Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
16 mal geteilt 40 Kommentare

Android 4.4: So werden Videos vom Bildschirm aufgenommen (Screencast)

Android 4.4 KitKat bietet die Möglichkeit, Videoaufnahmen vom Bildschirm zu machen und das ganz ohne Root-Rechte. Ein paar Hürden müssen genommen werden damit es funktioniert, aber mit unserer Anleitung werden Screencast-Videos zum Kinderspiel.

Nexus 5 tela quality
© AndroidPIT

Vorbereitungen auf dem PC

Ladet zunächst die ADB-Tools auf Euren Windows-PC. Wir haben das komplette Paket hier zum Download bereit gestellt: ADB-Tools und -Treiber. Im gleichen Paket findet Ihr auch noch einen universellen ADB-Treiber für Windows - das ist aber nur wichtig, wenn der PC den Treiber nicht automatisch installiert hat.

Nach dem Download müsst Ihr die Datei einfach nur auf Eurem Rechner entpacken und den Ordner “adb-tools" öffnen. Haltet jetzt die Shift-Taste auf Eurer Tastatur gedrückt und klickt mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle im Explorer. Wählt “Eingabeaufforderung hier öffnen" aus.

windows eingabeaufforderung hier oeffnen kontextmenue
So ruft Ihr direkt die Eingabeaufforderung auf. / © AndroidPIT

Vorbereitungen auf dem Nexus 5

Weiter geht es mit dem Nexus 5, auf dem Smartphone muss USB-Debugging in den Entwickleroptionen aktiviert werden:

  • Öffnet die Android-Einstellungen.
  • Wechselt zu “Über das Telefon”.
  • Tippt sieben Mal auf “Build-Nummer”.
  • Geht wieder zurück und wählt “Entwickleroptionen” aus.
  • Aktiviert den Haken bei “USB-Debugging” und stellt auch sicher, dass die Entwickleroptionen auf “An” gesetzt sind.
android entwickleroptionen usb debugging
Entwickleroptionen und USB-Debugging aktivieren. / © AndroidPIT

Videos aufnehmen

Verbindet jetzt das Nexus 5 mit Eurem PC und bestätigt auf dem Smartphone, dass Ihr USB-Debugging zulassen wollt.
Wechselt zur Kommandozeile und gebt folgenden Befehl ein, um die Videoaufnahme zu starten:

adb shell screenrecord /sdcard/film.mp4

Hinweis: Anstelle von “film” könnt Ihr auch einen anderen Namen für Eure Aufnahme wählen. Sobald Ihr die Enter-Taste drückt, wird die Videoaufnahme gestartet. Um sie zu beenden, drückt in der Kommandozeile die Tastenkombination STRG + C.

Euren aufgenommenen Film findet Ihr direkt im Hauptverzeichnis des internen Speichers Eures Smartphones.

adb tools shell screenrecord
ADB-Befehl in der Kommandozeile. / © AndroidPIT

Optionen

Hängt folgende Befehle an, um Modifikationen an der Aufnahme vorzunehmen:

  • Mit –bit-rate <BITRATE> könnt Ihr die Bitrate einstellen.
  • Die Auflösung könnt Ihr mit –size <BREITE>x<HÖHE> ändern.
  • Mit –time-limit <SEKUNDEN> könnt Ihr außerdem noch eine kürzere Zeit als drei Minuten für die Aufnahme festlegen.

Beispiel: adb shell screenrecord –bit-rate 8000000 –size 720x1280 /sdcard/film.mp4

Hinweise

  • Videoaufnahmen können maximal drei Minuten lang sein. Danach bricht die Aufnahme automatisch ab.
  • Es kann nur Bild, aber kein Ton aufgenommen werden.
  • Wenn Ihr wollt, dass auch Eure Eingaben mit angezeigt wird, müsst Ihr in den Entwickleroptionen “Berührungen anzeigen” aktivieren.

Fertig! Es sind zwar ein paar Schritte notwendig, aber ohne Root-Rechte gibt es mit Android 4.4 KitKat nun eine rudimentäre Lösung für Videoaufnahmen vom Bildschirm.

Top-Kommentare der Community

  •   14
    netjunkie 09.11.2013

    Ja... absolutes Killerfeature... ich will mit meinem Smartphone eigentlich kaum was anderes machen als Videos von meinem Bildschirm aufnehmen.

40 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • hallo zusammen... ich hab das problem, dass mir error: device not found angezeigt wird...
    ich habe den universaltreiber genommen
    und wenn ich adb devices eingebe steht bei mir

    list of devices attached (sonst steht da nichts)..... Ich habe ein Sony Xperia Z2 mit Android 4.4.2
    Danke schonmal im vorraus für hilfe

    edit:
    mittlerweile hat er ein device gefunden ist aber offline...
    und wenn ich den befehl shell screenrecord eingebe sagt er mir error device offline

    edit2: ich habe scheinbar vorhin das device auf meinem smartphone nicht zugelassen,nachdem ich usb rausgezogen hatte und wieder erneut eingesteckt habe,kam das fenter erneut und habe es dann zugelassen. somit wurde dann auch endlich das device gefunden :D

    •   56

      Es scheint so, als ob Dein Xperia Z2 nicht vom Computer erkannt wird. Steht es im Geräte-Manager, wenn es mit dem PC verbunden ist und hast Du USB-Debugging aktiviert?

  • Hallo,
    kann mir bitte jemand weiterhelfen. Ich habe es genau nach der Anleitung gemacht, doch leider bekomme ich folgende Fehlermeldung: "error: device not found"
    Ich habe ein Nexus 5.

    •   56

      Hallo David,

      was passiert, wenn Du "adb devices" (ohne Anführungsstriche) eingibst. Wird Dir dort Dein Nexus 5 angezeigt? Ich vermute, dass ein Treiberproblem vorliegt. Hast Du die Universal-ADB-Treiber installiert?

      • Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich hatte vergessen die Treiber zu installieren *facepalm*
        Gibt es die Möglichkeit den Screencast mit Ton aufzunehmen oder muss dafür gerootet werden?

      •   56

        Ton geht bei der Methode leider nicht.

  • bei mir steht "Der Befehl adb ist entweder falsch geschrieben oder konnte nicht gefunden werden

  • Eine durchaus interessante Neuerung, welche über die android developer bridge, wie es der Name sagt, für Entwickler gedacht ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Funktion bald auch für Endbenutzer verfügbar wird. Blackberry macht mit BBM vor, was möglich ist. Auf Blackberry OS 10 kann man den den Bildschirminhalt live teilen. Ich konnte dies mangels zweitem Blackberry leider noch nie ausprobieren.

  • @Mapatace
    Z.b für YouTube Tutorials oder einem Freund etwas zeigen und man keine Lust hat viel zu schreiben und Screenshots zu machen

  • Hehe...grad mal ausprobiert! Funktioniert ... ich bin begeistert ;-))

  • Also bei den Schritten, kann ich mein Handy auch gleich rooten ... Z.B. ist das rooten mit dem Wugfresh-Toolkit so schnell und einfach, ich behaupte ich habe mein Handy so schnell gerootet wie ihr eine Videoaufnahme startet :P

  • Da finde ich es einfacher das Handy zu rooten dann braucht man nur noch ne App aus dem Play store und schon kann man auch unterwegs und unbegrenzt aufnahmen machen ;)

  • ich finde das ist eine unglaublich coole Erweiterung :)

  • Izzy
    • Blogger
    10.11.2013 Link zum Kommentar

    Und wer dafür nicht gleich das komplette SDK installieren möchte (klar kann man eine Fliege auch mit einer Atombombe zur Strecke bringen), findet einfachere Möglichkeiten beispielsweise...

    - Im Android-User 8/2013 ( http://www.android-user.de/Magazin/Archiv/2013/08/ADB-Fastboot-ohne-grosses-Android-SDK-installieren )
    - Bei StackExchange ( http://android.stackexchange.com/q/42474/16575 – gratis, Englisch )
    - Im, öhm, AndroidPITiden-Buch ( gratis, Deutsch, epub/pdf/online-HTML, Dankes-Spenden willkommen: http://ebooks.qumran.org/androidpitidenbuch )

    •   56

      Auch bei dieser Anleitung muss man nicht das gesamte SDK installieren. Einfach die im Artikel verlinkten ADB-Tools herunterladen und sofort loslegen. ;-)

  • Ein Let's Play von MC4 wäre nicht schlecht haha

  •   25

    Das es sonst auch mit root geht steht indirekt im Artikel. Und wie das mit root geht? Einfach mal Screencast in den Playstore eingeben..

    Scheint aber wirklich mehr eine Option für Entwickler zu sein, deshalb auch über ADB.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!