Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

5 Min Lesezeit 10 Kommentare

Diese Zifferncodes aktivieren versteckte Funktionen Eures Smartphones

USSD-Codes sind nicht nur versteckte Codes, die Nerds und Tüftlern weiterhelfen, sie sind auch Schnellzugriffe auf nützliche Zusatzfunktionen. Die wichtigsten Codes und was sich hinter ihnen verbirgt, beschreiben wir Euch an dieser Stelle.

Was sind diese Versteckten-Codes für Android?

USSD-Codes

Hinter den USSD-Codes verbergen sich nicht die eigentlichen versteckten Codes, sodass wir hier zunächst eine Unterscheidung machen müssen. Hinter USSD verbirgt sich der Begriff "Unstructured Supplementary Service Data", also unstrukturierte Service- und Steuerbefehle. Diese senden ein Signal über eines der Mobilfunknetze und erhalten aus der Ferne eine Antwort; dann bekommt Ihr beispielsweise mitgeteilt, wie viel Prepaid-Guthaben Euch noch verbleibt, oder ob Eure Mailbox aktiviert ist.

Um die Codes einzutippen, öffnet Ihr einfach Eure Telefon-App und holt die Zifferntaste in den Vordergrund. Die üblichen USSD-Codes beginnen mit einem Stern ("*") oder einer Raute ("#") und enden mit einer Raute. Eine aktuell gepflegte Liste der wichtigsten Codes für die Provider im deutschsprachigen Raum wird auf Wikipedia gepflegt. Ansonsten liefern die Provider eigene Listen der Codes.

Es ist immer kostenlos, diese Codes zu verwenden, egal, wo Ihr Euch befindet. Doch die USSD-Codes haben auch eine Schattenseite. Denn im Jahr 2012 kam es einmal vor, dass das Samsung Galaxy S2 und etliche andere Smartphones aus der Ferne zurückgesetzt werden konnten. Denn man konnte damals auf einen Telefonnummer-Link tippen, der auf einer Website eingebettet wurde, und dann löste ein Android-Code das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen aus. Aus diesem Designfehler hat man freilich gelernt, doch zeigt sich, dass es diese kleinen Ziffernkombinationen ganz schön in sich haben. Und das wird nicht weniger explosiv mit den Codes aus dem kommenden Abschnitt.

Die wichtigsten USSD-Codes:

  • Prepaid-Guthaben einsehen, Telekom oder Vodafone: *100#✆
  • Prepaid-Guthaben einsehen, O2: *101#✆
  • Eigene Nummer abfragen, Telekom: *135#✆
  • Mailbox bei langem Klingeln abschalten, Telekom oder O2: ##61#✆
  • Einmalige Unterdrückung der Rufnummer: #31#Telefonnummer✆
  • Status der Rufnummerunterdrückung: *#31#✆

Jede SIM-Karte wird durch den PIN vor Missbrauch durch unbefugte Dritte geschützt. Aber nicht immer ist die vorgegebene PIN gut zu merken oder besonders sicher. Also ändert die PIN mit diesem USSD-Code:

  • PIN der SIM ändern: **04*[alte PIN]*[neue PIN]*[neue PIN]#

Die System-Codes

Mit einer minimal veränderten Form, nämlich einem "*#" oder "##" am Anfang, bietet Android auch eigene System-Codes. Diese greifen direkt auf das Android-System zu (wer hätte das geahnt?) und bedürfen daher keinerlei Verbindung nach außen. Außerdem werden sie nicht erst durch Drücken des grünen Hörers, sondern schon nach dem Drücken der abschließenden "#" oder "*" ausgeführt. Eure IMEI bekommt Ihr dann so:

*#06#

Was Euch hoffentlich auffällt, ist, dass der Code nicht mehr automatisch von Eurer Telefon-App ausgeführt wird. Und das ist auch ganz gut so. Denn genau über einen solchen Link konnte man damals das Telefon seiner schlimmsten Feinde komplett zurücksetzen, wenn man wollte.

Im Folgenden findet Ihr eine Liste vor, die etliche Android-Codes beinhaltet, die wir finden konnten. Eine Warnung vorab: Nicht jeden dieser Codes wollt Ihr wirklich selbst ausprobieren, denn manche von ihnen löschen all Eure Daten. Andere Codes öffnen Euch Menüs, deren Inhalt sich selbst unserer Kenntnis entzieht. Wenn Ihr also nicht exakt wisst, was Ihr tut, dann tut es besser gar nicht.

Liste der GSM-Codes: Info-Codes

Code Funktion
*#06# Telefon-IMEI anzeigen
*#0*# Infomenü (nicht auf allen Smartphones)
*#*#4636#*#* Infomenü
*#*#34971539#*#* Kamera-Info
*#*#1111#*#* Version der FTA-Software
*#*#1234#*#* Version der PDA-Software
*#12580*369# Software- und Hardware-Info
*#7465625# Zeigt den Sperrstatus des Gerätes an
*#*#232338#*#* Zeigt die MAC-Adresse des Gerätes an
*#*#2663#*#* Zeigt die Touchscreen-Version
*#*#3264#*#* Zeigt die RAM-Version
*#*#232337#*# Zeigt die Bluetooth-Adresse des Gerätes
*#*#8255#*#* Zeigt den Google-Talk-Status
*#*#4986*2650468#*#* Zeigt Telefon-Hardware- und PDA-Info
*#*#2222#*#* Zeigt FTA-Info
*#*#44336#*#* Zeigt Firmware-Info und Changelog

Backup-Codes

Code Funktion
*#*#273282*255*663282*#*#* Backup aller Medien-Verzeichnisse

Testcodes

Code Funktion
*#*#197328640#*#* Testmodus
*#*#232339#*#* WLAN-Test
*#*#0842#*#* Test von Helligkeit und Vibration
*#*#2664#*#* Touchscreen-Test
*#*#232331#*#* Bluetooth-Test
*#*#7262626#*#* Feldtest
*#*#1472365#*#* GPS-Schnelltest
*#*#1575#*#* GPS-Volltest
*#*#0283#*#* Paket-Loopback-Test
*#*#0*#*#* LCD-Test
*#*#0289#*#* Audio-Test
*#*#0588#*#* Näherungssensor-test

Einstellungs-Codes

Code Funktion
*#9090# Diagnose-Einstellungen
*#301279# Einstellungen für HSDPA und HSUPA
*#872564# Logging-Einstellung für den USB-Port

Entwickler-Codes

Code Funktion
*#9900# System Dump
##778 (und grüner Hörer) EPST-Menü zeigen

Herstellerspezifische Codes: Motorola

Code Funktion
##7764726 Verstecktes Droid-Menü

Herstellerspezifische Codes: HTC

Code Funktion
*#*#3424#*#* HTC-Testprogramm
##786# Menü zum Zurücksetzen des Telefons
##3282# EPST-Menü
##3424# Diagnosemodus
*#*#8255#*#* Google-Talk-Monitoring
##33284# Feldtest
##8626337# Vocoder starten
*#*#4636#*#* HTC-Infomenü

Herstellerspezifische Codes: Samsung

Code Funktion
*#0*# Testmenü
*#0228# Akkuinformationen
*#34971539# Kamera-Firmware-Informationen
*#0011# GSM-Informationen

Weitere GSM-Codes

Code Funktion
*#7780# Auf Werkseinstellungen zurücksetzen
*2767*3855# Zurücksetzen und Daten löschen
*#*#7594#*#* Telefon ausschalten
*#*#8351#*#* Zeichnet gewählte Telefonnummern auf
#*#8350#*#* Hört auf mit der obigen Aufzeichnung

Finger Weg von diesen Codes

Code Funktion
*#*#7780#*#* Löscht die Datenpartition
*2767*3855# Formatiert den Flash-ROM

Bei diesen Codes solltet Ihr genau aufpassen, da diese Euer Gerät erst einmal unbrauchbar machen. Nutzt diese also wirklich nur, wenn Ihr Euch über die Konsequenzen im klaren seid.

Welche Codes sind für Euch besonders praktisch? Berichtet in den Kommentaren von Euren Entdeckungen und teilt uns gerne mit, wenn Ihr auf neue Codes stoßt!

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

Empfohlene Artikel