Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
104 mal geteilt 11 Kommentare

Abgesicherter Modus in Android: Probleme lösen wie ein Fachmann

Wenn Euer Smartphone nicht mehr so will, wie Ihr wollt, ist das kein Grund, zu verzweifeln. Oft reicht ein einfacher Handgriff, um dem Fehler auf die Spur zu kommen: Der abgesicherte Modus in Android ist ein wichtiger Geheimtipp, der schon bei dem einen oder anderen Smartphone Wunder bewirkt hat. Hier zeigen wir Euch, wie Ihr ihn aktiviert und vorteilhaft einsetzt.

Akku-Power satt oder neue Kameratechnik - was ist DIR wichtiger?

Wähle Akkupower oder Kameratechnik.

VS
  • 13632
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Akkupower
  • 6501
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Kameratechnik

Ihr kennt das Problem vielleicht: Euer Smartphone hat vom eine auf den anderen Tag eine viel kürzere Akkulaufzeit als vorher, es stürzen ständig bestimmte Apps ab oder die Performance ist geringer als vorher. Oder es tauchen ständig merkwürdige Werbebanner auf, die Ihr vorher nie zu Gesicht bekommen habt. All dies ist ein Indiz dafür, dass sich unter den Apps, die Ihr kürzlich installiert habt, ein fauler Apfel befindet. Um herauszufinden, ob es tatsächlich eine App ist, die Euch den Smartphone-Spaß verdirbt, solltet Ihr Euer Smartphone im abgesicherten Modus neustarten.

Was ist der Abgesicherte Modus in Android?

Der Abgesicherte Modus, oder Sichere Modus, wie er bei Samsung heißt, ist eine besondere Form des Neustarts Eures Smartphones. Es werden dabei nur Apps gestartet, die schon vom ersten Tag an auf Eurem Smartphone installiert waren. Alle Spiele, Musik-Player, Malware-Apps und so weiter werden unterdrückt und dürfen nicht starten.

Das ist aus zwei Gründen praktisch: Zum einen könnt Ihr nun beobachten, ob Eure Akkulaufzeit, das Arbeitstempo oder die Stabilität Eures Smartphones jetzt spürbar besser sind. Zum anderen könnt Ihr jetzt alle Apps deinstallieren, die Euch vorher störend auffielen, Euer Smartphone unbedienbar gemacht haben oder die aus irgendwelchen Gründen verhindert hatten, dass man sie deinstalliert.

Sicherer Modus bei Samsung aktivieren und deaktivieren

Bei Samsung-Smartphones gibt es zwei Arten, den Sicheren Modus zu aktivieren oder zu deaktivieren. Da uns keine vollständige Liste der Geräte vorliegt, die mit einer der folgenden Typen in den Sicheren Modus gebootet werden, müsst Ihr leider beide Arten ausprobieren. Typ Nummer eins ist, beim Einschalten des Gerät die Leiser-Taste so lange gedrückt zu halten, bis Ihr Euren PIN eingeben müsst. Und dann solltet Ihr schon den grau hinterlegten Banner in der unteren linken Ecke sehen, wie man ihn unten im Screenshot erkennt. Diese Methode funktioniert tendenziell bei jüngeren Galaxys. Ihr könnt den Sicheren Modus in jenen Samsung-Smartphones deaktivieren, indem Ihr sie einfach neustartet.

safe mode galaxy s5 de
Im Sicheren Modus ist nur ein Bruchteil Eurer Apps einsatzbereit. / © ANDROIDPIT

Etwas komplizierter handhabt sich der Sichere Modus in Galaxy-Smartphones der älteren Generationen. Bei einem S3 Mini etwa aktiviert man den Sicheren Modus, indem man mehrfach den kapazitiven Menü-Button antippt, der sich unsichtbar links neben dem Home-Button verbirgt. Und um den Sicheren Modus in alten Galaxys zu deaktivieren, müsst Ihr bei einem Neustart noch einmal mehrfach den unsichtbaren Menü-Knopf tippen. Erst dann habt Ihr wieder Zugriff auf all Eure Apps.

Sicherer Modus in Sony Xperias

Bei Sony habt Ihr zwei Möglichkeiten, den Abgesicherten Modus zu starten. Die eine ist identisch mit der in neuen Galaxys: Haltet den Leiser-Button beim Starten gedrückt, bis Ihr den Homescreen seht. Die andere Variante ist, dass Ihr beim eingeschalteten Gerät den Power-Knopf drückt und lange auf Ausschalten tippt, bis Ihr gefragt werdet, ob Ihr im Abgesicherten Modus starten wollt.

