Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 5 Kommentare

Android 9 Pie (Go Edition): Mehr Wumms für lahme Kröten

Google hat in einem Blogpost Android 9 Pie in der Go-Edition angekündigt. Diese Android-Version ist für schwächere Hardware optimiert und soll gegenüber der Oreo-Go-Edition einige sinnvolle Verbesserungen bringen.

Android Go ist ein abgespecktes Android für leistungsschwache Hardware. Nach dem Willen von Google kommt es zum Einsatz, wenn ein Smartphone beispielsweise nur 1 GByte RAM besitzt, über 4 oder 8 GByte internen Speicher verfügt oder auch sehr niedrig auflösende Displays einsetzt. Ihr seht es richtig: Android Go ist die Software für das allerniedrigste Preissegment. Laut Google liegen die typischen Verkaufspreise zwischen 30 und 70 Dollar.

android go phones google
So billig können Android-Go-Smartphones sein. / © Google

Welche Neuerungen bringt Android 9 Pie in der Go-Edition?

  • Google hat das System weiter auf Diät gesetzt und somit gibt es bis zu 500 MByte zusätzlichen Speicherplatz für Videos, Fotos und Apps.
  • Android 9 Pie (Go-Edition) soll schneller booten.
  • Verbesserte Sicherheitsfeatures wie Verified Boot.
  • Bessere Übersicht über den mobilen Datenverbrauch.

Außerdem enthält das Pie-Update für Android Go natürlich auch Optimierungen, die mit Android 9 Pie in die Plattform integriert wurden. Zusammen mit Android Go hat Google auch einige der mitgelieferten Apps überarbeitet. Google Go, Maps Go und Android Messages (für Android Go) haben nun kleinere Dateigrößen und erhalten neue Features.

Android Go muss schneller werden

Die Pie-Optimierungen für Android Go sind dringend nötig. Das hatte unter anderem unser Test des Nokia 1 gezeigt. Mit der schwachen Hardware kam das kleine Nokia nie auf eine im Alltag angenehme Performance. Pie enthält einige wichtige Verbesserungen. Die Frage ist nur: Reicht das aus?

Ich bin skeptisch: Der knappe Arbeitsspeicher war beim Nokia 1 erkennbar ein Flaschenhals. Und zaghafte Optimierungen reichen wohl nicht aus, um Android-Go-Hardware zu Rennpferden zu machen. Android Go bleibt wohl weiter die lahme Kröte.

Habt Ihr ein Android-Go-Smartphone ausprobiert? Was waren Eure Impressionen?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Wenn Android Go leistungsschwache Hardware mehr unterstützt Dann dürfte ja wohl mehr als zwei Jahre drin sein.wo liegt der Unterschied zwischen GO und ONE?


    • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Go ist auf schwache Hardware ausgelegt, One nicht... Android One ist einfach nur Stock-Android mit dem Versprechen, zwie Jahre Updates und drei Jahre Patches zu liefern.
      Android Go hingegen ist speziell auf sehr schwache Hardware ausgelegt.


  • Rom von 5,5 auf 5 GB .


  • Kann Apit anhand von HMD Nokia die beiden Versionen genau vergleichen?

    Wie viel weniger ROM + RAM Speicher benötigt die GO Version? Ist der Energieverbrauch besser, weil weniger Speicherbalast besteht?

    Danke und Grüße

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern