Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Windows Phone, Windows 10 Mobile, BlackBerry OS, Sailfish OS, Ubuntu for Phones und noch ein paar andere: Sie alle haben eines gemeinsam: Zusammen kommen diese mobilen Betriebssysteme auf einen Marktanteil von 0,9 Prozent.

Hello Moto oder Hello Motorola?

Wähle Moto Z & Moto Mods oder Motorola Rokr E1.

VS
  • 1102
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Moto Z & Moto Mods
  • 955
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Motorola Rokr E1

Android kommt weltweit auf einen Marktanteil von 86,2 Prozent. Apple kann mit seinem iOS immerhin 12,9 Prozent Marktanteil ergattern. In absoluten Zahlen gesprochen: Im zweiten Quartal 2016 gingen knapp 297 Millionen Smartphones mit Android über die Ladentheke, 44,4 Millionen iPhones. Gartner fasst alle mobilen Windows-Versionen zusammen und nennt die Zahl von knapp 2 Millionen verkauften Windows-Phones. BlackBerry OS hatten 400.000 Smartphones ab Werk installiert. Der ganze Rest kommt auf rund 681.000 verkaufte Geräte.

Gartner research android ios comparison
Die Zahlen von Gartner in der Übersicht / © Gartner (August 2016)

Die Gartner-Zahlen zeigen, dass das Smartphone-OS-Duopol Apple/Google langsam aber sicher verschwindet. Einzig Android konnte den Zahlen zufolge zulegen, alle anderen Plattformen büßten prozentual Marktanteile ein, und auch die absoluten Zahlen sinken. Sämtliche Mehrverkäufe gegenüber dem Vorjahresquartal gehen auf das Konto von Android. Android ist also auf dem besten Wege dahin, ein waschechter Monopolist zu werden.

HK
Hans-Georg Kluge
Googles Android ist bald ein Smartphone-OS-Monopolist.
Stimmst du zu?
772 Teilnehmer
50
50

Für die kleinen Konkurrenten wie BlackBerry, aber auch Microsoft, wird es schwer werden, neue Fahrt aufzunehmen. App-Entwickler wenden sich von den Plattformen ab und selbst iOS muss mittlerweile darum bangen, die wichtigste Plattform für App-Entwickler zu bleiben. In Europa und den USA ist iOS in der Entwickler-Gunst gleichauf mit Android, aber in anderen Regionen der Welt sieht die Lage ganz anders aus: Hier ist die Verbreitung von Android besonders hoch, und dementsprechend orientieren sich auch App-Entwickler nach Android.

Apple hat vor allem einen Trumpf in der Hand: iPhone-Kunden gelten als sehr zahlungswillig. Das dürfte über die große Nutzerbasis gesehen wohl auch daran liegen, dass viele Android-User gar keine waschechten Smartphone-Nutzer sind, sondern sich einfach ein günstiges Handy zum Telefonieren gekauft haben.

Marktmacht von Android drängt Konkurrenten in die Nischen

Alternative Betriebssysteme und mobile Plattformen haben künftig wohl nur noch in Nischen eine Chance: BlackBerry-OS-Smartphones zum Beispiel haben einige Sicherheitszertifizierungen, die sie für die Verwendung in manchen sicherheitsvernarrten Bereichen von Regierung oder Militär geeignet machen.

Und Windows 10 Mobile? Für Privatkunden gibt es kaum mehr einen Grund, ein Windows-Phone zu kaufen. Die offensichtlichste Nische wären hier wohl noch Anwendungsgebiete, wo reine Windows-Umgebungen gefragt sind. Weil aber Microsoft viele seiner eigenen Anwendungen auch auf anderen Betriebssystemen anbietet, bleibt von dieser Nische nicht mehr viel.

Erst kürzlich stellte HP das Elite X3 vor. Das dient als Smartphone, Notebook und PC. In einem Gerät. Kostenpunkt: 830 Euro in der Grundausstattung. Wer das X3 auch als Laptop verwenden möchte, kommt wohl auf Preise um die 1.500 Euro. HP will damit Geschäftskunden ansprechen. Warum das X3 aber besser sein soll als ein Notebook und Smartphone mit Cloud-Sync, erschließt sich eigentlich nicht.

Mittelfristig könnte es auch für Apple schwierig werden. Zwar hat Apple eine treue Kundschaft und technisch ist das iPhone auf Augenhöhe mit den High-End-Android-Phones, aber eine weitere Erosion der Marktanteile kann sich iOS kaum leisten. Die Verkaufszahlen sinken und selbst in China scheint die erste große Erfolgswelle zu Ende zu sein.

Ist Google mit Android auf dem besten Weg hin zum Dominator der mobilen Betriebssysteme? Oder sehen wir in einem Jahr ganz andere Zahlen? Schreibt Eure Meinung in die Kommentare.

Top-Kommentare der Community

  • Tenten vor 3 Monaten

    "iPhone-Kunden gelten als sehr zahlungswillig"
    Ich wünschte ja, das würde auch für Androidkunden gelten, dann würden sich Entwickler von Apps mehr reinhängen und vielleicht wären die Hersteller auch bereit, mehr und schnellere Updates für die Geräte zu liefern. Stattdessen gelten Androidnutzer eher als "Gratismitnehmer".

  • DiDaDo vor 3 Monaten

    Nein, das funktioniert nicht 4-5 Jahre. Nach drei Jahren wurde es so zum Erbrechen beupdatet, dass die Hardware in die Knie geht. Und das obwohl die neuen angepriesenen Features ohnehin für die älteren Geräten gestrichen werden.

  • Memento Mori vor 3 Monaten

    Was bedeutend es schon, wenn man bedenkt, wie weit gefächert die einzelnen Android Versionen gestreut sind.
    Bedenkt man z.B. wie gering derzeit die Android 6 Version auf einem Smartphone oder Tablet verteilt ist.
    Und nun kommt bereits Version 7.

    Insgesamt ist Android sicherlich weit verbreitet, nimmt man alle Versionen zusammen.
    Doch man sollte dies sehr deutlich differenzieren, nur so wird ein Schuh daraus.

    Und zu behaupten, dass diese Entwicklung für Apple schwierig werden könnte, ist schon etwas abenteuerlich.
    Apple ist ein geschlossenen System, Hard und Software aus einer Hand. Ein ein großer Vorteil, in meinen Augen.
    Sicherlich beinhaltet dies auch gewisse Nachteile, doch viele nehmen diese sehr gerne in Kauf, wenn man dafür die aktuelle Firmware pünktlich und flächendeckend erhält.

  • DiDaDo vor 3 Monaten

    Und in zwei Jahren Kauf ich sowieso das nächste. Sehe ich bei den Appleusern in meinem Bekanntenkreis genauso. Die wollen auch spätestens nach zwei Jahren ein neues iPhone. Von daher ist die Diskussion ob Android oder iOS wegen der Sicherheit ohnehin irgendwie Käse.

  • johi vor 3 Monaten

    Wann wird endlich dieser ständige Vergleich zwischen IOS und Android aufhören? Das ist besser, nein das ist besser!! Der ewige Krieg. Nerv nerv.....

99 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Richard vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Es ist doch einfach herrlich hier zu sehen wie es AP immer wieder schafft solche Leute wie Kai Kiste u.andere dazu zu bringen hier ihren Besserwisser wahn hier an den Mann bringen zu müssen. "Aber wen interessiert??"
    In dem Sinne.Auf einen wunderschönen sonnigen Tag😉😉👍

  • Es fehlt einfach das Mastermind bei Apple.
    Apple war er in Person. Es waren seine Produkte und Ideen.
    Die Person die den Markt verändert hatte. Ohne ihn wird Apple auch nur mit Wasser kochen. Zumindest die nächsten Jahre.
    Er war es der die Maus brachte, die GUI für Betriebssysteme, er war es der Smartphone und Tablet brachte. Nicht Google Microsoft oder sonst wer.
    Das verstehen die meisten User bis heute nicht.
    Ohne seine Rückkehr damals zu Apple würde es Apple heute nicht geben. Apple stand damals die Jauche bis zum Hals.

    Bin gespannt wann es wieder solch einen Visionär geben wird, und für wen er dann arbeitet.

    • Bist du dir da ganz sicher, dass es "seine Produkte und Ideen" waren? oder doch eher die seiner Mitarbeiter, die nie nur mit einem Wort des Dankes erwähnt wurden?

      "Wie Steve Jobs seine Mitarbeiter schikanierte"
      tagesanzeiger.ch/digital/computer/Wie-Steve-Jobs-seine-Mitarbeiter-schikanierte/story/18477181

      • Seine Ideen waren es. Das Grundkonzept. Dann werden wie überall mehrere Teams beauftragt eine Lösung zu erarbeiten. Er entschied dann welche.
        Und natürlich wusstest du das. Abneigung gegen Jobs und Apple ?

