Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
112 mal geteilt 28 Kommentare

Android-App-Daten sichern mit und ohne Root

Beim Wechsel des Smartphones müsst Ihr die Apps im neuen Smartphone neu konfigurieren. Alternativ könnt Ihr die App-Daten sichern und auf dem neuen Smartphone wiederherstellen. Dafür gibt es Apps, Tipps für Smartphones mit Root-Zugriff und sehr technische Lösungen. Die unterschiedlichen Methoden zeigen wir Euch in diesem Artikel.

Wähle Moto Z oder Motorola Milestone.

VS
  • 876
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Moto Z
  • 819
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Motorola Milestone

Was sind App-Daten?

Wenn Ihr eine App auf Eurem Android-Smartphone verwendet, werden Eure Konfiguration, Chat-Verläufe, Log-ins und so weiter in einem extra Verzeichnis abgespeichert. Dieses Verzeichnis kann privat oder öffentlich sein. Das private schützt Eure Daten zwar davor, dass andere Apps darauf zugreifen, doch erschwert dies das Backup.

Und sofern die App selbst kein Backup ihrer Konfiguration anbietet, gehen genau diese Informationen beim Wechsel Eures Smartphones verloren. Denn ohne besondere Berechtigungen (Root-Zugriff) kommt Ihr nicht so einfach an die Daten in dem privaten Verzeichnis im alten Smartphone heran.

Manche Apps erlauben den Zugriff auf die Daten über die Debugging-Schnittstelle. Genau diese wird von der App Helium Backup verwendet, um Eure App-Daten auch ohne spezielle Berechtigungen zu exportieren und aufs nächste Handy zu übertragen. Es gibt auch eine manuelle Methode, doch haben wir mit ihr schlechte Erfahrungen gemacht, die wir in einen separaten Artikel ausgelagert haben.

App-Daten sichern ohne Root-Zugriff

Wenn Ihr die App-Daten, wie oben beschrieben, vom alten aufs neue Smartphone übertragen wollt, könnt Ihr das am einfachsten mit der App Helium Backup machen. Diese kommt auch ohne die besonderen Berechtigungen aus. Aber wenn Euer Smartphone nicht gerootet ist, benötigt Ihr den “Helium Desktop Installer”. Das Hilfsprogramm gibt es für Windows, Mac OS X und Linux. Wenn Ihr Windows-Nutzer seid, stellt außerdem sicher, dass Ihr alle Treiber installiert habt. Eine Liste mit den wichtigsten Treibern findet Ihr hier.

  • Installiert Helium Desktop und bei Bedarf auch die passenden Treiber.
  • Wenn noch nicht geschehen, installiert Helium auf Eurem bisherigen Android-Gerät.
  • Startet Helium Desktop, aber verbindet Euer Android-Gerät noch nicht mit Eurem PC.
  • Aktiviert auf Eurem Android-Gerät USB-Debugging. Das geht in den Entwickleroptionen.
  • Startet jetzt die Helium-App auf Eurem Smartphone/Tablet und schließt es an den PC an.
  • Nachdem Euer Android-Gerät erkannt wurde, könnt Ihr die Verbindung zum PC wieder trennen.

Hinweis: Falls Euer Smartphone/Tablet nicht erkannt wird, müsst Ihr eventuell den USB-Modus im Benachrichtigungsbereich verändern. Steht er auf "Nur aufladen", wird das Debugging nicht aktiv.

Es kann auch vorkommen, dass auf Eurem Computer noch nicht die passenden ADB-Treiber installiert sind. Im Falle eines Sony-Geräts müsst Ihr auf die Website der Sony Developer World und die jeweiligen Treiber zu Eurem Sony-Gerät herunterladen und installiert diese dann. Bei anderen Herstellern löst Ihr das Problem analog.

Debugging Root
Androids Entwickleroptionen und die Art der USB-Verbindung. / © ANDROIDPIT
  • Jetzt könnt Ihr in der App auswählen, was alles gesichert werden soll. Da wir eine komplette Sicherung der Android-App-Daten erstellen wollen, ziehen wir die untere Leiste nach oben, wählen “Alles markieren” aus und drücken anschließend auf den Button “Sichern”.
  • Jetzt könnt Ihr auswählen, wo Ihr Euer Backup speichern wollt. Es gibt den internen Speicher, die MicroSD-Karte oder den Cloud-Speicher.
App Daten sichern
Jetzt nur noch den Zielort auswählen und die App-Daten werden gesichert! / © ANDROIDPIT
  • Der Sicherungsvorgang läuft nun einige Minuten.
  • Ist der Sicherungsvorgang abgeschlossen, erhaltet Ihr eine Erfolgsmeldung.

