Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
10 mal geteilt 18 Kommentare

Android bleibt gut genug für Google

Viele Zweifel über Androids Zukunft unter Googles Verwaltung sehe ich nach der I/O-Keynote zerstreut. Das mobile Betriebssystem ist auch künftigen Entwicklungen gewachsen. Durch Gerüchte und Infos um Fuchsia, Andromeda oder einen angeblichen Zusammenschluss von Android mit Chrome OS lasse ich mich nicht verunsichern. Und hier erkläre ich Euch, warum nicht.

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 40422
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 26265
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Google hat auf seiner I/O gleich zu Anfang betont, dass Android inzwischen auf 2 Milliarden Geräten im aktiven Einsatz ist. Eine weitere Milliarde will Google mit Android Go für sich gewinnen. Für preiswerte Android-Smartphones mit wenig Leistung und bis zu 1 GByte RAM sollen vermehrt vereinfachte Alternativen bekannter Apps verfügbar werden; spezielle Empfehlungen im Play Store sollen den Zugriff auf sie erleichtern.

Einen solchen Aufbruch würde Google jetzt nicht erzeugen, nur um kurze Zeit später zu sagen: "Sorry! Android ist übrigens ein Auslaufmodell. Wir sägen bald die Plattform ab und Ihr App-Entwickler müsst Euch jetzt auf Fuchsia umstellen. Fresst oder sterbt." Android bleibt daher die wichtigste Plattform für Google.

Opinion by Eric Ferrari-Herrmann
Ich glaube nicht, dass Fuchsia ein Android-Konkurrent wird.
Stimmst du zu?
50
50
296 Teilnehmer

Android wird immer gut genug bleiben

Natürlich stößt Google mit Android an Grenzen. Diese waren schon von Anfang an vorhanden. Doch Verbesserungen im und um den Kern, boten immer genügend Fortschritt und Verbesserung. Das jüngste Beispiel ist Project Treble, das für schnelle Sicherheitspatches endlich die letzten Steine aus dem Weg räumt.

Natürlich macht sich Google auch fit für KI im Haushalt, Sprachsteuerung überall und Automatisierung durch das Internet der Dinge. Geräte lernen, miteinander zu sprechen und auf unser Geheiß zu handeln. Jetzt braucht es nur einen intelligenten Knotenpunkt, in dem die ganzen Fäden zu den automatisierten Geräten zusammenlaufen. Und da kommt der Assistant zum Einsatz. Der läuft zwar auch außerhalb von Android-Geräten, aber er macht Android nicht obsolet.

AndroidPIT BEST SMARTPHONES 2017 2706
Android bleibt, so lange Smartphones bleiben. (Bitte verzeiht das iPhone) / © AndroidPIT

Wir werden den Bugdroid sicherlich noch so lange sehen, wie Smartphones in ihrem bisherigen Formfaktor relevant sind. Eine dramatische Veränderung wie der Wechsel des Betriebssystems würde sich nicht mehr lohnen. Das Aufgabengebiet der Geräte wird sich nicht so arg ändern, als dass Android als Software-Basis die Weiterentwicklung der Smartphones zu stark ausbremsen würde.

Insgesamt wird deutlich, dass Google neben Android an einigen Projekten arbeitet. Aber sie machen Android nicht zum Auslaufmodell: Vielmehr setzt Google uneingeschränkt auf den Erfolg seines mobilen Betriebssystems und lockt im Lowcost-Segment die nächste Milliarde Droids und nagt im Highend-Segment mit den Pixel-Smartphones Apple weitere Nutzer ab. "Android aufgeben? Niemals!", so ähnlich würde man es wohl von Google hören.

Welche Zukunft seht Ihr für Android? Lasst es uns mit einem Kommentar wissen!

10 mal geteilt

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Vielleicht möchte Google ja auch einfach einen Back-up Plan haben. Oder man macht in absehbarer Zeit Fuchsia zu einem Premium-OS für Flaggschiffe, da dieses möglicherweise besser mit der Leistung und den Ressourcen des Smartphones arbeiten kann.

    Fragen über Fragen...


  • Ich muss leider passen. Ich verstehe überhaupt nicht, was uns der Autor sagen möchte. Ob Googles Lösung für die bzw. seine Zukunft Android oder Andromeda oder was auch immer sein wird: Wieso bereitet das Angst? Stillstand ist der Tod und Bewegung das Leben - im Falle eines Unternehmens sogar eine Frage des Überlebens. Wenn also die Zeit kommt, Android fallen zu lassen: ja, dann bitte und unbedingt! Was also möchte der Autor uns sagen? Dass auch in Zukunft früher alles besser war? Hilfe!


  • Die Ära Android und IOS ist auf Hochtouren. Nichts anderes ist in der Pfanne.
    Da müsste Fuchsia derart gut sein... aber es bleibt Google.

    Ein freies oder bezahltes OS bitte. Google OS ist ein Grabscher.
    Mögt ihr Grabscher ?


    •   32
      Mogwai vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Ja ich nutze auch Goggle Chrome OS Zuhause und welches OS grabscht heutzutage nicht ?

      MS macht es nicht besser,IOS auch nicht und auch nicht Android und wie sie alle noch heißen !


      • Das ist ja das traurige ☹️.

        Den Leuten ist es einfach egal ob sie Updates und Patches ordentlich bekommen. Es ist ihnen egal ob Google Daten grabscht. Mir verdirbt es mittlerweile gewaltig die Laune auf mobile. Spass macht sowas nicht mehr. Ich nutze nur noch was dringend gebraucht wird.

