpages ;)


  • ich weis gar nicht was ihr mit eurem flash so habt, ich hat bis auf 1-3 nochnie abstürze oder sowas wegen flasch, weder am pc noch am handy, und das seot jahren....


  • Nein Jens, das ist nun wirklich eine Kernaussage vom Steve gewesen der sehr sehr viele Android Fans nur beigepflichtet haben, bei allen Eigenheiten von Apple. Hier hatten und haben Sie Recht gehabt, von Anfang an.

    Flash ist so übel das ich mich immer geweigert hab das Ding auf meinen Androiden zu installieren. Und ich bin gut damit gefahren und habe nie etwas vermisst. Im PC Bereich hab ich immer gleich einem Flashblocker damit versehen. Damit mich das Teil nich nervt.


  • Hatte Steve Jobs schon wieder recht gehabt. Alle haben ihn immer noch vor kurzem ausgelacht, weil er schon vor 3 Jahren gesagt hat, das Flash ausstirbt. Die Android Gemeinde verspottete ihn nur mit Hohn. Jetzt ist es Realität.....


  •   30

    Vor allem will Google Flash in Chrome weiter unterstützen und hat sich dazu bereits das OK von Adobe geholt. Bleibt nur offen, ob auch die mobile Chrome Version Flash können wird.

    Ich persönlich weine Flash keine Träne nach!

    Nachtrag an den Autor Anton:
    Die Überschrift ist falsch! Android hat noch nie Flash unterstützt aber auch nicht ausgeschlossen. Adobe unterstützt unter Jelly Bean kein Flash mehr und will dessen Nutzung sogar unterbinden.


  • Also wird es wohl in Zukunft eine normale Webseite für PC's geben und eine abgespeckte ohne Multimedia-Inhalte für mobile Endgeräte.... Dann kann ich auf meinem Pad keine TV-Streams mehr ansehen.... Wäre ein Grund, mein Pad zu verkaufen und mir einen Netbook zuzulegen


  • Das Problem ist nicht nur, dass Flash für Android wegfällt, sondern auch, dass es die Plugins für den PC noch gibt und da noch regelmässig aktualisiert werden.


  • Ihr verstehts nicht, oder?
    ADOBE gibt den Flashplayer auf, NICHT GOOGLE
    Da ist es egal, welche Androidversion ihr habt, Android wird nicht mehr offiziell unterstützt

    Btw. ist der flashplayer sowieso ultraverbuggt (das Mistding hat mich jeden Tag durch Größe und Abstürze der AP-App und des Browsers genervt) und html5 die weit besser Alternative.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu