Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

7 Min Lesezeit 23 Kommentare

Android 9 Pie und iOS 12: Zwei Ansätze, ein Weg zum Erfolg

Heute präsentiert Apple, nach einigen Beta-Versionen und all dem Feedback der Entwickler und Nicht-Entwickler, mit iOS 12 die neue Version seines mobilen Betriebssystems. Android 9 Pie wurde von Google schon vor über einem Monat veröffentlicht. Es handelt sich nach wie vor um zwei Smartphone-Universen, aber beide Systeme schlagen einen ähnlichen Weg ein und kommen sich näher, als Apple und Google jemals zugeben wollen würden.

Viel Geschwindigkeit ...

Android- und iOS-Updates konzentrieren sich stark auf Systemoptimierungen. Dabei gibt es immer einige Veränderungen, die man nicht einfach per Screenshot oder Video zeigen kann, die aber die Nutzung des Smartphones oder Tablets erheblich verbessern. Apple zum Beispiel hat in iOS 12 die Geschwindigkeit beim Öffnen der Kamera-App über den Lockscreen um 70 Prozent erhöht, die Tastatur öffnet sich nun 50 Prozent schneller. Auch Apps können nun auffällig schneller geöffnet werden, auch wenn das iPhone gerade im Stress ist. Diese Angaben stammen von Tests auf einem iPhone 6 Plus, also keinem ganz alten, aber eben auch nicht sehr neuen Modell. Alle Veränderungen erreichen die Geräte bis zurück zum iPhone 5S und iPad Air. Apple kommt also erneut seinem Versprechen nach, auch ältere Geräte weiterhin mit neuer Software zu versorgen.

iphone xs mockups mkbhd 01
Die neuen iPhones sollen natürlich erst recht das Potenzial von iOS 12 ausschöpfen. / © MKBHD

Zusätzlich zu den Änderungen unter der Haube, wurde auch die Benutzeroberfläche und die Navigation verfeinert, um die allgemeine Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. In diesem Zusammenhang wurde Android 9 Pie ein neues Navigationssystem verpasst, es gibt Verbesserungen in den Schnelleinstellungen und beim Always-on-Display, das nun auch Wetter und Kalender-Ereignisse anzeigt. In der App-Übersicht kann nun auch Text markiert werden.

Das alles Verändert die Bedienung von Android nicht radikal, sie verbessern aber die Bedienung des Smartphones im Alltag. Apple und Google zeigen hier, dass man nicht nur vollkommen neue Features einführen möchte, sondern auch bestehende verbessern.

ios 12 vs android p 0516
Was bevorzugt Ihr? / © AndroidPIT

… und weniger Aufladen!

Einige dieser Optimierungen wirken sich auch positiv auf die Akkulaufzeit aus. Android 9 verfügt über ein neues, detaillierteres Energiemanagementsystem und die Möglichkeit, Anwendungen, die im Hintergrund zu viel Akku verbrauchen, einzufrieren. Zusätzlich gibt es noch einen Modus namens Adaptive Batterie, der lernt, wie Ihr Euer Smartphone verwendet, um den Akku auf intelligente Weise zu schonen. Er erkennt auch, zu welchen Tageszeiten Ihr Euer Smartphone weniger nutzt und welche Anwendungen Sie weniger häufig verwenden.

iOS hat in dieser Hinsicht auch einige Optimierungen, z.B. ist es jetzt möglich, den Zustand des Akkus des iPhones zu überprüfen und es gibt detailliertere Statistiken über den Akkuverbrauch von bestimmten Apps.

Adaptive Battery 04
Der adaptive Akku verbessert die Akkulaufzeit deutlich. / © Google

Das Smartphone weniger und effektiver nutzen (vielleicht zumindest)

Sowohl Apple als auch Google haben Interesse an unserem digitalen Wohlbefinden gezeigt. Beide haben in ihrer neuesten Version des Betriebssystems eine App zur Überwachung der Nutzung von Smartphones eingeführt. Apple nennt es Screen Time, während Google es Digital Wellbeing nennt: Die Idee dahinter ist letztlich die gleiche.

Beide Systeme berücksichtigen nun die Nutzungsdauer der einzelnen Anwendungen, die Anzahl der empfangenen Benachrichtigungen und wie oft Ihr die Apps öffnet. Die Nutzungsdauer einer bestimmten App kann dann begrenzt werden. Darüber hinaus blenden beide Systeme in der Nacht Benachrichtigungen aus, um Eure wohlverdiente Ruhe nicht zu stören. Mit dem Wind-Down-Modus geht Google einen Schritt weiter in diese Richtung: In der Nacht fährt das System alle Farben herunter und zeigt fast nur noch Graustufen an, um die Nutzung des Smartphones "weniger attraktiv" zu machen.

AndroidPIT ios vs android 0139
Die kreisförmige Grafik von Android erscheint mir auf den ersten Blick verständlicher. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Benachrichtigungen, die man unter Kontrolle hat

Die Art und Weise, wie wir unser Smartphone nutzen, hängt stark davon ab, wie wir Benachrichtigungen erhalten. Android hat seit langem bessere Benachrichtigungen als iOS mit mehr Freiheit, mehr Infos, die Möglichkeit die verschiedenen Sounds anzupassen, mehrere Benachrichtigungen derselben App zusammenzufassen und mit Oreo die sogenannten Benachrichtigungskanäle zu implementieren. Pie verbessert die Interaktion mit Eurem Smartphone weiter, indem es schnelle Antworten direkt vorschlägt, wenn Ihr Euch entscheidet, aus der Benachrichtigung selbst zu antworten, oder indem es eine Konversation am Leben erhält, bei der Ihr gerade aktiv wart, ohne jemals den Benachrichtigungsbereich zu verlassen. Schlau!

AndroidPIT ios vs android 0143
Die Benachrichtigungen werden bei iOS jetzt auch gruppiert. Endlich! / © AndroidPIT by Irina Efremova

Apple hat auch an der Anpassung von Benachrichtigungen gearbeitet, so dass mehr Freiheit bei der Wahl der zu ignorierenden Benachrichtigungen besteht. Darüber hinaus kann iOS 12 endlich ähnliche Benachrichtigungen gruppieren, und räumt damit auch den Lockscreen auf.

Neue Shortcuts für schnellere Bedienung

Updates in iOS 12 und Android 9 Pie haben einen letzten wichtigen Aspekt gemeinsam: Es gibt nun neue Shortcuts zu spezifischen Funktionen von Drittanwendungen. Bei Android 9 Pie werden sie Slices und bei iOS 12 Siri Shortcuts genannt.

Erstere erscheinen im App-Drawer und schlagen kontextabhängige Aktionen vor: Zum Beispiel können sie vorschlagen, dass Ihr Euch jedes Mal, wenn Ihr morgens im Zug sitzt, ein bestimmtes Album auf Spotify anhört, oder sie können Euch raten, eine Nachricht über WhatsApp an Eure Mutter zu senden, wenn Ihr das jeden Tag zu einer bestimmten Zeit oder an einem bestimmten Ort tut.

AndroidPIT ios vs android 0176
Unter den empfohlenen Anwendungen seht Ihr die "Slices". / © AndroidPIT by Irina Efremova

Die Tastenkombinationen von Siri werden ähnlich wie die Routinen des Google Assistant erstellt, so dass Ihr präzise Befehle für den Sprachassistenten programmieren könnt, die eine oder mehrere spezifische Aktionen ausführen. Im Gegensatz zum Google Assistant kann Siri dank der Unterstützung von Drittanbietern, die Slices und Assistant zumindest im Moment etwas zu ignorieren scheinen, viel detaillierter vorgehen. Bei den aktuellen Zahlen über die Verbreitung von Android 9 Pie kann man hier aber wohl keinem Entwickler Vorwürfe machen.

AndroidPIT ios vs android 0169
Dank der Siri-Shortcuts sollte der Apple-Assistent nützlicher werden. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Das beste System ist, dass Euch glücklich macht

Was die beiden Betriebssysteme für Smartphones wirklich unterscheidet, ist das Ökosystem, das sie um sie herum geschaffen haben. Wer einen Mac oder einen HomePod benutzt oder den Look der Apple Watch liebt, wird sich von seinem iPhone kaum trennen können. Ganz zu schweigen von den wichtigsten Funktionen von Apples System, iMessage und FaceTime.

Diejenigen, die im Netzwerk von Apples Ecosystem gefangen sind, werden sich kaum anpassen oder es schaffen, ihren gesamte Verwandten- und Bekanntenkreis auf alternative Dienste umzuziehen und Animoji, Memoji und Videoanrufe mit bis zu 32 Teilnehmern aufzugeben. Müssen wir über Apps sprechen, die im App Store heruntergeladen werden können? Die Qualitätskontrollen von Apple sind unübertroffen, praktisch jede App, die Ihr auf das iPhone herunterladen könnt, folgt den Richtlinien des Unternehmens, die nicht aus dem virtuellen Speicher von iOS ausgeschlossen werden dürfen.

AndroidPIT animoji android 0039
Kann ein iPhone-User noch ohne iMessage überleben? / © AndroidPIT by Irina Efremova

Google hingegen verwendet eine Strategie, die der von Apple entgegengesetzt ist. Wenn iOS ein exklusiver Club mit besonderen Regeln ist, scheint Android alles und jeden zu umfassen, so weit wie möglich. Es ist wahr, das perfekte Smartphone existiert nicht. Es gibt jedoch ein Android-Smartphone für jeden mit besonderen und einzigartigen Funktionen und in jeder Preisklasse.

Die Auswahl ist endlos, im Gegensatz zu der von Apple hergestellten Hardware, die nicht zu viel Freiheit lässt. Darüber hinaus ist es genau das, was die Android-Fans seit der Geburtsstunde eben zum Fan gemacht hat. An die Anpassungsmöglichkeiten und Vielfalt kommt iOS eben auch unter der neuesten Version nicht heran.

AndroidPIT android pie 0210
Ein Betriebssystem, das gleich Hunger auf leckeren Kuchen macht, ist doch wirklich unschlagbar, oder? / © AndroidPIT by Irina Efremova

Dennoch ist es offensichtlich, dass es in diesem Kampf keine Gewinner oder Verlierer gibt. Es kommen jedoch zwei Seiten derselben Medaille ans Licht, zwei verschiedene Arten, den gleichen Weg zu gehen, die je nachdem, wer die Frage gestellt bekommt, unterschiedliche Antworten haben, die aber am Ende das gleiche Ziel haben: Den Umgang mit dem Smartphone oder Tablet weiter vereinfachen.


Unsere Erfahrungen beruhen auf der aktuellsten Beta-Version von iOS 12. Sobald die finale Version zum Download bereitsteht, werden wir sie umgehend aufspielen und den Artikel bei Änderungen entsprechend aktualisieren.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • 👿 J. G. 👿 vor 1 Monat

    Egal, wie man eine Kuh melken will- man muss den Euter anfassen! iOS und Android treten unterschiedlich an die Kuh heran, mal von hinten, mal von der Seite. Der eine bevorzugt die Doppelzitzentechnik, der andere den Monogriff. Mal lenkt man die Kuh mit Heu ab , mal erfindet einer die Kuhschwanzfixierung und ein anderes Mal verlängert einer die Höhe des Melkschemels. Dann gibt es Maßnahmen gegen Fliegen und ebenso wird der Plastikeimer durch eine verzinkte Kanne ersetzt....
    Wir streiten darüber, welcher der uns melkenden Bauern die wärmeren und zarteren Hände hat und wie fortschrittlich die KI in der Melkmaschine ist und sogar unsere schicke Ohrmarke auslesen kann (weil wir ja nichts zu verbergen haben).
    Aber im Ergebnis werden wir nur gemolken, glauben, dass es eine Eutermassage ist und Muuuhen laut, wenn im Stall der schwarzbunten Holsteiner ein Hereford-Rind auftaucht...
    :-)

23 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Beide Systeme haben Ihre Stärken. Was mich zu Android gezogen hat ist die Offenheit und Gerätevielfalt


  • Immer das gleiche immer diese vergleiche das ist als ob ich jedes mal einen Apfel und Birne aufs erneute vergleichen würde!


  • Ich bleib Erst mal im Apple Universum. Ich mag dieses System von Ordnung die iOS bietet. Android ist zuviel unterteilt und Google Playstore auch Apps enthält die nicht kontrolliert werden wie bei iOS .


  • Ich finde beide Systeme, Android und iOS, sehr gut. Was mich beim iPhone aber am allermeisten stört: Man kann die Anzeige nicht kleiner skalieren. Es gibt nur einen Zoom-Modus für Sehbeeinträchtigte, aber keine Verkleinerung.
    Somit hat man im Endeffekt gar nichts von dem großen Plus Display.
    Stellt man die Schrift ganz klein sieht es in manchen Apps extrem bescheuert aus, weil die Schrift klein ist aber die ganzen Elemente der App riesig.


  • "es gibt Verbesserungen in den Schnelleinstellungen und beim Always-on-Display, das nun auch Wetter und Kalender-Ereignisse anzeigt. In der App-Übersicht kann nun auch Text markiert werden..."

    Diese Feature hat Samsung doch schon in seiner Experince 9.5 enthalten...hmm

    Wozu dann noch Android Pi?😲


  • Egal, wie man eine Kuh melken will- man muss den Euter anfassen! iOS und Android treten unterschiedlich an die Kuh heran, mal von hinten, mal von der Seite. Der eine bevorzugt die Doppelzitzentechnik, der andere den Monogriff. Mal lenkt man die Kuh mit Heu ab , mal erfindet einer die Kuhschwanzfixierung und ein anderes Mal verlängert einer die Höhe des Melkschemels. Dann gibt es Maßnahmen gegen Fliegen und ebenso wird der Plastikeimer durch eine verzinkte Kanne ersetzt....
    Wir streiten darüber, welcher der uns melkenden Bauern die wärmeren und zarteren Hände hat und wie fortschrittlich die KI in der Melkmaschine ist und sogar unsere schicke Ohrmarke auslesen kann (weil wir ja nichts zu verbergen haben).
    Aber im Ergebnis werden wir nur gemolken, glauben, dass es eine Eutermassage ist und Muuuhen laut, wenn im Stall der schwarzbunten Holsteiner ein Hereford-Rind auftaucht...
    :-)


  • Ich finde es etwas an den Haaren herbeigezogen zu sagen, Apple und Google würden sich annähern, weil sie beide versuchen das Nutzererlebnis zu verbessern/vereinfachen.
    Dass man sich dabei in eine ähnliche Richtung entwickelt, liegt m.E. in der Natur der Sache.

    Da fände ich es spannender die Unterschiede hervorzuheben, weil eben diese dafür ausschlaggebend sind, dass man sich für das eine oder andere System entscheidet.


  • Haha 😅 Android und IOS nähern sich....Apple versorgt gleich mal alle in Benutzung sich findende Geräte ab Veröffentlichung und Android z.b ein Galaxy erst nächstes Jahr oder andere Hersteller mal garnicht.IOS 12 geht zurück bis zum IPhone 5s.Android max wenn der Hersteller es zulässt für Geräte die höchstens 2 Jahre alt sind.Android ist vielseitig aber ich mag die Einfachheit von IOS.Android ist zu verwinkelt.Ausserdem ist mir Siri symphatischer.


    • Und wieder ein Kommentar wo mir der Hut hochgeht. Was hat das mit dem Annähern zu tun? Updates kommen doch nicht direkt von Google für die ganzen Geräte z.B. von Samsung, Huawei oder HTC, damit ist das an den Haaren herbeigezogen. Ja jeder hat seine Vorlieben und jeder soll mögen was er will, aber jede Beurteilung sollte immer Objektiv gemacht werden. Ich finde den Beitrag gut, was ich nicht bei jedem Beitrag hier sagen kann.


      • Ich hab ja gesagt das Samsung erst 2019 dann sein s9 Android 9 gibt im Gegensatz zu Apple da bekommen alle ab 5s gleich iOS 12.Was nützt Android 9 wenn ich mir ein neues Handy kaufe und das Update bekomme ich trotzdem nicht.3 Jahre Update Garantie bei Andeoid Go sind nur garantiert aber nicht sicher.Wie schnell kann Google das auch wieder umbauen auf 1 Jahr.Die 3 Jahre angeblich klingen eher wie per Handschlag besiegelt aber nur schriftlich zählt.


      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Wobei Samsung auch nicht Gerät und Software liefert und Apple schon. Wenn es schon ein fairer Vergleich sein soll, dann eher Pixel gegen iPhone.


      • Warum nur Pixel gegen IPhone?Einer der pures Android verwendet wird doch wohl in der Lage sein die neueste Version spätestens einen Monat nach Erscheinen als Download anzubieten und nicht erst ein halbes Jahr später. Der Hersteller eines Smartphones muss am purem Android doch nicht viel verändern,Egal Android ist für alle da also liegt es am Hersteller wie lange er seine Geräte versorgt.Wenn Android Go für Hardwareschwache Geräte ist warum bekommt das Galaxy S6 es nicht.Selbst das Galaxy s6 ist gut genug für 9.0


      • Weil Android Go ein Vanilla Android ist und die Funktionen von Samsungs Android-Adaption nicht liefert.


      • Resultat: Android ist zu kompliziert.


      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Oder vielleicht einfach ein anderer Ansatz als iOS? Apple stellt sein System niemand anderes zur Verfügung, da ist Android offener.


      • Genau das meinte ich, man sollte immer auf dem Teppich bleiben und Objektiv. Berechtigte Kritik ist gut, aber nicht wie der erste Kommentar von Karsten


    • Apple -> iPhone
      Google -> Pixel

      Auch wenn Google bei den Pixels noch nicht die Laufweite bei den Updates hat, hat man immerhin 3 Jahre Updates zugesichert. Und meines Erachtens reicht das auch gut aus. danach kommt auf die alten Geräte eh nix neues mehr. Selbst bei Apple werden dann neue Features mangels Support gestrichen. Was nutzt mir also ein iPhone 5s mit iOS12/13, wenn sich zur vorherigen Version eh nix geändert hat.

      Was die anderen Hersteller machen ist deren Fischsuppe.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern