Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 11 mal geteilt 14 Kommentare

Daten-Limit auf dem Smartphone oder Tablet einstellen

Ohne Datentarif ist ein Smartphone nur halb so smart. Die meisten von uns nutzen aber einen Tarif, der dem Datenvolumen ein monatliches Limit setzt. Wir zeigen Euch, wie Ihr den Datenverbrauch Eures Androiden erfassen und begrenzen könnt.

Akku-Power satt oder neue Kameratechnik - was ist DIR wichtiger?

Wähle Akkupower oder Kameratechnik.

VS
  • 16007
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Akkupower
  • 7598
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Kameratechnik
datenverbrauch android
© AndroidPIT

Zum Glück fallen bei vielen Mobilfunktarifen keine Kosten beim Überschreiten des Volumens an, meistens wird lediglich die Geschwindigkeit des mobilen Internet reduziert. Trotzdem kann es unter Umständen sinnvoll, praktisch und geldsparend sein, eine Begrenzung festzulegen. So stellt Ihr ein Daten-Limit ein:

  • In den Einstellungen wählt Ihr unter dem Punkt Drahtlos & Netzwerke den Eintrag Datenverbrauch aus.
  • Auf dem nächsten Bildschirm befindet sich im oberen Bereich der Schalter für den Mobilen Datenverkehr. Wenn dieser auf an steht, kann Euer Gerät eine mobile Datenverbindung (entsprechend Eures Mobilfunktarifes) nutzen. Um ein Limit setzen zu können. muss der Mobile Datenverkehr natürlich aktiviert sein.
    how to daten limit einstellen android screenshot 01
    Um den Mobilen Datenverkehr zu begrenzen, muss er natürlich aktiviert sein. / © AndroidPIT
  • Zuerst legt Ihr unter Datenverbrauchszyklus den Zeitrahmen für Euren Datenverbrauch fest. Hier könnt Ihr Eure letzte Mobilfunkrechnung zur Hilfe nehmen, denn viele Tarife werden nicht nach dem Kalendermonat abgerechnet. Auch bei Prepaid-Anbietern ist es häufig so, dass der Abrechnungszeitraum mit dem ersten Tag Eurer Buchung eines Internettarifes beginnt. Bei einigen Anbietern könnt Ihr Eure Abrechnung oder Euren Verbrauch auch online einsehen.
    how to daten limit einstellen android screenshot 02
    Links: Um ein Limit festlegen zu können, muss dieser Haken gesetzt sein. Rechts: Den Verbrauchszyklus stellt Ihr gemäß des Abrechnungszeitraums Eures Anbieters ein. / © AndroidPIT
  • Als nächstes stellt Ihr die Daten-Warnung ein. Dazu könnt Ihr im dargestellten Diagram einfach die orangene Linie nach oben oder unten verschieben und einen gewünschten Wert einstellen. Habt Ihr diese Datenmenge im Zyklus erreicht, bekommt Ihr eine Warnung. Sinnvoll ist hier ein Wert mit passendem Abstand zu Eurem Limit, zum Beispiel 800 Megabyte bei einer Gigabyte-Flatrate.
  • Um ein absolutes Limit festzulegen, ab dem die Datenverbindung des Gerätes deaktiviert werden soll, müsst Ihr zuerst bei Limit festlegen den Haken setzen. Die angezeigte Warnung muss mit OK bestätigt werden.
  • Jetzt könnt Ihr die rote Linie verschieben, mit der Ihr die Obergrenze Eures Tarifes festlegt, zum Beispiel ein Gigabyte.
    how to daten limit einstellen android screenshot 03
    Links: In diesem Diagramm wird der Verbrauch dargestellt und lässt sich begrenzen. Rechts: Die orangene Linie ist das Warn-Limit, die rote die Obergrenze. / © AndroidPIT

Wird jetzt das Limit zur Daten-Warnung erreicht, bekommt Ihr einen Hinweis. Habt Ihr eine Datenmenge verbraucht, die dem oberen Limit entspricht, so erhaltet Ihr einen weiteren Hinweis und der mobile Datenverkehr wird deaktiviert. Ohne Eure Einstellungen durcheinander zu bringen könnt Ihr die Datenverbindung dann manuell wieder aktivieren. Dies kann mit zusätzlichen Kosten entsprechend Eures Tarifes verbunden sein, oder aber einer Geschwindigkeitsreduzierung durch Euren Anbieter. Unabhängig davon könnt Ihr natürlich über WLAN weiter surfen.

