Verfasst von:

Android Ice Cream Sandwich bei 16 Prozent, Jelly Bean nur bei 0,8

Verfasst von: Ludwig H. — 02.08.2012

 

Laut der neuesten Erhebung der Verteilung der Android-Versionen bis zum ersten August, wächst der Anteil an Ice Cream Sandwich 4.0 auf 16 Prozent, wobei Jelly Bean 4.1 nur 0,8 Prozent der Geräte abdeckt.

Das stellt zwar ein 50 Prozentiges Wachstum bei ICS dar, zeigt aber, dass Gingerbread 2.3.3 immer noch auf mehr als 60 Prozent aller Geräte läuft.
Trotz, dass es Jelly Bean jetzt schon ein paar Wochen gibt, ist dessen Marktanteil auch schon auf 0,8 Prozent gestiegen. Diese 0,8 Prozent sind quasi alle Google Nexus und Motorola Xoom, die es auf dem Markt gibt.

 

(Bildquelle)

Wenn ich mir die Zahlen so ansehe, bin ich wirklich froh ein Google Nexus mit der aktuellsten Jelly Bean-Version zu haben. Für alle anderen Smartphone-Besitzer sind die langen Wartezeiten auf ein Update aber schon nervig.
Trotz alledem sollte man aber bedenken, dass der Gingerbread-Anteil nur so hoch ist, weil viele der älteren Smartphones aus Leistungs-Gründen keine neuere Version bekommen.

Hoffen wir für die Zukunft, dass das mit den Updates besser wird und mehr Geräte immer die aktuelle Version haben. Näheres zeigen uns dann die neuen Zahlen, die Google veröffentlichen wird.

(Bildquelle)

Quelle: The Verge

Seit 2010 bin ich nun schon bei AndroidPIT angemeldet, damals wegen meinem HTC Desire - wie doch die Zeit vergeht! Nach und nach habe ich dann Blogs geschrieben, angefangen Apps zu testen und bin schließlich auch ins Moderatoren-Amt eingestiegen. Nebenbei studiere ich, spiele Musik, fotografiere gerne und genieße mein Leben.

28 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • 19
    Thorsten 06.08.2012 Link zum Kommentar

    Die Updates dauern echt ewig bis die fertig sind, da sollten die Hersteller alle mal Gas geben, sonst kaufen Technik Fans sich nur noch Geräte der Nexus Reihe.

  • Max K. 04.08.2012 Link zum Kommentar

    Dank Root und den XDA Devs gehöre ich mit meinem HTC One X auch zu den 0,8%

    Finde es echt schlimm, wie Hersteller mit Updates umgehen. Immerhin ist das nicht nur ein Problem weil immer alle das neueste haben wollen, sondern vielmehr ein Sicherheitsproblem.
    Ein Hacker findet eine Lücke in Android 2.3.3 und bis die Hersteller reragieren sind sämtliche Smartphones infiziert.

    Da sollte meiner Meinung nach mal etwas geändert werden.

  • PeterShow 03.08.2012 Link zum Kommentar

    @Marc

    Richtig! 99% der User ist es egal, welche Version sie haben, wenn alles läuft. Aber sicherlich im Sinne der App-Entwickler sollten die Versionen möglichst nicht so weit auseinander liegen. Das Problem sind eher die 20 % mit 2.2 und älter. Die können meiner Meinung aber größtenteils ignoriert werden. Die meisten neuen Android-Gerät haben mindestens GB (2.3)...

  • 26
    Marc 03.08.2012 Link zum Kommentar

    ist doch eigentlich Latte Hauptsache das phone läuft.wer nutzt schon wirklich alle Neuerungen die so'n Update mit sich bringt.wenn die Akku Laufzeit verbessert wird ist das ja nicht schlecht.aber ob man wirklich immer alles nutzt denke ich ist doch sehr fragwurdig.oder ist es eher nur ein nicke to have.der eine hat's ich muss es auch haben

  • PeterShow 03.08.2012 Link zum Kommentar

    JB nur bei 0,8 Prozent.. Ist ja der Wahnsinn.. Auf welchen Geräten aus den Nexus-Teilen gibts denn schon JB???

