Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Android 11 Beta: Erste Preview gestartet

Android 11 Beta: Erste Preview gestartet

Googles neues mobiles Betriebssystem nimmt Formen an. Nachdem die Webseite zur Developer Preview bereits in der vergangen Woche kurzzeitig online war, ist die erste Android 11 Beta nun offiziell. Sie richtet sich an Entwickler, die ihre Produkte frühzeitig an die neue Android-Version anpassen können. 

Die erste Android 11 Developer Preview ist verfügbar. Google hat die Entwickler-Seite offiziell online genommen, nachdem wir in der vergangenen Woche bereits einen Blick auf die Seite werfen konnten. Die Beta richtet ausschließlich an Entwickler, die durch den Zugriff auf Googles neues Android-System ihre Apps anpassen können. Dabei ist die erste Android 11 Beta zunächst nur auf Google-Smartphones, dem Pixel 2, Pixel 3, 3a und Pixel 4 verfügbar. Entwickler, die kein Pixel-Smartphone besitzen, können zudem mit einem Emulator arbeiten. 

Um Android 11 auf dem Pixel-Smartphone zu installieren, muss das Gerät geflasht werden. Android 11 lässt sich aktuell nur manuell installieren, das Smartphone muss also vorher komplett gelöscht werden. Wenn Ihr einen Blick auf Android 11 werfen wollt und ein entsprechendes Gerät mit Developer-Zugriff besitzt, könnt Ihr Android 11 hier downloaden.

Doch auch Android-Fans, die bei Google nicht als Developer registriert sind, müssen sich wohl nicht mehr all zu lange gedulden. Google schreibt auf seiner Beta-Preview-Seite, dass die offizielle Android-Beta “in den nächsten Wochen” geöffnet werden soll. 

Android 11: Diese Features erwarten uns

All zu viel ist über die neuen Funktionen in Android 11 bisher nicht bekannt. Ganz sicher wird Google das neue Betriebssystem für faltbare Smartphones anpassen. Besonders können wir uns wohl auf scrollbare Screenshots freuen, um beispielsweise Chatverläufe oder Webseiten auf einem Screenshot festzuhalten, statt mehrere Bildschirmfotos machen zu müssen. Zudem soll es unter Android 11 möglich sein, Bluetooth bei aktiviertem Flugmodus nicht zu unterbrechen. Unter iOS ist das bereits seit längerem möglich. So wird künftig die Verbindung zu Bluetooth-Geräten wie etwa Kopfhörern nicht mehr unterbrochen, wenn der Air-Plane-Modus eingeschaltet wird. Welche Features uns noch erwarten, erfahrt Ihr in unserer großen Android-11-Übersicht

Quelle: Google

Empfohlene Artikel

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Scrollbare Screenshots? Toll, Huawei lacht sich ins Fäustchen... Mein Huawei P20 lite kann dieses Feature - Scrollshot genannt - bereits seit Anfang an ab Werk! Und selbst mein Huawei P9 konnte das damals schon ab Werk... Super fortschrittlich von Euch, Google! Hut ab! :D


  • Okay, zugegeben, das Bluetooth nicht deaktiviert werden soll, wenn der Flugmodus aktiviert wird, das ist schon gut und könnte als Featurer schon lange vorhanden sein ..... sonst habe ich keine großen Erwartungen was echte Verbesserungen betrifft. Vlelleicht kann man dann endlich Android-Auto deaktivieren, wenn man es nicht nutzen will.


  • Diese rasante Entwicklung ist ja schön und gut. Ich kenne noch viele die mit Android 8 unterwegs sind und wahrscheinlich nicht 9 oder 10 bekommen werden. Die Masse kauft sich nicht alle 2 Jahre ein neues Smartphone. Man sollte die Hersteller dazu verpflichten Updates für mindestens 4 Jahre ausrollen zu müssen. Damit kann man als Konsument denke ich leben.


    • Und was hat das jetzt mit der Weiterentwicklung Androids zu tun? Wer Updates will, weiß welchen Hersteller er kaufen muss, ansonsten scheint es dem Kunden wohl egal zu sein.


    • Android 8 ist ja auch eine Weiterentwicklung von Android 7 usw... Soll die Entwicklung jetzt stehen bleiben bis alle Nutzer auf Android 10 sind?


  • Google und Anpassungen an faltbare Smartphones? Ähnlich wie die Anpassungen an Tablets und Chromebooks? ^^ Allein dadurch, dass es jetzt schon verschiedenste Konzepte für faltbare Smartphones gibt, glaube ich nicht, dass Google da was nennenswertes hinbekommst. Außerdem bleibt es immer noch Google.


  • Huawei hat doch schon seit langer Zeit den Scroll-shot.


    • Das ist bei Android oft so, dass Hersteller-Features erst nachträglich von Google zum Android-Kern-Feature herunterprogrammiert werden. Samsung hatte schon 2014 Split-Screen, Sony und HTC schon viel früher einen mehrteiligen Lautstärkeregler, Samsung editierbare Schnelleinstellungen, Sony einen Stromspar-Modus, etc. etc. Googles Aufgabe ist es bei Android, Insel-Lösungen zu vereinheitlichen. Der Code selbst wird in bester Open-Source-Manier meistens direkt von den Mitgliedern geschrieben und von Google dann nur noch bestätigt.


    • Und deswegen dürfen das jetzt andere Hersteller nicht implementieren?


  • Ganz toll - und mein Huawei P20 lite rennt hier leider immer noch mit Android 9.1.0 rum... :(


  • Danke erstmal für diesen Bericht...

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!