App-Daten sichern mit Root

Ist Euer Smartphone/Tablet gerootet, ist das Sichern der Android-App-Daten besonders einfach. Einen Umweg über den PC müsst Ihr hier nicht gehen.

helium backup superuser de
Gebt Helium Superuser-Priviliegien und spart Euch den Umweg über den PC. / © ANDROIDPIT
  • Wenn Ihr die App das erste Mal startet, verlangt sie nach Superuser-Rechten. Diese werden benötigt, damit Backups direkt ohne das Hilfsprogramm für den PC erstellt werden können.
  • Ihr könnt jetzt wieder auswählen, was Ihr sichern wollt und wo Ihr es sichern wollt (siehe oben).

Habt Ihr die Sicherung auf den internen Speicher abgelegt, müsst Ihr die Sicherungsdatei auf das neue Smartphone kopieren.

Gesicherte App-Daten wiederherstellen

Egal ob Root oder kein Root: Das Wiederherstellen von App-Daten läuft immer gleich ab:

  • Startet Helium auf Eurem Android-Gerät und wechselt zum Reiter “Wiederherstellen und Synchronisieren”
  • Dort könnt Ihr auswählen, von wo Ihr die App-Daten wiederherstellen wollt. Eine Wiederherstellung aus der Cloud funktioniert nur mit Helium Premium.
  • Jetzt könnt Ihr auswählen, von welchen Apps die Daten wiederhergestellt werden sollen. Markiert die gewünschten Apps und drückt dann auf “Wiederherstellen”.
  • Eure Daten werden jetzt wiederhergestellt. Das kann wieder je nach Umfang Eurer App-Sicherung ein wenig dauern.
Apps wiederherstellen
Das Wiederherstellen von gesicherten App-Daten ist einfach und unkompliziert./ © ANDROIDPIT

Helium wird ständig weiterentwickelt und erhält nicht nur neue Funktionen, sondern es werden auch Fehler behoben. Wenn Ihr Eure Android-App-Daten sichern wollt, stellt vorher am besten sicher, dass Ihr die neueste Version installiert habt. Anschließend sollte einer erfolgreichen Datensicherung nichts mehr im Wege stehen.

Helium - App Sync and Backup Install on Google Play

28 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich habe mir gerade das Lenovo Yoga 3 Plus geholt. Beim Einrichten stellte es einen Großteil meiner Anwendungen MIT Appdaten von meinem Smartphone wieder her. Ich meine damit die Android-Basis-Restore-Funktion. Ich war wirklich erstaunt, wie gut das ging. Ich glaube, dass die Softwareentwickler nur die Funktionen implementieren müssen, um Backup und Restore per Android zu ermöglichen. Dann sind Umwege über Helium und Co. gar nicht mehr notwendig.

  • Klex0r vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Mich hätten noch Alternativen zu Helium interessiert. Ich nutze selber Helium, bin aber immer für Alternativen offen, die evtl. besser funktionieren/umgesetzt sind als meine bisherigen Apps.

  • Ich wollte mein note 3 rooten mit kingrott aber das geht ur nicht habe aber Android 5.0 drauf

  • Eric Herrmann
    • Staff
    vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Der Artikel wurde aufgeräumt und um eine Einleitung zur Sicherung von App-Daten erweitert. Kommentare unter diesem sind zum Teil älteren Datums aber noch immer hilfreich.

  • reinold p vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Mit Root sichert ES-Explorer zuverlässig Apps und/oder AppDaten. Für alle Apps oder einzeln. Restore geht mMn nur einzeln.
    Vorteil: ich kann jederzeit je App sichern, zB nach Installation einer neuen AppVersion, und sicherstellen, daß ich einen sauberen Zustand speichere.

  • Helium will bei mir nicht. Ich habe den Helium-Desktop und die Treiber auf meinem Rechner (Windows10) installiert, das Gerät (thl5000) wird auch erkannt, aber wenn ich auf meinem Androiden die Helium-App starte, lädt und lädt und lädt die App und wenn sie nicht gestorben ist, lädt sie immer noch.Was mache ich falsch?

    • Ich habe ein Fairphone2 und Windows10 und scheitere ebenso. habe es sowohl mit der Windows-Version des Helium Desktop als auch mit der chrome-Erweiterung probiert. Helium findet mein Gerät nicht (das sich im übrigen aber problemlos mit dem PC verbindet. Die Einstellungen habe ich ebenfalls alle umgesetzt, wie ich diversen Anleitungen gefunden)
      Ich interessiere mich daher auch für weitere Tipps

      • Ich hatte gerade eben das gleiche Problem. Windows Explorer hat das Handy einwandfrei angezeigt, aber Helium schaffte keine Verbindung. Was bei mir nun funktioniert hat: Ich habe mir minimal_adb_fastboot_v1.4 besorgt und installiert, dann von deren Installationsverzeichnis C:\Android\ die Datei adb.exe kopiert und im Helium Verzeichnis C:\Program Files (x86)\ClockworkMod\Helium\win32 die dortige adb.exe überschrieben (Admin-Rechte notwendig). (Das Problem ist hier, dass Helium anscheinend eine ältere adb.exe verwendet, mit der andere Programme wie Android SDK oder eben das Adb & Fastboot nicht umgehen können.). Anschließend das Programm Minimal ADB & Fastboot starten und in der Kommandozeile eingeben: "adb devices". Damit startet diese den ADB server. Nun Helium Desktop starten und die Verbindung sollte nun funktionieren.

  • Jan C. vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Funzt leider nur in Verbindung mit einem PC. Schade!

    • KingRoot rootet smartphones temporär sogar mein lg g3 mit android 6 lässt sich temporär rooten. damit sollte es also auch ohne pc gehen.

      • Jan C. vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        Hi!
        Danke für den Hinweis!
        Im Moment habe ich noch Garantie auf meinem Telefon. Deshalb lasse ich das mit dem Rooten erstmal noch.
        Allerdings ist mir Kingroot auch nicht so ganz geheuer. Ist das wirklich echtes Root was man da bekommt? Ich habe die App letztes Jahr mal auf einem alten Handy ausprobiert und festgestellt, daß sie komplett auf chinesisch war. Née, lieber nicht. Aber danke trotzdem.

      • Gibts in Deutsch und Englisch und ist echt gut. Einfach mal bei Google schauen und Bewertungen lesen.

      • Joe F. vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Siehe mal https://www.androidpit.de/android-smartphone-rooten-mit-kingroot
        Nutze lieber andere root-Möglichkeiten wie Towelroot oder cf-auto-root

  • Anton K. vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Wie bringe ich, meinem XPERIA Z, am einfachsten bei, das ich andere SIM Callya Call, vom gleichen Anbieter, mit anderen Telefonnummer eingelegt habe. Noch nicht passiert, aber in den nächsten Tagen nötig. Muss ich ALLES deinstallieren und neu hochfahren?? User Id: 5504846

  • Danke!

  • also ich persönlich setze auf Titanium Backup. Das reicht für mich persönlich voll und ganz aus...wer es nutzen möchte, sollte sein Smartphone natürlich gerootet haben.

  • joe 19.03.2015 Link zum Kommentar

    Bei manchen Apps geht aber Helium trotz root nicht,
    es kommt nur die Meldung app/anbieter läßt keine Sicherung mit Helium zu.

    Daher nutze ich (mit root) Titanium B in der Bezahlversion.
    Habe damit aps auch crossover über verschiedene Roms und Handymodelle hin und her kopiert. Für mich immer noch ein gutes und mächtiges Tool.

    • App-Entwickler können das "ADB Backup" unterbinden – dafür gibt es im Manifest ein ALLOW_BACKUP Flag. Diese Apps lassen sich dann nur mit root-Power und der passenden root-Backup-App (z.B. Titanium Backup) sichern, welches Du ja bereits einsetzt. Und ja, das verwende ich auch – und habe meine Apps damit ebenfalls kreuz-und-quer wieder hergestellt :)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!