  • jack takko 03.08.2012 Link zum Kommentar

    neues os = neues gerät für die meisten fälle

    jaja wir sind schon freaks xd

    ;p

  • Frank W. 02.08.2012 Link zum Kommentar

    Gerade gestern auf meinem S3 von Original-ICS auf AOSP-JB gewechselt. Das Teil hat ja eigentlich genug Power, aber JB ist um einiges Smoother. Langsam haben sie von den iPhone-Tricks gelernt. ;-)

  • tom 02.08.2012 Link zum Kommentar

    Also ich habe ein Sgs2 und eine Jelly Bean ROM auf Cyanogen 10 Basis. Kann nur sagen,läuft wirklich um einiges Runder und Flotter als ICS. Und das in der frühen Entwicklungsphase.
    Vorher hatte ich auch eine Custom-Rom die Goa 5.1. Weltklasse Rom,aber Projekt Butter ist ein Volltreffer

  • Detlef Stephan 02.08.2012 Link zum Kommentar

    Ich hab ein Galazy Nexus und 4.04 drauf, warum kein 4.1?

  • Heiko R. 02.08.2012 Link zum Kommentar

    Ich bin mit meinem SGN ebenfalls bei der 0,8% Minderheit und sehr froh darüber, da meiner Meinung nach das SGN mit dem Jelly Bean einen ordentlichen Leistungsschub bekommen hat.

  • Tom 02.08.2012 Link zum Kommentar

    Sorry, für mich ist das ein Armutszeugnis der Hersteller.
    Ich habe ein Acer Tab A501 bei dem ich seit Februar vertröstet werde mit ICS.
    Ich hätte Bock auf ein Galaxy Note, aber solange fast alle Hersteller eine so schlechte Updatepolitiok und noch schlechte Informationspolitik zu diesem Thema Update betreiben, bleibe ich erst mal bei meinem Nokia Phone.
    Acer z.B hält es ja nicht einmal für nötig seinen Kunden offiziell zu antworten.

    Tom

  • Bob Kromonos Achten 02.08.2012 Link zum Kommentar

    Dank dem FXP Team und CyanogenMod 10 gehör ich zu den 0,8% :D \o/

  • Flo 02.08.2012 Link zum Kommentar

    @perry

    Da bin ich auch nur mit einem anderen Handy

  • Markus 02.08.2012 Link zum Kommentar

    hehehe ^^
    endlich kann man sich mal freuen, zu einer Minderheit zu gehören ^^

  • Andreas B. 02.08.2012 Link zum Kommentar

    Gingerbread wundert ja wohl keinen. Was mich allerdings überrascht ist dass Froyo immer noch mit über 15% vertreten ist. Hab die Statistiken eine ganze Weile nicht mehr gesehen, hätte gedacht die alten Froyo Geräte sollten langsam mal unter 5% fallen aber gibt ja scheinbar doch noch genug.

  • Perry 02.08.2012 Link zum Kommentar

    und ich mit mein Samsung Galaxis s3 15,8% wäre ich

  • Tom 02.08.2012 Link zum Kommentar

    Ich hab ein Galaxy Nexus wegen der schnellen Updates...und auf das SGS meiner Frau hab ich CM9 geflasht. Läuft ohne Probleme.

  • Markus M. 02.08.2012 Link zum Kommentar

    Warum glaubt ihr "Poweruser" eigentlich immer das dem Otto-Normal-Verbraucher egal ist welches Android-Version der installiert hat? Spätestens seit Google und die anderen Hersteller auf den Zug der großen Bühne für Präsentationen aufgesprungen ist, bekommt doch jeder mit das es ein neues Android gibt welcher er nicht hat

  • Dany Hdl 02.08.2012 Link zum Kommentar

    Leute...die übermacht der smartphone nutzet ist des schnuppe welche version sie drauf haben...

    und da gibts da auch noch die mode handy käufer...

    wenn die übermacht an nutzet a update haben wollen und laut aufschreit..dann kann der hersteller eh net anders...aber solangs net so is..kanns erm schnuppe sein was wenige wollen...auch wenns hart klingt..

  • 12
    Denis S. 02.08.2012 Link zum Kommentar

    Es bleibt sowieso dabei, dass die Mehrheit aller Smartphones Gingerbread installiert haben wird weil die meisten billig Smartphones mit dieser Android Version ausgeliefert werden. Und bis Android 4.0 bei der mehrheit der Geräte angekommen ist, gibt es schon 2-3 neue Versionen...

    Bei diesem Punkt kann Google einfach nicht mithalten...

Zeige alle Kommentare