Sicherer Modus in Nexus und den meisten anderen Android-Smartphones

Da die Nexus-Smartphones als das Schaufenster in Googles Idee von Android gelten, ist Ihr Verhalten zum Thema Abgesicherter Modus in Android freilich Vorlage für das aller anderen Android-basierten Geräte. Option 1 kennen wir von Sony: Haltet den Power-Button Eures eingeschalteten Smartphones gedrückt, bis das Menü erscheint und haltet dann Ausschalten gedrückt, bis Ihr nach dem Neustart in den Abgesicherten Modus gefragt werdet. Option 2 ist ein wenig diffiziler als bei Sony, da Google den Leister-Button fürs Aufrufen des Bootloader-Menüs reserviert hat. Aber wenn Ihr Euer Smartphone einschaltet und bis zum Google-Logo abwartet und ab dann den Leister-Button gedrückt haltet, werdet Ihr sehr bald vom Abgesicherten Modus begrüßt werden.

Dasselbe Verhalten für Option 2 konnten wir mit dem HTC One M9 feststellen, wobei hier logischerweise das HTC-Logo anstelle des Google-Schriftzuges zu sehen ist.

Mein Android ist im Abgesicherten Modus. Was mache ich jetzt?

Da Ihr in Android im Abgesicherten Modus keine Eurer Apps starten könnt, ist es natürlich Euer Ansinnen, ihn so schnell es geht wieder zu verlassen. Doch zunächst wollen wir Eurem Problem auf den Grund zu gehen, wegen dessen Ihr diesen vermaledeiten Modus gestartet habt. Schauen wir also in den Play Store und tippen dort im Menü auf Meine Apps. Unter Installiert seht Ihr die Apps, die Ihr zuletzt installiert oder aktualisiert hattet. Falls Ihr schon ahnt, dass eine davon der Übeltäter sein könnte, wählt Ihr sie aus und Tippt dann auf Deinstallieren.

safe mode play store de
Schaut in den kürzlich aktualisierten Apps nach, denn gelegentlich verbirgt sich dort der Übeltäter. / © ANDROIDPIT

Falls Ihr komplett ratlos seid, da keine der aufgelisteten Apps verdächtig ist, dann lasst Euer Smartphone eine Weile im Abgesicherten Modus laufen. Telefon, SMS und Browsen ist in diesem Modus ohne Weiteres möglich, einzig auf WhatsApp müsst Ihr dann verzichten. Denn wenn sich herausstellt, dass Euer Smartphone auch im Abgesicherten Modus noch nicht schneller oder sparsamer läuft, lässt sich Euer Problem nicht mit dieser Hilfe beheben. Dann ist es eventuell nötig, dass Ihr Euren System-Cache leert, und wie das geht, zeigen wir Euch exemplarisch am Nexus 6 im folgenden Artikel.

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Danke für den Tipp.
    Bei ASUS funktioniert die Methode "Ausschalten" gedrückt halten

  • Was ihr vergessen habt zu erwähnen, ist das zumindestens beim HTC m8 nach dem aktivieren des "abgesicherten Modus" wenn ihr dann das Handy wieder "normal" startet, alle Homescreeneinstellungen (Ordner/Verknüpfungen) weg sind...
    Danke dafür.
    Beim Samsung Note 10.1 ist das nicht der Fall.

  • Mag ja sein das ich nun einen Denkfehler mache, aber ein Teil des Artikels entzieht sich mir gänzlich der Logig. Oder soll es nur Verwirrung stiften? Wenn ich mein Handy abgesichert hochfahre und nachinstallierte Apps, wie z. B. Whatsapp, Threema, Wetter App, Clean Master, Avast, usw. nicht gestartet werden ist es doch logisch das dann weniger Accu verbraucht wird und das Arbeitstempo sich erhöht. Diese Apps laufen sonst ja schließlich dauerhaft im Hintergrund. Irgendwie verwirrend.......

  • Auf Sony Geräten mit Android Lollipop kann man einzelned apps auch im abgesicherten Modus starten indem man sie vorher einfach auf die Speicherkarte verschiebt. Dann werden diese apps mit "Fehler-icons" aber ohne Namen im App Drawer dargestellt und dann reicht ein einfacher klick ins unbekannte, ein bisschen wie Chat-Roulette :)

  • Verstehe nicht warum LG nicht erwähnt wurde ?!?! ist nämlich die gleiche Methode wie bei Samsung .

  •   26

    Beim S3mini funktioniert auch der erste Schritt.

  • Und wie Wipe ich ein Samsung Galaxy S3 Mini? Und wie genau aktiviere ich den Sichere Modus bei meinem Samsung Galaxy S3 Mini, bei mir will es nämlich nicht klappen?

  • Ein Wipe behebt eigentlich alle Probleme :P

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!