how to daten limit einstellen android screenshot 04
Links: Bei Erreichen der Obergrenze wird Eure Datenverbindung deaktiviert. Rechts: Unter Datenverbrauch könnt Ihr auch einsehen, welche Apps wieviel Datenvolumen für sich beansprucht. / © AndroidPIT

Übrigens könnt Ihr unter Datenverbrauch auch nachsehen, welche Apps wieviel Datenvolumen verbrauchen. Manchmal hilft das, die Einstellungen von Apps anzupassen, beispielsweise wie oft synchronisiert wird, E-Mails abgerufen werden oder Push-Benachrichtigungen verschickt werden.

Noch ein Hinweis: Die Datenerfassung Eures Gerätes wird mit großer Sicherheit von der Abrechnung Eures Mobilfunkanbieters abweichen. Das hat mit der genauen Festlegung des Zeitraums zu tun. Wollt Ihr absolut sichergehen, nicht mehr Daten als das Volumen Eures Tarifes zu verbrauchen, könnt Ihr ein eher konservatives oberes Limit wählen, das unter dem tatsächlichen Wert liegt (zum Beispiel 950 Megabyte statt 1 Gigabyte).

14 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Nutze da die Aldi talk App. Die reicht mir und zeigt alles an was ich brauche.

  • Nett zu wissen.. ansonsten hat man ja über 3G Watchdog zumindest das verbrauchte Volumen sehen können. Die Deaktivierung ist mir neu.
    T-Com schickt auch 'ne SMS (das einzig diese ist immer, das down- UND upload zusammengerechnet werden. Habe 300MB inklusive, nach gut 200 kommt aber schon die SMS..)

  • Bei Vodafone und 1&1 kommt immer eine sms. Bei 1&1 sendet Du da eine sms zurück und Du hast für 2 € wieder 500 Mb. Darum habe ich nur 500 Mb im Vertrag denn es ist selten das ich drüber komme denn ich habe fast immer wlan und die 2 €.... Die Einstellung beim Handy nervt... da kommt immer die Meldung Ihr Datenvolumen ist fast aufgebraucht.

  • Hab ich auch seit langem eingestellt. Bin nur durch Zufall drauf gestoßen. Zweimal hatte ich die Warnung bereits. Ich finde die Einstellungsmöglichkeit gut.

  • unnötig

  • @Patrick S.
    Ich glaube ab 4.X also ICS.

  • Ab welcher Android Version gibts diese Funktion?

  • bei manchen Anbietern oder im Ausland zahlt man nach Aufbruch des gemieteten volumens

  • Weil congstar meine Einrichtung verschlumpft hat, ist bei mir Zyklus und Kalendermonat gleich. Aber in diesem Forum sind doch eher Leute, die sich mit Android auskennen, oder? Da ist dieser Beitrag eigentlich unnötig. Ich zumindest habe in den ersten Wochen, nachdem ich mein Handy (erstes mal Android) bekommen habe, erstmal alle Einstellungen überprüft und eingestellt. Btw: Kann es sein, dass die AndroidPit-App ziemlich verbugt ist? Den Text, den ich grade tippe, sehe ich gar nicht. Das ist ziemlich anstrengend...

  • was bringt denn das Limit? nach dem erreichten datenvolumen surft man doch mit 64kb/s ?

    • Ds ist hier bei uns in Deutschland bei den meisten Tarifen so, zum Glück. Im Ausland (beim Roaming) kann es sehr hilfreich sein sowie bei allen Tarifen, die nach verbrauchtem Volumen abrechnen.

    • Schön wäre es. Seit einigen Monaten 32kbit/s bei Vodafone ... 64kbit/s waren schon lahm...

      • Oha, 32 kbps ist schon extrem geizig von Vodafone. Das ist ja ungefähr so lahm wie mein analoges Modem von anno 1997. Und damals hat man noch Wert gelegt auf kleine Webseiten, die schnell laden (als Richtwert galten 30 KB incl. aller Bilder und anderen Elemente). Heute sind 3 MB "normal" - das würde bei 32 kbps fast 15 Minuten dauern, bis die Seite komplett geladen ist... :-o

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!