Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Android 11: Was uns erwartet und was wir uns noch wünschen

Android 11: Was uns erwartet und was wir uns noch wünschen

Wahrscheinlich läuft auf eurem Androiden noch nicht einmal Android 10 und dennoch sind die Arbeiten am Nachfolger bereits in vollem Gange. Android 11 wird vermutlich wieder im Spätsommer 2020 veröffentlicht werden und ab Frühling wird es die ersten Preview-Versionen geben. Wir geben euch einen Überblick zur einigen erwarteten Features und sagen euch, wann ihr etwa mit einer Beta rechnen könnt.

Inhalt:

Android 11: Wann erscheint es?

Android 10 wurde im September dieses Jahres veröffentlicht und im Moment ist die aktuelle Version auf den meisten Smartphones noch nicht mal verfügbar, abgesehen von einigen Flaggschiffen, die aktuell das Update bekommen und weiteren raren Modellen, die es bereits vom Start weg aufgespielt haben - etwa das Huawei Mate 30 Pro. Ein sicheres Erscheinungsdatum kennt wahrscheinlich noch nicht mal Google selbst.

Auf der Entwicklerkonferenz Google I/O im Mai werden voraussichtlich offiziell einige der Features von Android 11 vorgestellt werden. Danach wird Google anfangen eine erste öffentliche Beta-Version der nächsten Android-Version herauszugeben - sehr wahrscheinlich (nur) für die eigenen Smartphones der Pixel-Reihe. Nach einigen weiteren Beta-Versionen wird dann das finale Android 11 - wenn man sich die Erscheinungstermine der Vorgängerversionen anschaut - wahrscheinlich zwischen August und September offiziell veröffentlicht.

Also, die Beta von Android 11 wird voraussichtlich erstmal nur für die Google eigenen Smartphones verfügbar sein, also Pixel 2, Pixel 2 XL, Pixel 3, Pixel 3 XL, Pixel 3a, Pixel 3a XL, Pixel 4 und Pixel 4 XL.

AndroidPIT android 11 1
App-Speicher geschützt, Bluetooth aktiv im Flugmodus, endlich Multi-Screen-Screenshots / © AndroidPIT

Android 11: Geleakte Features

Natürlich wird erst die finale Version von Android 11 alle Funktionen enthüllen, aber einige Funktionen sind bereits durchgesickert.

Scoped Storage

Eigentlich sollte es bereits unter Android 10 scharf geschaltet werden, wurde dann aber im Verlauf der Beta-Tests aus der aktuellen Version gestrichen: Scoped Storage. Mit der neuen Funktion soll jede App ihren eigenen und vor anderen Apps geschützen Speicherbereich haben können (die Sandbox). Der Zugriff auf den allgemeinen Gerätespeicher wird zudem eingeschränkt. Bisher kann im Prinzip jede App auf den Speicher einer anderen App zugreifen und im schlechtesten Fall Daten abgreifen. Mit Scoped Storage sollte das also der Vergangenheit angehören und Android würde sich ein wenig in Richtung iPhone-Betriebssystem und dessen Restriktionen hin entwickeln.

Bluetooth im Flugmodus

Wie im XDA-Entwicklerforum zu lesen ist, soll sich im Quellcode von Android 11 (vermutlich eine sehr frühe nicht öffentliche Beta) ein Hinweis finden, dass beim Aktivieren des Flugmodus Bluetooth aktiv bleibt. Für viele ist das vielleicht nicht der Burner, aber wenn ich mir vorstelle, dass ich dann ohne Unterbrechung weiter Musik hören kann - über meine Bluetooth-Kopfhörer - sobald ich den Flugmodus einschalte, bin ich zumindest zufrieden. Auch hier würde sich Google übrigens ein wenig dem Betriebssystem des iPhone annähern.

Bisher funktionierten Flugmodus und Bluetooth zwar auch parallel, allerdings schaltete das Aktivieren des Flugmodus auch Bluetooth ausm, was dann manuell wieder aktiviert werden musste. Die Lösung hierfür ist also eher eine Usability-Sache.

Scrollable Screenshots

Mit einem Tweet macht der Google-Mitarbeiter Dave Burke auf eine weitere mögliche Funktion aufmerksam, eine (endlich) verbesserte Screenshot-Funktion: Scrollable Screenshots. Wenn ihr einen WhatsApp-Chat-Verlauf als Screenshot haben wollt und der geht aber über mehrere Seiten/Screens, dann müsst ihr jedes Mal einen neuen Screenshot machen oder auf alternative Apps zurückgreifen. Sollte der Google-Ingenieur Burke mit seinem Team, die neue Funktion ins finale Realease von Android 11 retten können, dann geht das in Zukunft mit Bordmitteln. Endlich und Danke!