        Ob Steve Jobs ein Heiliger oder Sadist war spielt hier keine Rolle.
        Man muss ihn menschlich nicht mögen. Aber sein Handwerk hat er beherrscht.
        Ihr werdet sehen, Apple wird nichts mehr groß bringen. Er ist nicht mehr da.

  • Mal abwarten, wie sich das ganze noch entwickelt. Das ganze kann sich in einem halben Jahr schon wieder etwas verschoben haben.

    • Ich nehme an, solange dauert es gar nicht. Der Release des iPhone 7, vermutlich im September, dürfte den IOS-Anteil wieder anwachsen lassen. Angesichts diese Releasedatums (neben anderen Faktoren) ist auch eine derzeit feststellbare Kaufzurückhaltung erklärbar. Derzeit aktuelle Geräte werden wohl bald billiger zu haben sein.

  • 40

    OT:

    Das geht ja wohl in die Hose :

    www.computerbase.de/2016-08/smartphones-samsung-soll-verkauf-von-gebrauchtgeraeten-planen/

    Nach einem Jahr ein gebrauchtes Gerät kaufen und dann nur noch ein Jahr nutzen können ,weil es keine Updates mehr erhält ? ? :D :D

    Samsung versucht immer mehr so zu sein ,wie Apple !

    Nur das wird nicht gehen ,wenn sie nicht von ihr TouchWiz ablassen und reines Stock Android verwenden .

    • Peter vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Kistenkai redet wirres Zeug... Warum soll man das Smartphone nicht mehr nutzen können, wenn es plötzlich keine Updates mehr bekommt?

      • 40

        Lutig Peter ,weil es dann auch keine Sicherheits Patches mehr geben wird für .

        Und es wohl besser wäre ,wenn Samsung schon versucht Apple zu kopieren ,dann sollten sie wenigstens auch 3-4 Jahre Updates gewähren für solche Geräte .

        Und vor allen auch die Akkus Neu einbauen ,oder eine Garantie drauf geben,damit das Gerät wenigstens so lange hält noch .

        Also wenigstens 12 Monate Garantie, wäre ja wohl hier angemessen .

        Und ein Jahr nur noch reine Support Zeit ,wäre ja wohl etwas lächerlich .

        Da kann ich mir auch gleich weiterhin ein Nexus kaufen ,oder ein iPhone .

      • Peter vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Kisten Kai, auch ohne Sicherheitspatches läuft das Smartphone einwandfrei. Würd mal grob sagen mindestens noch 2 Jahre nach dem letzten Update. Dann wirds mit einzelnen Apps Probleme geben, die dann eine neuere Betriebssystemesversion voraussetzen.

    • Stock Android ist Grottenhässlich, mir gefällt das Samsung eigene da im Welten besser!

      • DiDaDo vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Verschobenes Geschmacksbild.

      • 40

        Wenn sich nicht das Tab 4 von meiner Frau ,laufend aufhängen würde bis zur Unendlichkeit ,mit diesen TouchWiz und es dann Stunden dauert, bis es mal wieder reagiert 🙄🤔

        Einfach furchtbar und glaub mir das ist nicht lustig ,obwohl es noch Android 5.1.1 erhalten hat ,was ja erstaunlich ist .

        Soviel zum Thema ,man braucht keine Updates . 😠

  • 20
    RCH vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Es ist wie es ist.
    An den Zahlen sieht man genau was mit den Geräten tatsächlich gemacht wird.

    80%, und damit sind auch 80% Android gemeint, sind zum spielen genutzt. Dazu passt am besten Android.
    Der Rest von 20% bewegt sich mehr im Businessbereich. Wobei hier auch Spiele gespielt werden zum Zeitvertreib am Flughafen usw. Aber das System wird so genutzt wie es ist, und nicht angepasst.

    Und wie schon einige angemerkt haben, überwacht wird man überall. Aber das kompletteste System bietet derzeit nur APPLE. Das ist von vorne bis hinten durchdacht.
    Schade das es sowas nicht von anderen Anbietern gibt. Sehr schade.

    • Deine Annahmen sind interessant. Aber Verteilung des Verhältnisses von privater (spielen, wie du sagst) und geschäftlicher Nutzung ist genau umgekehrt.

      de.statista. com/statistik/daten/studie/152287/umfrage/verteilung-der-app-nutzung-unter-android-nutzern/

      (die Leerzeilen vor "com" löschen)

  • Tino vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Android übernimmt bald die Weltherrschaft 😆

  • Apple würde deutlich mehr Geräte verkaufen (besonders in Asien, Russland, usw.), würden sie endlich ein Dual SIM Phone bauen.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!