        Für mich ein Schlag in's Gesicht der sogenannten freien Gesellschaft.


      •   32
        Mogwai vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Mom Google Chrome OS bekommt regelmäßige Updates ,so ist es ja nicht und läuft bedingt weit besser wie Windows .

        Ohne das ich mich noch auf umständliche Weise mit einer Firewall ,oder ein teures AV rumärgern muss .

        Mobile hin oder her ,Sailfish OS müsste sich dann auch erstmal beweisen und warum zu etwas wechseln was man nicht kennt und erstmal mal wieder lernen müsste ?

        Schade ist nur, das Ubuntu OS sich nicht durchsetzen konnte ,und so bleibt nicht viel Auswahl .


      • Das funktioniert mit aber nur mit reinen Android (Nexus,Pixel, ChromeOS) mit den Updates. Der Rest ist einfach konzeptionell nahe am Schrott für hunderte Euros. Und Apit ist die online Marketing Plattform nr.1 für den Müll touthwiz und co.

        Sailfish muss sich nicht durchsetzen. Genauso wenig wie Chrome OS oder Nexus.
        Soll mir recht sein wenn eine vollwertige Plattform unter dem Radar bleibt.

        Ich mag Chrome OS oder Pixel C, auch die Handys.

        Aber mich kotzt es an keine Gewalt mehr über mein digitales Eigentum / Privatsphäre zu haben.

        Android User sind doch schlimmer als die Apple User. Android User sind die wahren Schafe die brav ja zum Grabscher sagen samt Facebook WhatsApp.
        Wobei ich Apple User nicht als Schafe sehe. Im Gegenteil. Sie wissen genau was sie wollen.


      •   32
        Mogwai vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Ich will ein OS was regelmäßig geupdatet wird,wennFehler Bugs auftreten ,das der Hersteller schnell reagiert ,einfach ein OS was rund läuft,kein Blink Blink Riesen Infinity Display oder wie das alles heißt ,oder Gesichtderkennung ,Iris Scan ,wo ich persönlich den Sinn und eine gewisse Sicherheit, heute noch stark hinterfrage.

        Ja ...genau deswegen habe ich hauptsächlich , mobil IOS im Einsatz .

        Apps werden unter IOS,schon fast im Wochen Rhythmus aktualisiert .


      • Klar, alle Apple User wissen, was sie wollen. Ein Gerät, welches viel sicherer ist als ein Androide. Die nutzen auch alle kein Fb/WhatsApp, logisch. Alle anderen User sind grundsätzlich doof, blind und schmeißen mit ihren Daten um sich.


    • C. F.
      • Blogger
      vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Ich behalte SailfishOS im Auge...


      • Juni Juli so etwa soll das Sony Sailfish kommen.
        Läuft bei mir stark darauf hinaus auf das Xperia X mit Sailfish OS. Weitere Modelle sollen folgen.


      • C. F.
        • Blogger
        vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Ein "compact" mit Sailfish OS wäre der Hit...


      • MaWe vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Also ich habe mir jetzt das allererste Mal einige Videos zu Sailfish OS angeschaut und wenn ich ehrlich bin ( ohne die so oft genannten Vorteile in Frage zu stellen ), spricht es mich optisch so überhaupt nicht an. Ist man ja nur noch am Hin - und Herwischen. Natürlich eine Geschmacksfrage aber das bis jetzt Gesehene ist nichts für mich. Da bleibe ich lieber bei IOS, scheint mir übersichtlicher und auch verständlicher als wie diese ganze Wischerei. Alles natürlich eine Frage des Geschmacks aber kann dieses OS so glaube ich, erstmal ignorieren auch wenn zu begrüßen ist wenn Alternativen kommen.


      • C. F.
        • Blogger
        vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Ich bin mit iOS auch genauso am wischen und auf dem imaginären homebutton am rumdrücken. Aber kleiner Tipp: Du kannst den Nova-Launcher auf Sailfish installieren ;-)


      • MaWe vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Kann ich jetzt in der Form nicht bestätigen aber mir kam es so vor als wäre da überhaupt kein wirklicher Button weder Hard- noch Softwareseitig um zum Homebildschirm zurück zu kommen. Hab mir 3 Videos angeschaut und da war man ja wirklich nur am wischen. Rechts, links, oben, unten, doppelt rechts, doppelt links, dann von oben nach unten und dann von der Mitte nochmal nach unten ziehen etc.! Vllt waren es auch die falschen Videos aber sollte so diese Bedienoberfläche tatsächlich zu bedienen sein, erachte ich jedenfalls die Bedienung als sehr sehr gewöhnungsbedürftig bis hin zu einem Rückschritt derzeit. Wäre mir zu zeitintensiv und zu unübersichtlich. Aber wie gesagt, die Vorteile mögen eventuell wo anders liegen aber von der Bedienung her ist es absolut nicht meins.


    • Marcel. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Klar mag ich Grabscher... wer mag das nicht... 😁 meine Frau 👩 ist auch so eine 🤣


    • DiDaDo vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Ja, ich mag Datengrabscher. Ich will keine Werbung für die Tena Lady XXL.


  • Moritz
    • Mod
    • Blogger
    vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Ich denke auch, das es mit Fuchsia OS für Smartphones nichts wird. Wäre ja unlogisch wenn Google Android aufgibt, denn das würde heißen das 80% Android Smartphones ein "totes" Betriebssystem nutzen würden und vielleicht am Anfang erst einmal 0,1% Smartphones Fuchsia OS installiert haben.

    Tim

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!