Android 11: Was wir uns wünschen

Android Beam ist tot, es lebe Android Beam 2.0

Generell wünschen wir uns ein funktionierendes, sicheres und flinkes Android mit den wichtigsten Funktionen an Bord. Manches wird anscheinend in Zukunft restriktiver und manches komfortabler und einen praktischen Wunsch haben wir auch: Android Beam, komm zurück!

Mit Android Beam konntet ihr auf früheren Android-Versionen zwischen zwei Geräten mit NFC (Near Field Communication) und Bluetooth Daten schnell austauschen - Smartphone knutscht Smartphone, um es mal bildlich darzustellen.

Auch wenn Android Beam von Google beerdigt wurde, wäre doch eine neue Version angebracht. Wenn ich mir die Konkurrenz von Apple ansehe mit AirDrop, bin ich schon etwas neidisch, wie einfach dort ein Foto oder Kontakt mal eben schnell zwischen zwei iPhones (und via WLAN und Bluetooth) ausgetauscht wird.

Was wünscht ihr euch oder was erwartet ihr von Android 11? Schreibt es uns in die Kommentare!

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

31 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich wünschte mir der Dark Mode wäre auch wirklich dark, nämlich schwarz und nicht grau.
    Bin da vom Windows Phone wohl verwöhnt.


  • Im Moment benutze ich ein Samsung Note 8!
    Das wird nicht auf Android 10 upgedated.
    Noch bin ich aber mit dem Note 8 zufrieden.
    Wenn ich Android 11 haben möchte, bräuchte ich definitiv ein neues Gerät!
    Aber was braucht man?
    Mehr Prozessorleistung? - kaum!
    Mehr Speicher? - eher nicht!
    Bessere Kamera? - wozu?
    Also wird es mit Sicherheit kein "High-End-Gerät" und wie das mit Huawei/Honor und Harmony OS weiter geht, ist ja auch noch interessant!


  • Mein Galaxy S7edge ist jetzt 3 1/2 Jahre alt und ist bei mir mit Prepaid-SIM noch immer 24/7 eingeschaltet, auch wenn das S9+ mit Abo seit Mitte letzten Jahres mein ständiger Begleiter ist. Schon wieder ein neues Gerät zu kaufen steht überhaupt nicht zur Debatte.
    Mein nächstes Gerät wird 5G-tauglich sein müssen. Doch bis die Netze so weit ausgebaut sind, dürfte noch einige Zeit vergehen.
    Ob ich mich dann wieder für Samsung entscheide, steht noch nicht fest.


  • Also was ich mir wünsche, weniger Bullshit Werbung in den Top Smartphones, die ständigen Updates scheinen mir bei manchen Apps zu häufig, und siehe da nach dem Öffnen wird gleichmal nach meinen Reisezielen gefragt. Android wird zwar schneller und besser, aber ich wünsche mir weniger Werbung. Und mehr Privatsphäre


  • Android ist tot. Jedes Jahr eine neues Version 1.000 € Handys haben höchstens 2 + 1 Jahr Sicherheits Patsch. Heute scheint Sinn voller mannholt eine IPhone hat mehrere fw Update.


    • Erscheint mir nicht mehr logisch (habe ich auch mal so gesehen). Wer will sein Gerät heute noch 5 Jahre lang nutzen? Nach 2-3 Jahren, so lange erhalten Android Geräte auch neue Android Versionen und Sicherheitspatches, ist die Hardware veraltet. Wo ich zustimme: Ich kaufe mir kein top Gerät für 1000 € und tausche es nach 2 Jahren aus. Aber dann ist es eben ein Pixel 3 / 4 a XL, Oneplus, was auch immer. Da habe ich 3 Jahre Updates und zahle für das Gerät um die 500 €.


      • "Wer will sein Gerät heute noch 5 Jahre lang nutzen?"
        Ich!!!!
        und wenn doch nur 2 bis 3 Jahre: wer will es nach der Nutzung nicht vernünftig weitergeben, weiterverkaufen oder als Ersatz-Gerät aufheben können? theoretisch auch jetzt schon möglich aber ohne Sicherheitsupdates eben nicht "vernünftig".


    • iphone braucht kein Mensch. Ist doch völlig wurscht mit den Updates. Auf der anderen seite, nämlich iphones, verkauft mal Uralt Hw bis in alle Ewigkeit. Technik schreitet nunmal voran, auch in Sw.


  • Bevor ich mir das 11er wünsche, würde ich gerne mal das 10er ausprobieren. Aber es dauert. S10 Update kommt ja dann im Januar, hoffentlich.


    • @Ronny W, auf meinem S10+ läuft das Android 10 update per OTA, ohne Betateilnahme, seit dem 29.11.19 ganz Officiell.
      Für Android 11 wünsche ich mir zwar mehr Sicherheit aber nicht für den "Preis" eines Apple-Clones.


  • Was ich mir wünsche gibt es auch in Android 11 nicht. Z.B. eine Rechteverwaltung wie beim xPosed-Framework (xPrivacy), und natürlich die Möglichkeit Apps komplett zu deinstallieren und nicht nur zu deaktivieren.


  • was ich mir vom 11er wünsche: am neuen update ist nur noch die Telefon - Nachrichten - Camera App und der Playstore installiert und die updates kommen alle von Google selbst


  • Schon richtig, ich weiß nur wann ich dringend zum Klo muss. Aber wenn es möglich möglich wäre, eine Demoseite im web zu Erstellen, von Google z,B. Oder welcher Hersteller auch immer... auf der man das nackte Android findet, und dann simmulieren könnte wie welche app damit läuft, und überhaupt was man alles damit machen kann, so als hätte man ein händy vor sich, so zum rumprobieren, ohne schaden an zu richten, und auserdem noch seine wunschkonfiguration für sein traumgerät selber erstellen .... träum


    • Also ich weiss nicht, ob das deine Vorstellungen erfüllen würde, aber kennst du Android-Emulatoren (z.B. Bluestacks)? Da kannst du auch ziemlich frei rumprobieren und kannst kaum Schaden anrichten ;-) Und sonst irgendein Billighandy (~50€) kaufen und damit rumspielen, da ist's auch nicht schlimm, wenn was schiefgeht...


  • Ich wünsche mir, dass ich nicht (mehr) von Google ausspioniert werde.
    Dass ich die Google Play Dienste deinstallieren kann.
    Meine Mutter hat ein Galaxy S5, wo man noch die Dienste entfernen kann und alle Apps, die ich ihr installiert habe, laufen ohne Probleme.
    Also ist der Einwand der Notwendigkeit nichtig.
    Weiterhin wünsche ich mir, dass ich die Apps des jeweiligen Herstellers deinstallieren kann, ohne das Handy rooten zu müssen. Warum prangt das Logo des Browsers von Huawei riesengroß auf dem Display, wenn ich ihn noch nie benutzt habe?
    Ich wünsche mir, dass die Eigentümer der Smartphones auch die Entscheidungsmacht über ihre Handys haben.
    ... Leider alles ein Märchen.


    • Das ist als würdest du nen BMW kaufen und dich dann drüber beschweren, dass du keinen Audi Motor und kein Mercedes Inteurieur einbauen kannst.

      Tim


      • Nein, ein schlechter Vergleich.
        Du fährst bestimmt auch lieber ohne Wanzen, oder?
        Deshalb würde ich mir z.B. nie im Leben eine Alexa, Siri, Hello Google oder wie sie alle heißen ins Haus holen.
        Was aber nicht heißt, dass ich auch deshalb keine Musik höre oder Fernsehen gucke.
        Nur eben ohne Spione.


      • Nur muss dann für einen Androiden evtl. deutlich mehr gezahlt werden (siehe iOS). Mit irgendwas muss man ja Geld machen:-)


      • Nee, ich hab keinen Aluhut auf. Sorry!
        Wanzen... 🙄 Benutze bitte das Internet nicht, wenn du ne DDR-Paranoia fährst. Was denkst du was du da mit jedem Klick "überwacht" wirst?

        Und das ist exakt ein guter Vergleich.


    • Mir wäre ehrlich gesagt neu, dass man beim Galaxy S5 einfach so die Google-Dienste deinstallieren kann und noch alles normal laufen soll. Man konnte die Google-Dienste noch nie einfach so deinstallieren - die waren schon immer fest ins System integriert und werden von vielen Apps vorausgesetzt.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!