Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 1 mal geteilt 57 Kommentare

Android 5.0 Jelly Bean soll nun im dritten Quartal 2012 kommen

Android 5.0 Jelly bean

Ich lese diesen Artikel, weil mir auf der Arbeit langweilig ist.
Stimmst du zu?
50
50
22827 Teilnehmer

(Bild: LogiTel.de)

Android 4.0 ist gerade einmal ein gutes halbes Jahr alt und bisher nur auf 1,6% aller Android-Geräte installiert (laut Googles eigenen Analysen), dennoch ist schon jetzt die Rede von der nächsten Version namens Jelly Bean. Ersten Gerüchten zufolge wurde als Erscheinungstermin bereits dieses Frühjahr angepeilt, neue Quellen nennen nun das dritte Quartal 2012 als möglichen Zeitpunkt.

Es dauert wirklich lange, bis die Hersteller mit der Aktualisierung des Betriebssystems hinterher kommen. Es ist ja wirklich schön und gut, dass Android 4.0 bereits erhältlich ist, doch die wenigsten Besitzer eines Smartphones kommen auch tatsächlich in dessen Genuss. Dieser Fakt scheint Google allerdings nicht davon abzuhalten, direkt die nächste Version nachzulegen. Ob das für Androids Entwicklung besonders produktiv ist, wage ich zu bezweifeln, denn für App-Entwickler wachsen damit natürlich auch immer mehr die Herausforderungen. Wie seht Ihr die Sache? Ist diese rapide Entwicklung gesund für das Android-Ökosystem?

 

(Quelle: Android Developers)

 

Quelle: Digitimes

1 mal geteilt

57 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Jetzt kommt doch mal runter. Google hat gar nichts angekündigt, das ist ein Gerücht, mehr nicht. Eigentlich wäre das nicht mal einen Bericht wert gewesen...


  • Gingerbread ist das XP unter den Android Versionen.


  • Ich lese hier immer, die Hersteller sind schuld und wenn man rasche Updates haben will, soll man sich doch die Nexusreihe kaufen.

    Aha. Was ist noch mal die aktuelle Version für das Nexus S? 2.3.6., nix mit ICS. Und NEIN ein nur kurzzeitig und nur für sehr wenige verfügbares und fehlerhaftes und zurückgezogenes Update, dass man sich irgendwie aber trotzdem besorgen kann, zählt NICHT.

    Da ist Google höchstpersönlich genauso schlecht wie "die Hersteller".

    Google kündigt also 5.0 an, bevor sie Ihre eigenen Handys auf 4.0 wuppen.


  • das wichtigste: mein phone funktioniert so, wie es sollte, seit ich es gekauft habe.
    über jedes update freue ich mich, sehe es aber nicht als "muss" (außer es werden fehler ausgebessert).

    was ich mir vorstellen könnte, um auch etwas ordnung reinzubringen, wäre eine generelle Aufteilung der phones in "einsteiger", "mittelklasse" und "high-end".

    einsteiger mit android 2
    mittelklasse mit android 4
    und high-end mit android 5

    google soll für jede Version gewisse specs festlegen. somit seh ich sofort, wenn "android 5" auf der Verpackung steht, dass ich ein spitzenmodell vor augen hab.

    somit wäre auch der schlechte ruf von android durch diverse billig-produkte Geschichte. denn wenn mich das android2-gerät ankotzt, kauf ich mir in zukunft ein 4er- oder 5er-gerät


  • Ich sehe da auch keinen Grund warum jährlich neue Versionen nicht kommen sollten, die Hersteller sind es doch die nicht nachkommen, die Hersteller kapieren halt nicht das Sie besser Stock Android liefern sollten und Ihre Launcher exklusiv als APP anbieten und von mir aus auch andere Mehrwerte die es exklusiv gibt um sich abzusetzen von anderen Herstellern, so würde es den Herstellern leichter fallen Updates zu bringen was sich in der Androidwelt als extrem wichtig herausgestellt hat.


  • Vielleicht kann Google dadurch ja die Hersteller dazu bewegen, weniger bis gar nicht an der Oberfläche herum zu pfuschen. Wenn die Lead devices mit 5.0 unterwegs sind, während es einige nicht mal geschafft haben 4.0 auf ihre Telefone zu bringen, wirds irgendwann extrem peinlich.
    Btw. frag ich mich warum Hersteller wie Samsung, HTC usw. nicht einfach Launcher entwickeln. Das reicht zur Differenzierung zu anderen Herstellern schon aus. Dann sollen sie halt noch ihre Apps vorinstallieren und gut ist. So können die unabhängig von der Versionsnummer auch ihre eigenen Anpassungen anbieten und sind vermutlich wesentlich schneller im Ausrollen von Updates.


  •   12

    Um Gottes willen!! Vieles scheint hier gefährliches halbwissen zu sein ;p
    Upgrade!! = zb. 2.3.6 auf 4.0
    Update!! = zb 2.3. auf 2.3.3

    Danke


  • Mich nervt es nur noch. Und ich bin nur ein einfacher Anwender. Gott sei Dank kein Entwickler.


  • Nichtmal die Hälfte aller Geräte hat das 4.0 und nun soll schon bald das 5.0 kommen....Kopfschütteln!!

    Kein Wunder das immer mehr entwickler abspringen und zu iOS wechseln. Macht euch mal im inet kundig. Echt traurig das alles...


  • Es ist doch wichtig, dass Android weiter entwickelt wird. Es fehlen noch viele Funktionen die hoffentlich auch schnell kommen werden.
    Ich versteh es auch nicht, dass man rum heult, dass 2mal im Jahr eine neue Version erscheint. Das ist doch schon ein wenig schizophren. Einerseits wird gejammert, dass Google neue Versionen entwickelt, anderseits wenn diese nicht auf ihr Gerät portiert werden.

    Dass im Q3 eine neue Version erscheint ist jetzt auch nicht so überraschend. Ende Juni ist die I/O, es liegt nahe, dass dann auch eine neue Version erscheint. Und ob die jetzt 4.3 oder 5.0 heißt ist doch egal. Die Änderungen werden nicht so gravierend sein, wie bei 4.0, also wird es sich auch leichter portieren lassen. Die Treiber von 4.0 können mit Sicherheit weiter verwendet werden, also wird es dann auch schnell Custom ROMs geben.


  • Ich als Entwickler finde eine neue Version jetzt nicht gerade schlecht.
    Jedoch sollte Google mehr auf seine Kunden achten!
    Die meisten warten noch auf 4.0 und die quatschen provokativ von der nächsten Version!

    Ich mag Apple und die ganze Politik drum eigentlich garnicht. Sieht man sich jedoch ihre Updatepolitik an, merkt man, wieso bei denen vieles so gut klappt.


  • @Murat ich sehe das auch so. Würde mich wundern wenn das android 5.0 werden sollte. Viel wahrscheinlicher wäre doch ein 4.1 mit eher kleineren verbesserungen.

    Ich finde das gut das Google den herstellern druck macht. War doch bei eclair und froyo ähnlich, da haben die meisten entwickler erst updates angekündigt als die konkurrenz schon neuere versionen auf ihren geräten angeboten haben.
    Ich meine eine neuere Android version ist schon ein verkaufs Argument


  • schon Android 5.0 und die meisten Handys sitzen immer noch auf 2.3 -.-


  •   26

    Also ich verstehe auch nicht was die ganze leute hier rum zuheulen haben.
    Habt ihr überhaupt alles gelesen was Kemal gepostet hatt?

    1. Es ist nicht Offiziell selbst wenn 3Quartal, das könnte ende Sep. sein, das sind noch gut 6Monate bis dahin !!!

    2. Wo stand den das Google von ICS 4.0.3 auf 5.0 über springt ohne ein zwischen Update?

    1.1 Ich vermute eher das Jelly Bean erst 4quartal oder anfang 2013 erst auf den ersten smartphones erscheinen wird!
    2.1 erst vor kurzem 4. Feb genau zu sein kam doch Update erst raus 4.0.4 also verstehe ich nicht was ihr wollt!

    Ich finde es cool das Google sich immer noch so stark in sein Betriebsystem hängt und es ständigt aktuallisiert!


  • Von wegen: Nexus-Geräte und schnelle Updates: Nexus One bekommt kein ICS, und der Grossteil der Nexus S - Geräte läuft noch immer mit GB 2.36. Das OTA Update wurde nach kurzer Zeit wieder gestoppt. Seither gibt es nur Gerüchte, wann und ob es überhaupt mit den Updates weitergeht, Google selber hüllt sich in Schweigen und verärgert mit seiner Politik viele Nexus-User. Natürlich weiss ich, dass man manuel updaten kann, aber ich habe keine Lust, mir das Update im Internet zu holen, wer weiss, wie vertrauenwürdig die Quellen sind?
    Ich habe den Eindruck, ICS wurde zu früh auf den Markt geworfen, bevor das Produkt wirklich ausgereift war. Was bringt es, in immer schnellerem Rhythmus unfertige Versionen zu veröffentlichen?


  • @Tim Rois
    Ich bin ganz deiner Meinung.


  • Für die App Entwickler nur geringfügig eine Herausforderung.. sollten die Android Versionen es zulassen,dass Programme abwärst kompatibel sind, gib es hinsichtlich damit kein Problem.. aber sehen wir es mal so: App Hersteller sowie Handyhersteller wie Samsung Htc etc, werden dazu gebracht schneller zu arbeiten.. finde ich gut, wenn da Druck gemacht wird von Google. Natürlich sollte es nicht zu schnell gehen,aber seit mal ehrlich,wer von euch will für 1/2 Jahr denn mal keinen Fortschritt.. von mir aus kann es täglich Updates geben :-)


  • Ich denke eher, dass das nen größeres Update von Google ist (z.B. mit neuen Funktionen). An diesem Update müssen die Geräte Hersteller auch nichts mehr ändern. Man kann sich das etwa so vorstellen, wie bei Firefox. Jedes Update beinhaltet eine neue Version.

    4.0 -> Update (mit möglichen neuen Funktionen) -> 5.0

    So müssen auch die App-Entwickler keine Änderungen an den Apps vornehemen, da es im Grunde ja noch 4.0 ist.


  • @Frank: Das deine gekaufte App am Tablet nicht verfügbar ist, liegt vermutlich nicht an den Versionen. Ich denke, dass in dem Fall die App einfach nicht für Tablets (Bildschirmgrösse) freigegeben wurde.
    Ob dies die Absicht des Entwicklers ist, oder er dies schlicht versäumt hat, weiss ich nicht.

    Es gab beim Sprung von Gingerbread auf Honeycomb einige Probleme. Mittlerweile funktioniert ein Grossteil der Apps problemlos auf den Tablets.


  • Ein zunehmendes Problem ist, dass immer mehr App Development Studios das Interesse an Android verlieren. Die gleiche App fuer x Geraete und x Android Versionen und x Custom Roms anzubieten kostet einfach ein vielfaches als eine App fuer nur iOS oder nur Windows Phone zu entwickeln und zu pflegen. Grundsaetzlich wird daher zuerst iOS bedient und dann wird sich an die verschiedenen Versionen fuer Android gewagt. Oder man laesst es gleich bleiben. Mit Android Apps laesst sich leider eh weniger verdienen. Den Nachteil haben dann wir als Android Nutzer.

    Praktische Erfahrung. Von den Apps die ich fuer meinem 2.3.5 Android Phone gekauft (!!!) habe laufen viele nun nicht auf meinem 3.2 Android Tablet. Sie werden im Market schlicht einfach gar nicht angeboten. Das auf meinem Tablet 3.x statt 2.x läuft hat fuer mich daher mehr Nach- als Vorteile. Und je mehr Android Versionen gleichzeitig im Umlauf sind je groesser wird dieses Problem werden.

    Und ich gebe Google eine Mitschuld. Wenn Google das System vernuenftig fuer Updates designt haette liessen sich auch Patche zentral durch Google verteilen. Das war aber nie so vorgesehen, weil hier den Herstellern und Providern mehr zugetraut wurde als Sie leisten.

    Die Update Problematik und dadurch bedingte Versionsvielfalt wird immer mehr zu Androids Sargnagel. Von Sichherheits Luecken die irgendwann auch den unbedarften "ich bin zu frieden und brauche gar keine Updates" Usern die Augen öffnen könnten ganz zu schweigen. Wenn's hier mal richtig knallen sollte steht Android ganz böse an der Wand.

    Jetzt warte ich auf den blöden Standard Kommentar, sollen sich doch alle Nutzer ein Nexus kaufen ... Schwachsinn.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!